JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

LiPo-Akkupacks

Höchste Energiedichte für Modelle

Preisgünstige LiPo-Akkupacks von Conrad Energy.

Lithium-Polymer-Akkus (LiPo) finden immer häufiger Anwendung im Modellbau. Die Gründe: das hervorragende Leistungsgewicht und die stetig besser werdende Belastbarkeit. Für elektrisch betriebene Rennboot-, Auto- und Flugmodelle sind LiPo-Akkus inzwischen Standard und wegen immer höherer Produktionsstückzahlen und Verbesserungen im Herstellungsverfahren sind die anfangs recht hohen Preise inzwischen auch deutlich gesunken. Seit 2004 werden elektrische Antriebssysteme mit LiPo-Akkus auch bei den Weltmeisterschaften der Wettbewerbsklasse F3A erfolgreich eingesetzt. Conrad Electronic bietet unter der Marke Conrad Energy mit der Serie „Eco-Line“ ein umfangreiches Programm an LiPo-Akkupacks für den Modellbau, das sich durch ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet.

Hirschau, im Oktober 2015 – Die Eco-Line von Conrad eignet sich für das gesamte Spektrum des Modellbaus - egal ob Schiff-, Flug- oder Automodelle - da sie in unterschiedlichen Bauformen, Kapazitäten, Belastbarkeiten sowie mit vielen Steckervarianten erhältlich sind:
http://www.conrad.de/ce/de/Search.html?search=Modellbau+conrad+energy+stick&filterKategorie=Modellbau-Akkupack+(LiPo)
Die Conrad-Energy Eco-Line LiPo Akkus überzeugen durch Ihre Zuverlässigkeit und Standfestigkeit und eignen sich für den Gebrauch in Microhelis, Motorseglern, Kustflugmodellen, Modellautos oder Schiffsmodellen. Alle Akkupacks sind fertig konfektioniert mit einem vormontierten Steckersystem, verfügen über ein XH Balancer Anschluss und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile von LiPo-Akkus: höhere Energiedichte, geringe Selbstentladung und Überspannungsschutz
Der Aufbau von LiPo-Akkus unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen aufladbaren Batterietypen wie NiCd oder NiMH. Da der Elektrolyt in einem gelartigen Polymer (Kunststoff) gebunden ist, benötigt der Akkumulator nicht zwingend ein festes Gehäuse, um die technischen Strukturen (Abstände Elektroden, Elektrolytverteilung) sicherzustellen. Der LiPo-Akkumulator kann daher nicht nur in vielen Formen produziert, sondern auch in Verbundfolien statt in festen Gehäusen eingebaut werden. Das führt zu Gewichtseinsparung und damit zur höheren Energiedichte des Gesamtsystems. Überhaupt schneidet der LiPo-Akkumulator im Vergleich mit anderen Akku-Typen außerordentlich gut ab: Typischerweise liegt die Energiedichte eines LiPo-Akkus bei 140–180 Wattstunden pro kg Masse (140–180 Wh/kg), während z. B. die eines Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) nur 80 Wh/kg beträgt. Ein weiterer wichtiger Vorteil: Im Vergleich zu NiCd- oder NiMH-Akkus weisen LiPo-Akkus nur eine geringe Selbstentladung auf – so lassen sie sich auch über mehrere Monate ohne nennenswerten Ladungsverlust lagern.
Die Belastbarkeit bei Lade- und Entladevorgang von LiPo-Akkus wird mit der C-Rate angegeben. „C“ steht hier für das Verhältnis von Ladestrom in Ampere geteilt durch die Zellkapazität in Amperestunden. Beim Entladen können LiPo-Akkus je nach Typ mit 10 bis 40 C (kurzzeitig oftmals mehr) belastet werden.
Der vermeintliche Nachteil der hohen Empfindlichkeit von Lithium-Akkus bei Überladung oder Tiefentladung spielt heute keine Rolle mehr, wenn spezielle Lithium-Akku-Ladegeräte verwendet werden, die im I/U-Verfahren laden und die und die Zellen balancen. Vor Tiefentladung schützen geeignete Motorregler. Moderne LiPo-Akkupacks enthalten außerdem eine für die jeweiligen Akkuzellen entwickelte Schutzschaltung gegen Unterspannung und Überstrom.

 

1344146_LB_00_FB_072.jpg

Über Conrad Electronic:
Seit 1923 steht das Oberpfälzer Familienunternehmen für Technik und Elektronik.
Mit rund 700.000 Artikeln, 16 Millionen End- und Geschäftskunden sowie jährlich über 14 Millionen Besuchern in den Filialen ist Conrad Electronic einer der führenden Omnichannel-Anbieter.
Das ständig wachsende Sortiment umfasst von kleinsten Elektronikbauteilen, über Messtechnik bis hin zu modernster Unterhaltungselektronik sowie Computer- und Kommunikationstechnik eine faszinierende und umfassende Auswahl an Produkten führender Hersteller und kompetenter Eigenmarken.
Alle Produkte und Services werden im Internet, in den Filialen und über Printwerbemittel angeboten. Mit durchschnittlich 6 Millionen Visits im Monat gehört conrad.de seit Jahren zu den Top Ten der meistbesuchten Internet-Shops in Deutschland und wurde für seinen Online-Auftritt bereits mehrfach ausgezeichnet.

Für Business-Kunden ist das Unternehmen mit einem eigenen Online-Shop unter conrad.biz, 24-Stunden-Standard-Lieferung, Businesskatalogen sowie eProcurement-Lösungen und einem eigenen Außendienst ein starker und innovativer Partner, auf dessen Qualität und Service führende Unternehmen aus allen Branchen vertrauen.
Mit bester Beratung und individuellen Serviceleistungen werden die Kunden von über 1.000 kompetenten Fachverkäufern in den deutschlandweit 25 Filialen bedient.

Als international agierende Unternehmensgruppe ist Conrad Electronic mit 17 Landesgesellschaften in Europa vertreten.

Pressekontakt:

dellian consulting GmbH
communication + training
Margit Dellian

Tel.: +49 (0)7131 77 28 50
Fax: +49 (0)7131 980 28 48
E-Mail: info@dellian-consulting.de
Internet: www.dellian-consulting.de

Informationen:

Conrad Electronic SE
Christina Bauroth

Tel.: +49 (0)9622 30 46 27
Fax: +49 (0)9622 30 43 23
E-Mail: public.relations@conrad.de
Internet: presse.conrad.de