Conrad auf der Laser World of Photonics

Support für die Photonic-Entwickler der Zukunft

Live und ohne Pause: Kreative Köpfe tüfteln am 25. und 26. Juni beim „Make Light Makeathon“ in München an Prototypen in den Bereichen Photonic und Elektronik.

 

Kreativ-Marathon inmitten der Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik: Aufgabe und Ziel der Teams, die am „Make Light Makeathon“ im Rahmen der Laser World of Photonics teilnehmen, ist es, innerhalb von nur 30 Stunden einen Prototypen von der Idee bis zum fertigen Produkt zu entwickeln. Eine Herausforderung, die sich auch Conrad Electronic nicht entgehen lässt: Gemäß dem Eventmotto „Make, create & have fun“ steht das Conrad Maker Team den Makeathon-Teilnehmenden rund um die Uhr zur Seite.

Auf in Runde zwei: Am 25. und 26. Juni treffen sich rund 80 Entwickler-Talente beim „Make Light Makeathon”.

Fotonachweis: © MESSE MÜNCHEN GMBH

 

Hirschau/München, im Juni 2019. Insgesamt werden rund 80 Studierende und Jungingenieure aus ganz Europa in München erwartet. – Für Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0 eine ideale Gelegenheit, um die Photonik-Talente von morgen und die digitalen Macher der Zukunft kennenzulernen. „Kreative Köpfe dabei zu unterstützen, innovative Projekte auf den Weg zu bringen, ist seit unserer Unternehmensgründung das Anliegen von Conrad Electronic. Dementsprechend bieten wir Studierenden, professionelle Makern, Start-Ups und jungen Entwickler nicht nur ein breites Produktsortiment und innovative Services, sondern supporten im Rahmen unserer ‚Start next level‘-Initiative auch mit Aktionen und Events im Education- und Maker-Bereich“, erklärt Jeanett Tschiersky, Director Strategic Marketing Maker & Education das Engagement des Omnichannel-Anbieters anlässlich des Makeathons auf der Laser World of Photonics.

3D-Drucker für die Prototypen

Der „Make Light Makeathon“, der neben Conrad Electronic (Halle B2, Stand 419) unter anderem auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, findet nach einer erfolgreichen Premiere im Jahr 2017 bereits zum zweiten Mal statt. Conrad unterstützt den Talentwettbewerb mit einem Expertenteam, das den Nachwuchsentwicklern 30 Stunden am Stück mit Know-how und Motivation zur Seite steht. Mit im Gepäck sind außerdem zwölf Renkforce 3D-Drucker sowie der Conrad Maker Shop, in dem sich die Teilnehmer mit diversen Materialien für den Bau ihrer Prototypen eindecken können. Vier komplett mit Werkzeug und Messgeräten ausgestattete Werkstattarbeitsplätze sorgen außerdem für optimale Arbeitsbedingungen.

Start next level - Das Conrad Maker Team hat auch beim Make Light Makeathon in München die Protoypen-Entwicklung im Blick.

Fotonachweis: © Conrad Electronic / Sven Henig

 

Inspiration und gezielte Anleitung bieten, Dienstleistungen mit echtem Mehrwert offerieren und eine effiziente Plattform für die Projektumsetzung sein – diese Ziele verfolgt Conrad sowohl im Maker- als auch im Education-Bereich. „Basierend auf unserer B2B first-Strategie sind wir davon überzeugt, dass die Nachwuchstüftler von heute die professionellen Entwickler von morgen sind. Denn genau wie wir sind auch sie stets auf der Suche nach neuen Projekten und technischen Herausforderungen, die gelöst werden wollen“, so Jeanett Tschiersky, die sich gemeinsam mit ihrem Team bereits jetzt riesig darauf freut, den Talenten beim „Make Light Makeathon“ bei der Entwicklung ihrer Prototypen über die Schulter zu schauen.


Nähere Infos zum Conrad Engagement im Maker-Bereich im Internet unter conrad.de/maker und mehr zum „Make Light Makeathon” gibt es hier.

 

Bilder zum Download:

https://asset.conrad.com/media10/is/160267/19d4690e133380f076daee5ebc9306f73/c3/-/a345966f1fa4e40638bece52b8951d53e

https://asset.conrad.com/media10/is/160267/19d4690e133380f076daee5ebc9306f73/c3/-/a965b4d00f5784417a73fd14e54bbbb1e

Sind Sie Privat- oder Geschäftskunde?
Nutzen Sie alle Vorteile und Services und genießen Sie das beste Einkaufserlebnis.
Privatkunde
Geschäftskunde