Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

+++  Aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus wurde die didacta 2020 verschoben. Der Conrad DigitalPakt-Service, den das Conrad Education Team auf der Messe unter anderem präsentieren wollte, steht Bildungseinrichtungen dennoch vollumfänglich zur Verfügung. Nähere Informationen gibt es unter conrad.de/digitalpakt. +++

 

24. bis 28. März: Conrad Electronic auf der didacta in Stuttgart

Das digitale Klassenzimmer lebt: Live-Unterricht und DigitalPakt-Support

Das Conrad Education Team bietet Lehrer/innen und Schulklassen auf der didacta 2020 Inspiration und konkretes Wissen rund ums Thema Schul-Digitalisierung.

  • Von Informatik bis Sachkunde: Digitaler Unterricht am Conrad Stand – jetzt anmelden.

  • DigitalPakt konkret: Neuer Service für die Erstellung von Medienentwicklungsplänen.

  • Beratung für die Schulpraxis: Der direkte Weg zum digitalen Klassenzimmer.

Ein Besuch am Conrad Stand,  jede Menge Ideen – Mit Conrad Education wird innovativer MINT-Unterricht auf der didacta mit Händen greifbar (Anmeldung für Schulklassen hier). Fotonachweis: © Conrad Electronic

 

Hirschau, im Februar 2020. Wie schaffe ich es, meinen Schülerinnen und Schülern Coding- und Computing-Wissen praxisnah und anwendungsorientiert zu vermitteln? Was hat das berühmte Internet of Things mit meinem Lehrplan zu tun? Und wie komme ich zu einem Medienentwicklungsplan, der alle relevanten Aspekte berücksichtigt, um Gelder aus dem DigitalPakt beantragen zu können? Mit Fragen wie diesen kennt sich das Conrad Education Team bestens aus: Vom 24. bis 28. März 2020 stehen die Experten am Conrad Stand (Halle 9/Stand B82) Lehrer/innen, Schulleiter/innen, Ausbilder/innen sowie Vertreter/innen von Medienzentren auf Europas größter Bildungsmesse nicht nur Rede und Antwort, sondern bieten auch praxisnahes Learning by doing.

DigitalPakt: Template-Tool und Beratung für Schulen

Beispiel DigitalPakt: Mit ihm haben Bund und Länder rund 5,5 Milliarden zur Verfügung gestellt, um digitale Bildung in deutschen Schulen aktiv voranzutreiben. Doch viele Bildungseinrichtungen stehen jetzt vor einer echten Herausforderung: Um Mittel aus dem DigitalPakt beantragen zu können, müssen Schulen zunächst den Status Quo und auf Basis dessen ein technisch-pädagogisches Medienkonzept entwickeln. Genau hier setzt der neue DigitalPakt-Service an, den Conrad Electronic gemeinsam mit dem Partner visionYOU realisiert: Unterstützung gibt es als Einstieg und Orientierungshilfe in Form von Templates für die Erstellung von Medienentwicklungsplänen oder ausführlicher und passgenauer im Rahmen differenziert buchbarer Beratungspakete. Nähere Infos zum neuen Service von Conrad gibt es vor Ort auf der didacta oder bereits vorab hier: conrad.de/digitalpakt

Ist-Analyse leicht gemacht: Die Conrad DigitalPakt-Templates, die Schulen Orientierung im DigitalPakt-Dschungel ermöglichen, gibt es sowohl für die Primar- als auch die Sekundarstufe. Fotonachweis: © Conrad Electronic

 

Live-Unterricht und Support für Schulprojekte

„Ob DigitalPakt oder innovative MINT-Lerntools: Conrad Education bietet Bildungseinrichtungen als kompetenter Education Partner technisches Equipment und digitales Know-how in Kombination mit didaktischen Anwendungsmöglichkeiten“, erklärt Jonas Jubelius, Director Conrad Technology Center (CTC), das Konzept von „Start next level!”. Folgerichtig geht es auch bei der Conrad Lehrerfortbildung darum, Lehrenden konkrete digitale Lernmittel wortwörtlich „in die Hand” zu geben. Die Conrad Workshops, die als Live-Unterricht auf der didacta angeboten werden und für die sich Lehrkräfte mit ihren Schüler/innen bereits jetzt anmelden können (max. 8 Teilnehmende pro Kurs), haben folgende Inhalte: Für die Primarstufe steht Coding- und Sachkunde-Wissen auf dem Programm, das je nach Altersstufe mit Hilfe von LEGO Education WeDo, den fischertechnik Calliope-Bausätzen oder über mTiny von Makeblock transportiert wird. 

Der Live-Unterricht für die Sekundarstufe hat die Themen Robotik und Informatik, Wearable Computing und Internet of Things (IoT) im Fokus, die mithilfe von LEGO Education Spike Prime, Makeblock HaloCode und dem Makerfactory M5Stack IoT-Starter Kit veranschaulicht werden. Eines der Projekte wird beispielsweise eine s.g. „Smart Plant“ sein, also ein Aufbau, mit dem man über Sensoren die Umgebungstemperatur sowie Boden- und Luftfeuchte anzeigen lassen und damit den Zustand einer Pflanze mithilfe des M5Stack überwachen kann. An allen vier Nachmittagen haben AGs oder Jugend forscht-Projektgruppen außerdem die Möglichkeit, vom Know-how der Conrad Experten zu profitieren und gemeinsam mit ihnen an aktuellen Projekten zu arbeiten. Nähere Infos: conrad.de/didacta

Fotonachweis links: IoT für die Schulpraxis: Im Live-Unterricht mit Conrad auf der didacta gibt’s Einblicke ins Projekt „Smart Plant“. Fotonachweis: © Conrad Electronic

 

Die Möglichkeiten der Conrad Sourcing Platform nutzen

Getreu dem Messe-Motto „Bildung begegnen“ ist bei Conrad auch außerhalb der Workshops Ausprobieren angesagt: Neben den bereits genannten Lerntools hat das Education Team die Lernfabrik 4.0 von fischertechnik, das MatataLab Programmierset, den Experimentier-Koffer Joy-it oder das Spektrophotometer von Vernier im Gepäck. Wer sich konkret für Lerntools oder technisches Equipment fürs digitale Klassenzimmer interessiert, dem stehen am Conrad Stand neben pädagogischen Fachkräften auch B2B Berater zur Verfügung, die vor Ort Angebote für Bildungseinrichtungen, Ausbildungsbetriebe und Medienzentren schreiben können. Und natürlich stehen die Experten auch beim Thema Bildungsrabatte Rede und Antwort, die Bildungseinrichtungen beim Einkauf auf der Conrad Sourcing Plattform zur Verfügung stehen, um ihre finanziellen Ressourcen möglichst effektiv in digitale Infrastrukturen und innovatives Lehren und Lernen zu investieren.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen