Eichrechtskonforme Messgeräte

Neu auf der Conrad Sourcing Platform: Die Messgeräte 7KM PAC2200 aus dem Sentron-Portfolio von Siemens.

  • Einfache und sichere Drittmengenabgrenzung mit und ohne Eigenstromversorgung 
  • Messgeräteangebot für ortsfeste Anlagen, Schaltschränke oder Sicherungskästen
  • Einfache, sichere und kosteneffiziente Drittmengenabgrenzung

Mit den Messgeräten 7KM PAC2200 CLP lassen sich Strommengen zur Drittmengenabgrenzung mess- und eichrechtskonform gemäß PTB-A50.7 erfassen. © Siemens

 

Hirschau, im November 2020. Technik im Fokus - im letzten Quartal diesen Jahres widmet sich Conrad Electronic mit gezielten Angeboten und einer umfassenden Sortimentsübersicht dem Herzstück der Elektrotechnik, der Prüf- und Messtechnik. Unter den insgesamt 75.000 Techniklösungen, stehen Geschäftskunden unter anderem auch mess- und eichrechtskonforme Messsysteme zur Verfügung, die eine normkonforme Drittmengenabgrenzung ermöglichen. Um diese Messung mit all seinen gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, können Geschäftskunden ab sofort über die Conrad Sourcing Platform auf die Messgeräte 7KM PAC2200 aus dem Sentron-Portfolio von Siemens zugreifen. Der B2B-Distributor adressiert damit in erster Linie Verantwortliche der Bereiche Wartung und Instandhaltung (MRO) sowie Facility Management, die die Energiemengen im Unternehmen im Blick behalten möchten und diese von Drittmengen genau abgrenzen müssen. 

„Unternehmen, die einer anderen natürlichen oder juristischen Person elektrische Energie zum Letztverbrauch zur Verfügung stellen, bieten wir mit den Siemens-Messgeräten eine innovative Lösungsmöglichkeit, um den Umfang der Drittbelieferung genau und eichrechtskonform zu erfassen. Darunter fallen zum Beispiel der Stromverbrauch in vermieteten Räumlichkeiten, eine bewirtschaftete Kantine oder Drittverbraucher wie geleaste Geräte, beispielsweise Getränkeautomaten oder gemietete IT-Infrastruktur, “ sagt Susanne Storch, Senior Expert Product Management von Conrad Electronic. 

Für Unternehmen ohne Eigenstromversorgung ist die Erfassung und Abgrenzung der elektrischen Wirkarbeit (kWh) mit einem MID-zertifizierten Messgerät, beispielsweise dem Sentron 7KM PAC2200 MID, ausreichend. Sowohl bei MID- als auch CLP zertifizierten - Messgeräten können die aufgelaufenen Eigen- und Drittmengenanteile jährlich bilanziert und gemeldet werden. 

Anders gestaltet sich die Situation bei Unternehmen, die auch selbst erzeugten Strom verbrauchen. In diesem Fall muss durch eine viertelstundengenaue Messung die Zeitgleichheit zwischen selbst erzeugter und verbrauchter Energie durch die Erfassung der Wirkarbeit (kWh) in Intervallen von 15 Minuten und zeitsynchron zur vorgeschriebenen Zeit gewährleistet werden. Diese und alle weiteren geforderten Kriterien erfüllt das Messgerät Sentron PAC2200 CLP (certified load profile), welches somit optimal bei der Abgrenzung Ihrer Drittmengen unterstützt.

Beide Modelle ermöglichen dabei die lückenlose Messung von Schein-, Wirk- und Blindleistung bei Spannungen von bis zu 400 V zwischen den Außenleitern (L-L) und 230 V (L-N). Sie sind dabei mess- und eichrechtskonform gemäß PTB-A50.7 und für Dauerströme von 10 beziehungsweise 65 A ausgelegt. Alle Messwerte können auch in einem zertifizierten 15-Minuten-Lastgangspeicher mit einer Speichertiefe für alle abrechnungsrelevanten Daten über zwei Jahre abgelegt werden. 

Die Messgeräte enthalten eine Funktion zur automatischen Erfassung der Netzfrequenz ohne Fixierung auf 50 bzw. 60 Hz. Für sämtliche Messungen nutzen die Geräte das Echteffektivwert-Verfahren (TRMS). 

Ein LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung ermöglicht das Ablesen von Messwerten auch bei schwachem Umgebungslicht. Die Geräte verfügen über eine LAN-Schnittstelle mit Modbus-TCP-Protokoll und sind nach MID zugelassen. Frontseitig erfüllen die Messgeräte die Norm IP40. Rückseitig erreichen sie IP20. Für den eingebauten Zustand gilt die Schutzklasse II. 

Die 6TE breiten Messgeräte sind für den Einbau in ortsfeste Anlagen, Schaltschränke oder Sicherungskästen innerhalb geschlossener, trockener Räume geeignet und für die Hutschienenmontage konzipiert. Ausgelegt sind die Messgeräte für den Betrieb bei Temperaturen von -25 bis 55°C. Sie haben die Abmessungen 71 mm x 108 mm x 97 mm (L x B x H). 

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen