JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

USB-Trackball Optisch R15 Silber

Rated 3,6 out of 5 by 14 reviewers.
  • 2016-12-10 T06:25:50.886-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_14, tr_14
  • loc_en_US, sid_914664, prod, sort_default
Bestell-Nr.: 914664 - 62
Teile-Nr.: LYNX-R15 |  EAN: 4016138605921
32,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Lynx-R15 Optischer Trackball

Technische Daten

Kategorie
USB‑Trackball
Übertragungsart
Kabelgebunden
Schnittstellen
USB
Sensor
Optisch
Anzahl Tasten
2
Farbe
Silber
Breite
86 mm
Höhe
48 mm
Tiefe
160 mm

Dokumente & Downloads

Konformitätserklärung

Highlights & Details

  • Präzise optische Abtastung
  • USB-Anschluss für schnelle Verbindung
  • Trackball für effektive Steuerung

Beschreibung

Praktische Lösung für alle Anwender mit beengten Platzverhältnissen auf dem Schreibtisch. Der fingergesteuerte Trackball kombiniert höchsten Komfort für effektives Arbeiten. Der Trackball ermöglicht schnelle, präzise Steuerung des Cursors. Das Tastenrad ermöglicht durch die Steuerung mit dem Daumen einen einfachen Bildlauf.

Lieferumfang

  • Trackball Maus.
Kunden suchen auch nach
LYNX-R15, R15
Rated 3 out of 5 by Trackball-Position Der Trackball ließe sich besser mit dem Daumen bedienen. Mit Zeige- und Ringfinger ist das zumindest sehr gewöhnungsbedürftig. Eine endgültig ergonimische Handhaltung habe ich noch nicht gefunden. Mein Vorgängermodell von Logitech war da besser. 15. Februar 2015
Rated 5 out of 5 by Trackball endlich eine Trackball-Maus, die meinen persönlichen Anforderungen entspricht 26. Februar 2013
Rated 2 out of 5 by Naja Das Grundgewicht ist zu leicht. Die Klicktasten sind nicht optimal angeordnet. 18. August 2012
Rated 2 out of 5 by Lynx R15 Wegen eine "MouseArms" suchte ich einen Mausersatz. Leider haben aber die Konstrukteure die Anatomie einer Hand nicht berücksichtigt. Bei einem so tollen Gerät liegen die Tasten aber viel zu weit oben. Um die rechte Taste mit dem Daumen zu erreichen verzieht man ständig den Ball bzw. Cursor. Habe das Gerät zurückgeschickt. Vielleicht haben aber andere User bessertes Geschick - oder andere Hände. 10. Juli 2012
Rated 1 out of 5 by Trackball Das Gerät sieht zwar gut aus, ist aber eine Fehlkonstruktion. Die dunkelgrauen Flächen müssten die Tasten sein und nicht die silbrig glänzenden! Ich bediene den Trackball mit den Fingerspitzen der 3 mittleren Finger. Mit dem Daumen möchte man die linke Taste drücken; der reicht aber nicht einmal bis zum Beginn der Tastenfläche. Also benutzt man den Zeigerfinger, wobei man die Kugel loslassen muss und dabei leicht den Mauszeiger verstellt. 13. Februar 2012
Rated 5 out of 5 by Optischer Trackball Lynx-R15 Heute hab ich den Lynx-R15 als Nachfolger von einem Logitech Trackman Marbel in Betrieb genommen weil selbiger leider das Zeitliche segnete . Aus gesundheitlichen Gründen komme ich mit einem Trackball deutlich besser klar als mit einer herkömmlichen Maus .Und eine mittige Kugel empfinde ich als deutlich ergonomischer als eine seitliche weil mir da nach 10 Minuten der Daumen abfallen würde . Der Lynx steht dem Logitech Trackman Marbel in nichts nach , ich mußte nur die Mauszeigergeschwindigkeit minimal reduzieren und mich an die etwas andere Tastenlage gewöhnen . Obwohl das Scrollrad nur auf einer Seite ist läßt sich der Lynx auch mit links gut bedienen . Empfehlenswert ! 11. Oktober 2011
Rated 3 out of 5 by mehr als schlecht die begründung für diese schlechte bewertung ist folgende: die empfindlichkeit beim bewegen dst sich in der systemeinstellung nicht wirklich ändern. habe versucht den mousetreiber neu zu installieren , aber ein fertig stellen ist nicht möglich. das anklicken der sterne hat 3 min. gedauert, weil bei der kleinsten bewegung der pfeil 15 cm weiter geht.... werde den artikel zurück senden. bin voll unzufrieden damit. schade eigendlich. 13. September 2011
Rated 5 out of 5 by Trackball auch für Linkshänder geeignet Das Scrollrad ist zu Beginn etwas schwergängig, im Laufe der Zeit wird es aber leichtgängiger. Insbesondere bei der Nutzuing als Linskhänder ist das anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit ist es aber o.k. Zumal das Produkt nicht explizit als Linkshänderprodukt ausgezeichnet ist. Ein Versuch war es wert und der ist geglückt. 18. Februar 2011
Rated 3 out of 5 by Trackball Nachdem Logitech es aufgegeben hat Trackballs mit großer Kugel herzustellen, bin ich nach langer Suche auf Kensington und Lynx gestoßen. Kensington war für mich unerreichbar und zu teuer. Lynx war die Alternative, gefunden Im Conrad Katalog. Ich habe als nun den Lynx rechts neben mir seit einiger Zeit in Benutzung. -Die Qualität reicht nicht entfernt an den Trackball von Logitech heran, ist aber durchaus akzeptabel. - die Präzision ist mittelprächtig - Kleine Hände werden etwas Schwierigkeiten haben mit der Benutzung. - Beschränkt für Linkshänder nutzbar (auf der rechten Seite , seitlich, ist ein Scrollrad,das auch die Funktion der mittleren Maustaste übernimmt (Für Linkshänder also kaum zu benutzen) -Design ganz ordentlich aber plastikhaft - Maße: 16 mal 9 cm, der Kugeldurchmesser ist ~4,5 cm sehr leichtgängig. -Halbwegs ergonomisch aufgebaut, die gesamte Hand liegt drauf, verrutscht nicht auf dem Schreibtisch - Treiber werden nicht mitgeliefert, sind auch nicht nötig, da die vom Betriebssystem genutzt werden also kein Problem. 10. Februar 2011
Rated 5 out of 5 by Leichtgängiger USB-Trackball Der optische Lynx R15-Trackball ist sehr leichtgängig, das Scrollrad rastet einwandfrei durch die Texte. Es bedurfte natürlich für mich eine gewisse Einarbeitung, weil die Tasten und das Scrollrad an etwas anderer Stelle, wie bisher beim mechanischen A4Tech Trackball, angeordnet sind. Die Funktion wurde unter XP SP3 und Windows 7 getestet. Es dauerte nur kurze Zeit bis jeweils eine automatische Ersterkennung erfolgte. Zusätzliche Software wurde weder mitgeliefert, noch ist solche erforderlich. Problemlose Nutzung seit mehreren Wochen. 25. Januar 2011
  • 2016-12-10 T06:25:50.886-06:00
  • bvseo_lps, prod_bvrr, vn_prr_5.6
  • cp-1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_14, tr_14
  • loc_en_US, sid_914664, prod, sort_default
vorherige | 2 nächste>>