JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Ventilatoren

 


Ventilatoren – die kühle Luft an heißen Sommertagen

An heißen Sommertagen kommt man schnell an seine Grenzen, fühlt sich schlapp und durch die heißen Temperaturen kommt man oft nicht mehr aus dem Schwitzen heraus. Kein Wunder also, dass der ganze Alltag beeinflusst wird und viele Menschen auch in der Nacht nicht wirklich zur Ruhe kommen. Der passende Ventilator kann Abhilfe verschaffen und sorgt für die kühle Brise.

Was ist ein Ventilator?

An heißen Tagen liebt jeder die abkühlende Wirkung.

 

Ein Ventilator hat die Aufgabe, die Luft in einem Raum in Bewegung zu bringen.

Die Luft wird durch die Funktion des Ventilators von hinten nach vorne gedrückt, was zu einer Zirkulation führt.

Auf diese Weise lässt sich die kühle Luft optimal im ganzen Raum verteilen, sodass der Ventilator vor allem an den warmen Sommertagen zum Einsatz kommt.

Ob zu Hause oder auf der Arbeit, in öffentlichen Gebäuden oder in Restaurants: Heutzutage werden Ventilatoren immer häufiger eingesetzt und machen den Alltag oder den Beruf selbst an den besonders heißen Tagen im Jahr erträglicher.

Welche Ventilator-Typen gibt es?

Mittlerweile gibt es unterschiedliche Bauweisen von Ventilatoren, sodass für alle Zwecke und Räumlichkeiten stets das passende Modell gefunden werden kann. Die einzelnen Produkte unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. So gibt es den Ventilator in unterschiedlichen Formen und mit verschiedenen Leistungen wie zum Beispiel Bodenventilatoren und Tischventilatorn zum Aufstellen auf dem Boden oder dem Tisch, Deckenventilatoren und Wandventilatoren zum Aufhängen sowie Standventilatoren und Turmventilatoren zum Hinstellen. Auch die Handventilatoren für unterwegs werden in verschiedenen Ausführungen angeboten.

Ventilator Typen

Ventilatoren sorgen für eine frische Brise in Heim, Haus und Büro.

Boden- und Tischventilatoren

Die Boden- und Tischventilatoren können sowohl am Boden als auch auf einen Tisch oder ein anderes Möbelstück gestellt werden, um in den entsprechenden Räumlichkeiten für eine kühle Brise zu sorgen. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und mit diversen Leistungen und Funktionen.

Vorteile:

  • Optimal zum Transportieren
  • Hohe Leistung
  • Sicher
  • Möglichkeit der Positionsänderung
  • Eher klein gehalten mit kleinem Standfuß
  • Bodenventilatoren ermöglichen eine Abkühlung ab dem Boden, die hoch steigt, was für die Gesundheit besonders gut ist
  • Einstellungsmöglichkeiten von der leichten Brise bis hin zu stärkerer Zirkulation

Decken- und Wandventilatoren

Decken- und Wandventilatoren werden unter der Zimmerdecke montiert und das in der Regel schön mittig, sodass eine besonders gute Luftzirkulation im Raum stattfinden kann. Die Auswahl an unterschiedlichen Modellen ist in den letzten Jahren stark gestiegen, sodass es die Ventilatoren in vielen unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Ausstattungen gibt. Mit Fernbedienung, unterschiedlichen Stärken, mit einer modernen Beleuchtung oder aber einfach gehalten, für jedes Vorhaben und die unterschiedlichsten Vorlieben wird selbstverständlich stets das passende Modell angeboten.

Vorteile:

  • Optimale Luftzirkulation
  • Ansprechendes Design
  • Ventilator nimmt keinen Platz weg
  • Zahlreiche Ausführungen
  • Kühlt im Sommer
  • Wärmerückgewinnung im Winter
  • Einfache Bedienung

Stand- und Turmventilatoren

Der Standventilator, auch gerne als Turmventilator bezeichnet, lässt sich überall im Raum problemlos aufstellen und ist daher die perfekte Alternative zu einer kostenintensiven Klimaanlage. Diese sind in verschiedenen Größen sowie in unterschiedlichen Designs erhältlich, sodass sie sich perfekt den restlichen Räumlichkeiten anpassen lassen. Mit unterschiedlichen Funktionen und einer einfachen Bedienung sogen sie im Sommer für eine optimale und kühle Brise.


Vorteile:

  • Platzsparend
  • Modern im Design
  • Effektive Luftkühlung
  • Lassen sich bei Nichtnutzung platzsparend verstauen
  • Viele unterschiedliche Funktionen und Ausführungen

Was ist ein oszillierender Ventilator?

Zur Drehbewegung kommt noch eine seitliche Schwenkbewegung.

Der Begriff „Oszillation“ ist vom Lateinischen „oszillare“ abgeleitet und steht für schaukeln, schwingen oder schwanken.

Demzufolge bläst das Flügelrad eines oszillierenden Ventilators nicht fest in eine Richtung. Der drehende Ventilator schwenkt zusätzlich seitlich nach rechts und links. Der Drehbereich liegt bei den meisten Geräten zwischen 90° und 180°.

Das bietet den großen Vorteil, dass ein deutlich größerer Teil des Raumes abgedeckt werden kann. Zudem ist die gefühlte Abkühlung deutlich angenehmer, wenn der kühlende Luftstrom nicht kontinuierlich auf den Körper einwirkt.

Je nach Hersteller und Ventilatortyp ist die Oszillationsfunktion ein- und ausschaltbar.

Kaufkriterien für den Ventilator – Worauf müssen Sie achten?

Beim Kauf eines Ventilators gibt es viele Punkte zu beachten.

Beim Kauf eines Ventilators sollten natürlich einige Dinge beachtet werden, damit man schlussendlich nicht enttäuscht ist.

Beim Kauf spielt nicht nur der Ventilator-Typ eine wichtige Rolle, sondern auch Abmessungen sowie Stabilität. Auch die Ventilator-Leistung und Flügeldurchmesser sollten beim Kauf ausschlaggebend sein.

Die Luftumwälzung in m³ pro Stunde spielt vor allem in größeren Zimmern oder öffentlichen Gebäuden eine wichtige Rolle, während dieser Punkt für den Hausgebrauch kaum relevant ist.

Wer etwas mehr Komfort haben möchte, sollte darauf achten, dass der Ventilator über eine Fernbedienung verfügt und verschiedene Leistungsmerkmale aufweist. Schlussendlich sind auch Budget oder Preis-Leistungsverhältnis ein wichtiges Kriterium.

FAQ – häufig gestellte Fragen zum Thema Ventilator

Wie funktioniert ein Ventilator?

Ein Ventilator ist lediglich in der Lage die Luft in einem Raum in Bewegung zu versetzen. Eine Verringerung der Raumtemperatur findet durch den Lüfter bzw. durch die Luftbewegung nicht statt. Das muss auch nicht sein, denn die bewegte Luft erzeugt beim Menschen automatisch ein kühlendes Gefühl.

Wie hoch sollte die Leistung eines Ventilators sein?

Wie stark ein Ventilator sein muss, hängt in erster Linie von der Größe des Raumes ab, der belüftet werden soll. Da mit zunehmender Leistung auch der Geräuschpegel steigt, sollte man in jedem Fall auch Angaben zum Betriebsgeräusch beachten. Besonders dann, wenn der Lüfter in Büros eingesetzt werden soll.

Wo sollte ein Ventilator aufgestellt werden?

Ein Ventilator sollte so aufgestellt werden, dass sich die Personen, denen er Kühlung verschaffen soll, innerhalb des erzeugten Luftstromes befinden. Ein Ventilator, der zu weit entfernt aufgebaut wird, hat keine kühlende Wirkung.
In offenen Räumen kann ein Ventilator auch als Lüfter genutzt werden, indem er warme Luft aus dem Raum nach außen bläst oder kühle Luft von außen nach innen befördert.

Wer hat den Ventilator erfunden?

Bereits vor über 2000 Jahren erkannten die Ägypter die kühlende Wirkung von bewegter Luft und benutzten Fächer als Vorläufer des Ventilators. Der Ventilator wurde dann 1740 von Stephen Hales erfunden, der damit die schlechte Luft im Inneren von Schiffen nach außen transportierte. Der elektrische Deckenventilator wurde 1882 von Phillip Diehl erfunden.

Fazit – so findet man den optimalen Ventilator

Vor allem der Einsatzort spielt eine wichtige Rolle und ist ausschlaggebend für das neue Ventilatormodell. Kleine Extras, wie zum Beispiel Sleeperfunktionen, Leistung und Co. sind natürlich ebenfalls sehr wichtig, jedoch individuell abhängig von dem eigenen Geschmack und den Bedürfnissen.

Nach oben