JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Ausschreibungen

Achtung wichtige Info!

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass sich bei unserem Final-Rennen in Berlin der ausrichtende Verein geändert hat. Das Rennen richtet nun der

Automodell-Sport-Club Potsdam e.V.

aus. Wir freuen uns, dass die Vereinsführung uns so kurzfristig unterstützen konnte und hoffen auf ein tolles Rennen, bei dem alle Teilnehmer richtig Spaß haben werden. 

  

Aktuelle Ausschreibung zum Finale der Conrad Electronic Offroad Masters Series 2017 in Berlin

Veranstalter:
Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, 92240 Hirschau
DMC (Deutscher Minicar Club e.V.), Hempbergstrasse 4. 25462 Rellingen.

Ausrichter:
Automodell-Sport-Club Potsdam e.V. (OV 5/236)

Strecke:
Offroad-Teppichstrecke mit neuem Teppich

Termin: 
Samstag, der 02.12.2017 und Sonntag, der 03.12.2017

Ort:
Station Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin
Hinweis zum Parkhaus könnt Ihr auf der Seite von Station-Berlin finden.

Klassen:
Rookie (Zugelassene Fahrzeuge Elektrobuggy Reely Dart RtR, LRP Twister RtR und Team C TR02V2 RtR)
Sport (Elektrobuggy 1:10 mit Absima Revenge 13,5 T) 
Modified 2 WD (Elektrobuggy 1:10 offen) 
Modified 4 WD (Elektrobuggy 1:10 offen)
Monster-Truck (ORETR2)*
Short Course (ORESC2)*
Wir behalten uns vor, je nach Anzahl der Nennungen, verschiedene Klassengemeinsam zu fahren (aber getrennte Wertung).
*Diese Klassen werden zwar vor Ort gefahren, zählen aber nicht zur Conrad Electronic OMS-Wertung!

Reglement:
Tech. Reglement der Conrad Electronic Offroad Masters, Durchführungsbestimmungen des DMC sowie Ergänzungen durch die Ausschreibung und während der Fahrerbesprechnung.
Es werden 5 Vorläufe (Samstag 2, Sonntag 3) und 3 Finale (alle Finale) gefahren; Laufdauer 5 Minuten

Wichtig:
Bitte achtet bei den Fahrzeugen darauf, dass z. B. von der Unterseite vom Chassis keine Beschädigung verursacht werden kann. Bei den Buggy bitte hervorstehende scharfe Kanten an den Fahrzeugen, wie z. B. die Dämpferbrücken, Flügel, etc. (durch einen zusätzlichen Schutz) entschärfen. LiPo-Akkus (nur im Hardcase zulässig) dürfen auf dem Gelände grundsätzlich nur mit Balancer und in einem handelsüblichen LiPo-Lade-Sack geladen werden. Die zulässige Ladeschlussspannung von 8,40V darf auf keinen Fall überschritten werden.
Da die Siegerehrung ein Bestandteil der Veranstaltung ist, besteht nur für die Fahrer ein Anspruch auf einen Preis lt. Ausschreibung, die auch persönlich bei der Siegerehrung anwesend sind.

Nennung: 
Online über MyRCM

Nenngeld:
Erwachsener € 15,-
jede weitere Klasse + € 5,-
Jugendliche ab 16 Jahre € 5,- jede weitere Klasse + € 5,-
Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist die Teilname am Rennen kostenlos; die Nennung muss aber erfolgen.
Versicherungszuschlag für nicht DMC-Mitglieder € 3,-
Nenngeld ist Reugeld und wird nicht erstattet!

Specials für Rennteilnehmer:
Jeder OMS-Rennteilnehmer erhält kostenlosen Eintritt zum Event des Jahres “Conrad Campus Meets DCL” und darf kostenlos am Gewinnspiel teilnehmen.
Vor Ort bekommt jeder Fahrer am Eingang einen 5,- € Einkaufsgutschein, sowie einen Essensgutschein.

Nennschluss:
Nennschluss ist am Donnerstag, der 30.11.2017.

Zeitnahme: 
MyLabs AMB TranX4 RC Decoder – Kompatibilität siehe
http://www.mylaps.com/data/sitemanagement/media/rc4-compatibility.png
Leihtransponder sind gegen Gebühr (5 €) verfügbar; bitte bei der Nennung angeben

Vorl. Zeitplan: 
Am Samstag: Einlass ab 08:30 Uhr
                    Start ab 09:30 Uhr
                    2 Vorläufe ab ca. 16:00 Uhr
Am Sonntag: Einlass ab 08:30 Uhr
                    Fahrerbesprechung ca. 09:00 Uhr
                    anschl. 2 Vorläufe, 3 Finalläufe und Siegerehrung (Rennen/Gesamtsieg 2017)
Bitte habt Verständnis, dass wir heute noch keine festen Zeiten angeben können. Wir werden Euch über Facebook auf dem laufenden halten.

Preise:
Siegerplatten für die Plätze 1. - 10. für jeder Klasse sowie die Erstplatzierten der Gruppen B, C und  D

Foto und Film:
Mit Abgabe der Nennung an dieser öffentlichen Veranstaltung verzichtet man auf das Recht am eigenen Bild. D.h. es kann sein, dass man sich selbst in Aufnahmen von Sport-, Hobby- oder Pressefotografen wiederfindet.

Sonstiges: 
Das Nenngeld können wir beeinflussen und haben es verringert. Für die Fahrer fällt kein gesonderter Eintritt an.
Wichtig ist, dass eine Begleitperson für Kinder/Jugendliche ebenfalls freien Eintritt erhält, wenn diese bei der Nennung namentlich angegeben wurde. Wer nicht auf der Nennung eingetragen wurde, zählt leider nicht als Begleitperson.

Was wir nicht beeinflussen können ist die Parksituation. Hier steht das öffentliche Parkhaus zur Verfügng, dass lt. Homepage der Station Berlin ca. 10 €/Tag kosten soll. Eine Vorfahrt zum Ausladen ist nicht möglich. Wir werden uns das vor der Veranstaltung vor Ort ansehen und eine Info verteilen.
Für die Verpflegung wird es von Conrad einen kleinen Gutschein geben. Es wird für die Fahrer Tische und Bänke (Bierzeltgarnituren) geben. Da wir aus Zeitgründen die Stromverteilung noch nicht klären konnten, bitte Kabeltrommel/Steckerleisten mitbringen.
Bei Fragen wendet Euch bitte direkt an:
christian@asc-potsdam.de (0176 971 12 408) oder
Alexander@asc-potsdam.de (0173 604 89 55)

Da wir die genaue Zahl der möglichen Teilnehmer (derzeit vom Veranstalter auf 60 begrenzt) noch klären müssen, schalten wir die Nennngen eineln frei.

Bitte habt Verständnis, wenn wir nicht sofort antworten können, da wir unsere gesamte Zeit in die Vorbereitung des Events investieren.

Wir hoffen, dass wir trotz der kurzfristigen Änderungen dieses Event gemeinsam mit Euch zu einem schönen Rennen machen können! Wir zählen auf Euch!

Haftungsausschluss (gemäß DMC-Reglement Teil A Abs. 1.2.1 – 1.2.3)

Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr am Wettbewerb teil. Sie tragen die alleinige zivil- und privatrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder den von ihnen gefahrenen Automodellen verursachten Schäden, soweit es sich um Sachschäden am Automodell und erforderlichen Zubehör handelt. Die Teilnehmer verzichten durch Abgabe der Nennung für alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden am Automodell auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffe gegen den DMC, dessen Präsidenten, Mitglieder und ehrenamtliche Mitarbeiter, den Ausrichter, dessen Beauftragte, Sportwarte, Helfer und die Teilnehmer und deren Helfer sowie eigene Helfer, Behörden und irgendwelche anderen Personen, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen. Die Vereinbarung wird mit Abgabe der Nennung an den Ausrichter allen Beteiligten gegenüber wirksam. Rechtsansprüche im Sinne des BGB sind ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, den Weisungen des Rennleiters, dessen Stellvertreters, des DMC-Offiziellen und der Sportkommissare Folge zu leisten.

Nach oben