JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Viessmann 4501A H0 Form-Hauptsignal der DB

Viessmann
Rated 4,5 out of 5 by 11 reviewers.
Bestell-Nr.: 211230 - 62
Teile-Nr.: 4501A |  EAN: 4016138001044
12,49 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager Lieferung: 01.10 bis 04.10.2016 oder garantiert am nächsten Werktag bei Auswahl der 24h-Express-Lieferung (zzgl. 8,95 Euro) innerhalb 2 Stunden 40 Minuten

Form-Hauptsignal der DB

Technische Daten

Baugröße
H0
Höhe
103 mm
Signal-Bilder
2
Betriebsspannung
14 ‑ 16 V DC/AC
Altersklasse
ab 15 Jahre
Ausführung
Bausatz

Dokumente & Downloads

Anleitungen

Highlights & Details

  • Gekoppelte Flügel

Ausstattung

  • 2 gekoppelte Flügel, Gittermast, Lichtwechsel rot-grün/gelb (Bausatz ohne Antrieb).
Kunden suchen auch nach
4501A, Viessmann, H0 HAUPTSIGNAL 2 FLÜGEL, BS
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Rated 5 out of 5 by Form Signal Schöner Bausatz, leicht zu bauen, auch für nicht so geübte Modellbauer. Gutes Preis Leistungs Verhältnis. 9. Juni 2016
Rated 4 out of 5 by Viessmann 4501A H0 Form-Hauptsignal der DB Produkt wie beschrieben, schnelle Lieferung, alles ok 18. Oktober 2015
Rated 5 out of 5 by Viessmann 4501A Bewertung was ich auch schon beim 4500A gesagt habe. Spitzen Preis Leistungsverhältnis. Sehr filigran. Sehr vorbildgetreu. Noch etwas schwieriger zu bauen als das normale Formsignal. Sind eben kleine Teile. Aber einfach nur klasse, dass es so was zu dem Preis gibt. Ich treibe die Signale mit Servos an. Den Servodekoder nehme ich von ESU. Das ist platzsparend unter der Platte (ich hab nur 4 cm Höhe der Rahmenkonstruktion) und der Antrieb ist vorbildgetreu langsam und die gesamten Kosten des Antriebs sind deutlich unter dem originalen von Viessmann. 23. Februar 2015
Rated 5 out of 5 by Flügelsignal selbst bauen Ein sehr schönes Signal. Ich habe normalerweise immer die fertigen Teile von Viessmann und habe mal diesen Bausatz getestet. Eine echte pfriemelei, insbesonder die Lötarbeit bei den SMD-LED. Man muss wirklich gut sehen, eine gute Lupe und einen SMD-Lötkolben haben. Natürlich auch eine ruhige Hand. Das darf auf keinen Fall die erste Bastelarbeit sein. Aber ansonsten ist es wenn es fertig ist ein schönes Teil. Ich würde aber in der Reihenfolge zuerst die Seilrollenatrappe anbringen. Wenn das Signal fertig ist und man erst dann da am Mast rumhantieren muss, ist das nicht mehr so einfach. Hilfreich ist es auch, wenn man ein fertiges Signal als Muster zur Verfügung hat. 21. Juli 2013
Rated 5 out of 5 by Signalbausatz sind ziemlich fummelig zu bauen, da ich aber sehr viele baue, habe ich mit kleinen hilfmitteln gute Ergebnisse erzielt. 8. Februar 2013
Rated 5 out of 5 by Sehr schönes Produkt Das Signal im Endzustand zusammengebaut erfüllt voll und ganz meine Erwartungen. Der Zusammenbau insgesamt ist sehr gut, allerdings wird viel Fingerspitzengefühl benötigt, da die zu lötenden Bauteile mit ca. 1x2mm² nicht wirklich groß ausfallen. Für den ersten von drei Bausätzen habe ich ca. 1,5 Stunden benötigt, für die weiteren waren es dann 45 min. 10. Dezember 2012
Rated 5 out of 5 by Tolles Signal zum Superpreis Das Signal kann innerhalb von 30 -45 Minuten zusammengebaut werden und ist von einem fertig gekauften nicht mehr zu unterscheiden. Kenntnisse in SMD Löttechnik sind allerdings erforderlich. 27. Juli 2012
Rated 4 out of 5 by Ein harter Weg zum guten ergebnis Eins vorweg: Das Ergebnis nach dem Zusammenbau ist sehr gut und sicherlich jeden Cent wert! Ich betreibe die Signale mit dem hier im Shop angebotenen orginal-Antrieben von Viessmann. Ein großer Teil der Bewertung bezieht sich auf die Kombination dieser Artikel. Meiner Ansicht nach gibt es aber in dieser Konstillation (Signal+Antrieb) einen gravierenden Konstruktionsfehler: Zum Einen muss man den Antrieb zunächst auseinander bauen, um die obere Deckplatte herauszunehmen, die dann durch den Sockel des Signals ersetzt ersetzt wird. Dieser Vorgang ist sehr mühsam, denn man muss das Gehäuse mit einem Bastelmesser oder einem sehr spitzen Schraubendreher aufhebeln. Die Konstruktion ist so "verklemmt", dass auch der Zusammenbau nicht gut funktioniert. Den ersten Antrieb habe ich beim Öffnen leider komplett zerstört, da ich mit dem Werkzeug in eine Spule gekommen bin, die sogleich komplett geschrottet war. Den zweiten habe ich dann nur leicht beschädigt: Ich konnte einen gerissenen Cul-Draht wieder löten. Hat man das Gehäuse dann auf und das Signal draufgesetzt, stellt man fest, dass die nach Anleitung durch den Sockel des Signals verlegten Anschlussdrähte der Beleuchtung nun in den Antrieb führen. Von dort aus kann man sie aber nirgends heraus fädeln! Meine Lösung war ein 3mm-Loch durch eine der Halbschalen, durch die auch der Widerstand und die Diode geführt werden konnten. Ich werde deshalb bei den Signalen von diesen Antrieben Abstand nehmen! Ansonsten werden die Streuglas-Scheiben für die Laternen in der Anleitung nicht beschrieben und die Öse zum Einhaken des Stelldrahtes ist sehr labil. Eine brach bei der Montage ab. Der Rest des Bausatzes ist für einen geübten Baster gut zu schaffen. 6. Juni 2012
Rated 3 out of 5 by Bausatz mit Mängeln Das Löten der SMD LEDs ist auch für Anfänger einfach, wenn man sie auf doppelseitigem Klebeband fixiert. Sie sind auch recht hitzestabil und vertragen wenige Sekunden Löten bei 250 °C mit einem dickeren Lötkolben und 1mm Lötzinn. Auch Fehlpolung an 12 V Batteriestrom nehmen sie mit Widerstand aber ohne Schutzdiode klaglos hin. Es empfiehlt sich ohnehin aus 4 einfachen Dioden 1N4148 einen Brückengleichrichter zu bauen und einen 35V 100 µF Stützkondensator und einen 2kOhm Widerstand zu nutzen wenn man direkt ans Märklin C Gleis / das Deltafahrgerät will oder man schaltet zumindest richtigerweise die Schutzdiode antiparallel zu den Leuchtdioden. Der Einbau in das Lampengehäuse ist der schwierigere Teil weil wenig Platz für die beiden Litzen ist, die auch noch eng gebogen werden müssen. Das Einclipsen der Streuscheiben ist teilweise wegen Graten nicht möglich ohne die Blendenlöcher einzureissen. Hier empfiehlt sich Einkleben. Die Verwendung der zwei gelben Streuscheiben (für das Lampengehäuse) ist nicht beschrieben, auch nicht die Flügel/Blendenstellung. Leider fehlte beim ersten Bausatz die Öse für die Stelldrahtmuffe und als Ersatz fürs fertig montierte, reklamierte Modell gabs nur einen neuen Bausatz !, so daß ich von vorne anfangen mußte. Der neue Bausatz hat jetzt leider klobige Plastikflügel und auch die Stellmechanik scheint jetzt nur noch aus Plastik zu sein. Für diejenigen die das Modell in einer dünneren Plastikplatte verankern sei gesagt, daß ein 13 mm Loch wie vorgegeben hier viel zu groß ist ! Als Kennzeichnung liegt ein mit Tintenstrahldrucker bedruckter Papierzettel bei, kein feuchtigkeitsbeständiger Aufkleber. Eine Umlenkung für den Stelldraht wäre klasse damit man den Antrieb waagerecht konstruieren kann und das Signal zu Not auf den Tisch/Boden stellen kann anstatt Zentimetertief Platz nach unten zu brauchen. Eine kleine Spule mit Taster und ein angeklebter Magnet oder eine Kugelschreibermechanik tuns es für den manuellen Betrieb aber auch. 10. Dezember 2011
Rated 4 out of 5 by Bausatz Viessman Hauptsignal 2 flügelig Der erste Knackpunkt bei dem Signal ist das Verlöten der LED's. Da die SMD LED's aber relativ groß sind, ist das keine allzu große Hürde. Wer es sich leicht machen will, bestellt gleich bedrahtete LED's mit. Die Blenden auf der Signalrückseite mit dem Gestänge sind bereits komplett montiert. Leider ist auf der Anleitung nur schwer zu erkennen, was wohin gehört. Nach einer Viertelstunden Probieren habe ich auch das gemeistert. Wer schon ein montiertes Signal hat, kann spicken. Bei Einflügeligen Signalen wird es bestimmt einfacher sein. Sind die Blenden mit ihren Achsen auf der Rückseite eingesteckt, werden auf der Vorderseite die Flügel aufgesteckt. Das braucht noch etwas Geduld, bis alles einwandfrei sitzt. Das waren die Hürden, die mir am meisten zu schaffen gemacht haben. Da ich aber das Signal in einen Signalträger (Fremo Wattenscheider) einbaue und mit einem Servo ansteuere, werde ich weitere Bausätze kaufen. Der Preis ist einfach unschlagbar und die für mich überflüssigen Viessman Antriebe müssen nicht mitbezahlt werden. Das Signal ließ sich nach der Montage leicht bewegen. Kein Hakeln oder Klemmen. Die Signalflügel sind bei dem zweiflügeligen Signal noch so zu justieren, dass ihre Stellung zusammenpasst und die Blenden auf der Rückseite entsprechend stehen. Das Endergebnis kann sich sehen lassen und entspricht mindestens einem fertig gekauften Signal. Der Bausatz ist mit Sicherheit nicht einfach, aber für einen geübten Modellbahner gut zu schaffen. Wer ein Signal mit Viessmann Antrieb braucht, wird aber sicher auf das Fertigmodell zurückgreifen. 2. Februar 2011
vorherige | 2 nächste >>