JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Maker

 RF100 v2 3D Drucker inkl. Filament

Der renkforce RF100 v2 ist die Weiterentwicklung des RF100. Er bietet Ihnen DAS Komplettpaket für den einfachen Einstieg in die faszinierende Welt des 3D Drucks.

  • Komplettpaket für den Einstieg
  • Fertig montiert und sofort einsatzbereit
  • Druck via USB oder komplett ohne PC vom SD Slot möglich
  • Weiße LED Druckraumbeleuchtung
  • Offenes Filament-System ohne Bindung an einen bestimmten Hersteller

Volle Tanne Technik mit Conrad - ob selbstgedruckter Weihnachtsbaum oder vielleicht einfach nur ein wenig basteln mit den Ideen für den Maker machen Sie zu Weihnachten nichts verkehrt!

{{#if options.showAdditonalSales }}
{{/if}}

Der 3D Drucker entwickelt sich nach und nach zu einem nützlichen Gadet

Verwendet werden Materialien in Fadenform (Englisch „filament“), die unter Hitze flüssig oder formbar werden. Das können thermoplastische Kunststoffe wie PVA, PET und Nylon, aber zum Beispiel auch Metalle und Wachs sein. In der Druckerdüse wird das Material erhitzt und somit verflüssigt. Dann wird es auf eine Ebene an bestimmten Stellen nach den Vorgaben der Datei aufgetragen – vergleichbar mit einem Tintenstrahldrucker, der Farbe auf das Papier sprüht, wenn ein Element dargestellt werden soll. Beim Abkühlen härtet das verarbeitete Filament aus und verschmilzt mit der schon bestehenden Schicht. So entsteht Schicht für Schicht das gewünschte Objekt.

Nach oben