Conrad Electronic liefert den Leitungssucher UAT-600-EUR von BEHA AMPOBE zur Fehlerortung an unterirdischen Versorgungsleitungen

Die robuste Leitungssucher-Serie UAT-600-EUR dient zum besseren Lokalisieren von Kabel in bis zu 30 m Tiefe. Das vermeidet teure Reparaturen und gefährliche Situationen.

Leitungssucher-Set UAT-600-EUR von BEHA AMPROBE

 

02. April 2019, Hirschau  - Conrad Electronic bietet in seinem vielseitigen B2B-Segment abgestimmte, robuste Leitungssucher für unterirdische Versorgungsnetze der Serie UAT-600-EUR von BEHA-AMPROBE. Er ist nach den Sicherheits-Spezifikationen CAT IV 600 V ausgelegt und wird als komplettes Set mit Sender, Empfänger, Messleitungen, Batterien und zusätzlichen Sicherungen in einem robusten Trolley ausgeliefert.   

In mehreren Suchmodi lassen sich mit dem UAT-600 spannungsführende und spannungsfreie Kabel lokalisieren und verfolgen. Der intuitiv nutzbare Sender wird automatisch von den dazugehörigen Ortungsfunktionen inklusive der Frequenzen von 8 und 33 kHz ausgewählt. Die halb-automatische Verstärkungsregelung des Empfängers erkennt die Suchsignale schnell und zuverlässig. Die genaue Tiefenmessung geht bis zu 6 m.

Stefan Kohler, Marketingleiter der Fluke Deutschland GmbH, "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine praktische Messmethodik zu entwickeln. UAT-600-EUR ist unsere bewährte Lösung." 

Die kontrastreiche Anzeige des Empfängers bietet gute Ablesbarkeit unter Sonneneinstrahlung mit automatischer Hintergrund-Beleuchtung. Die robuste Konstruktion des Leitungssuchers ist staub- und spritzwassergeschützt gemäß Schutzart IP 54 und sturzgeprüft bis zu 1 m.

Das UAT-620-EUR-Set von BEHA enthält auch die Signalzange SC-600-EUR von Fluke zum Einspeisen von Ortungssignalen ohne direkten galvanischen Kontakt. Der Sender der Signalzange induziert durch die Kabelisolierung in den zu prüfenden Adern. Diese Methode kommt bei geschlossenen Stromkreisen zum Einsatz.

In Anwendungen, bei denen die Ortung von Mantel- und Erdöffnern erforderlich ist, wird der Sender UAT-600-TE in Kombination mit dem optionalen A-Rahmen AF-600-EUR EUR entwickelt wurde.

Zur Bestimmung von Mantelfehlern und Erdschlüssen wird ein Suchsignal in das zu prüfende Versorgungsnetz eingespeist. Der A-Rahmen empfängt das Signal und die Position. Der A-Rahmen AF-600-EUR erkennt, wenn bei Korrosion einer Abschirmung oder Beschichtungsfehlern von Rohrleitungen ein Leckstrom zwischen Leiter und Erde auftritt.

"Mit dem vielseitigen Leitungssucher-Set von BEHA AMPROBE bieten wir unseren B2B-Kunden der Elektro-Installation ein weiteres Highlight", sagt Susanne Storch, Senior Expert Product Management bei Conrad. "Das spart gutes Geld bei der Abwendung von Gefahrensituationen. Es ist die Lokalisierung von Erdkabelfehlern auf einen neuen gewerblichen Level."

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein