JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Antriebsschiene Kaiser Nienhaus 380200

Kaiser Nienhaus
Rated 5 out of 5��by 1 reviewer.
Bestell-Nr.: 640524 - 62
Teile-Nr.: 380200 |  EAN: 4260005852677

Antriebsschiene mit Zahngurttechnik

Technische Daten

  • Zugkraft: 65 kg (max.)
Kategorie
Antriebsschiene
Breite
300 mm
Höhe
400 mm
Tiefe
1800 mm
Gewicht
3 kg
Farbe
Silber

Dokumente & Downloads

Highlights & Details

  • Mit patentierter Hochschiebesicherung
  • Wartungsfrei

Beschreibung

Mechanisch robuste Antriebsschiene mit Zahngurt-Antrieb, Ausführung als Klappschiene, die in wenigen Minuten montagefertig vorzubereiten ist. Mit integriertem und automatischen Aufschiebeschutz. Er verhindert, dass die Selbsthemmung des Getriebes überwunden werden kann und verschließt das Tor zusätzlich automatisch bei jedem Schließvorgang.

Ausstattung

  • Zweiteilige Antriebschiene mit innenliegendem Zahngurt.
  • montierte Länge ca. 3,20 Meter
  • maximale Hublänge/Garagentorhöhe ca. 2,47 Meter

Lieferumfang

  • Zweiteilige Antriebsschiene
  • Bedienungsanleitung.

Systemvoraussetzungen

  • Zu dieser Antriebsschiene benötigen Sie den passenden Garagentorantrieb Matadoor Deluxe 64 05 21.
Hinweis
Kompatibel zu Hörmann ProMatic.
Kunden suchen auch nach
4260005852677, 380200, Kaiser Nienhaus, Hörmann
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Rated 5 out of 5��by Aufbauanleitung unvollst��ndig Die Schiene ist in der Mitte geteilt, wobei bei H��lften ��ber ein Klapscharnier verbunden sind. Beim Aufklappen wird der Zahnriemen gespannt. In meine Fall war es jetzt zu, dass der Zahnriemen auf torseitigen Umlenkrolle nicht mehr korrekt auflag, sondern durch den Transport von der Umlenkrolle heruntergerutscht war und auf der seitliche Wulst der Umlenkrolle auflag. Damit l����t sich die Schiene nur unter gro��er Kraft aufklappen und der Zahnriemen ist dann nicht mehr beweglich. Mir fehlt hier ein konkreter Hinweis in der Aufbauanleitung, denn ich glaube, dass der Zahnriemen konstruktionsbedient beim Transport aus der F��hrungsrolle herausrutschen muss. Die diesbez��gliche Abbildung im Bildteil der Aufbauanleitung zeigt zwar die Situation, aber l����t sich wegen der fehlenden Beschriftung nicht ohne weiteres zuordnen. 6. Dezember 2012
1-1 von 1