JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Produkttests auf der Conrad Community

  • Auschreibung: Hersteller lassen gerne Produkte von der Community testen, da hier echte Menschen die ausgelobten Eigenschaften eines Produktes testen können und hier ihre echte Meinung äußern. Die Hersteller geben dabei besonders zu testenden Kriterien vor.
  • Bewerbungsphase: Interessierte Communitymitglieder bewerben sich mit einer kurzen Vorstellen, wieso sie ein geeigneter Tester für dieses Produkt sind.
  • Testphase: Das Produkt wird von den ausgewählten Testern ausführlich geprüft. Dabei wird der Testprozess in einem Testbericht mit Bild und Text festgehalten.
  • Veröffentlichung: Der Produkttest muss Standardkriterien (Mindestlänge, Bilder & Text, Plausibilität & Nachvollziehbarkeit) erfüllen. Danach erscheint der Test auf der Community und das Test-Fazit auf der Conrad Website.

Die Produkttester können nach erfolgreicher Veröffentlichung ihres Produkttestes das Produkt behalten.

Alle Produkttests finden Sie hier

+

Produkttest Blade Chroma AP Combo HD Quadrocopter

Testfazit Community User "florianf"

Der Blade Chroma AP Combo HD Quadrocopter ist ein guter Einstiegsquadrocopter mit einigen Interresanten Funktionen wie „Follow me“ und „Tracking“ die den Quadrocoter vor allem für Semiprofessionelle Sportler interessant macht, da er nutzbare Bildqualität mit einer einfachen Steuerung bietet. Für eine Nutzung auf Waldstrecken muss das GPS-Signal beachtet werden, da das durch einen GPS-Signalverlust eingeleitete Notfallflugprogramm, Quadrocopter fliegt ca. 10m zur Seite und 5m in die Höhe, was unweigerlich zu einem zerstörenden Unfall mit Absturz führt. Auch die versteckte Möglichkeit einer „Deaktivierung“ bietet hierfür wenig Unterstützung. Der Quadrocopter ist durch seine integrierten Funktionen ein interessante Option für ein breites Anwendungsspektrum im privaten und semiprofessionelle Bereich, wobei es auf die Verwendung der Aufnahmen ankommt, da die Aufnahmen der CGO2+ für eine Verarbeitung kaum die nötige Qualität liefern und die Kamera auch keine Einstellungen bezüglich ISO und Belichtungszeit zulässt. Desweitern ist die Bildauflösung von 16 MP nur bei einem überholten Bildverhältnis von 4:3 nutzbar. Die Umstellung auf das aktuelle Bildverhältnis 16:9 kann nur über die nicht in der Anleitung vermerkten Kamera-App LinkInEyes durchgeführt werden, wobei dann nur noch 12MP effektiv nutzbar sind.
Schluss endlich ist zu sagen, dass der Quadrocopter Chroma von Blade sehr gute Flugeigenschaften bietet aber durch die nicht mehr aktuelle Qualität der Kamera bei einem Preis im unteren Mittelfeld hinterlässt der Blade Chroma AP Combo HD Quadrocopter im Gesamtpacket einen sehr positiven Eindruck aus Sicht der Flugeigenschaften des Quadrocopters macht, aber bei der Foto und Videoqualität hätte ich in dieser Preisklasse mehr Einstellungsmöglichkeiten, und eine hochwertigere Bildqualität erwartet.

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community user "SvenK"

Die Chroma AP Combo HD hat mich überzeugt. Sie ist für Anfänger sehr gut geeignet. Der Smart Modus mit GPS hält die Maschine auf Position. Der Pilot muss nicht ständig nachkorrigieren, um das driften zu verhindern. Der Safe Circle verhindert, das die Maschine mit dem Piloten kollidiert. 5m um den Piloten herum ist eine Sicherheitszone, in die die Drohne nicht eindringt (wenn man es nicht ausschaltet). Die Return Home Funktion bringt die Maschine zurück zum Startpunkt. Gut wenn man mit der Landung noch nicht so sicher ist oder aber die Verbindung zwischen Drohne und Steuerung abbricht, bzw. die reichweiter überschritten wurde.
Ebenso im AP Modus, ohne GPS in der Halle lässt sich die Chroma genial einfach und stressfreier fliegen. Selbst ohne GPS fliegt sie schön ruhig, so dass man sich auch auf die Kamera konzentrieren und um die Szene kümmern kann.
Es lassen sich beeindruckend Aufnahmen erzeugen. Einzig als negativ würde ich die Tatsachen aufzählen, bei den Aufnahmen wurden ein paar Frisuren von den Damen durcheinander gebracht, die Lautstärke der Rotoren war manchmal lauter als die Musik (OK war nur eine Bassbox) und eine Teleobjektiv oder Zoom fehlt.
Achso, meinem Hund gefällt die Kamera Drohne auch sehr gut ;)

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community User "alfproject"

Im Rahmen eines aktuellen Filmprojektes meines hiesigen Karnevalsvereins (Wikingerfilm á la "Wickie") sollte das den weiten Ozean überquerende Ruderboot (dargestellt auf einem regionalen See) auch aus der Luft gefilmt werden, was mit diesem Quadrocopter hervorragend klappte. Beim Blade Chroma AP Combo handelt es sich um ein "Spielzeug" auch und gerade für Erwachsene und macht ab der ersten Sekunde Spaß und süchtig nach neuen Flugmanövern mit immer wieder tollen Foto- und Videoeinstellungen.

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community User "Jo.Ko."

Der Quadcopter ist für mich als absoluter Anfänger das optimale Gerät. Durch die unterschiedlichen einstellbaren Modi und die stabile Fluglage können hervorragend e Aufnahmen erstellt werden. Die Kamera, mit ihrer erweiterbaren Speicherkarte, macht exzellente Bilder, selbst aus großen Höhen noch sehr scharf. Der Blade Chroma macht auf mich einen sehr stabilen Eindruck, der auch mal etwas einstecken kann und das ist ja gerade für Anfänger ein großer Vorteil. Ratsam wäre vielleicht noch ein Schutz für die Rotorblätter anzuschaffen, um diese noch ein wenig zu schützen.

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community User "Feuerwehrmann"

Der Chroma ist für einen Fluganfänger ein wirklich guter Einstieg um Erfahrungen im Modellflug zu sammeln. Auch bei Fortgeschrittenen bleiben wohl keine Wünsche offen, da diese das volle Potenzial des Chroma auch ausschöpfen können.
Bei dem Spaßfaktor, den der Chroma bietet, ist die Akku-Laufzeit viel zu schnell vorbei, auch wenn bei knapp einer halben Stunde, diese durchaus beachtlich ist.Außerdem könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass der Chroma auch nicht nur als Hobby-Drohne zum Einsatz kommen könnte. Bei Feuerwehr und DLRG würde er bei dem ein oder anderen Einsatz sicherlich gute Dienste leisten. Durch das schnelle Bereitstellen von Bildern aus der Vogelperspektive könnte das Bergen oder Auffinden von Personen bzw. manche Gefahrensituation am Einsatzort schneller erfasst werden. Allerdings müsste hier geprüft werden, ob es leistungsfähigere Akkus gibt bzw. mehrere geladene Akkus allzeit bereit sein. Der Anschaffungspreis ist nicht gerade günstig, aber der Fun-Effekt und das Vereinen der Hobbys Modellflug und Fotografie erleichtert sicherlich eine Kaufentscheidung. In meinen Augen ist der Chroma jeden Cent wert.

Zum ausführlichen Produkttest

Nach oben