JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Produkttests auf der Conrad Community

  • Auschreibung: Hersteller lassen gerne Produkte von der Community testen, da hier echte Menschen die ausgelobten Eigenschaften eines Produktes testen können und hier ihre echte Meinung äußern. Die Hersteller geben dabei besonders zu testenden Kriterien vor.
  • Bewerbungsphase: Interessierte Communitymitglieder bewerben sich mit einer kurzen Vorstellen, wieso sie ein geeigneter Tester für dieses Produkt sind.
  • Testphase: Das Produkt wird von den ausgewählten Testern ausführlich geprüft. Dabei wird der Testprozess in einem Testbericht mit Bild und Text festgehalten.
  • Veröffentlichung: Der Produkttest muss Standardkriterien (Mindestlänge, Bilder & Text, Plausibilität & Nachvollziehbarkeit) erfüllen. Danach erscheint der Test auf der Community und das Test-Fazit auf der Conrad Website.

Die Produkttester können nach erfolgreicher Veröffentlichung ihres Produkttestes das Produkt behalten.

Alle Produkttests finden Sie hier

+

Linksys WRT1900ACS WLAN Router

Testfazit Community User "Praktiker"

Mit dem Linksys WRT1900ACS WiFi Router bekommt man für sein Geld ein gutes, Leistungsstarkes Gerät, mit dem man sehr schnell und mit vielen Geräten gleichzeitig per WiFi (Wlan) im Netz surfen kann, wenn man das einrichten erst mal hinter sich gebracht hat.Ich empfehle auf jeden Fall jeden, der sich das Gerät anschafft, nach dem anschließen an den LAN-Anschluss, des Modem-Routers ("Hauptrouter"), direkt per WLAN online zu gehen.Wenn man es erst per LAN versucht, kann bald ziemlich frustriert sein, wenn man es nicht hinkriegt, bei mir war es leider so. Auf jeden Fall sollte man auch das Gerät möglichst zentral im Haus, oder in der Wohnung aufstellen/hinhängen, damit man überall im Haus, oder in der Wohnung, gleich guten Empfang hat und die Antennen entsprechend ausrichten, bei Aufstellen die Antennen nach oben gerichtet, evtl leicht schräg stellen, in Richtung der Räumlichkeiten, bei "Aufhängen" die Antennen vom Gerät "abspreizen" und auch in alle Richtungen ausrichten.Beim einrichten/einstellen der Geräte in der App, sollte man vorher herausfinden, welcher Code in der App (android-.......) zu welchem Gerät der Bewohner gehört. Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass ich bei mir noch nicht die Geräte in der App richtig einstellen/einrichten konnte, weil ich einfach nicht weis, welcher Code zu welchem Gerät gehört. Das war einer der negativen Punkte, zumindest bei der App. Ein anderer negativer Punkt bei dem WiFi Router, den ich aber nur in anderen Bewertungen zu dem WiFi Router gelesen habe ist, dass es angeblich wohl keine (oder kaum) aktuelle Firmware gibt, bzw. man angeblich keine aktuelle Firmware erhalten kann. Wie man den USB Speicher am Router verwenden/einbeziehen kann, habe ich noch nicht herausgefunden, obwohler in der App (Startseite/Hauptmenü) angezeigt/aufgelistet wird.
**Der WiFi Router muss auf jeden Fall per LAN Kabel mit dem Modem-Router verbunden werden, sonst funktioniert er nicht!!**
Das ist wohl für alle, die kein LAN Kabel / LAN Anschluss, weiter weg vom Modem Router haben, ein großes Problem, falls sie den WiFi Router weiter weg vom Netzwerkrouter aufstellen wollen und kein Patchkabel verlegen können (oder wollen).Für mich ist der Linksys WRT1900ACS, mit seinen Einstellmöglichkeiten, den 4 Antennen und seiner Schnelligkeitein tolles Gerät zum Drahtlosen surfen, auch wenn der eine, oder andere Punkt noch Verbesserungsbedürftig ist(einrichten über LAN, die App, die Firmware) und ich gebe trotzdem eine Kaufempfehlung für den WiFi Router.Ich Entschuldige mich noch für die nicht so guten Bilder und den nicht Hundert Prozentig vollständigen Bericht(einrichten der Geräte in der App, den Einsatz des USB Speichers), aber wünsche allen, die sich den Linksys WiFiRouter kaufen, sehr viel Spaß beim surfen.Mir hat es wieder Spaß gemacht, für Conrad ein Produkt testen zu dürfen, dafür ein großes Dankeschön an das Conrad-Team.Über Anregungen und Meinungen von euch Community-Mitglieder würde/werde ich mich auch sehr freuen.LG PraktikerIch hatte den Produkttest leider fälschlicher Weise erst wieder als HowTo veröffentlicht und da noch einiges mehr rein geschrieben, vor allem die Lieferung und die Verpackung, bzw. den Packungsinhalt. Das habe ich hier nicht mehr rein gesetzt, da ja nur noch gezielt, die entscheidenden Kategorien aufgelistet werden. Sorry, wenn das irgendjemand vermisst. Ich hoffe, ihr seit trotzdem zufrieden mit meinem Testbericht.

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community User "Locras"

Das Menü in den Routereinstellungen ist etwas durcheinander so tauchen manche Einstellungen an doppelter Stelle auf (SSID und Passwort des Heimnetzwerkes) oder ähnliche Punkte sind nicht immer zusammen (z.B. Heimnetzwerk- und Gastnetzeinstellungen oder die Punkte „neue Firmware aufspielen“, „aktuelle Konfiguration sichern“ und „“Firmware Update“)
Das Stecker Netzteil ist etwas klobig und passt nicht zusammen mit zwei normalen Steckern in eine Dreifachsteckdose. Der Stromverbrauch bei zwei streamenden Geräten im 5GHz Netz, 500GB USB3 Festplatte und allen LEDs kommt mein Messgerät auf 11.4Watt. Ist kein Gerät angeschlossen und alle LEDs außer die Ein/Aus-LED abgeschaltet pendelt sich der Wert auf 9.3Watt ein.
Trotz kleinerer Mängel kann ich das Gerät gut empfehlen. Während der Nutzungsdauer von 10 Tagen gab es abgesehen von dem USB-Problem keine Abstürze.

Zum ausführlichen Produkttest

Testfazit Community User "Phillip"

Im Großen und Ganzen ist der Linksys WRT1900ACS ein gutes Gerät. Die WLAN-Geschwindigkeit im 2,4 GHz Band ist mit einem von mir gemessenen Spitzenwert von 912 Mbit s sehr gut. Bei 5,8 GHz muss man Abstriche machen sofern man keine Sichtverbindung hat. Dies ist aber auch ein generelles Problem bei höheren Frequenzen. Der Funktionsumfang des Routers ist sehr umfangreich, sie es die Kindersicherung, die gesicherte Ordnerfreigabe für externe Speicher oder auch die Medien-Priorisierung. Eine Besonderheit dieses Gerätes ist die Herstellerseitige Unterstützung für OpenWRT eine offene Firmware welche wirklich keine wünsche im Funktionsumfang offen lässt. Und wenn doch noch etwas fehlen sollte, kann man sich es bei entsprechenden Programmierkenntnissen selber nachrüsten. Eine für mich unverständliche Entscheidung seitens Linksys ist, warum muss man bei einen 230€ Gerät ein Cat5 Patchkabel beilegt, welches vermutlich nicht einmal verdrillt ist? Ein geschirmtes Cat5e Kabel kostet im Einkauf nur wenige Cent mehr und ist wesentlich resistenter für äußere Störeinflüsse. Das ist genauso als würde Mercedes anfangen seine S-Klasse mit Stahlfelgen und H7 Scheinwerfern auszuliefern.

Zum ausführlichen Produkttest

Nach oben