Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde
Liste
Kachel
Sie bevorzugen die Listenansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.
Sie bevorzugen die Kachelansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.

Kaffeemaschinen für Genießer

Die Tage der legendären, ewig leeren und leicht schmuddeligen Filterkaffeemaschine in den Pausenräumen und Teeküchen scheinen längst gezählt zu sein. Denn zunehmend erobern professionelle Kaffeeautomaten die Büros und bieten aromatischen Kaffeegenuss auf Knopfdruck – ohne dass man aufwändig mit Kaffeemaß und klassischer Filtertüte seinen Kaffee kochen muss. Hatte man früher nur die Wahl zwischen Filterkaffee schwarz, mit Milch und/oder Zucker, kann man sich heute eine beliebige Kaffeespezialität kochen.

Die Kaffeemaschinen der neuesten Generation bieten jedoch nicht nur vielseitigen Genuss und sind einfach in der Bedienung. Sie erledigen auch die Mahl- , Filter- und Brühvorgänge vollautomatisch. Darüber hinaus erinnern sie den Nutzer rechtzeitig daran, das Gerät auch mal wieder zu reinigen, Kaffeebohnen nachzufüllen oder den Filter zu wechseln. Oder sie übernehmen – je nach Modell – den Reinigungs– und Entkalkungsvorgang einfach gleich selbst.

Auch eine ganz individuelle Kaffeezubereitung für die unterschiedlichen, im Büro arbeitenden Personen ist bereits mit vielen Geräten möglich. Eine gute, moderne Kaffeemaschine kennt die speziellen Vorlieben aller Mitarbeiter. Noch nie war Kaffeegenuss so einfach!



Wachmacher für Genießer

Echte Enthusiasten werden sich ein Leben im Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts vermutlich nicht vorstellen wollen. Denn erst mit dem Beginn der Industrialisierung ab etwa 1850 wurde Kaffee hierzulande zum Volksgetränk und zunehmend für jeden erschwinglich. Konnten sich zuvor bestenfalls wohlhabende Bürger die aromatische Bohne zum Trinken leisten, wäre heutzutage ein Leben ohne dieses Getränk für die meisten Deutschen einfach nicht mehr denkbar.

Rund 150 Liter Kaffee trinken die Bundesbürger im Durchschnitt pro Kopf – und somit mehr als Wasser oder Bier. International liegen wir damit in der Spitzengruppe des Vieltrinker-Rankings. Absolute Weltspitze ist jedoch Finnland – mit 12 kg/Jahr ist hier der Kaffeeverbrauch fast doppelt so hoch wie in Deutschland (6,4 kg), dem Weltmeisterland der Entkoffeinierung.

Die Zahlen über den Kaffeekonsum verwundern nicht: Gibt Koffein uns doch bewiesenermaßen einen kreativen Kick und erhöht die Konzentrationsfähigkeit sowie das „Wohlfühl–Hormon“ Serotonin in unserem Blut. Daher wird wohl auch in deutschen Unternehmen täglich für einen anhaltend hohen Koffeinpegel unter den Mitarbeitern gesorgt: So schmeckt der Kaffee in deutschen Büros Untersuchungen zufolge zwischen 8 und 10 Uhr besonders gut. Eine weitere Tagesspitze – zwischen 15 und 17 Uhr – dürfte wohl dem „Durchhaltekäffchen“ für den Tages–Endspurt geschuldet sein. Ein Stückchen Kuchen gönnt sich der ein oder andere sicherlich auch dazu, um das Mittagstief mithilfe von Zucker und Koffein zu überwinden. 




Welche Maschine ist für mich geeignet?

  Filterkaffeemaschinen Kapselmaschinen Padmaschinen Vollautomaten Espresso–/ Siebträgermaschinen
Anschaffungspreis gering mittel mittel hoch mittel
Kosten pro Tasse ab ca. 4 Cent ab ca. 30 Cent ab ca. 10 Cent ab ca. 8 Cent ab ca. 8 Cent
Geeignet bei hohem Kaffeekonsum bzw. großen Kaffeemengen geringem Kaffeekonsum geringem Kaffeekonsum hohem Kaffeekonsum hohem Kaffeekonsum
Zubereitung von Filterkaffee Kaffee, Milchkaffeesorten, Espresso Kaffee, Milchkaffeesorten, Tee, Kakao Kaffee, Caffè Crema, Milchkaffeesorten, Espresso Espresso, Milchkaffeesorten
Vorteile Zubereitung vieler Tassen gleichzeitig möglich Sehr schnelle und saubere Zubereitung; große Sortenvielfalt Bequemer, einfacher und schneller Kaffeegenuss; große Sortenvielfalt Sehr hoher Bedienkomfort; viele Einstellmöglichkeiten; große Sortenvielfalt Voller Espressogenuss mit bestmöglichem Aroma; Milchaufschäumer sorgt für Abwechslung (Cappuchino, Milchkaffee)
Nachteile Wenige Einstellmöglichkeiten, einige Minuten Wartezeit Kapseltyp muss mit Maschine übereinstimmen; vergleichsweise hohe Folgekosten; hohe Umwelbelastung durch Aluminium Pads müssen kompatibel sein zum Maschinentyp; relativ hohe Folgekosten Mittlere bis hohe Reinigungsanforderungen; hoher Anschaffungspreis Mehr Aufwand bei Zubereitung; mittlere Reinigungsanforderungen


Kaffeemaschinen im Überblick: Wer brüht wie?

Doch welche Maschine eignet sich für den eigenen Bedarf am besten? Welches Brühsystem empfiehlt sich für welchen Genießertypen? Die gängigsten modernen Kaffeemaschinen im Überblick:

Kaffeevollautomaten – die erste Wahl für (Büro–)Familien

Wie der Name schon vermuten lässt, übernehmen die Kaffeevollautomaten alles – sie mahlen die Kaffeebohnen aus ihrem Vorratsbehälter und brühen das Getränk in der gewünschten Art sowie der gewünschten Menge auf Knopfdruck auf - für jeden Geschmack ist die richtige Mischung dabei. Diese Multitalente sind geradezu optimal für Büros oder daheim für größere Familien geeignet. Sie spielen vor allem dann ihre Vorteile aus, wenn es – wie am Morgen in der heimischen Küche oder vor einer Besprechung – hektisch zugeht.

Ob Caffè Crema, Latte Macchiato oder Espresso: Hier kommt jeder Genießer in Sekundenschnelle zu seinem persönlichen Lieblingswachmacher. Und die Aufschäumautomatik lässt auch für echte Milchschaumliebhaber keinerlei Wünsche offen.


Kapselmaschinen – perfekt für geringen Kaffeekonsum

Bei Espressomaschinen mit Kapselsystem muss das Kaffeepulver nicht mehr selbst eingefüllt werden, sondern steht in aromageschützten Aluminiumkapseln vorportioniert zur Verfügung. Das heiße Wasser wird hier mit hohem Druck durch die Kaffeekapseln gepresst, die erst kurz vor dem Brühvorgang perforiert werden. Dadurch behält das Pulver seine ursprüngliche Frische und verliert nichts von seinem Aroma.

Die Beliebtheit der Kapselmaschinen wächst, denn für eine gelegentliche Tasse Espresso, Caffè Crema oder einer Milchkaffeesorte (bis zu vier Tassen täglich), die schnell zur Sache kommen wollen oder müssen, gibt es neben dem Kaffeepadsystem keine bessere Erfindung. Nach dem Motto „Kapsel einlegen – zudrücken – genießen“ steht dem schnellen Espressogenuss nichts im Wege. Ein Muss auch für alle Espressofans in Ein- und Zwei-Mann–Büros.


Kaffeepads – kleine Portionen im Beutel

Nicht weniger beliebt in deutschen Haushalten und Büros ist der Kaffeegenuss per Pad. In einem Kaffeepad (ähnlich einem Teefilterbeutel) befindet sich Kaffeepulver, das für die Herstellung einer Tasse Kaffee ausreicht. Kaffeepads werden mit entsprechenden Kaffeepadmaschinen gebrüht. Genau wie die Zubereitung per Kaffeekapsel bereitet man hier jeweils regulär eine bis zwei Tassen zu.

Trotz des recht günstigen Anschaffungspreises für die Maschine ist das System für Vieltrinker aufgrund der höheren Folgekosten weniger geeignet. Für Gelegenheits- und Ein-Tassen-Trinker hingegen sehr zu empfehlen.


Espressomaschinen bzw. Siebträgermaschinen

Espresso wie beim Italiener an der Ecke? Mit Siebträgermaschinen ist dies kein Hexenwerk. Um in den vollen „authentischen“ Genuss zu kommen, wird dem Kaffeeliebhaber jedoch etwas mehr Handarbeit abverlangt: Bei diesem Gerät muss ein Metallsieb mit grob gemahlenem Kaffee befüllt und unter den Wasserauflauf des Halbautomaten geschraubt werden. 

Zuvor heißt es: Ganze Bohnen mahlen, Kaffeemehl festdrücken und nach dem Brühvorgang wieder entsorgen. Wem jedoch dieses Prozedere nicht zu aufwendig ist, der wird mit unvergleichlichem Genuss und „echtem“ Espressoaroma belohnt.


Unser Praxistipp: Cold Brew Coffee

Voll im Trend und lecker an heißen Sommertagen: 100 Gramm Kaffeepulver mit einem Liter kalten Wasser übergießen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Dann das Pulver mithilfe eines Kaffeefilters abgießen und mit Eiswürfen, Vanilleeis oder einem Schuss Milch genießen. 

 



Kaffee-Experten im Interview

Was ist das A und O des Kaffeekochens? Wie sollte man Kaffee richtig lagern? In welchen Maschinen entfaltet sich das beste Aroma? Kaffeeröstmeister Herr Schwarzenberg und Vertriebsleiter Herr Maier von der Heimbs Kaffee GmbH & Co. KG in Braunschweig beantworten im Video–Interview die wichtigsten Fragen und geben wertvolle Expertentipps rund ums Thema.



Die beliebtesten Kaffeesorten

Arabica

Der wegen seines guten Geschmacks beliebte Arabica-Kaffee macht etwa 60 Prozent der weltweiten Produktion aus und kommt beispielsweise aus Costa Rica. Der Koffeingehalt beträgt nur die Hälfte der Robusta-Bohne. Charakteristisch für die Arabica–Bohne ist ihr gewellter Einschnitt.

 

Robusta

Mit einem Anteil von ca. 36 Prozent an der weltweiten Kaffeeproduktion ist der Robusta-Kaffee die zweitbeliebteste Kaffeesorte. Diese Sorte verfügt über einen geraden Einschnitt.

 

Stenophylla

Aus dieser in Westafrika angebauten Sorte wird der bekannte „Highland Coffee“ hergestellt. Die ganzen Bohnen der besonders kleinblättrigen Pflanze sind rund und groß, die Früchte werden bei der Reifung schwarz.

Maragogype

Hierbei handelt es sich um eine Mutation aus der Arabica-Bohne oder aus einer Kreuzung aus Arabica- und Liberica-Bohne. Die Sorte wird hauptsächlich in Mexico und Nicaragua angebaut. Die Bohnen der Maragogype sind um ein Drittel größer als andere Kaffeebohnen und haben einen geringeren Koffeingehalt als z. B. Arabica-Bohnen.

 

Kopi Luwak

Diese indonesische Kaffeesorte gehört zu den seltensten und teuersten der Welt. Das Besondere: Schleichkatzen fressen Kaffeekirschen und scheiden die ganzen Bohnen aus, deren Geschmackseigenschaften sich durch die Fermentation im Darm der Tiere verändert haben und so zu einer Spezialität werden.



Nützliche Helfer für die Kaffeezubereitung

Kaffee-Zubehör

Damit Ihr Kaffee gelingt, braucht es noch mehr als nur eine gute Kaffeemaschine. Zubehör wie Milchaufschäumer, Wasserfilter und Kaffeemühlen: Bei uns finden Sie alles, was zu einer perfekten Tasse Kaffee dazugehört. 


Milchaufschäumer

Cappuccino, Latte Macchiato und Co. sind für viele unverzichtbar – kein Problem mit unseren Milchaufschäumern! Sie produzieren schnell und einfach cremigen Milchschaum für Ihre Lieblings-Kaffeekreation.


Wasserfilter & Kartuschen

Auch die Qualität des Wassers spielt eine Rolle dabei, wie gut der Kaffee am Ende gelingt. Deswegen sollte das Wasser stets gefiltert werden und die Filter sollten regelmäßig getauscht werden.


Entkalken & Reinigen

Um die einwandfreie Funktion Ihrer Kaffee- oder Espressomaschine sicherzustellen, ist das regelmäßige Reinigen und Entkalken wichtig. Je nach Maschinentyp kommen hierfür verschiedene Produkte zum Einsatz.


Am häufigsten gekauft

Top bewertete Produkte

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen