Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein
    Liste
    Kachel
    Sie bevorzugen die Listenansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.
    Sie bevorzugen die Kachelansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.

    Am häufigsten gekauft

    Am häufigsten gekauft

    Top bewertete Produkte

    Top bewertete Produkte

    Ratgeber

    LED-Streifen: Kreative Beleuchtung

    LED-Streifen können für diverse Beleuchtungszwecke eingesetzt werden, beispielsweise an Treppenstufen, Küchenarbeitsplatten, TV-Boards und so weiter. Je nach Anwendungsbereich dienen sie als dezente Nebenbeleuchtung, setzen Lichtakzente, sorgen für bessere Lichtverhältnisse oder kreieren eine stimmungsvolle Atmosphäre. Wie LED-Streifen aufgebaut sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.


    LED-Streifen - Aufbau und Funktionsweis

    Neben starren LED-Leisten im festen Gehäuse sind flexible Bänder mit LED-Technik erhältlich. Die biegsamen LED-Streifen (auch LED-Strips genannt) lassen sich einfach befestigen und verlegen. Erhältlich sind Ausführungen in unterschiedlichen Lichtfarben und Helligkeiten. Sie werden als fertiges Komplettset angeboten oder als Band, das mit etwas Know-how und Geschick individuell erweitert oder gekürzt und mit Anschlüssen versehen werden kann.

    Die Zeiten, in denen LEDs nur zu Anzeigezwecken genutzt wurden, sind lange vorbei. Seit der Weiterentwicklung der Beleuchtungstechnologie mit lichtemittierenden Dioden sind LED-Chips kostengünstig produzierbar und aufgrund ihrer kompakten Bauweise auf kleinstem Raum integrierbar. LED-Streifen gibt es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Doch was steckt in diesen Streifen zur Beleuchtung eigentlich?

    Bei einem LED-Streifen sind die LEDs auf einer flexiblen Hauptleiterplatte angebracht, in der Kupferleitungen integriert sind. Sie werden in regelmäßigen Abständen auf dem Träger montiert und verschaltet. Produziert werden LED-Streifen in verschiedenen Längen und Breiten. In jedem einzelnen Modul steckt die Technik drin, die Sie auch aus anderen LED-Beleuchtungen kennen. Wie eine LED aufgebaut ist und wie sie funktioniert, haben wir in diesem Ratgeber zusammengefasst.

    Neben LEDs sind auf den Strips sowohl Vorwiderstände als auch Leiterbahnen vorhanden, über die eine Stromversorgung sichergestellt wird. Es kommt vor, dass zwei oder drei LEDs in Serie geschaltet und mit einem Vorwiderstand ausgestattet sind. Handelt es sich nicht um ein steckerfertiges LED-Band, müssen Stromzuleitungen in den meisten Fällen angelötet werden.


    Varianten und Vorteile von LED-Strips

    Strips mit RGB-LEDs können aus den Primärfarben Rot, Grün und Blau verschiedene Lichtstimmungen und/oder einen RGB-Farbwechsel realiseren. In RGBW-Lichtbändern sind darüber hinaus weiße Leuchtdioden zur Erzeugung weiterer Lichtfarben verbaut. Während manche LED-Strips lediglich aus- und eingeschaltet werden können, sind andere LED-Lichtstreifen via Fernbedienung direkt ansteuerbar. Bei hochwertigen RGB-LED-Strips beispielsweise ist es durchaus möglich, einzelne Chips anzusteuern, um etwa die Spannung zu variieren – sie also dimmbar zu machen – oder bestimmte Farbkombinationen beziehungsweise Lichtfarben auszuwählen – ideal für eine stimmungsvolle Beleuchtung.

    Ein LED-Band ist eine stromsparende Alternative zu Leuchten mit anderen Lichterzeugungstechnologien. Es ist nicht nur kostengünstig im Betrieb, sondern auch sehr kompakt, langlebig, leicht biegsam und erschütterungsunempfindlich. Durch ihre geringe Wärmeentwicklung eignen sich LED-Bänder für die Montage auf vielen unterschiedlichen Materialien. Selbst auf kleinstem Raum erzeugen starre LED-Leisten und flexible LED-Lichtbänder optimales Licht.


    LED-Band kaufen: Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

    Beim Kauf von LED-Lichtbändern sollten Sie auf folgende Kriterien achten:

    Art des LED-Streifens: Je nach vorgesehenem Einsatzzweck können Sie zu spezifischen LED-Streifen greifen. In unserem Online-Shop finden Sie unter anderem speziell für Pflanzen konzipierte LED-Bänder, besonders hell leuchtende High-Power-LEDs und viele Erweiterungskomponenten zur individuellen Verlängerung bereits vorhandener Leisten.

    Länge und Breite: Messen Sie vor dem Kauf die Länge der Strecke, an der Sie den LED-Streifen anbringen möchten. LED-Leisten gibt es in verschiedenen Abmessungen. Erhältlich sind LED-Streifen, die nur wenige Zentimeter kurz sind, sowie besonders lange Varianten, mit denen Sie Lichtakzente über mehrere Meter hinweg setzen können. Auch bei der Breite haben Sie eine große Auswahl, beginnend bei knapp unter einem Millimeter bis hin zu zwei Zentimetern.

    Einsatzbereich: LED-Streifen und LED-Leisten sind sowohl für den Außen- als auch Innenbereich verfügbar. Achten Sie bei Modellen für den Außenbereich auf die Schutzart. Feuchtigkeit, Nässe und Temperaturschwankungen sollten dem LED-Streifen nichts anhaben können. Das gilt auch für den Einsatz von LED-Strips im Badezimmer.

    Lichttemperatur und -farbe: Abhängig vom Zweck der Beleuchtung spielt die Lichtfarbe eine große Rolle. Während warmweiße LEDs vorrangig zur Erzeugung einer behaglichen, gemütlichen Lichtstimmung genutzt werden, kommt neutralweißes Licht mit einem Kelvin-Wert zwischen 3.300 und 5.300 etwa in Großraumbüros zum Einsatz. Tageslichtweiße LED-Streifen ab 5.300 Kelvin werden oft als kalt empfunden. Verwendet werden tageslichtweiße Ausführungen zum Beispiel im industriellen Bereich. Beim Kauf von LED-Strips spielt neben der möglichen maximalen Helligkeit beziehungsweise Farbtemperatur auch die Dimmbarkeit der LEDs eine Rolle. Abgesehen von weißen LEDs können auch Lichtbänder verwendet werden, die in einer bestimmten Farbe leuchten können. Dazu zählen RGB-LED-Streifen und RGBW-LED-Strips.

     

    Betriebsspannung: Im Regelfall sind LED-Streifen mit einer Betriebsspannung von 12 V oder 24 V zu finden, es gibt aber auch Modelle mit anderen Spannungswerten. Eine verringerte Betriebsspannung sorgt dafür, dass die LEDs im Lichtband nicht so hell leuchten. So ist es durchaus möglich, diese LEDs in dimmbare Varianten zu verwandeln. LED-Streifen mit USB-Anschluss oder batteriebetriebene Exemplare arbeiten mit einer geringeren Betriebsspannung, etwa 4,5 V, 5 V oder 6 V.

    Anschluss: Komplettsets enthalten ein passendes Netzteil und Stecker. Solche Ausführungen können ohne Weiteres montiert und in Betrieb genommen werden. Die einfache Montage stellt bei vielen Endverbrauchern ein entscheidendes Kaufkriterium dar. Wenn Sie nicht zu einem Komplettset mit Netzteil und Co. greifen, fällt die Wahl auf Exemplare mit Lötanschlüssen beziehungsweise offenen Anschlussleitungen, die Sie auf die benötigte Länge zuschneiden oder auch erweitern können. Einigen LED-Modulen liegen spezielle Lötpads bei. Achtung: Beim Löten sollten Sie auf die Herstellerangaben achten und die vorgegebene Löttemperatur und -zeit keinesfalls überschreiten.

    Besondere Features: Ein- oder Ausschalten ist immer möglich. Entscheiden Sie sich für einen RGB-LED-Streifen beziehungsweise eine entsprechende Leiste, profitieren Sie von einer breiten Farbauswahl. Die verbauten LEDs werden direkt über einen Controller angesteuert. Die gezielte Farbsteuerung können Sie zumeist mithilfe einer Fernbedienung vornehmen. Zum Teil ist selbst eine App-Steuerung möglich. Der Controller dient als Schnittstelle zwischen Trafo und LED-Streifen. Er ist für die Steuerung des Farbwechsels verantwortlich, den Sie auswählen. Einige LED-Strips kommen zudem mit integrierten Bewegungsmeldern.

    LED-Lichtband Zubehör: Als Zubehör sind Dämmerungssensoren oder Schaltverstärker verfügbar, mit denen LED-Streifen unkompliziert dimmbar gemacht werden können. Auch spezielle Controller, separat erhältliche Bewegungsmelder, LED-Treiber und RGB-Verstärker stehen in unserem Online-Shop zur Auswahl. Montagezubehör finden Sie ebenfalls vor.


    Unser Praxistipp: LED-Lichtstreifen montieren

    Je nach Modell gilt es bei der Montage einiges zu beachten:
    Fällt die Wahl auf LED-Leisten oder LED-Streifen mit Fernbedienung, muss der Empfänger der Kontrolleinheit so angebracht werden, dass die Steuersignale der Fernbedienung problemlos erkannt werden.
    Vor dem Anbringen der selbstklebenden Streifen ist es ratsam, die Oberfläche gründlich zu reinigen und zu trocknen.
    Dann können Sie den Schutzstreifen des Klebebands stückweise entfernen und die Streifen behutsam festdrücken. Mit einem für den vorgesehenen Einsatzzweck geeigneten Profil bringen Sie das Licht der LED optimal zur Geltung.
    Profile gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und farblichen Abstufungen (transparent bis Milchglas).

     


    FAQ – Häufig gestellte Fragen zu LED-Streifen
     

    Wie können LED-Streifen gekürzt werden?

    Bei Bedarf können Sie LED-Streifen auf die gewünschte Länge zuschneiden. Bitte beachten Sie, dass das nicht an jeder beliebigen Stelle möglich ist, sondern nur auf den extra auf dem Band gekennzeichneten Trennlinien.

    Dürfen mehrere LED-Strips miteinander verbunden werden?

    Ja, mit speziellen Verbindern ist eine Verlängerung der Streifen problemlos möglich.

    Bei der Anbringung der Verbinder müssen Sie auf die Polung achten.

     

    Sind 24 V nötig oder genügen 12 V?

    Das hängt vom Einsatzzweck ab. Für besonders lange Beleuchtungsstrecken und überall dort, wo mehr Helligkeit gefragt ist, sollten Sie 24 V bevorzugen.
     

    Können die Streifen geknickt oder stark gebogen werden?

    Davon sollten Sie absehen. Einen selbstklebenden LED-Streifen um die Ecke zu verlegen, in dem er einfach geknickt wird, ist keine gute Idee. Hierbei könnten Sie wichtige Komponenten der LEDs, Vorwiderstände oder Lötstellen zerstören. Ein leichtes Biegen, beispielsweise an einem Curved TV, ist aber im Regelfall möglich.

     

    Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
    Ablehnen
    Zustimmen