Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Bluetooth Verstärker: Einfacher Anschluss Ihrer Audiogeräte

Das Herz der HiFi-Stereoanlage ist der Verstärker. Hier laufen die Eingangssignale aller angeschlossenen Audio-Quellen zusammen. Hier werden sie aufbereitet, um sie über die angeschlossenen Lautsprecher wiederzugeben. Je mehr angeschlossene Quellen und Lautsprecher, desto mehr unansehnliche Kabel. Bluetooth-Verstärker können hier Abhilfe schaffen. Sie ermöglichen den drahtlosen Anschluss moderner Audiogeräte.


Was ist ein Verstärker?
 

Ein Verstärker, auch Stereo-Verstärker oder Vollverstärker genannt, wird benötigt, um ein Gerät, das keinen eingebauten Verstärker hat, mit einem Verstärker aufzurüsten. Um das Signal anschließend zum Beispiel an die Lautsprecher weiterleiten zu können, muss es zunächst verstärkt werden. Zu diesem Zweck wird ein Verstärker zwischen das Wiedergabegerät, zum Beispiel CD-Player, Plattenspieler, Radio oder Computer, und die Audio-Boxen, Kopfhörer oder Subwoofer geschaltet.

Durch den Verstärker wird der Klang nicht nur lauter, er wird auch voller und dynamischer. Ein guter Verstärker nutzt das Potenzial Ihrer Stereo-Anlage erst richtig aus.

Während ein HiFi Verstärker nur Audio-Signale verarbeitet, verarbeitet ein AV-Receiver zusätzlich auch Video-Signale. Für Ihr Home Entertainment ist ein AV-Receiver daher unverzichtbar. Neben klassischen kompakten Stereo-Verstärkern, die aus einem Vorverstärker und einem Endverstärker bestehen, gibt es Vor- und Endverstärker auch als Einzelgeräte. Vollverstärker ähneln den Stereo-Verstärkern, bieten jedoch mehr Anschlussmöglichkeiten und sind weniger kompakt.


Was ist ein Bluetooth-Verstärker?

Hierbei handelt es sich um moderne Stereoverstärker, die zusätzlich zu diversen Kabelanschlüssen auch einen Bluetooth-Empfänger haben. Durch den weltweit verbreiteten Bluetooth®-Standard kann jedes Smartphone, Tablet oder beliebige andere Gerät, das mit dieser Drahtlos-Technologie ausgestattet ist, Musik oder Sprache in hervorragender Qualität zum Verstärker übertragen. Bluetooth HiFi Verstärker sind meist nur mit einem Bluetooth-Empfänger ausgestattet. Es gibt jedoch auch Modelle mit Empfänger und Sender. Damit ist auch ein drahtloser Anschluss der Lautsprecher möglich.


Diesen Nutzen bieten Bluetooth-Verstärker

HiFi Verstärker mit Bluetooth erweitern die Anschlussmöglichkeiten Ihrer Musikanlage. Fest installierte Komponenten wie CD-Player oder Plattenspieler schließen Sie weiterhin mit einer festen Kabelverbindung an.

Der Bluetooth-Empfänger ermöglicht Ihnen, schnell und unkompliziert auch Ihr Smartphone oder Ihr Tablet anzuschließen: Aktivieren Sie die Bluetooth-Verbindung Ihres Mobilgeräts und koppeln Sie es mit dem Receiver. Ein Tippen genügt: Schon können Sie Ihre Playlisten vom Mobilgerät ganz unkompliziert über den Verstärker streamen. 

So genießen Sie nicht nur den guten Klang Ihrer hochwertigen Lautsprecher, sondern auch den satten Sound Ihres Audio- oder AV-Receivers. Der drahtlose Anschluss schenkt Ihnen mehr Flexibilität ohne störende Kabel. Und wenn Sie den Raum verlassen, entkoppeln Sie Ihr Handy einfach wieder – ein Tippen genügt.


Welche Arten von Bluetooth-Verstärkern gibt es?
 

Die meisten Bluetooth-Verstärker besitzen nur einen Empfänger, jedoch keinen Sender für Bluetooth. Zwischen dem Verstärker und dem Lautsprecher ist daher eine Kabelverbindung notwendig. Es gibt jedoch auch hochwertige Modelle, die beides können:  Empfangen und senden. Damit sind Sie auch das Lautsprecherkabel los.

Praxistipp:

Kabel können nicht nur optisch störend, sondern auch gefährlich sein. Wenn sie nicht sorgfältig verlegt sind, können sie zur Stolperfalle werden. Manche Haustiere lieben es außerdem, alle erreichbaren Kabel anzuknabbern. Bluetooth-Technologie kann also sogar Leben retten.

Bastler können für wenig Geld auch Bluetooth Verstärker als Modul ohne Gehäuse kaufen. Die mit den entsprechenden Komponenten ausgestattete Platine nimmt wenig Platz weg. Sie kann als Mini Verstärker vielfältig eingesetzt werden.

Bluetooth-Repeater werden manchmal auch als Bluetooth Verstärker bezeichnet. Repeater sind jedoch Sendeverstärker. Sie fangen das gesendete Bluetooth-Signal auf und leiten es weiter. Dies kann die Reichweite des Signals vergrößern.


Gibt es drahtlose Alternativen?

Ja, aber nicht für alle Einsatzbereiche. Neben Bluetooth können Sie Ihre Musik auch über WLAN vom Speichergerät zum Lautsprecher übertragen. Voraussetzung ist ein Heimnetzwerk sowie WLAN-fähige Geräte. 
 

WLAN bietet folgende Vorteile:

  • höhere Bandbreite ermöglicht verlustfreiere Wiedergabe

  • schont den Akku des Smartgeräts (Smartphone, Tablet)

  • gleichzeitiges Telefonieren problemlos möglich

  • größere Reichweite in Gebäuden

  • Beschallung mehrerer Räume problemlos möglich
     

Nachteile von WLAN:

  • ein Heimnetzwerk muss vorhanden sein

  • kann nicht unterwegs genutzt werden

Durch das direkte Pairing zwischen Smartgerät und Lautsprecher ist Bluetooth dagegen ideal für unterwegs. Nachteilig ist vor allem eine geringere Reichweite. Der Qualitätsverlust aufgrund der geringeren Bandbreite fällt in der Praxis kaum ins Gewicht. Die notwendige permanente Direktverbindung zwischen den Geräten bewirkt einen höheren Akkuverbrauch.


Kaufkriterien für Ihren Bluetooth Verstärker

An erster Stelle steht immer der Einsatzzweck:

  • Wo möchten Sie das Gerät verwenden?

  • Welche Nutzungsmöglichkeiten sind gewünscht?

  • Welche vorhandenen Geräte sollen angeschlossen werden?

Anschlüsse

Daraus ergibt sich, welche Anschlüsse Ihr Wunschgerät mitbringen muss. Viele Geräte bieten einige oder alle der folgenden Anschlussvarianten:

Eingang: Cinch-Eingang, USB, Digital Audio (optisch oder koaxial), Bluetooth

Ausgang: Schraub- oder Klemmanschluss (Lautsprecher), Cinch (Stereo), Klinke (Audio Stereo, 3,5 mm oder 6,3 mm für Kopfhörer), Bluetooth.

Wenn Sie einen Plattenspieler ohne eingebauten Entzerrer-Vorverstärker anschließen möchten, brauchen Sie zwingend einen Phono-Eingang. Manche High-End-Geräte sind zudem WLAN-fähig.


Bluetooth-Standard

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der verwendete Bluetooth-Standard. Wie viele andere moderne Technologien wurde auch Bluetooth im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Viele der neuen Zusatzfunktionen moderner Geräte können Sie nur mit der neuesten Technik voll nutzen. Die zurzeit modernste Version ist Bluetooth 5.0, verfügbar seit Juni 2016.

Reichweite, Geschwindigkeit und Stromverbrauch wurden optimiert. Im Low Energy-Modus sind nun 2 Mbit/s möglich und mit Enhanced Data Rate (EDR) sogar 3 Mbit/s bei einer Reichweite bis zu 200 m. Bluetooth 5, auch Bluetooth SMART genannt, wurde unter anderen für das Internet der Dinge (IoT) konzipiert. Unter anderem fällt das manuelle Verbinden (Pairing) weg. Entsprechend ausgelegte Geräte können sich so selbsttätig verbinden.
 

Leistung pro Kanal

Interessant ist auch die Leistung pro Kanal. Die Leistung pro Kanal zeigt Ihnen die Belastbarkeit der einzelnen Kanäle Ihres Hi-Fi-Verstärkers an. Viele Geräte sind mit einem Zwei-Kanal-System ausgestattet. Es gibt aber auch 5.1.-Systeme, die entsprechend über fünf Kanäle verfügen.
 

Leistung des Verstärkers

Wählen Sie ein Verstärkermodell, das eine etwas höhere Leistung als Ihre Lautsprecher aufweist. Unter normalen Umständen wird der Verstärker dann nicht an seine Grenzen gefahren. So ist eine Überlastung ausgeschlossen und Sie dürfen stets ein kontrolliertes Klangbild erwarten. Bei einem Gerät mit einer geringeren Leistung als Ihre Lautsprecher entsteht oftmals ein sogenanntes Clipping. Dadurch entsteht eine Verzerrung, welche die Gefahr mit sich bringt, dass die Hochtöner Ihrer Lautsprecher nach einiger Zeit beschädigt werden.

Auch der Funktionsumfang des einzelnen Verstärkers ist ein Entscheidungskriterium. Nicht immer ist ein großer Funktionsumfang ein Plus. Funktionen, die Sie ohnehin nicht nutzen, können die Bedienung unnötig kompliziert machen. Achten Sie daher vor allem auf Funktionen, die für Sie praktisch sind.

Am Wichtigsten, aber auch am schwersten objektiv zu bewerten ist der Klang. Hören Sie das Gerät nach Möglichkeit vor dem Kauf Probe. Das beste Testergebnis nützt nichts, wenn Ihnen persönlich der Sound nicht gefällt. Bei technischen Macken, die sich negativ auf das Klangerlebnis auswirken, können Sie professionellen Tests natürlich vertrauen.

Zuletzt, aber nicht unwichtig, ist natürlich auch die optische Gestaltung des Gehäuses zu bedenken. Schließlich soll das neue Gerät sich auch ästhetisch nahtlos in Ihre Anlage einfügen.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen