Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

CAT Handys für den Außeneinsatz und extreme Bedingungen

Stoßfest, sturzsicher, staub- und wasserdicht – die Ansprüche an Outdoor-Mobiltelefone sind hoch, denn sie müssen teils extremen Bedingungen standhalten. Sie kommen zum Einsatz, wo herkömmliche Telefone versagen. Dazu gehören auch CAT-Handys, auf die Sie selbst in der rauesten Umgebung zählen können. In unserem Ratgeber erfahren Sie, was die Outdoor-Geräte auszeichnet und worauf beim Kauf zu achten ist.



Rugged Smartphones und Outdoor-Smartphones: Wo ist der Unterschied zu normalen Geräten?

CAT Handys und Smartphones sind die idealen Begleiter für alle, die beim Extremsport, auf der Baustelle oder im Gesundheitswesen erreichbar sein möchten, ohne Abstriche machen zu müssen. Robuste, strapazierfähige Gehäuse, beständige Displays, eine gute Audioqualität und Akkus mit hoher Kapazität zeichnen die Handys und Smartphones aus. Die Mobiletelefone der Marke CAT werden von Bullitt Mobile Ltd. für Caterpillar Inc. produziert, einem bekannten Hersteller von Baumaschinen, Diesel- und Erdgasmotoren uvm.

Die funktionalen Outdoor-Handys und -Smartphones von Caterpillar sind für verschiedene Einsatzzwecke konzipiert. Sie können überall dort verwendet werden, wo mit einem höheren Aufkommen von Schmutz, Staub und Dreck zu rechnen ist bzw. wo hohe Standards an Hygiene gelten. Ein sturzsicheres sowie stoß- und staubfestes Gehäuse schützt das Telefon, wenn es aus der Hand gleitet. Ist es einmal mit Schmutzpartikeln überzogen, kann man es einfach mit Wasser säubern. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Hygiene eine besondere Rolle spielt.

Die Displays sind nicht nur kratzfest, sondern können bei vielen Modellen mit Handschuhen bedient werden. Gummierte, rutschfeste Rückseiten am Gehäuse bieten auch in Verbindung mit Feuchtigkeit und Nässe guten Halt. Eine hohe Lautstärke bzw. Audio-Einstellung ermöglicht darüber hinaus das Telefonieren, wenn beispielsweise Baumaschinen in der Umgebung rattern. Obendrein bieten CAT Smartphones und Handys einen ausdauernden Akku. So bleiben Sie selbst auf längeren Arbeitseinsätzen erreichbar, ohne sich Sorgen ums Aufladen machen zu müssen.



Besonderheiten der Outdoor-Handys von CAT

Handys und Smartphones von Caterpillar machen alles mit und lassen Sie in keiner Situation im Stich. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die wichtigsten Besonderheiten von CAT Mobiltelefonen.

Robustes Gehäuse

Outdoor-Handys sind robust und überstehen Stürze aus 1,8 m Höhe auf Betonboden. Einige Modelle sind noch widerstandsfähiger, wie etwa das CAT S60: Das robuste Handy verfügt über einen verstärkten Druckgussrahmen, der dafür sorgt, dass sogar extremere Stürze keine Schäden zur Folge haben. Soll das Outdoor-Handy überall dort genutzt werden, wo Staub- und Schmutzpartikel nicht vermieden werden können, sind Sie mit staubdichten CAT Handys gut beraten. Einige robuste Outdoor-Handys sind nicht nur nach IP-Schutzklasse IP68 zertifiziert und gelten als staub- und wasserdicht bei dauerndem Untertauchen, sondern entsprechen auch dem Militärstandard MIL-SPEC 810G. Im Falle des CAT S60 sagt der Militärstandard aus, dass das CAT Smartphone Vibrationen beziehungsweise Erschütterungen der Kategorie 4 standhält, dass es stoßfest und sturzsicher sowie für eine Betriebstemperatur zwischen -25 °C und +55 °C ausgelegt ist.


Staubdicht und wasserdicht dank der richtigen Schutzklasse

Achten Sie beim Kauf von Outdoor-Handys auf die Schutzklasse und prüfen Sie, ob IP68 genügt oder ob zur Sicherheit IP69K benötigt wird. Wird der Standard MIL-SPEC 810G des US-amerikanischen Militärs aufgeführt, lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf die Herstellerangaben, um Genaueres zu erfahren. Dort sehen Sie unter anderem, auf welche Betriebstemperaturen, Erschütterungen und andere Faktoren das Handy oder Smartphone geprüft wurde.

Für Wassersport, aber auch bei Tätigkeiten in nassen Umgebungen, sind wasserdichte Geräte ein Muss. Mit Schutzklasse IP68 sind Sie auf der sicheren Seite. Das CAT S61 ist sogar nach IP69K zertifiziert, was bedeutet, dass es vor Hochdruck und hohen Strahlwassertemperaturen geschützt ist. Das CAT S60 hingegen ist mit einer Sperrtaste ausgestattet, mit der Sie bei Bedarf die Audioanschlüsse des Smartphones abdecken können. Dadurch kann das Gerät eine Stunde lang bis zu 5 m unter Wasser problemlos überstehen.


Kratzfestes Display

Auch die kratzfesten Gorilla-Glass-Displays der Smartphones und Handys unterscheiden sich. Einige können mit nassen Händen und Handschuhen bedient werden, einige bieten Full High Definition oder High Definition, einige messen 4,5“, andere 5“ oder mehr. Bei Bedarf können die Geräte sehr hell eingestellt werden, um sie auch bei starker Sonneneinstrahlung weiter nutzen zu können. 


Die Geräte verfügen über Android als Betriebssystem, bieten zum Teil Dual-SIM und verschiedene Speicherkapazitäten, die von 16 GB bis 128 GB reichen. Auch die Gesprächs- und Standby-Zeiten variieren von Gerät zu Gerät. Ein Vergleich lohnt sich bei der Kameraausstattung, den Anschlüssen sowie dem Prozessor.

Für den speziellen Bedarf sind Handys und Smartphones von CAT mit einigen besonderen Features ausgestattet. Dazu gehört beispielsweise ein Sensor zur Raumluftüberwachung, der Sie nicht nur über Temperatur und Luftfeuchtigkeit informiert, sondern auch die Konzentration von Schadstoffen erfasst. Die Prüfung der VOC-Belastung ist beispielsweise bei Bau- und Renovierungsmaßnahmen von Bedeutung und wird vom Smartphone-Modell CAT S61 durchgeführt. VOC steht für Volatile Organic Compounds, womit flüchtige organische Verbindungen gemeint sind, die etwa von Lösemitteln und Flüssigbrennstoffen, Farben, Lacken, Reinigungs- oder Pflegeprodukten sowie einigen Fußboden- und Wandmaterialien ausgehen. Fachkräfte der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Branche, Tischler, Maler und weiteres Personal der Baubranche kommen damit in Berührung.

Einige Outdoor-Smartphones, darunter das CAT S61, bieten eine laserunterstützte Entfernungs- und Flächenmessung, die unter anderem für Versicherungssachverständige oder Fachkräfte der Handwerks- und Immobilienbranche von Nutzen ist. Mithilfe dieses Features ist es möglich, vor Ort die Schnellberechnung des Materialbedarfs vorzunehmen oder wichtige Maße für die Grundrissanfertigung aufzuzeichnen. Als hilfreich erweist sich zudem eine integrierte Wärmebildkamera, die überhitzte elektronische Geräte oder beschädigte beziehungsweise fehlende Isolierungen aufspürt. Während das CAT S60 mit so einer Kamera bis zu 120 °C messen kann, sind es beim CAT S61 bis zu 400 °C.

Damit die Outdoor-Smartphones oder -Handys auch dann ausgiebig genutzt werden können, wenn keine Stromzufuhr möglich ist, verfügen sie über leistungsstarke Akkus mit langer Laufzeit. Mithilfe der „Battery Share“-Funktion des CAT S41 können sogar andere Mobiltelefone aufgeladen werden.



Unser Praxistipp: CAT Smartphones richtig reinigen

Outdoor-Smartphones und Outdoor-Handys von CAT machen eine Menge mit. Mit Schmutz und Staub können sie problemlos umgehen. Damit feinste Schmutzpartikel nicht ewig an Ihrem wasserdichten Smartphone haften, empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung. CAT-Geräte können ganz einfach unter fließendes Wasser gehalten oder in Seifenwasser gelegt werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen nutzen Sie Desinfektionsmittel oder Alkohol, um anschließend ein hygienisch einwandfreies Mobiltelefon in der Hand zu halten. Weder Gehäuse noch Display werden dadurch Schaden nehmen. Achtung: Vorab sollten Anschlüsse und SIM-Karten-Slots verschlossen sein. Externe Stromquellen und andere Kabel müssen ebenfalls entfernt werden.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu CAT Handys

Können wasserdichte Outdoor-Handys lange Zeit unter Wasser getaucht werden?

Das ist von der Schutzklasse des Geräts abhängig. Ein Handy oder Smartphone mit IP67 ist staubdicht und geschützt vor zeitweiligem Untertauchen, mit IP68 hingegen ist es staubdicht und hält andauerndem Untertauchen stand. Mehr über IP-Schutzarten erfahren Sie in diesem Ratgeber.


Können mit CAT Handys unter Wasser Fotos gemacht werden?

Wenn Ihr Gerät mit entsprechender Schutzklasse versehen ist, dann ist das möglich. Das CAT S61 beispielsweise bietet einen Unterwassermodus. Hierüber können Sie Fotos schießen und Videos aufzeichnen. Das Gerät sollte aber nur in der maximal möglichen Tiefe und und nur so lange wie vorgegeben unter Wasser gehalten werden. Vergessen Sie nicht, sämtliche Anschlüsse des Geräts zu verschließen.


Wie funktioniert die Battery-Share-Funktion des CAT S41?

Bei der Battery-Share-Funktion agiert das Mobiltelefon wie eine Powerbank zum Aufladen von Handys, Smartphones und elektronischem Zubehör. Damit die Akku-Leistung des CAT S41 für eigene Zwecke ausreicht, ist der Aufladevorgang auf eine bestimmte Prozentangabe begrenzbar.


Welchem Zweck dient die gelbe Taste, die zum Beispiel beim CAT S60 vorzufinden ist?

Der gelben Taste des CAT S60 lässt sich eine oder mehrere individuelle Funktionen zuteilen. Über die Einstellungen können Sie die Optionen für die programmierbare Taste aufrufen, um zu Beispiel bei „Kurz drücken“ die Kamera zu öffnen und bei „Lange drücken“ eine bestimmte App aufzurufen, die Sie häufig verwenden.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen