Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Klinkenstecker » Audio- & Video-Anschlusskabel

Sie sind auf der Suche nach Klinkensteckern oder passenden Adaptern? Bei Conrad Electronic werden Sie fündig. Vor dem Kauf stellen Sie sich allerdings folgende Fragen zum Klinkenstecker: Welche Größen gibt es? Wofür werden die Stecker eingesetzt?

Damit Sie passende Stecker beziehungsweise Adapter finden, beantwortet unser Ratgeber vorab die wichtigsten Fragen.



Was ist ein Klinkenstecker?

Wer sich das erste Mal mit solchen Steckern für Audiogeräte beschäftigt, fragt möglicherweise: Was bedeutet „Klinkenstecker“ eigentlich?

Auf den Begriff Klinke trifft man im privaten und professionellen Audio-Bereich. Smartphones, MP3-Player und Kopfhörer sowie Lautsprecher, Mikrofone, Tonpulte, E-Gitarren und viele weitere Geräte arbeiten mit Klinke. Ein Gerät besitzt die Buchse und das Gegenstück den Stecker. Über die Schnittstelle werden beide verbunden, um ein Audiosignal zu übertragen.


Wie sieht ein Klinkenstecker aus?

Die Stecker sind im Regelfall kleine, runde Steckverbinder. Eine Ummantelung aus schwarzem oder grauem Kunststoff dient als Griffstück. An einem Ende sitzt ein Metallstift. Diese Spitze wird auch Tip genannt und stellt bei der Benutzung als Steckerelement die Verbindung zu einer Gerätebuchse her.

Am häufigsten wird der Steckertyp Miniklinke genutzt. Er hat einen Durchmesser von 3,5 Millimeter und findet passende Buchsen bei häufig genutzten Audio-Geräten wie Kopfhörer und Smartphone. Am anderen Ende sitzt meist ein geschlossenes oder offenes Kabel. Alternativ ist eine Buchse vorgesehen.


Weitere Größen

Abseits von der 3,5-Millimeter-Klinke gibt es noch weitere Größen:

  • 2,5-Millimeter-Typ (Micro-Klinke)

  • 4,4-Millimeter-Typ (Bantamstecker)

  • 5,23-Millimeter-Typ (Pilotenklinke)

  • 6,35-Millimeter-Typ (Poststecker)

  • 7,13-Millimeter-Typ (NATO-Plug U-174/U)



Wie funktioniert ein Klinkenstecker?

Der Erfolg, über Kabel und Klinke verschiedene Geräte zu verbinden, geht bis ins Jahr 1877 zurück. Die Grundidee: Ein interner Signalweg wird für menschliche Ohren wahrnehmbar gemacht.

Um dies zu ermöglichen, werden digitale Signale in analoge Gegenstücke umgewandelt. Dafür ist ein Digital-zu-Analog-Konverter (kurz: DAC) verbaut. Die Signalwandlung allein würde allerdings nur eine geringe Lautstärke mit sich bringen. Daher wird auch eine elektrische Verstärkung umgesetzt.



Welche Klinkenstecker gibt es?

Auch wenn die Stecker auf den ersten Blick ähnlich aussehen, gibt es beim genaueren Hinsehen vier unterschiedliche Tip-Arten: Die Spitze aus Metall wird von einem Ring oder mehreren Ringen geprägt. Diese Ringe spielen eine wichtige Rolle bei der Art der Übertragung.

Es handelt sich um farblich abgehobenen Isolationsringe. Sie unterteilen die Spitze in mehrere Bereiche. Jeder so abgegrenzte Bereich kann für unterschiedliche Signale genutzt werden. Das ist wichtig, um die Frage zu klären: Wofür werden die Stecker genutzt?


Welche Klinkenstecker gibt es im Detail?

Um zu wissen welcher Klinkenstecker benötigt wird, muss die Frage geklärt werden, wofür der Stecker benötigt wird. 


TS-Stecker

Gibt es exakt einen Isolationsring, entsteht ein zweipoliger Stecker. Da er nur in Spitze (Tip) und Schaft (Sleeve) unterteilt wird, trägt er den Namen TS-Stecker. Er überträgt ausschließlich Mono-Tonsignale. Der zweite Pol ist der stets notwendige Massepol.


TRS-Stecker

Da zum Hören von Musik vor allem Stereo-Klinkenstecker gefragt sind, werden Sie häufig Modelle finden, deren Plug zwei Ringe hat. Auf diese Weise entstehen drei Kontaktflächen. Die Spitze überträgt Audio für den linken und die Fläche unter dem ersten Ring das Signal für den rechten Kanal. Ein Stereo-Klinkenstecker wird TRS (Tip, Ring, Sleeve) abgekürzt.


TRRS-Stecker

Modelle mit einem dritten Isolationsring sind vierpolige Klinkenstecker. Sie bieten die Möglichkeit für Rücksignale. Neben beiden Kanälen für Stereo und den Massepol gibt es einen vierten Kontakt, der beispielsweise für Mikrofonsignale gedacht ist.


TRRRS-Stecker

In Tonstudios und auf Konzerten sind fünfpolige Stecker mit vier Isolationsringen im Einsatz. Die Erweiterung bietet Noise Cancelling als Feature. Störende Geräusche können durch Antischall des Zusatzkontakts ausgelöscht werden.

Praxistipp: Modelle mit Goldkontakten

Neben der Unterscheidung verschiedener Größen und Tip-Typen gibt es auch eine Untergliederung in Klinke mit oder ohne vergoldete Kontaktstellen. Warum sind Klinkenstecker vergoldet? Das Metall ist korrosionsbeständiger, sodass die Kontakte eine bessere Lebenserwartung haben. Da durch Gold keine Oxidschicht entsteht, ist zudem die Verbindungsqualität besser.



Welche Adapter gibt es?

In vielen Haushalten sind Kabel mit 3,5-Klinke bereits vorhanden. Kommen nun Geräte hinzu, die über andere Schnittstellen verbunden werden wollen, müssen diese Kabel nicht entsorgt werden. Die Stecker lassen sich dank Adapter an andere Audiobuchsen anschließen.

Eine häufig gestellte Frage in diesem Zusammenhang: Welchen Klinkenstecker hat das iPhone? iPhone und auch iPod sind mit dem klassischen 3,5-Klinkekabel nicht kompatibel. Apple nutzt die Schnittstelle Lightning an seinen Geräten. Es gibt jedoch passende Lightning-zu-3,5-mm-Kabel-Adapte

In Tonstudios sind für Synthesizer, Mischpulte und E-Instrumente 6,35-mm-Audioschnittstellen weit verbreitet.

Der Grund: Die größeren Kontaktflächen sind im professionellen Einsatzbereich wichtig, um das Plus an mechanischer und elektrischer Belastung auszugleichen. Es können bei Bedarf aber 6,35-mm-Klinke-Adapter zum Einsatz kommen. Auch XLR-Steckverbindungen sind häufig in Tonstudios im Gebrauch. Für sie gibt es ebenfalls passende Adapterlösungen.

Eine weitere Adapteroption: Anpassung auf die Schnittstelle Cinch. In die Cinch-Buchsen des Adapters werden die Steckverbindungen für Koaxialkabel gesteckt.

Eine besondere Adaptervariante: Der Klinkeneingang älterer Audiogeräte ohne Bluetooth kann genutzt werden, um einen Bluetooth-Empfänger in die Buchse zu stecken.

So können auch Kabelgeräte für den kabellosen Übertragungsweg aufgerüstet werden.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen