Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Wissenswertes zu USB-On-the-Go

Bei USB-On-The-Go handelt es sich um eine Erweiterung des bekannten USB-Standards. OTG-Kabel ermöglichen den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen mobilen Geräten, auch wenn sich gerade kein stationärer PC in Reichweite befindet.

Was sind USB-OTG-Kabel? 

Dank USB („Universal Serial Bus“) lassen sich eine Vielzahl von mobilen Geräten mit einem Computer verbinden, um Daten auszutauschen. So wandern beispielsweise Bilder von der Kamera oder Aufnahmen vom Smartphone schnell auf einen PC.

Normalerweise muss zum Datenaustausch das jeweilige Gerät immer mit einem stationären Computer verbunden werden. Dieser nimmt die Rolle eines „Host“ ein. Von diesem lässt sich dann die Datei an ein anderes USB-Gerät wie etwa einen Drucker schicken, um zum Beispiel ein Bild zu drucken.

Sollen Daten allerdings von einem Endgerät direkt an ein anderes geschickt werden, wie etwa von der Kamera direkt zum Drucker, stößt USB an seine Grenzen, da auch hier der Umweg über einen Host gegangen werden muss.

USB-On-The-Go, abgekürzt USB OTG, erweitert den USB-Standard. Er ermöglicht auch den Austausch zwischen verschiedenen mobilen Geräten ohne Umweg über einen Host. So lassen sich Daten direkt zwischen zwei Endgeräten austauschen.

Das vereinfacht und beschleunigt den Prozess deutlich und ermöglicht auch unterwegs den Datenaustausch. Im Vergleich zur drahtlosen Datenübertragung wie über Bluetooth ist USB OTG deutlich schneller, auch Ihr eventuell begrenztes Mobilfunk-Datenvolumen bleibt verschont.

Praktisch übernimmt bei der USB OTG Übertragung eines der beiden Geräte zeitweise die Hostfunktion. Damit dies möglich ist, müssen sowohl das USB-Kabel als auch die Geräte, die miteinander verbunden werden, OTG-fähig sein. Ob ein Gerät den USB-OTG-Standard unterstützt, erkennen Sie durch ein spezielles USB-Logo.

Die meisten Kabel verfügen dabei über den USB-Standard 2.0. Moderne Produkte bieten auch den aktuellen USB 3.0 Standard, der eine schnellere Datenübertragung ermöglicht.

Gerätekompatibilität und Einsatzgebiete von OTG-Kabeln

Der Einsatz von USB-OTG-Kabeln ermöglicht unzählige Verbindungsmöglichkeiten von unterschiedlichen Geräten. Somit muss beim Datenaustausch kein Umweg über einen PC gegangen werden. Aufgrund dieses praktischen Vorteils unterstützen mittlerweile viele Arten von USB-Geräten den On-The-Go Standard.

Die prominentesten Vertreter sind Android-Smartphones und Tablets, die diese Funktion seit der Version 4.0 standardmäßig unterstützen.

Die meisten mobilen Speichergeräte wie externe Festplatten oder USB-Sticks ermöglichen USB OTG. Viele Drucker und andere Geräte wie Digitalkameras verfügen auch über die entsprechende Funktionalität.

 

Außerdem können Sie sich durch USB OTG eine Powerbank sparen, sofern Sie zwei Smartphones besitzen. Nutzen Sie beispielsweise ein Kabel mit zwei Micro USB Anschlüssen, die zu Ihren Handys passen, können Sie den Akku mit der Ladung des anderen aufladen.

Bei diesen Geräten finden Sie jeweils in der Produktbeschreibung oder im Datenblatt einen entsprechenden Hinweis, der Ihnen die Unterstützung von OTG anzeigt.

 

Kauf von Kabeln für Ihre Geräte: Was ist zu beachten?

USB OTG ist fast universell einsetzbar und in der Lage, viele unterschiedliche Arten von Geräten direkt miteinander zu verbinden. Somit lohnt sich der Kauf in verschiedenen Situationen, um den zeitaufwendigeren Umweg über den Computer zu vermeiden.

Verfügbar ist eine Vielzahl von Verbindungsmöglichkeiten mit USB OTG. Erhältlich sind kleine USB-Adapter, Datenkabel sowie Hubs zum Verbinden mehrerer Geräte gleichzeitig. Die Stecker der Kabel variieren aufgrund der Vielfalt der möglichen Gerätekombinationen. Somit lassen sich Kabel mit fast allen möglichen USB-Steckern kaufen.

Das ermöglicht viel Variation. Welcher Adapter der Richtige für Sie ist, hängt davon ab, wofür Sie das Kabel benötigen. Es sind auch Adapterkabel mit verschiedenen Aufsätzen. So benötigen Sie nur ein USB-OTG-Kabel und können je nach Bedarf zum Beispiel zwischen Micro-B Stecker und anderen Anschlüssen wechseln.

Möchten Sie Daten vom Handy direkt an einen Drucker schicken oder möchten Sie etwa Kamera und Tablet direkt miteinander verbinden? Je nach Aufgabe benötigen Sie entsprechende Stecker am Kabelende, die zur Buchse des jeweiligen Geräts passen.

Sie können bei beiden Enden je zwischen, regulären USB, Mini-USB und Micro-USB-Steckern sowie USB-Buchsen wählen. Auch für USB-C gibt es passende Adapterkabel. Des Weiteren bietet Conrad Kabel an, denen kleine Adapter für verschiedene Arten von USB-Anschluss beigelegt werden.

 

OTG-Adapter eignen sich gut zum schnellen Anschluss von kleinen Geräten unterwegs. Diese besitzen am einen Ende des Kabels einen USB-Anschluss, wie er auch am Computer zu finden ist. Auf der anderen Seite befindet sich ein Micro-USB-Anschluss. So bekommt Ihr Smartphone über den Adapter eine klassische USB-Schnittstelle. Dann können Sie beispielsweise einen USB-Stick problemlos anschließen.

Auch verfügbar sind OTG-USB-Hubs. Mit ihnen lassen sich mehrere Geräte gleichzeitig mit einem verbinden. Besonders in Verwendung mit einem Android-Gerät eröffnen sich so viele Möglichkeiten. Der Hub wird an dem Micro USB oder USB-C-Port des Smartphones angeschlossen. So können Sie Ihr Smartphone oder Tablet so ausbauen, dass Sie es ähnlich wie einen Desktop-PC bedienen können. Schließen Sie einfach über den Hub Tastatur, Festplatte und Maus an die verschiedenen USB-Anschlüsse an.

Achten Sie beim Kauf auf die USB-Buchsen Ihrer Geräte. Aktuelle Endgeräte besitzen USB-C Stecker, während andere Geräte noch auf Micro USB setzen. Einige ältere mobile Geräte wie viele Digitalkameras besitzen noch die älteren Mini-USB Buchsen. Drucker und USB-Festplatten setzen meist auf die normalen USB-Stecker.

Möchten Sie USB-Sticks oder Festplatten ans Smartphone anschließen, lohnt sich der Aufpreis für den im Vergleich zu USB 2.0 schnelleren USB 3.0 Adapter. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Ihr Datenträger das Protokoll ebenfalls unterstützt.

 

Fazit

Mit einem USB-OTG-Kabel verbinden Sie verschiedene USB-Geräte miteinander. Besonders nützlich ist der Einsatz von USB-OTG-Adapterkabeln mit Android-Geräten. Mit ihnen verbinden sie sämtliche Geräte direkt mit ihrem Smartphone oder Tablet und können so Eingabegeräte, Drucker, Festplatten oder auch andere Smartphones anschließen. So können Sie das andere Handy beispielsweise als Powerbank nutzen und so mit dessen Akkuladung das andere aufladen.

Zudem sparen Sie sich beim Drucken von Bildern von der Kamera oder dem Dateiaustausch zwischen USB-Festplatte und Handy den Umweg über einen PC und beschleunigen somit den Prozess.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen