Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Rohrmotoren: Der Antrieb für Ihre Rollläden und Markisen

Rohrmotoren werden zum Antrieb von Rollläden und Markisen verwendet. Das mühsame Herunterlassen oder Aufziehen von Rollläden per Hand entfällt – der Motor übernimmt auf Knopfdruck die ganze Arbeit. Selbst älterer Sonnenschutz am Fenster kann mit Markisenmotoren beziehungsweise Rollladenmotoren nachgerüstet werden.

 



Rohrmotoren im Überblick

Rollladenmotoren gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen, so dass sich für jeden Bedarf der richtige Motor findet. Grob unterteilen kann man Antriebe für Rollläden in mechanische Rohrmotoren und elektronische Rohrmotoren.

Bei mechanischen Rollladenmotoren handelt es sich um Motoren mit mechanisch einstellbaren Endpunkten. Um die Endlage eines Rollladens einzustellen, nutzt man einen speziellen Einstellstift, der im Regelfall im Lieferumfang inbegriffen ist. Mechanische Rolllädenmotoren sind sehr robust und punkten mit einer langen Lebensdauer. Für etwaige Anpassungen der Endpunkte muss jedoch der Rollladenkasten geöffnet werden. Prüfen Sie daher beim Einbau genau, ob die vorgenommenen Einstellungen zufriedenstellend sind, bevor Sie den Rollladenkasten schließen und die Montage beenden.

Die Einstellung der Endlagen erfolgt bei elektronischen Modellen ganz komfortabel per Knopf, der am Ende des Rohrmotors angebracht und leicht zugänglich ist. Daneben gibt es Funk-Rollladenmotoren für noch mehr Komfort. Ein Funk-Rohrmotor ist mit einer Funk-Antenne ausgestattet und über eine Fernbedienung ansteuerbar. Die Endlageneinstellung erfolgt hier meist ebenfalls über die Funk-Steuerung.



Tipps zum Kauf von Rohrmotoren

Um Rollläden an Fenstern elektronisch zu steuern, können Sie nicht zu irgendeinem beliebigen Elektromotor greifen. Zunächst müssen Sie Details zu Ihrem Rollladen in Erfahrungen bringen, um herauszufinden, welcher Rollladenmotor der passende ist. Dazu benötigen Sie Angaben zur Rollladenwelle, zu dem Gewicht des Rollladens und der Fläche des Rollladenpanzers. Sind diese Werte ermittelt, können Sie den richtigen Motor für Ihren Bedarf auswählen.

Beim Kauf von Rohrmotoren spielen Drehmoment, Motorleistung, maximale Zugkraft und die Drehzahl eine wichtige Rolle. Befinden sich am Haus oder der Gewerbeeinheit besonders hohe Fensterfronten, die mit einem Rollladen ausgestattet sind, sollten Sie zu passenden, leistungsstarken Rohrmotoren mit einer besonders hohen Zugkraft setzen. Nur so können Sie sichergehen, dass der Motor seine Arbeit zuverlässig erledigt. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass der Motor nicht für das Gewicht Ihres Rollladens ausgelegt ist, die vorgesehene Aufgabe nicht ausführen kann und es womöglich zu Schäden kommt. Elektromotoren mit zu hoher Leistung für den vorgesehenen Einsatzzweck wiederum neigen zu hoher Wärmeabgabe, was den Motor schädigen kann.

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium stellt die Endabschaltung dar. Diese wird entweder elektronisch oder mechanisch eingestellt. Viele Rollladenmotoren sind mit einer Hinderniserkennung ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass der Motor stoppt und wieder ein kleines Stück in Gegenrichtung fährt, wenn ein Hindernis erkannt wurde. Im Winter erweist sich ein Festfrierschutz als vorteilhaft.



Unser Praxistipp: Rohrmotor nachrüsten

Wer Rollläden nicht mehr manuell bedienen, sondern die Vorzüge von elektrischen Rollläden genießen möchte, kann alte Modelle mit einem passenden Rollladenmotor einfach nachrüsten. Hierfür muss der Rollladenpanzer runtergefahren, der Rollladenkasten geöffnet und die Welle herausgenommen werden, nachdem Gurtband und Walzenhülsen entfernt wurden. Nun können Sie den Rohrmotor auf der Antriebsseite in die Welle schieben, und zwar so, dass er bündig mit der Welle endet. Anschließend können Sie die Welle mitsamt Rohrmotor und Motorlager in den Rollladenkasten setzen, waagerecht ausrichten und korrekt fixieren. Danach folgen die Elektroinstallation sowie die Einstellung der jeweiligen Endlagen. Schon ist die Installation des elektrischen Rollladens erledigt.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu Rohrmotoren

Was tun, wenn die Drehrichtung des Rolladenantriebs falsch ist?

Höchstwahrscheinlich wurden bei der Montage des Rolladenmotors die Kabel der Steuerung falsch angeklemmt. Hier muss die Position der Adern einmal getauscht werden. Elektroarbeiten sollten stets von Fachpersonal erledigt werden.
 

Können Funk-Rolladenmotoren in ein Smart-Home-System eingegliedert werden?

Rolladenmotoren mit Funk können Sie nach dem Einbau meist problemlos mit einem bestehenden Smart-Home-System koppeln, um Jalousien, Aluminium-Rolläden und Markisen von der Couch aus zu steuern. Das hat den großen Vorteil, dass der Weg zum Schalter, mit dem die Rollläden heruntergefahren werden, entfällt. Unter den Rolladenmotoren gibt es verschiedene Serien, die sich gut in das Smart Home integrieren lassen.
 

Können Rohrmotoren mit Funk nachgerüstet werden?

Auch das ist möglich. Hierfür gibt es spezielle Funk-Empfangsmodule, mit denen Sie einen elektrischen Rolladenantrieb erweitern können.
 

Wie funktioniert die Zeitschaltuhr bei Markisen?

Über eine gekoppelte Zeitschaltuhr können Sie individuell einstellen, wann ein Rolladen herunter- und wieder hochgefahren wird. Das erspart den Weg zum Schalter und sogar den Griff zur Fernbedienung. Der Rolladenmotor führt seine Arbeit automatisch aus, zuverlässig zur festgelegten Zeit.
 

Wie wird ein elektrischer Rollladen bedient?

Nach der Montage und korrekten Einstellung der Endpunkte ist die Steuerung sehr einfach: Der Rollladen wird auf Knopfdruck bedient. Zum Hoch- und Runterlassen des Rollladens nutzen Sie entweder den Schalter oder – bei Funk-Rolladenmotoren – eine Fernbedienung.
 

Liegen einem Rohrmotor Adapter bei?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Einige Rolladenmotoren erhalten Sie mit speziellen Adaptern. Prüfen Sie vor dem Kauf des Rolladenmotors den Lieferumfang. Für verschiedene Wellenformen und -größen sind Adapter aber auch separat erhältlich.
 

Was ist ein elektrischer Gurtwickler?

Ein elektrischer Gurtwickler ist eine Alternative zum Rolladenmotor und kann einfach nachgerüstet werden. Damit kann der Rolladen ebenfalls elektrisch gesteuert werden, ganz ohne Muskelkraft. Mit Erweiterungskomponenten wie etwa Zeitschaltuhren kann dieser Rollladenantrieb bei Bedarf mit Komfort-Features ausgestattet werden. Auch hier muss vor dem Kauf die benötigte Zugkraft berechnet werden.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen