Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

SDS-Meißel » Das passende Elektrowerkzeug für Ihre Werkstatt

SDS-Meißel sind speziell für Elektrowerkzeuge mit SDS-Bohrerschaftsystem konzipiert. Sie zeichnen sich durch eine robuste Verarbeitung aus und dienen dazu, Material wie Beton, Putz, Stein oder Metall abzutragen. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen, welche Typen von SDS-Meißeln es gibt und wie Sie das richtige Modell für Ihre Zwecke finden.



Was sind SDS-Meißel und wo werden sie eingesetzt?

SDS-Meißel werden in Verbindung mit Elektrowerkzeugen genutzt, die über ein SDS-Bohrerschaftsystem verfügen. Dabei handelt es sich in der Regel um Bohrmaschinen, Schlagbohrmaschinen, Meißel- oder Bohrhämmer. Die SDS-Aufnahme ermöglicht es, einen Meißel einfach, schnell und sicher aufzustecken und wieder zu entfernen.

Da SDS-Meißel mit Maschinen betrieben werden, eignen sie sich hervorragend für Arbeiten, die einen größeren Kraftaufwand erfordern. Sie zeichnen sich durch eine robuste Beschaffenheit aus und bieten in Kombination mit einem leistungsstarken Werkzeug eine hohe Materialabtragrate.

SDS-Meißel erfreuen sich bei Heimwerkern und Profis gleichermaßen großer Beliebtheit, weil sich Arbeiten damit rasch und unkompliziert durchführen lassen. Da die Werkzeugaufsätze austauschbar sind, kann eine Maschine für verschiedene Zwecke verwendet werden. Grundsätzlich sind SDS-Meißel vielseitig einsetzbar. Sie sind die idealen Hilfsmittel bei Abbruch-, Durchbruch und Stemmarbeiten und kommen beispielsweise zum Einsatz, um Putz oder Fliesen abzumeißeln, Kabel einzuziehen, Wasserleitungen zu verlegen oder verrostete Schraubverbindungen auszuhebeln.



SDS-plus, SDS-max und SDS-quick – Das ist der Unterschied

SDS-plus

Bei SDS-plus Meiseln handelt es sich um ein Einstecksystem mit 10 mm Schaftdurchmesser. Es wird bei leichten und mittelschweren Schlagbohrmaschinen verwendet. Für diese Variante werden spezielle SDS-plus-Meißel angeboten.


SDS-max

 Charakteristisch für SDS-max Meisel ist ein Schaftdurchmesser von 18 mm. Es wird bei Bohrhämmern ab der 5-kg-Klasse verwendet, die vor allem im professionellen Installationsbereich sowie im Hoch- und Tiefbau zum Einsatz kommen. Ältere Aufnahme-Systeme wie die Keilwelle oder der Sechskant wurden durch SDS-max verdrängt. Mit diesem System sind SDS-max-Meißel kompatibel.


SDS-quick

SDS-quick ist die jüngste aller bisherigen Weiterentwicklungen. Das System bietet einen Schaftdurchmesser von 6,8 mm und eine Spannmöglichkeit für einen Sechskant 1/4". SDS-quick ist für sehr leichte und kleine Akku-Bohrhämmer von Bosch entwickelt worden und derzeit bei zwei Modellen der Uneo-Reihe anzutreffen. SDS-Meißel für diesen Typ gibt es bisher nicht. (Stand Dezember 2020)



Gängige SDS-Meißel und ihre Anwendungsbereiche im Überblick

SDS-Meißel sind in verschiedenen Bauarten erhältlich und eignen sich je nach Ausführung für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Wir geben Ihnen einen Überblick über gängige Meißeltypen und ihre Einsatzgebiete:


SDS-Spitzmeißel

Ein Spitzmeißel läuft vorne spitz zu, wodurch die Kraftwirkung auf eine geringe Fläche konzentriert wird. Er bietet von allen Meißeln die höchste punktuelle Schlagkraft und ist die ideale Wahl für Auf-, Durch- und Abbruchsarbeiten an Mauerwerk, Beton oder losem Gestein.


SDS-Flachmeißel

Ein Flachmeißel endet in einer flachen Kante, so dass sich die Kraft auf eine größere Fläche verteilt.
Aus diesem Grund erreicht ein Flachmeißel keine ganz so hohe Schlagkraft wie ein Spitzmeißel. Allerdings eignet er sich hervorragend zum gezielten Brechen.


SDS-Spatmeißel

Charakteristisch für einen Spatmeißel ist, dass sein Arbeitsende breiter ist als sein Schaft. Hierin unterscheidet er sich vom Flachmeißel, dessen Arbeitsende genauso breit ist wie der Schaftdurchmesser. Ein Spatmeißel kann viel Fläche auf einmal abtragen und wird beispielsweise dazu verwendet, Putz, Schmutz, Betonüberstände oder Fliesenkleber zu entfernen.


SDS-Breitmeißel

 Bei einem Breitmeißel handelt es sich um einen Flachmeißel mit einem sehr breiten Arbeitsende, das ein besonders großflächiges Abtragen ermöglicht. Gelegentlich wird auch der Spatmeißel als Breitmeißel bezeichnet, die Begriffe werden nicht immer trennscharf unterschieden.


SDS-Fliesenmeißel

Wie der Name bereits verrät, wird ein Fliesenmeißel hauptsächlich zum Entfernen von Fliesen an der Wand oder auf dem Boden genutzt. Er ist mit einer flachen Spitze ausgestattet und leicht abgewinkelt, so dass es leicht fällt, unter die Fliese zu gelangen und sie zu lösen.


SDS-Kanalmeißel

Um Kanäle ins Mauerwerk zu ziehen, ist ein Kanalmeißel die perfekte Wahl. Er eignet sich insbesondere für weichere Baustoffe wie Ziegel, Kalksandstein, Bimsstein oder Ytong.




SDS-Hohlmeißel

Ein Hohlmeißel wird verwendet, um Kabelrinnen oder Kanäle in Beton einzuziehen. Im Gegensatz zum Kanalmeißel ist er zum Abtrennen harter Materialien geeignet.


 


SDS-Schaufelmeißel

Für Garten- und Landschaftsarbeiten ist ein Schaufelmeißel die ideale Wahl. Er durchdringt schwere Böden wie Lehm, Kies, Schotter oder Schlamm und wird mitunter auch im Straßenbau eingesetzt.

Es gibt eine Vielzahl weiterer SDS-Meißel, die für Spezialaufgaben zum Einsatz kommen. Stockermeißel werden beispielsweise zum Aufrauen von Oberflächen, zum Entfernen von Betonüberständen und zum Sanieren von Beton und Asphalt verwendet. Für jeden Zweck findet sich eine passende Ausführung.



Kaufkriterien für SDS-Meißel – worauf kommt es an?

Damit Sie viel und vor allem lange Freude an Ihren Meißeln haben, sollten Sie diese immer pfleglich behandeln, transportierten und lagern.

Beim Kauf eines SDS-Meißels gilt es zunächst auf die Kompatibilität zu achten. Für die Verwendung mit einem SDS-plus-Bohrhammer müssen Sie zu einem SDS-plus-Meißel greifen. Ein SDS-max-Meißel ist hingegen für einen Bohrhammer mit SDS-max-Aufnahme die richtige Wahl.

Geht es um die Auswahl eines konkreten Meißeltyps, spielen der Anwendungsbereich und die Materialeignung eine entscheidende Rolle. Möchten Sie beispielsweise Asphalt durchbrechen, ist ein Asphaltmeißel anzuraten. Demgegenüber sind Fugenmeißel besonders gut zum Entfugen von Mauersteinen oder Kacheln geeignet. Achten Sie darauf, dass das Modell zum Verwendungszweck passt. Auch die Länge des Meißels ist zu berücksichtigen. Zu lange Meißel neigen beispielsweise zum Federn, was das Arbeiten erschwert. Als praktisch erweisen sich selbstschärfende Modelle, da sie einem das Nachschleifen ersparen, dauerhaft scharf bleiben und dadurch eine konstant hohe Abtragleistung ermöglichen.

Wenn noch keinerlei Grundausstattung vorhanden ist, lohnt sich der Griff zu einem Meißel-Set. Die meisten Ausführungen bieten einen Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf und beinhalten wenigstens einen Spitzmeißel und einen Flachmeißel, da diese in der Praxis am häufigsten genutzt werden. Nicht selten sind gleich mehrere Stück ein und desselben Meißeltyps enthalten. Wie ein Set zusammengesetzt sein sollte, hängt vom individuellen Bedarf ab.



Unser Praxistipp: SDS-Meißel regelmäßig fetten

SDS-Meißel sollten regelmäßig gefettet werden, sofern sie für die Verwendung mit einem einzufettenden Bohrhammer vorgesehen sind. Andernfalls kann es passieren, dass während des Arbeitens die Aufnahme zu heiß wird. Das Fett dient als Schmiermittel, um das mechanische Bauteil vor vorzeitigem Verschleiß zu schützen und einen einwandfreien Betrieb zu ermöglichen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, nutzen Sie spezielles Meißelfett, das für Ihren Maschinentyp geeignet ist. In vielen Fällen reicht normales Melkfett jedoch aus. Schmieren Sie den Meißelschaft gleichmäßig ein, bevor Sie ihn ins Bohrfutter schieben, und überprüfen Sie vor jedem Gebrauch, ob noch genügend Fett im Bohrfutterkopf vorhanden ist.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu SDS-Meißeln

Wie entferne ich Fliesen mit einem Meißel?

Beim Meißeln entsteht jede Menge Staub und Schutt. Um die Arbeitsumgebung bestmöglich sauber zu halten, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Sie ersparen sich im Nachgang viel Reinigungsaufwand, wenn Sie Steckdosen, offenliegende Anschlüsse und Türspalte abkleben. Denken Sie unbedingt daran, langärmelige Kleidung und Schutzausrüstung zu tragen. Dazu gehören eine Schutzbrille, Arbeitshandschuhe und gegebenenfalls eine Atemmaske. Von Vorteil ist es, wenn Sie eine lose Fliese als Startpunkt finden. Suchen Sie die Wand oder den Boden ab, indem Sie mit einem Schraubziehergriff Fliese für Fliese abklopfen. Klingt es an einer Stelle dumpf, verbirgt sich vermutlich ein Hohlraum dahinter. Diese Fliese lösen Sie zuerst. Setzen Sie den Meißel an der Fuge an und arbeiten Sie sich behutsam vor. Ist die erste Fliese entfernt, lösen Sie die angrenzenden Fliesen. Um zu starkem Splittern vorzubeugen, sollte der Meißel in einem 45°-Winkel aufgesetzt werden. Die Fliesen zerbersten dann nicht so sehr. Arbeiten Sie vorsichtig, um keine Strom- oder Wasserleitungen zu beschädigen. 


Was ist der Unterschied zwischen einem Meißel und einem Stemmeisen?

Stemmeisen und Meißel sind sich vom Aufbau her sehr ähnlich. Allerdings gehört das Stemmeisen zur Gruppe der Beitel. Dabei handelt es sich um Werkzeuge, die vorrangig zum Stemmen und Stechen genutzt werden und bei der Holzverarbeitung zum Einsatz kommen. Meißel werden hingegen zum Trennen und Bearbeiten von Stein oder Metall genutzt.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen