Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

USB-Headset: Bequem Gespräche führen

Ein USB-Headset vereint Kopfhörer und Mikrofon und ermöglicht Ihnen, freihändige Gespräche über einen Computer oder ein kompatibles VoIP-Telefon zu führen. Welche Varianten von Headsets mit USB-Anschluss es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.



Was ist ein USB-Headset?

Die Kommunikation über das Internet ist zu einem festen Bestandteil der Arbeitswelt geworden, nicht zuletzt, weil die Arbeit im Home Office inzwischen weit verbreitet ist. Dank Programmen wie Skype lassen sich selbst dann Meetings organisieren, wenn das Team über die ganze Welt verstreut ist oder die einzelnen Mitglieder schlicht von zu Hause aus arbeiten. 

Um moderne Kommunikationstechnologie in vollem Umfang nutzen zu können, kommen Headsets zum Einsatz. Erhältlich ist eine große Auswahl an Headsets, angefangen vom reinen Office-Modell bis zum leistungsstarken Gaming-Headset

Die meisten Geräte werden per Kabel angeschlossen, wobei es sich lange Zeit vor allem um Kabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker handelte. Eine moderne Alternative stellen USB-Headsets dar, die ihrem Namen entsprechend via USB-Anschluss mit dem PC oder Laptop verbunden werden. Eine kabellose Möglichkeit stellen drahtlose Headsets dar, die über Bluetooth eine Verbindung zu einem kompatiblen Gerät, wie dem PC oder Smartphone, herstellen. Der gegebenenfalls notwendige Anschluss eines Bluetooth-Adapters erfolgt in der Regel ebenfalls per USB-Stecker.



Welche Arten von USB-Headsets gibt es?

USB-Headsets und Kopfhörer werden in verschiedenen Bauformen angeboten, die es auch im Bereich der Headsets mit Klinke-Anschluss gibt, also schon lange etabliert sind. Bei einem In-Ear-Kopfhörer handelt es sich um eine Art Stöpsel, der direkt im Gehörgang des Trägers platziert wird. Solche Modelle werden meist in Kombination mit dem Smartphone verwendet. Das Mikrofon ist in der Regel am Kabel untergebracht. Der Vorteil liegt in der geringen Größe und in der guten Abschirmung von Umgebungsgeräuschen. Angeschlossen werden solche Headsets über 3,5-mm-Stecker oder, immer häufiger, über USB-C. 

Dagegen sitzt ein On-Ear-Kopfhörer auf den Ohren. Entsprechende Modelle sind oft angenehm leicht und verursachen durch ihr geringes Gewicht auch bei einer längeren Tragezeit keine Druckstellen. Einige dieser Kopfhörer lassen sich zudem platzsparend zusammenfalten. Bei einem On-Ear-Stereo-Headset befindet sich das Mikrofon in den meisten Fällen an einem Schwenkarm, der an einer der Hörmuscheln angebracht ist. 

Eine weitere Bauart von USB-Headsets stellen die sogenannten Over-Ear-Kopfhörer dar. In diesem Fall werden die Ohren von den Hörmuscheln komplett umschlossen. Das hat den Vorteil, dass Umgebungsgeräusche, wenn überhaupt, nur stark gedämpft an das Ohr des Trägers gelangen. Das oft höhere Gewicht eines solchen Headsets wird durch eine dicke Polsterung an Hörmuscheln und Kopfband abgemildert. Die Over-Ear-Bauart kommt häufig bei Gaming-Kopfhörern zum Einsatz. Wie beim On-Ear-PC-Headset befindet sich auch beim Over-Ear das Mikrofon an einem Schwenkarm.



USB-Headset oder Headset mit 3,5-mm-Klinke-Stecker?

Vielleicht stellt sich Ihnen die Frage, ob ein Headset mit USB-Anschluss oder ein Modell mit 3,5-mm-Klinke die bessere Wahl ist. Bei einem 3,5-mm-Anschluss erfolgt die Ausgabe des Sounds analog, während bei USB eine digitale Signalübertragung stattfindet. 

Wenn sich in Ihrem Computer eine hochwertige Soundkarte befindet, spielt es keine Rolle, für welchen Anschluss Sie sich entscheiden. 

Bei einem einfachen OnBoard-Sound, der auf jedem Mainboard verbaut ist, kommt es darauf an, ob Sie über das Headset ein Rauschen hören. Ist das der Fall, sollten Sie ein USB-Modell vorziehen.



Kaufkriterien: Was sollte ich beim Kauf eines USB-Headsets beachten?

Office-Headset

Wichtig bei der Auswahl eines USB-Headsets ist das vorgesehene Einsatzgebiet. Ein Office-Headset muss andere Anforderungen erfüllen als ein Gaming-Headset. 

Ein Office-Modell sollte möglichst leicht und komfortabel zu tragen sein. Dazu ist natürlich die Klangqualität von entscheidender Bedeutung, speziell eine ausgezeichnete Übertragung von Sprache. Gleiches gilt für die Qualität des Mikrofons, schließlich soll Ihr virtuelles Gegenüber Sie einwandfrei verstehen können. 

Die Reproduktion von Sprache steht klar im Fokus, während zum Beispiel eine tolle Wiedergabe von Musik eine untergeordnete Rolle spielt. Das Mikrofon muss zudem flexibel einstellbar sein, um eine bestmögliche Verständlichkeit zu gewährleisten.


Gaming-Headset

Anders sieht es bei einem Gaming-Headset aus: Beim Gaming kommt es nicht nur auf die Übertragung von Sprache an. 

Gamer verlangen zudem nach einer eindrucksvollen Wiedergabe von wuchtigen Computerspiel-Effekten. Dazu sind in einem Gaming-Headset gewöhnlich größere Treiber eingebaut. Die Abstimmung betont den Bass daher deutlich mehr, als das bei einem Office-Headset der Fall ist. 

Für Gamer können auch Gaming-Headsets mit eingebautem Surround-Sound interessant sein. Durch den räumlichen Klang wird das Erlebnis beim Spielen noch immersiver. 

Für die Arbeit im Flugzeug oder im Zug sind Kopfhörer mit Noise-Cancelling ausgezeichnet geeignet. Störende Geräusche wie das Rauschen von Triebwerken oder das Poltern des Zuges werden durch eine ausgeklügelte Technik nahezu vollständig ausgeblendet. 

Praktisch können darüber hinaus drahtlose Headsets sein, die Sie einfach mit einem kompatiblen Laptop oder Handy koppeln können. Durch das fehlende Kabel haben Sie maximale Bewegungsfreiheit.



Unser Praxistipp: Standard-Soundkarte manuell auswählen

Ein USB-Headset hat immer auch eine eingebaute Soundkarte. Bei einigen Programmen kann es bei der Tonwiedergabe zu Problemen kommen, da standardmäßig die im Computer verbaute Soundkarte genutzt wird. 

Werfen Sie in diesem Fall einen Blick in die Programmeinstellungen, dort können Sie für gewöhnlich die Audioquelle auswählen.



Häufig gestellte Fragen zu USB-Headsets

Ist USB-C schneller als USB 3.0?

Bei USB-C handelt es sich nicht um einen Übertragungsstandard, sondern lediglich um einen Stecker-Typ. Das bedeutet, dass sich hinter dem Stecker verschiedene Standards verbergen können. Möglich sind zum Beispiel USB 2.0, USB 3.0 oder auch Thunderbolt.

Was kann über die Kabelfernbedienung eines Headsets gesteuert werden?

Welche Funktionen eine Kabelfernbedienung bietet, ist immer vom Hersteller sowie vom Modell abhängig. Gängige Funktionen sind die Regelung der Lautstärke, das Stummschalten des Gesprächs und das Annehmen beziehungsweise das Beenden eines Gesprächs.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen