Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

VGA auf HDMI Adapter

Alte Computer arbeiten noch mit VGA, um analoge Bildsignale auf den Monitor zu übertragen. Die heutigen Bildschirme setzen jedoch auf Verbindungen mit HDMI, DVI oder DisplayPort. Umgekehrt können moderne DVD-Player oder Spielkonsolen nicht mit einem alten Monitor, der nur einen VGA-Anschluss hat, verbunden werden.

Um Geräte älteren Jahrgangs mit neueren zu verbinden, gibt es Adapter. Was das im Detail für VGA auf HDMI bedeutet und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.



Was bedeuten VGA und HDMI?

Beide Kürzel begegnen Ihnen im Multimedia-Kontext, wobei von VGA immer seltener die Rede sein wird. Worum handelt es sich genau?

Der VGA-Anschluss

VGA steht für Video Graphics Array. Es handelt sich um eine Schnittstelle zwischen einer Grafikkarte und einem Anzeigegerät wie beispielsweise einem Monitor. Die Schnittstelle wurde 1987 eingeführt und war lange Zeit der Standard. Übertragen werden lediglich analoge Bildsignale.

Die Frage: „Kann man mit VGA auch Ton übertragen?“, ist also mit „Nein“ zu beantworten.

An alten VGA-Grafikkarten ist immer eine VGA-Buchse vorgesehen. An den Bildschirmen können hingegen VGA-Buchsen oder VGA-Stecker vorhanden sein. Im Regelfall ist der VGA-Eingang am Monitor allerdings ebenfalls eine Buchse. Daher besteht ein VGA-Kabel meist aus zwei Steckern.

Die ersten VGA-Anschlüsse arbeiteten mit 640 × 480 Pixel, passend zu den ersten Bildschirmröhren. Die Auflösungen wurden mit den Jahren besser und VGA leistet problemlos 1280 × 720 Pixel. Im Idealfall lässt sich sogar Full HD mit 1920 × 1080 Pixel herauskitzeln.

Gut zu wissen:

Der Begriff VGA-Stecker ist streng genommen nicht richtig. Es handelt sich um einen 15-poligen Mini-Sub-D-Stecker. Dabei stehen drei Anschlussreihen zur Verfügung.


Der HDMI-Anschluss

Sie fragen sich nun sicherlich: Was ist der Unterschied zwischen HDMI und VGA?

Das Kürzel steht für High Definition Multimedia Interface, eine Schnittstelle für die Unterhaltungselektronik seit 2002. Anders als bei VGA werden nicht analoge, sondern digitale Daten verarbeitet. Zudem ist mit HDMI eine Bild- und Tonübertragung möglich. Neben Stereo-Ton ist die Ausgabe auf bis zu sechs Kanälen möglich.

Der HDMI-Anschluss ist kaum größer als USB. Im Detail unterscheiden sich die Steckertypen nach der Version. Neben Standard-HDMI gibt es Mini-HDMI und Micro-HDMI.

Es existieren verschiedene HDMI-Kabel-Typen, die neben unterschiedlichen Datenraten auch andere maximale Bildformate unterstützen. Der HDMI Standard endet beispielsweise bei HD Ready mit 1280 x 720 Pixel, während HDMI Ultra High Speed bis zu 4K, also Ultra HD mit 3840 × 2160 Pixel unterstützt.



Was sind Adapter für VGA auf HDMI?

Nach der Vorstellung beider Schnittstellen kommt die Frage auf: Kann man VGA an HDMI anschließen?

VGA-Buchse und HDMI-Buchse sowie ihre Steckertypen sind nicht untereinander kompatibel, doch mit einem Adapter ist der Anschluss möglich.

Passen Schnittstellen nicht zueinander, dienen Adapter als Verbindungsstücke. Die Kabel für HDMI oder VGA müssen nicht an die Buchse oder den Stecker direkt angeschlossen werden, sondern finden ihren Platz im Adapter. Dieser wird an das Endgerät gesteckt. Diese Flexibilität verhindert unnötigen Elektromüll und spart bares Geld, da ältere Geräte noch länger genutzt werden können.


Blick ins Detail: Begriffe Adapter und Konverter sauber getrennt

Grundsätzlich werden Adapter in zwei Unterformen aufgeteilt: aktive und passive Adapter.

Bei passiven Modellen wird zwar eine abweichende physische Schnittstelle überbrückt, doch das gesendete Signal bleibt unverändert. Das ist beispielsweise nötig, wenn ein 21-poliger Stecker für DVI auf eine 24-poliger Buchse für DVI gesteckt werden soll.

Die zweite Unterform der aktiven Adapter wird auch Konverter genannt. Konverter stellen nicht nur eine Buchsen-Stecker-Verbindung her, sie wandeln das transportierte Signal um. Dafür wird Strom benötigt, der entweder über ein gesondertes Netzteil bezogen oder im Stecker erzeugt wird.

Bei VGA auf HDMI handelt es sich immer um aktive Adapter.

Nicht nur VGA-Buchse und HDMI-Stecker müssen zueinander passen, zusätzlich muss das VGA-Signal in ein HDMI-Signal gewandelt werden. Daher sind auf einer internen Elektronikplatine des Konverters mehrere Transformatoren zur VGA-Kupplung verbaut.


Auflösung

Welche Auflösungen die Adapter im Einzelfall unterstützen, wird von den Herstellern angegeben. Sie werden folgende Bildauflösungen häufig antreffen:

  • 1920 x 1080 (Full HD)

  • 1920 x 1200 (Wide UXGA)

  • 2560 x 1600 (Wide QXGA)

  • 3840 x 2160 (UHD 4K, also Ultra High Definition)



Wie schließt man einen HDMI-Adapter an?

Im Regelfall kann der VGA-Konverter nach dem Prinzip Plug and Play verwendet werden. Es sind keine Software- oder Treiberinstallationen notwendig.

Wenn die entsprechenden Stecker und Buchsen vorhanden sind, können alle Geräte miteinander verbunden werden, also auch Speaker alter HiFi-Anlagen oder Projektoren.


Wichtig ist die Frage: Wie sieht es beim VGA- auf HDMI-Adapter mit Audio aus?

Der VGA-HDMI-Adapter ist auf die analogen Bildformate beschränkt, weshalb das Audiosignal extra übertragen werden muss.

Die Mehrheit der HDMI-Konverter besitzen hierfür eine eigene Buchse für Klinke in 3,5 mm. Darüber kann ein Audiogerät angeschlossen werden. Über die separate Tonspur können Bild und Ton im Raum gemeinsam wahrgenommen werden.

Wichtig vor dem Kauf eines VGA-HDMI-Adapters ist die Planung des Geräteabstandes.

Genügt ein VGA-Adapter in USB-Stick-Form, oder ist ein Kabel als Zwischenstück gewünscht? Sofern VGA- und HDMI-Ausgang weiter entfernt sind, ist immer ein Kabel gefragt. Die Länge der Kabel kann je nach Anbieter der VGA-Adapter minimal und beispielsweise auf 5 Zentimeter begrenzt sein. Das Kabel kann aber auch 25 Zentimeter und mehr erreichen.

Kauftipp:

Einige VGA-Adapter bieten zusätzliche Verbindungsmöglichkeiten, etwa DVI-Buchse, DVI-Stecker und Mini-DisplayPort.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung geben, werden wir die Technologien wie oben beschrieben verwenden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen