JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung:
Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Flüssigkeits-Messgeräte

 

Wozu werden Flüssigkeits-Messgeräte benötigt?

Die in der Kategorie Flüssigkeits-Messgeräte angebotenen Tester sind in erster Linie auf die Prüfung von Wasser zugeschnitten. Dabei handelt kann es sich auch um Wasser (Feuchtigkeit) in Böden handeln. Parameter wie Trübung oder der Gehalt an bestimmten chemischen Elementen können mit den Geräten in dieser Produktkategorie aber ebenfalls in anderen Flüssigkeiten bestimmt werden.

Flüssigkeiten werden durch ihre Zusammensetzung qualifiziert. Der Begriff Wasserqualität beschreibt in diesem Zusammenhang ganz allgemein, ob Wasser für bestimmte Zwecke und Prozesse verwendbar ist. Dafür gibt es keine Maßeinheit und keinen allgemeingültigen Standard. Die Kriterien ergeben sich spezifisch aus der jeweiligen Nutzung, zum Beispiel als Trinkwasser, als Brauchwasser für landwirtschaftliche Bewässerung oder für technische Prozesse wie Kühlung oder Spülung und vieles mehr. Für jeden dieser Bereiche existieren spezifische Anforderungen, die oft in Richtlinien oder Standards, meist mit der Festlegung von Grenzwerten für bestimmte Bestandteile, festgeschrieben sind. Dazu gehören in Deutschland zum Beispiel die Trinkwasserverordnung oder die Badegewässerrichtlinie.

Was wird für die Beurteilung von Flüssigkeiten herangezogen?

Auch im häuslichen Bereich spielt Wasserqualität eine Rolle: Aquarien, Gartenteiche oder Pools müssen mit Wasser befüllt sein, das bestimmte Kriterien erfüllt. Zu den wichtigen Werten, mit denen die Wasserqualität beurteilt wird, gehören:

Wasserhärte

Die Wasserhärte bezeichnet die Konzentration der im Wasser gelösten Ionen der Mineralien, wie zum Beispiel Kalzium oder Natrium. Süßwasser ist umso weicher, je näher es der Quelle entnommen wird. Auf seinem Weg nimmt ein Fluss immer größere Mengen an Mineralien auf, das Wasser wird härter. Die Härte des Wassers lässt sich nachträglich beeinflussen. Wasser wird weicher, wenn es durch Torf hindurch gefiltert wird oder eine Entmineralisierung durch bestimmte Harze als Ionenaustauscher erfolgt. Härter wird Wasser durch Hinzufügen von Kalzium- oder Magnesiumsulfat oder durch Verwendung von kalkhaltigem Filtermaterial.

pH-Wert

Ganz allgemein ist der pH-Wert eine Maßzahl für den basischen (hoher pH-Wert) oder sauren (niedriger pH-Wert) Charakter einer Lösung. Es handelt sich dabei um einen (negativen) dekadischen Logarithmus. Der Buchstabe „p“ steht für „Potenz“(-Zahl), das „H“ für Wasserstoff-(Ionen). Die Messung ist ein Vergleichsverfahren mit standardisierten Lösungen. Der pH-Wert 7,0 repräsentiert eine neutrale Lösung.

Zur Messung gibt es Teststreifen, die den pH-Wert farblich repräsentieren, oder Messgeräte, die mit Pufferlösungen zuvor geeicht werden müssen. Beispielsweise für Aquarienbesitzer ist der pH-Wert wichtig, da bestimmte Fischarten nur bei bestimmte pH-Werten gedeihen.

Die Senkung des pH-Wert erreicht man unter anderem durch CO2-Einströmungen, Filterung über Torf oder die Regulierung mit Wasseraufbereitungsmitteln.

Zur Anhebung des pH-Werts kann man folgende Maßnahmen ergreifen: langsames Hinzufügen von Natriumcarbonat, Entziehen von CO2 durch Belüftung des Wassers mit einer Luftpumpe oder der Einsatz von Wasseraufbereitungsmitteln.

TDS

Der TDS-Wert (englische Abkürzung für „Total dissolved solids“, auf Deutsch „Wert der gelösten Feststoffe“) gibt die Summe der gelösten Salze im Wasser mit der Maßeinheit Milligramm pro Liter (mg/l) an. Mit steigendem TDS-Wert im Wasser nimmt dessen Korrosivität zu. Ein Beispiel dafür ist die Rostbildung an Metallen: In Salzwasser geht dieser Prozess viel schneller vonstatten als in Leitungswasser, da mehr Ionen für den Austausch zur Verfügung stehen.

ORP

Bezeichnet das Redox-Potenzial einer Lösung, die den Austausch von Elektronen im Vergleich zu einem Standardwert repräsentiert. ORP steht für Oxidation/Reduction Potential. Damit kann zum Beispiel ermittelt werden, wie viele Stoffe eine Flüssigkeit (noch) aufnehmen kann. Es handelt sich um einen elektrisch ermittelten Wert und gilt als schnelles Prüfmittel.

Welche Flüssigkeits-Messgeräte gibt es bei Conrad?

In der Kategorie Flüssigkeits-Messgeräte finden Sie bei Conrad folgende Produktarten:

Bodenanalyse-Geräte

Diese Geräte geben Auskunft über die spezifische Beschaffenheit des Bodens, die in der landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Nutzung von Belang ist. Dazu gehören unter anderem der Gehalt an verschiedenen Substanzen, die Feuchtigkeit oder der pH-Wert. Auch eine Erfassung von Bewässerungspegeln und die Einhaltung bestimmter Nährstoffkonzentrationen sind möglich beziehungsweise ermittelbar.

Labor-Lösungen

Labor-Lösungen werden benötigt, um Messgeräte für bestimmte Messaufgaben fit zu machen oder zu kalibrieren. Dabei werden Standard-Lösungen benutzt, um eine Flüssigkeits-Qualität im Vergleich damit zu beurteilen. Die benötigten Chemikalien für einzelne Messungen sind in Messkoffern bereits enthalten beziehungsweise in den Bedienungsanleitungen exakt beschrieben

Teststäbchen

Teststäbchen werden zur Bestimmung von pH-Wert, Wasserhärte und zum Überprüfen der Anreicherung von Lösungen mit bestimmten Stoffen verwendet. Die detaillierte Eignung ist den Hersteller-Angaben und den Produktbeschreibungen zu entnehmen.

Wasser-Analysegeräte

Wasser-Analysegeräte sind einerseits sehr hochwertige Präzisionsgeräte, mit denen so gut wie alle Parameter gemessen werden können. Daten-Logger mit entsprechenden Schnittstellen, automatische Ausführung von Messreihen und umfangreiche Kalibrierungsmöglichkeiten kennzeichnen die Ausstattung. Bei vielen Analysegeräten ist eine automatische Temperaturkompensation (ATC) für die Messungen integriert.
Daneben gibt es Geräte für Einzel-Komponentenmessungen, die für bestimmte Anwendungen ausreichend sind, zum Beispiel für die Bestimmung des Chlorgehalts von Schwimmbädern. 

Was ist beim Kauf von Flüssigkeits-Messgeräten wichtig?

Die Durchführung einer qualifizierten Flüssigkeits-Analyse gilt als ein spezifisches Fachgebiet in vielen Bereichen. Wenn Sie im Zweifel über die Anwendbarkeit und den Nutzen von Messmöglichkeiten und -verfahren sind, holen Sie den Rat eines Fachmannes ein, bevor Sie ein solches Gerät kaufen. Einfache Messungen mit Teststreifen können dagegen meist problemlos von jedermann ausgeführt werden.

Die Ausstattung von Flüssigkeitsmessgeräten mit Automatiken und Speichermöglichkeiten hat Einfluss auf den Preis.

Worauf sollten Sie beim Einsatz der Flüssigkeits-Messgeräte achten?

Einige Hilfsstoffe, die für die Messungen nötig sind, können Augen- oder Hautreizungen oder -Verätzungen verursachen oder schädlich für Organismen in den zu messenden Medien sein. Zum Schutz vor solchen Einflüssen können Schutzhandschuhe, Schutzkleidung sowie Augen- und/oder Gesichtsschutz ratsam sein.

Für bestimmte Bereiche können regelmäßige Prüfungen gesetzlich vorgeschrieben sein, die nur durch qualifizierte Labore durchgeführt werden dürfen. 

Nach oben