JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Hand-Multimeter digital VOLTCRAFT VC890 OLED OLED-Display, Datenlogger CAT III 1000 V, CAT IV 600 V Anzeige (Counts): 60000

VOLTCRAFT
Rated 3,3 out of 5��by 12 reviewers.
Bestell-Nr.: 124600 - 62
Teile-Nr.: VC890 OLED |  EAN: 4016138782721
259,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Digital-Multimeter VC890 OLED

Technische Daten

  • Messwertaufnahmefunktion: 1 Messwert/Sekunde
  • Tiefpassfilter (1 kHz)
Messbereich Widerstand
0.01 Ω ‑ 60 MΩ
Messbereich Frequenz
10 Hz ‑ 60 MHz
Messbereich Kapazität
0.001 nF ‑ 6000 µF
Temperatur
‑40 bis +1000 °C
Schnittstellen
optisch
Spannungsversorgung
9 V Block
Gewicht
380 g
Kalibrierbar nach
DAkkS / Eigene Nummer für ISO
Messbereich A/AC max.
10 A
Anzeige (Counts)
60000
Messbereich V/AC max.
1000 V
Messbereich A/AC min.
0.01 µA
Typ
VC890 OLED
Anzeige
digital
Messbereich V/DC min.
0.01 mV
Messbereich A/AC
0.01 µA ‑ 10 A
Messbereich A/DC max.
10 A
Messart
True RMS
DC-Innen-Widerstand
10 MΩ
Strommessung
AC/DC
Kategorie
Hand‑Multimeter
Kalibriert nach
Werksstandard
Frequenzbereich
45 Hz ‑ 100 kHz
Messbereich A/DC
0.01 µA ‑ 10 A
Grund-Genauigkeit ± %
0.03 %
Messkategorie
CAT III 1000 V
CAT IV 600 V
Breite
91 mm
AC-Innen-Widerstand
10 MΩ
Höhe
185 mm
Messbereich V/AC min.
0.0001 V
Besonderheiten
OLED‑Display
Datenlogger
Spannungsmessung
AC/DC
Messbereich V/DC max.
1000 V
Messbereich A/DC min.
0.01 µA

Dokumente & Downloads

Konformitätserklärung

Informationen

Software

Highlights & Details

  • CAT IV 600 V
  • 60000 Counts OLED-Display
  • Auto-Range
  • Hohe Genauigkeit von ±0,03 %
  • True RMS-Messung (Echteffektivwert) AC + DC
  • 1 kHz Tiefpass-Filter
  • Vergleichsmessung
  • Duty Cycle
  • Temperaturmessung
  • Mit Datenlogger-Funktion
  • Messwertspeicher für bis zu 1000 Werte
  • Echtzeituhr und Datumsanzeige mit Pufferbatterie
  • Kontrastreiches kristallklares OLED-Display für einfache Ablesung selbst bei dunklem Umgebungslicht und nahezu jeden Betrachtungswinkel

Beschreibung

AC+DC True RMS Multimeter von VOLTCRAFT®. Einfach abzulesen, robust, zuverlässig, praxisorientierte Ausstattung, ergonomische Form, sicher - das sind die Attribute dieses professionellen Multimeters. Im Vergleich zu herkömmlichen Multimetern mit LCD-Anzeige ist bei dem VC-890 durch das kontrastreiche, kristallklare OLED-Display ein einfaches Ablesen selbst bei dunklem Umgebungslicht und nahezu jeden Betrachtungswinkel kein Problem. In puncto Sicherheit ist das VC890 OLED ganz vorne. Durch die spezielle Konstruktion lässt sich das Gehäuse zum Batterie- und Sicherungswechsel nur öffnen, wenn das Gerät von allen Messleitungen getrennt wurde. Bei Eingangsspannungen > 30 V erscheint in der Anzeige ein Warnsymbol. Das robuste Gehäuse mit Weichgummischutz, die 1000 V Hochleistungssicherungen, der Warnton bei falsch angeschlossenen Messleitungen sowie die Impedanzumschaltung, die per Tastendruck den Eingangswiderstand reduziert um Fehlmessungen durch Streu-Spannungen zu vermeiden, runden das einzigartige Sicherheits-Konzept ab. Eine optoelektronische Schnittstelle gehört zur Serienausstattung. Das Gerät ist für Messungen in der Messkategorie CAT IV 600 V/CAT III 1000 V zugelassen und nach EN-61010 geprüft. Der integrierte Speicher lässt eine Aufzeichnung von bis zu 1000 Messwerten zu. Temperatur-, Vergleichs- und Duty Cycle-Messung runden die Ausstattung ab.

Ausstattung

  • Messbereiche: Spannung, Strom, Frequenz, Widerstand, Kapazität, Temperatur
  • Automatische Bereichswahl (Auto-Range)
  • Diodentest
  • Akustischer Durchgangsprüfer
  • 1 kHz Tiefpassfilter
  • Vergleichs-Messfunktion
  • Bis zu 1000 Messwerte speicherbar
  • Min/Max/AVG-Funktion
  • Data-Hold
  • REL (Relativwertmessung)
  • Duty Cycle
  • Optische Schnittstelle
  • Impedanzumschaltung zur Streuspannungsunterdrückung
  • Warnsymbol bei Spannungen > 30 V
  • CAT IV 600 V, CAT III 1000 V
  • TLD®-Funktion erkennt falsch eingesteckte Sicherheitsmessleitungen
  • Low-Batt-Funktion
  • Kontrastreiches OLED-Display
  • Einfacher und sicherer Batterie- und Sicherungswechsel ohne komplettes Öffnen des Gehäuses
  • Stativgewinde.

Lieferumfang

  • Batterien
  • Messleitungen
  • Krokomessleitungen
  • Auswertesoftware VoltSoft
  • USB-Schnittstellenkabel
  • Temperaturfühler
  • Bedienungsanleitung.

Systemvoraussetzungen

  • .Net Framework V2.0 oder neuer
  • Windows®XP SP2/Windows Vista™/Windows® 7/8/8.1
  • CD-Laufwerk
  • USB-Schnittstelle.
Hinweis
Auch als ISO-kalibrierte Version erhältlich.

Bitte beachten Sie beim Kauf einer VoltSoft PRO stehts die aktuellste Version zu verwenden. Diese steht im Downloadcenter bei dem jeweiligen Produkt unter folgendem Link zur Verfügung. http://www.produktinfo.conrad.com/
Kunden suchen auch nach
multimeter, VOLTCRAFT, oled-anzeige, voltmesser, VC890 OLED, dmm, true rms, millivoltmeter, spannungsmesser, messgerät, vc800, voltmeter, frequenzmessgerät, Elektriker Topseller, vc-800, oled, amperemeter, spannungsmessgerät, universalmessgerät, echt effektivwert, truerms, oled-display, strommessgerät
Garantiebedingungen für Voltcraft-Produkte
mehr Informationen
Ähnliche Produkte
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Rated 5 out of 5��by Messger��t siehe oben Habe das Messger��t erst ein paar Stunden. ( Geburtstagsgeschenk) muss erst damit Erfahrungen sammeln. Aber was ich jetzt schon sagen kann. Super Ger��t. 18. Juni 2016
Rated 2 out of 5��by es fehlt an Details und Qualit��t Zuerst ein grosses Lob an die Auftragsverwaltung bei Conrad: wirklich prima! Man ist stets ��ber den Stand des Auftrags informiert, bekommt e-Mails, wenn sich etwas am Status ��ndert und kann schlussendlich per Sendungsnummer verfolgen, was gerade bei der Logistik abgeht. Auch die Kollegen im Shop haben Lob verdient: sie waren sehr hilfsbereit und zuvorkommend und k��mmerten sich um mein Anliegen. Das ich ��berhaupt die Kollegen im Shop brauchte, hat mit dem Produkt selbst zu tun. Die bisherigen Rezensionen zum VC890 geben ein recht gemischtes Bild des Multimeters ab. Und das scheint leider der Realit��t zu entsprechen. Es macht den Anschein, dass der OEM es mit der abschliessenden Qualit��tssicherung nicht so genau nimmt; neben einigen "gl��cklichen K��ufern", die gem���� Rezension gute Ware erhalten haben, gibt es einige Kunden die "Pech" hatten. Auch ich geh��re zur zweiten Gruppe: Ich habe drei verschiedene VC890 Ger��te ausprobiert, die alle nicht einwandfrei funktionierten. Zu den (im wesentlichen bei allen von mir getesteten Ger��ten gleichen) Problempunkten: 1. Widerstandsmessung: Wie auch an anderer Stelle bereits berichtet, ist eine Messung von Widerstandswerten zwischen 0,0 Ohm und 0,12 Ohm nicht m��glich. Die Werte werden einfach nicht angezeigt. 2. Wechselspannung: Im AC Volt Bereich sind Messungen von Spannungen kleiner 30mV nicht m��glich. Werte zwischen 0,0 V AC und 0,030 V AC werden nicht angezeigt. Das Problem existiert ausnahmslos: Ich habe Tests bei verschiedenen Frequenzen von 50Hz bis 10kHz durchgef��hrt und mit Sinus- sowie Rechteck-spannungen gearbeitet. 3. Wechselspannung: Bei der (versuchten) Messung vom einer Gleichspannung ��berlagerten Wechselspannung f��llt die Anzeige aus. Misst man mit dem DMM im AC Volt Bereich eine Gleichspannung, so wird bis Spannungen von etwa 25V DC ein ��berlagertes "Brummen" korrekt angezeigt. Steigt die Gleichspannung auf etwa > 27V an, wird kein Wert mehr angezeigt. Der Autorange springt st��ndig zwischen allen m��glichen Werten, so dass nie ein Zahlenwert sichtbar ist. Meine weiteren Erfahrungen: Das Display ist tats��chlich extrem kontrastreich und scharf. Die gelben Ziffern lassen sich in Innenr��umen sehr gut ablesen. Im Aussenbereich nur ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Genauigkeit der Messungen im DC V, DC A und auch bei Kapazit��ten und Frequenzen entspricht oder ��bertrifft die Angaben der technischen Daten. Positiv ist die hohe Testspannung von 3V bei der Diodenmessung, die auch blaue LED���s testbar macht und durch den Strom von wenigen mA sogar die LED���s zum leuchten bringt. Die Hold Taste friert lediglich den aktuell angezeigten Wert ein. Je nachdem l��sst sich das leicht verschmerzen, denn es gibt eine Min/Max/Average Funktion. Die Updaterate des Display liegt - wie f��r den verwendeten Cyrustek Chip ��blich - bei etwa 2 Messungen / s. Leider gilt das auch f��r den analogen Me��balken unterhalb der Ziffernanzeige, obwohl die Dokumentation von 10/s spricht. Hier scheint die Firmware den Fast-Modus des ADC nicht zu nutzen. Bez��glich der Me��leitungen kann ich mich den anderen Rezensionen nur anschliessen. Das Geh��use ist sehr robust. Die hellgraue Umrandung ist aus Hartgummi, so dass das DMM leichte St����e problemlos ��berleben sollte. An der Unterseite befinden sich entsprechende Gummif����e, auf denen das DMM stabil stehen sollte. Leider wurde dabei ��bersehen, dass die Kunststoff Abst��tzung f��r den ausklappbaren Standfu�� weiter hinausragt und damit die Gummif����e ab absurdum f��hrt. Das Datenlogging hat bei mir funktioniert, sofern es dem Ger��t selbst ��berlassen wurde. Bei Verwendung der Software gab es immer wieder Aussetzer. ��ber die Software k��nnte man ohnehin noch ein eigenes Review schreiben. Hier ist Handlungsbedarf vor Allem an der Stabilit��t und dem GUI Design zu erkennen. So rutscht das DMM beim Bedienen des Drehschalters auf der Tischplatte. Fazit: Generell hat das VC890 das Zeug zu einem wirklich guten DMM. Das Display ist in Innenr��umen wirklich top abzulesen. Die vielen Features, die Bedienung, die Men��f��hrung und auch die Genauigkeit ist in dem Preissegment klasse. Als Multimeter dienen mir die Ger��te jedoch vor allem der zuverl��ssigen und verl��sslichen Anzeige von Messwerten. Da die DMMs in ihren f��r mich relevanten Hauptdisziplinen jedoch leider nicht einwandfrei funktionieren, gingen die Ger��te wieder zur��ck. Sehr sehr schade. Noch zwei Bemerkungen zum Schluss: Ob sich die Probleme mit einer anderen Firmware beheben lassen k��nnen, kann ich nicht sagen. Die Firmware Versionen der Ger��te waren verschieden, zeigten aber identisches Verhalten. Generell hat es mich schon gewundert, dass die versendeten Ger��te zwar in der Originalverpackung, aber bereits ge��ffnet und zum Teil auch mit deutlichen Gebrauchsspuren versendet werden. Das ist ��rgerlich, schliesslich wird mir ja der Neupreis in Rechnung gestellt. Auf anderen Plattformen gibt es f��r derartige Artikel einen eigenen Markplatz! 3. November 2015
Rated 3 out of 5��by Sehr gutes Messger��t, trotzdem "nur" 3 Sterne? Achtung, seeehr langer Text, aber das ist notnwendig ;-). Das Voltcraft VC890 f��hrt ein ziemliches Schattendasein, obwohl ihm das garnicht gerecht wird. Infos in deutsch abseits der Website von Conrad sucht man lange bzw. fast vergebens. Wenigstens findet man auf Youtube zwei ordentliche Videos in englisch zum Ger��t und auch in einem bekannten Forum ein paar Bilder und Infos von Besitzern. Jetzt auch von mir ;-). Insgesamt ist das Multimeter durchaus als gut zu bezeichnen. Das reine Multimeter h��tte von mir 4 von 5 Punkten f��r Qualit��t (Sicherheitsbeschaltung der Eing��nge, Haptik, Genauigkeit, Verarbeitung usw.) und Funktionsumfang eines Handmultimeters bekommen. Das Handbuch ist inhaltlich ok. Die Schrift ist mit 6 Pkt Gr����e sehr klein, gedruckt wurde auf 60g/qm Papier (auch der Einband), billige Drahtr��ckenheftung, nicht verleimt. Also g��nstigst m��gliche Machform, das rei��t sicher sehr schnell ein und verknittert leicht. Dank der schlechten Originalverpackung (alles im Karton einfach nur lose lieblos reingesteckt, mit Multimeter in Luftpolstert��te und Zubeh��r ohne Formschale) war das Handbuch schon verknickt und leicht eingerissen, bevor ich es das erstemal in der Hand hielt. Bei meinem guten alten Voltcraft VC670 war noch ein Handbuch dabei, das der Bezeichnung Buch auch gerecht wurde. Das sieht heute noch sehr gut aus dank verst��rktem Einband, geklebtem R��cken und ordentlichem Papier. Da hat Conrad am falschen Ende (dem Kundenende) gespart. Klar gibts auch ein PDF, aber wenn man vor Ort mal was dringend nachschauen muss braucht man ein ordentliches Handbuch. Das OLED-Display ist eine Wucht, aus beliebigem Blickkwinkel ist es immer einwandfrei zu lesen. Man muss aber wissen, dass es bei direktem Sonnenlicht nicht mehr zu entziffern ist (man meint das Ger��t w��re ausgeschaltet) und dass der Stromverbrauch erheblich ist (ca. 33 - 45 mA gegen��ber ca. 3 - 8mA (25mA mit eingeschaltetem Licht) bei einem vergleichbaren Multimeter mit LCD-Display). Also nur f��r den Inneneinsatz geeignet. Maximal verbraucht das Multimeter ca. 165mA bei voll ausgeleuchtetem Display, was aber nur im Display-Testmodus m��glich ist. Im Sleep (Auto Power Off) verbraucht es nur knappe 30microA, das ist sehr gut. Bzgl. der zu erwartenden maximalen Betriebsstunden des OLED habe ich keine Angabe gefunden. Bei OLEDs ist das ja so eine Sache. Ich bin gespannt wie lange es h��lt. Die Helligkeit des Displays wird in zwei Stufen - wenn man das Ger��t nicht bedient - jeweils nach 15s runter geregelt um Strom zu sparen (ca. 45mA, 40mA und 33mA Stromverbrauch). Leider kann man nicht dauerhaft z.B. die Helligkeit auf niedrigste Stufe einstellen und abspeichern (diese ist immer noch sehr hell). Nach dem Wiedereinschalten ist die Automatik wieder aktiv. Das ist auch denn der Fall, wenn man im Setup des Multimeters die Automatik deaktiviert. Komisch! Die Sicherheitsbeschaltung der Eing��nge erf��llt bei der Conrad-Version dieses OEM-Multimeters mit gro��er Wahrscheinlichkeit wirklich CAT III 1000V sowie CAT IV 600V. Das Originalger��t von UNI-T tut das definitiv nicht. Sehr gut Conrad, das ihr UNI-T hier habt nachlegen lassen! Die MIN/MAX-Funktion k��nnte man verbessern. Das Display ist gro�� genug, dass man gleichzeitig den MIN, MAX, AVG und aktuellen Wert anzeigen k��nnte. Dass man diese durchsteppen muss (zwei sind jeweils gleichzeitig zu sehen) ist umst��ndlich und die gro��e Hauptanzeige sollte meiner Meinung nach immer den aktuellen Messwert anzeigen. Die Hold-Funktion ist wirklich eine reine Hold-Funktion. Es wird der gerade sichtbare Wert eingefroren. Lieber w��re mir ein Peak-Hold gewesen, denn wenn ich den Taster dr��cke, dann sehe ich den aktuellen Wert doch und muss ihn nicht noch einfrieren. Der aktuelle Messwert wird im Display ca. 2 - 3 mal in der Sekunde aktualisiert. Das ist nicht schlecht und nicht gut aber noch geradeso ok. 4 - 6 mal w��re toll. Zus��tzlich gibt es einen Bargraph, der leider auch nicht schneller aktualisiert wird und das ist sehr schlecht. Misst man z.B. einen sich recht schnell ��ndernden Gleichspannungswert bringt der Bargraph, der genau daf��r eigentlich bestens geeignet w��re einem ein Gef��hl f��r das Signal zu vermitteln, leider garnichts. Er hoppelt nur ziemlich unmotiviert durch die Gegend. Sehr sehr schade Conrad, so ist der Bargraph eigentlich v��llig nutzlos! Eigentlich kenne ich es so, dass der Bargraph in Echtzeit dem Signal folgt, w��hrend der Zahlenwert mehrmals pro Sekunde aktualisiert wird. Die mitgelieferten Messspitzen sind sehr schlecht. Eine davon ist bei mir sogar schon verbogen geliefert worden. Bei dem Preis geht das ��berhaupt nicht. Der Durchgangspr��fer piepst beim schnellen Aufeinanderklopfen der Spitzen max. 2 von 5 mal und er reagiert wegen der schlechten Messspitzen zudem sehr tr��ge. Reibt man die Messspitzen aufeinander zeigt das VC890 Messwerte im mehrere 100 Ohm Bereich und der Piepser setzt st��ndig aus. Die Kabel der Messspitzen sind au��erdem ziemlich st��rrisch, weit entfernt von hochflexibel. Ich habe zum Vergleich Messpitzen von 2 Markenherstellern im Preisbereich 15 - 25 EUR. Beide sind erheblich besser. Mit meinen "Lieblings-Messspitzen" von einem der zwei Markenherstellern schaffe ich es nicht auch nur einen einzigen Aussetzer beim schnellen Aufeinanderklopfen zu erreichen und ich bin ambitionierter Musiker ;-). Au��erdem ist der Durchgangspr��fer mit diesen Messspitzen superschnell, absolut keine Verz��gerung kann ich feststellen und beim aufeinanderreiben der Messspitzen bleibt der angezeigte Wert konstant im Bereich 0,02 - 0,06 Ohm. Solche Messspitzen erwarte ich bei diesem hochpreisigen Multimeter wie dem VC890 im Lieferumfang. Um es nochmal klar auf den Punkt zu bringen, die mitgelieferten Messspitzen sind nicht nur schlecht, sie sind grottenschlecht und geh��ren entsorgt. Sie machen aus dem VC890 ein Ger��t, das ich eigentlich sofort zur��cksenden w��rde. Versorgt wird das Multimeter durch eine 9V Alkaline Blockbatterie, leider. Ein 9V Lithium-Block im Lieferumfang mit 1200mAh anstatt das Akaline-Blockbatterie w��re auch ein feiner Zug gewesen. Mit >30mA Stromverbrauch wegen dem OLED-Display wird die mitgelieferte Batterie z��gig am Ende sein. Das Multimeter funktioniert bis ca. 6V (Abschaltung erfolgt bei 5,75V) einwandfrei. Bis zum Ausschalten wegen zu geringer Spannung bleiben die Messwerte absolut korrekt. Insofern kann man die Batterie getrost verwenden bis das Multimeter einfach ausgeht und sich nicht mehr einschalten l��sst. Schaut man sich Datenbl��tter von 9V-Blockbatterien an wird man damit auf ca. 20 Betriebsstunden mit einer Alkaline und ca. 30 Betriebsstunden mit einer Lithium-Batterie kommen. Alternativ bietet Conrad auch 9V LiIon Akkus an. Die haben aber zwei entscheidende Nachteile: extrem lange Ladezeiten und sehr geringe Kapazit��t (350mAh). Keine Alternative wie ich finde. Die deutlich bessere Variante w��ren 7 AA-Akkus gewesen. Damit w��re man maximal flexibel und w��rde auf Standard-Akkus setzen. 7 feine AA Sanyo Eneloops mit 2200mAh, ein Traum w��re das (gewesen). Schade, wirklich schade! Eine Tasche sollte bei dem Preis meiner Meinung nach zum Lieferumfang geh��ren. Ich habe mir f��r knapp 20 EUR die Voltcraft Multimetertasche dazu gekauft. Der Preis f��r diese Tasche ist mit knapp 20 EUR meiner Meinung nach zu hoch. Hartschale ist gut, aber innen gibt es neben einem Klett-Raumabtrenner nur noch ein sehr flaches Fach, das durch eine eingen��hte durchsichtige starke Folie abgesetzt ist. Das Fach ist wie gesagt sehr flach und unflexibel, da passt knapp die CD und das Handbuch rein. Lieber w��re mir Stoff anstatt Plastik gewesen, dann k��nnte dort neben der CD und dem Handbuch auch noch etwas Kleinkram rein (Kabel, Adapter, Klemmen usw.). Au��erdem neigen diese steifen durchsichtigen Plastikfolien zum Einrei��en. Zu den Bewertungen, die hier schon zu lesen waren. Ich kann im Ohm-Bereich Werte kleiner 0,12Ohm messen. Also hat sich im letzten Jahr entweder was getan an der Firmware oder es ging auch vorher schon. Oder lag's vielleicht an den Messspitzen ;-) Auf meinem Ger��t befindet sich ��brigens die Firmwareversion 1624. Auch wenn ich hier einige Details negativ geschildert habe hat mich das VC890 in Summe ��berzeugt. Es ist ein wirklich gutes Ger��t. F��r den Preis h��tte ich allerdings schon ein paar der genannten Dinge erwartet, aber vielleicht macht Conrad mal ein Update zu dem Produkt. Die wichtigsten Dinge w��ren aus meiner Sicht Bargraph, Messspitzen und Spannungsversorgung des Ger��tes. Falls Conrad noch Produkttester sucht, ihr d��rft euch gerne bei mir melden... ;-) 11. Oktober 2015
Rated 4 out of 5��by Cooles Multimeter Das Multimeter h��lt was es verspricht. Hab jetzt noch nicht alle Funktionen getestet, doch was ich bis jetzt gemessen habe war a) richtig und b) einfach in der Anwendung. Die gelbe Anzeige ist etwas gew��hnungsbed��rftig, aber im schummrigen Umfeld sicher sehr praktisch. Einziger Minuspunkt aus meiner Sicht: Die Messleitungen. Diese sind zu kurz, die Kabel zu starr hingegen die Messspitzen zu weich. Aber es lassen sich ja schliesslich ohne weiteres Alternativen einsetzen. 20. April 2015
Rated 5 out of 5��by Digitalmultimeter VC 890 Die Anzeige mit OLED ist einfach begeisternd! Die Genauigkeit und Stabilit��t der Anzeige ist das beste, was ich bisher hatte. Die Funktion als Datalogger ist in Kombination mit der mitgelieferten und upgedateten Software Voltsoft recht mangelhaft und st��ranf��llig. An verschiedenen Rechnerm mit Windows 7 und verschiedenen Konfigurationen ist das Verhalten unterschiedlich. Manchmal kann man auf dem immer mitlaufenden Notebook bis 30000 Messpunkte mit 10 Sekundeabstand st��rungsfrei auf dem Rechner registrieren. Auf anderen Rechnern bricht die Kommunikation pl��tzlich zusammen und man kann nur den Anfang als Datei abspeichen und dann neu starten. Das Abrufen der auf dem Rechner zwischengespeicherten Daten ist blitzschnell. Ohne dauern angeschlossenen Rechner kann man nur max. 997 Messpunkte im Ger��t speichern und dann extern abrufen. Das geht sehr langsam wie zu Zeiten eines Akustik-Modems. Nach der ��bertragung bricht das Menue ab und man kann in der Software nichts von den Daten aufrufen. Mit dem Windows Explorer findet man auf dem Rechner eine ....txt-Datei mit der richtigen Uhrzeit. Wenn man die mit Excel ausliest, hat man seine 997 Datenpunkte. Das Dateiformat der Ausgabe ist wie bei allem, was vom Ger��t kommt, immer in TEXT-Format und muss mit der Excel Funktion =WERT(..) in Zahlen oder Datum umgewandelt werden. Man darf sich von .xls nicht t��uschen lassen: Mein Excel 2007 versteht den ...xls-File vom Messger��t nur als Textspalten. Das sieht zwar aus wie eine Zahl, ist aber TEXT. Bei einer einstellbaren Abtastrate von 1 - 10 Sekunden sind 997 Werte f��r eine Langzeitmessung arg wenig und nach 2,77 Stunden voll. Eine l��nger Abtastrate w��re w��nschenswert. Wenn man einen Rechner parallel laufen l��sst und die Daten dort zwischenspeichert habe ich schon 3,5 Tage ohne Unterbrechung hingekriegt. Da ich der kleinen 9V-Batterie im Ger��t mi��traut habe, h��ngt das DMM ��ber einen Adapter am Netzteil. 18. Februar 2015
Rated 1 out of 5��by Messwert Aufzeichnung unbrauchbar Das Messger��t als solches ist gut. Die Anzeige ist sehr gut ablesbar und das Display ��bersichtlich gestaltet. Die Batterie h��lt jedoch nicht lange und ein dauerhafter Einsatz l��sst sich nur mit Netzteil realisieren. Da das Ger��t aber keinen Anschluss hat, muss die Spannung angeklemmt werden. Der interne Messwertspeicher ist unbrauchbar. Die Werte werden bei ��ber 100 Werten mit den Anfangswerten ��berschrieben. Wer ��ber einen l��ngeren Zeitraum mit dem PC aufnehmen will, um dieses Problem zu umgehen, der kann nur beten, dass die Verbindung h��lt. Bei mir h��llt die Verbindung gerade mal 10 Minuten. Ohne ersichtlichen Grund ist diese dann weg und die Messung kann nochmal von vorne gemacht werden. Das VC890 ist ein nettes Spielzeug, das leider noch nicht ausgereift ist. F��r den regelm����igen Einsatz und als Datenlogger aber dringend abzuraten. 16. Oktober 2014
Rated 3 out of 5��by Software- oder Hardwarefehler Ich hatte mir das 890 u.a. zum Messen von Widerst��nden kleiner 1 Ohm zugelegt. Mit einer Spec von 0,01 Ohm sollte es m��glich sein, im Display Werte von 0,00, 0,01, 0,02 etc etc zu sehen. Dem ist nicht so. Das simple Aufeinanderlegen der mitgelieferten Messspitzen macht schnell klar dass hier ein Fehler vorliegt: es wird entweder 0,00 oder 0,12 Ohm angzeigt, niemals ein Wert dazwischen. Auch die Werte oberhalb 0,12 Ohm scheinen l��ckenhaft. Ich habe daraufhin in der Filiale Hannover die Strippen dieses 890 in das Ausstellungsst��ck gesteckt und das exakt gleiche Verhalten festgestellt. Nach Einstecken der Strippen in ein VC870 dagegen zeigte das Display genau das was man bei einem solch simplen Test erwartet: s��mtliche Werte zwischen 0,00 und 0,x Ohm, je nachdem wie man die Messspitzen aufeinanderlegt und bewegt. In Schritten von 0,01 ��nderte sich der angezeigte Wert. Damit bleibt f��r mich ein simples Fazit: das 890 hat einen Software oder Hardwarebug, der den beworbenen Ohm-Messbereich Ad Absurdum f��hrt. Das 870 habe ich mir nicht gekauft, weil OLED sollte es schon sein (und das 890 zur��ckgegeben. Das erh��lt jetzt ein anderer ahnungsloser Kunde...). 13. September 2014
Rated 5 out of 5��by Erstaunlich schnell, erstaunlich genau Im direkten Vergleich mit geeichten HP-Metern am Arbeitsplatz ist das VC890 zum meinem gro��en Erstaunen sehr genau und weicht in den f��r mich wesenlichen Messbereichen (mV, mA) nur im Bereich unter 0.1% ab. Das ist f��r ein Ger��t dieser (Preis-)klasse erstaunlich und f��r den ambitinonierten Hobby-Elektroniker mehr als zufriedenstellend. Die Messwehrtaufnahmefunktioin von 1/sec. ist freilich im Profibereich zu niedrig. Die Handlichekit ist ausgezeichnet, der aufklappbare St��nder h��lt bombenfest und ist keiner, der nach dreimaligem Gebrauch abbricht oder abknickt. Das ist gut durchdacht und umgesetzt. Das OLED ist ein klarer Vorteil gegen��ber klassischen LCD-Displays. sehr gut aus allen Winkeln ablesbar. Wer das mal gesehen hat, der will nichts anderes mehr. Warum manche Nutzter mit der Daten��bernhame ein Problem haben erschlie��t sich mir nicht. Das funktioniert tadellos. 5. September 2014
Rated 5 out of 5��by Super ger��t! Fangen wir mal bei dem Display an, er ist einfach nur Gut und hat einen Hohen Kontrast. Man kann au��erdem super mit dem Ger��t umgehen und die verschiedenen Messbereiche machen das Ger��t noch besser. Und auch der Datenlogger funktioniert (einigerma��en) Problemlos. Auch das designe ist super. 11. November 2013
Rated 5 out of 5��by Super Ger��t Ich kann mich den Vorrednern in keiner Wiese anschlie��en. Ger��te und Software funktionieren einwandfrei. Live-Messwert am PC, Messdatenaufzeichnung, Verlaufskurve, Daten-Export etc. ohne Problem m��glich. Der Kontrast und somit die Lesbarkeit des Displays ist einfach nur genial. 27. September 2013
vorherige | 2 n��chste >>