JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

 

Sicher unterwegs mit dem Handy

Mit den Tipps im Ratgeber finden Sie das richtige Handy für Ihren Einsatzbereich. Viele Infos zu Outdoor-Handys, Dual-Sim-Handys und die wichtigsten Kaufkriterien.

Verschiedene Handys für Outdoor, Geocaching und Dual-SIM

 

Was ist ein Handy?

Mobiltelefone haben seit ihrer Entwicklung das Leben maßgeblich verändert. Obwohl mittlerweile moderne Smartphones in allen Bereichen des Alltags eine große Rolle spielen, sind klassische Handys nach wie vor beliebt und den Smartphones in einigen Bereichen klar überlegen. Ohne Technik, die vom Telefonieren und SMS schreiben ablenkt, können Handys heute mit wochenlanger Akkulaufzeit im Stand-By überzeugen. Dabei kommen sie (je nach Modell) dennoch mit Kamera und weiteren Extras wie Dual-SIM zum Einsatz. Outdoor-Fans finden mit gut geschützten Outdoor-Handys treue Begleiter auf allen Wanderwegen und Camping-Ausflügen.

1429339_RB_01_FB.EPS_1000-3neu.jpg

Welche Handys gibt es?

Handy Eine stabile Telefonverbindung, das gelegentliche Schreiben von SMS und in erster Linie eine lange Akkulaufzeit bieten einfache Handys. Sie bringen neben den Grundfunktionen jedoch auch Chatfunktionen, Kameras, Organizer-Funktionen und vor allem eine leichte Bedienbarkeit mit.
Klapp-Handy Das Klapp-Handy hat nach wie vor seine Fans und überzeugt durch unschlagbar kleines Format und alle Vorzüge klassischer Handys. Telefonie, SMS-Funktion und je nach Modell Extras wie Kameras sind möglich.
Outdoor-Handy Beim Camping, Klettern, Radfahren und vielen anderen Aktivitäten können Handys nass werden oder herunterfallen. Outdoor-Handys halten diesen Belastungen je nach Modell in verschiedenen Graden Stand und verfügen häufig über Extras wie GPS oder Bluetooth. Lange Akkulaufzeiten bringen auch sie im Stand-By mit.
Dual-SIM-Handy Ein Dual-SIM-Handy bietet Platz für zwei SIM-Karten. So können zwei Rufnummern mit einem Gerät bedient werden. Zusätzlich können je nach Modell variable Extras, wie Kameras oder erweiterbare Speicher, genutzt werden.
Dual-SIM-Outdoor Handy Robuste Dual-SIM-Outdoor Handys bieten größtmögliche Flexibilität in den Punkten Erreichbarkeit und Aktivität. Sie machen bei Wind und Wetter (beinahe) alles mit und sind dennoch auf zwei Rufnummern erreichbar.


Worauf muss man beim Kauf von Handys achten?

Für den Einsatzzweck geeignet

  • Standard Mobiltelefon für außerordentliche Akku-Laufzeit ohne Kompromisse
  • Outdoor-Handy nach IP67 oder Militärstandard 810G
  • Klapp-Handy für die einfache Bedienung
  • Dual-SIM Handy für die praktische Nutzung zweier Rufnummern
  • Vertragsgebunden oder ohne Vertrag
  • Relevant bei Ausflügen: Größe und Gewicht

Die passende Ausstattung

  • Akkulaufzeit: Gesprächszeit vs. Stand-By
  • Für die Verbindung zum Headset: Bluetooth
  • Für sichere Orientierung: GPS
  • Für Outdoorbetrieb: Temperaturresistenz bis -25 °C
  • Display: Größe und Farbigkeit
  • Ladestation im Paket enthalten
  • Große Tasten und gut lesbare Beschriftung
  • Kopfhörer-Eingang (Klinke)
  • Interner Speicher für SMS und Telefonbucheinträge sowie Bilder

Technische Extras

  • Kamera, LED-Taschenlampe
  • UKW-Radio
  • Erweiterbarer Speicher durch microSD-Karte
  • Notruftaste oder programmierbare Schnellwahltasten
  • Organizer Funktion: Kalender, Memofunktion, Rechner
  • Wecker und Uhrzeit: Timer, Stoppuhr, Wecker
  • Austauschbarer Akku
  • Chatfunktion
     
1429339_AB_00_FB.EPS_1000.jpg
1429339_ZB_00_FB.EPS_1000-1neu.jpg

 

 

Outdoor-Handys: robust und vielseitig

Für alle Outdoor-Freunde und Camping-Liebhaber sind Outdoor-Handys genau das Richtige. Sie sind durch ihre besondere Bauform sehr robust, überstehen Stürze, hohe wie niedrige Temperaturen und dürfen auch einmal nass werden.Wie stark der Schutz vor Stößen, Staub und Wasser ist, verrät die Schutzart nach IP-Skala. Die erste Ziffer beschreibt den Schutz vor dem Eindringen von Gegenständen (z. B. Staub oder Sand) und die zweite Ziffer benennt den Schutz vor Wasser. Mit einer IP67-Schutzklasse sind Outdoor-Handys schon vor feineren Staubpartikeln geschützt und überstehen sogar stärkere Regenfälle.Darüber hinaus kann ein Militärstandard nach den Richtlinien des US-Militärs für die Bauform angewandt werden. Bei Outdoor-Handys ist der Militärstandard 810G beliebt, denn er deckt neben Staub und Wasser auch Umwelteinflüsse wie Pilzbefall, Schallwellen, Säure und viele andere potenziell schädliche Umstände ab.

Dual-SIM-Handys: Flexibilität aus einer Hand

Wer auf zwei Rufnummern erreichbar sein will, kann dies mit Dual-SIM-Handys bequem umsetzen. Beide SIM-Karten können in entsprechende Slots eingelegt werden und sind parallel aktiv. Jedoch kann ein Anruf immer nur auf einer Telefonnummer entgegengenommen werden. Auch die Nutzung zweier verschiedener Mobilfunknetze ist mit Dual-SIM-Handys unproblematisch. Die Empfangsqualität kann jedoch variieren. Viele Hersteller bieten solche Handys an. Bei einigen Modellen wird für die zweite SIM-Karte ein kombinierter Slot für microSD-Karten und SIM-Karten genutzt. Dann muss zwischen Speicherplatz und Rufnummer gewählt werden.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Handys

Braucht man zu einem Handy einen Vertrag?Für den Kauf eines Handys ist nicht unbedingt ein Vertrag nötig. Vertragsfreie Mobiltelefone können mit allen SIM-Karten (der richtigen Größe) gestartet werden und empfangen eingehende Anrufe und SMS. Der Tarif wird ausschließlich mit dem SIM-Karten Provider vereinbart. So kann schnell zwischen Alltags-Handy und Outdoor-Handy gewechselt werden.Wie hält ein Handy-Akku besonders lange?Der Stromverbrauch im Handy hängt maßgeblich von den genutzten Diensten ab. Wer die Akkulaufzeit auf längeren Reisen ohne Stromversorgung verlängern möchte, kann auf einige Kniffe zurückgreifen. Alle gerade nicht genutzten Funktionen (Radio, Bluetooth etc.) sowie die Tastenbeleuchtung sollten zum Stromsparen vollständig deaktiviert werden. Auch die Energiespar-Funktion der Handys kann genutzt werden. Darüber hinaus kann auch der Flugmodus verhindern, dass das Handy sich immer wieder in neue Funknetze einwählt (zum Beispiel beim Betreten einer Zelle). Grundsätzlich gilt: solange das Handy eingeschaltet ist, wird Energie verbraucht.Kann man mit einem klassischen Handy Apps nutzen?Einige Modelle bieten bereits vorinstallierte Apps wie Wetterinfos, Online-Suche, Facebook, Twitter oder Messenger. Sofern eine stabile Internetverbindung über das Mobilfunknetz besteht, können diese Apps über die Tasten des Handys genutzt werden.

Fazit: So kaufen Sie das richtige Handy

Wer sich für ein klassisches Handy entscheidet, kann den Fokus auf verschiedene Stärken legen: Dual-SIM-Handys bieten komfortable Flexibilität und sind dank ihrer sparsamen Technik dennoch mit langen Akkulaufzeiten gesegnet. In der Outdoor-Variante können sie sogar mit besonders hohem Schutz vor Wasser oder Stürzen punkten. Reine Outdoor-Handys bieten auf mehrtägigen Ausflügen in der Natur durch lange Akkulaufzeiten und ein besonderes Schutzkonzept ein hohes Maß an Sicherheit und überzeugen durch Sonderfunktionen wie GPS oder Bluetooth.Klassische Handys mit oder ohne Klappe bieten unschlagbare Akkulaufzeiten zu einem geringen Preis und sind in den Punkten Telefonie und SMS ebenso leistungsstark wie moderne Smartphones.