JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Hochlast-Widerstand 10 kΩ axial bedrahtet 100 W ATE Electronics RB101 1 St.

ATE Electronics
Rated 5 out of 5��by 1 reviewer.
Bestell-Nr.: 423190 - 62
Teile-Nr.: RB101 |  EAN: 2050000107290
15,52 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

100 Watt Hochlast-Drahtwiderstand

Technische Daten

Kategorie
Hochlast‑Widerstand
Bauart
axial bedrahtet
Widerstand
10 kΩ
Belastbarkeit
100 W
Toleranz ±
5 %
Länge
65.5 mm
Breite
27 mm
Höhe
26 mm
Inhalt
1 St.
Typ
RB101

Dokumente & Downloads

Technische Daten

Kunden suchen auch nach
Lastwiderstand, Leistungswiderstand, ATE Electronics, Ohm, Drahtwiderstand, RB101, Kühlkörperwiderstand, Hochlastwiderstand
Ähnliche Produkte
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Zubehör gleich mitbestellen
{{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versand {{/if}}
Rated 5 out of 5��by Vorsicht bei fehlendem K��hlk��rper Diese Widerst��nde benutze ich, wenn ich z.B. ein Netzteil testen m��chte oder f��r sonstige Anwendungen, wo Leistung "verbraten" werden muss. Laut Datenblatt halten diese Widerst��nde ohne K��hlk��rper 40% der Maximalleistung aus; ich w��re da vorsichtiger und sage <30%. Selbst bei 20W kann man den Widerstand nicht mehr ber��hren (Gefahrenquelle!). Ich benutze diesen Widerstand daher nur mit gro��en passiven K��hlk��rpern mit W��rmeleitfolie und selbst da belaste ich den nie ��ber 50W. Wird dieser Widerstand zu warm (>170��C), verf��rbt er sich leicht dunkel (f��r immer); so l��sst es sich gut erkennen, wenn er zu stark belastet wurde. 12. Dezember 2013
1-1 von 1