Rauchmelder retten Leben

Rauchwarnmelder müssen spätestens nach 10 Jahren Betriebsdauer ersetzt werden -
auch wenn die Batterie noch funktioniert.

   

   

In Deutschland werden pro Jahr ca. 4.000 Menschen durch die Folgen eines Brandes schwer verletzt.

Rund 400 Menschen davon sterben daran. Die meisten Brandopfer – ca. 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden, denn im Schlaf ist der Geruchssinn ausgeschaltet.

Seit vielen Jahren arbeiten Kommunalverwaltungen, Feuerwehren und Hersteller wie Smartwares in ganz Europa intensiv zusammen, um Endverbrauchern die Notwendigkeit der Installation von Rauchwarnmeldern nahezulegen.

 

 

Wussten Sie, dass ...

ein Rauchwarnmelder nach spätestens 10 Jahren Betriebsdauer zwingend ausgetauscht werden muss, selbst wenn die Batterie noch funktionsfähig ist? Die Rauchkammer ist nach 10 Jahren so stark durch Staub und andere kleinste Fremdpartikel verunreinigt, dass sie nicht mehr zuverlässig Rauch detektiert und eine einwandfreie Funktion des Rauchmelders nicht mehr sichergestellt werden kann!

   

Schützen Sie Ihr Haus und Ihre Familie

Handeln Sie jetzt und tauschen Sie Ihre alten Rauchmelder rechtzeitig aus! Neben dem Aspekt der Ausfallsicherheit hat sich auch die Technik aktueller Rauchwarnmelder stark weiterentwickelt, so dass ein vorzeitiger Austausch ein zusätzliches Plus an Sicherheit bedeutet. Wir empfehlen Ihnen einen VdS-zertifizierten 10-Jahres-Rauchwarnmelder mit fest verbauter Lithiumbatterie, oder alternativ einen TÜV geprüften Qualitätsrauchwarnmelder.

   

 

 

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja