JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

+++ Keine Versandkosten ab 29,- € Bestellwert (bei Standard-Lieferung innerhalb Deutschlands)! Nur bis 09.02.16, 24:00 Uhr! +++

Multimeter

vorherige
  • 1-24 von 510 Ergebnissen
vorherige

Multimeter können mehr

Das Multimeter ist das universelle Messinstrument in der Hand eines Elektronikers. Messen der Spannung, des Stromes und des Widerstandes oder die Verwendung als Durchgangsprüfer sind die gängigsten Anwendungen. Aber viele Multimeter können noch mehr leisten: Sie zeigen die Temperatur an, messen Kapazitäten und Induktivitäten. Batterien werden auf ihre Gebrauchsfähigkeit getestet. Sie geben Auskunft darüber, ob Dioden oder Transistoren fehlerfrei arbeiten. Besonders hochwertige Geräte verfügen über eine "True RMS"- Funktion. Diese ermöglicht die genaue Messung von Wechselspannungen, die nicht sinusförmig sind.

So finden Sie das passende Messgerät

Die Wahl des richtigen Messgerätes muss sich immer an der höchsten, zum Einsatz kommenden Kategorie orientieren. Entsprechend ihrer Einsatzgebiete und Zugehörigkeit sind Messgeräte in verschiedene Kategorien unterteilt:

So finden Sie das richtige Messgerät

 

Messgeräte der Klasse CAT I:  Werden für Messungen an Geräten verwendet, die entweder batteriebetrieben sind oder über einen eingebauten Trafo zur galvanischen Netztrennung verfügen. Beispiel: Reparaturen an Taschenlampen, Transistorradios, Stereoanlagen usw.

Messgeräte der Klasse CAT II:  Werden für Messungen an Geräten verwendet, die über einen Netzstecker mit dem Stromnetz verbunden sind. Beispiel: Reparaturen an Haushaltsgeräten, Elektrowerkzeugen usw.

Messgeräte der Klasse CAT III:  Werden für Messungen in der Hausinstallation und bei fest installierten Geräten verwendet. Beispiel: Unterverteilungen, Steckdosen.

Messgeräte der Klasse CAT IV:  Werden für Messungen an der Quelle der Niederspannungsinstallation (EVU-Übergabepunkt und im Freien) verwendet. Beispiel: Messungen an Hauptsicherungen.

So messen Sie die Spannung mit einem Multimeter

Zur Spannungsmessung mit einem Multimeter sollten Sie, nach Anschluss der Messleitungen, zuerst die richtige Spannungsmessfunktion (Gleich- oder Wechselspannung) und den dazugehörigen Spannungsmessbereich einstellen. Um das Auslösen der integrierten Sicherung zu vermeiden, sollten Sie sich vom höchsten Messbereich zum entsprechenden „runterschalten“. Einige Messgeräte verfügen über eine Auto-Range-Funktion, wodurch der richtige Messbereich automatisch ermittelt wird.

Anschluss der Messleitung an den vorgegebenen Anschlüssen des Multimeters

Anschluss der Messleitung an den vorgegeben Anschlüssen des Multimeters. 

Anschluss der Messleitung am Multimeter

Die Spannungsmessung erfolgt immer parallel zum Verbraucher, oder direkt an der Spannungsquelle.

 

 

 

Spannungsmessung Multimeter
Einstellung des Messbereichs

Einstellung des Messbereichs. Wichtig: Unterscheiden Sie bei Ihren Messungen zwischen Wechselspannung und Gleichspannung.

Unterscheidung Gleichspannung und Wechselspannung

So messen Sie den Strom mit einem Multimeter

Für die Messung von elektrischen Strömen sollten Sie nach Anschluss der Messleitungen den richtigen Strom-Messbereich einstellen. Bei der Einstellung des richtigen Messbereichs orientieren Sie sich am besten an den Stromverbrauchsangaben des entsprechend zu messenden Gerätes. Dabei gilt: Anfänglich immer den höchsten Messbereich einstellen und von dort an „runterschalten“. Messungen bei denen Ströme fließen, die größer als der maximale Messbereich des Multimeters sind, sollten nicht durchgeführt werden. Verwenden Sie dazu bitte ein geeignetes Messgerät.

Anschluss der Messleitungen an den vorgegebenen Anschlüssen des Multimeters

Anschluss der Messleitungen an den vorgegebenen Anschluss des Multimeters.

Anschluss der Messleitungen an den vorgegebenen Anschlüssen des Multimeters

Die Strommessung erfolgt immer in Reihe zum Verbraucher, d.h. das Messgerät wird vom Strom "durchflossen". 

 

 

 

Strommessung Multimeter
Einstellung des Messbereichs

Einstellung des richtigen Messbereichs.

Einstellung des richtigen Messbereichs

Digital-Multimeter – echte Allrounder

Ob Einsteigermodell oder Profigerät: Digital-Multimeter bestechen durch ihre Vielseitigkeit – nicht nur für gewerbliche Zwecke. Auch der Hobby-Elektroniker weiß die vielfältigen Funktionen dieser universellen Messinstrumente zu schätzen. Denn mit ihnen kann man nicht nur Ströme und Spannungen messen, auch als Widerstandsmesser und Durchgangsprüfer finden sie Verwendung. Aber das ist noch längst nicht alles: Viele Multimeter zeigen auch die Temperatur an und messen auch Kapazität sowie Induktivität. Darüber hinaus prüfen sie Batterien, Dioden oder Transistoren auf volle Einsatzbereitschaft. Einige Gerätetypen signalisieren auch logische High- oder Low-Pegel. Besonders hochwertige Geräte verfügen sogar über eine "True RMS“-Funktion: Diese ermöglicht die genaue Messung (True RMS = echter Effektivwert) von nicht sinusförmigen Wechselspannungen.

Digital-Multimeter - echte Allrounder
Digital-Multimeter - echte Allrounder - Schallmessung

 

Messungen wie Helligkeit oder Schallpegel sind für das VOLTCRAFT® Digital-Multimeter MT-52 kein Problem.

Analog für schnellere Messungen

Analog für schnellere Messungen

Trotz ihrer Verdrängung in Randbereiche der Messtechnik werden Analog-Multimeter überwiegend bei Visualisierungen von Messwerten herangezogen. Besonders wichig sind dabei Beobachtungen von Tendenzen (Spannungs-/Stromschwankungen), die durch das Wandern des Zeigers sichtbar gemacht werden. Die Spannungsmessung erfolgt bei einem Analog-Multimeter eigentlich durch eine Strommessung, aber die Skale ist mit den entsprechend zum Strom im Verhältnis stehenden Spannungswerten beschriftet.