Wissenswertes zu Audio/Video Funkübertragung

Audio-Video-Funkmodule übertragen Bild- und Tonsignale innerhalb ihrer Reichweite per Funk – also kabellos. Dadurch fallen lange Verbindungskabel weg und die Empfangsgeräte wie Fernseher, Radiogeräte, Beamer, Tablets etc. können frei im Raum platziert werden. Dank der kabellosen Funkübertragung ergeben sich flexible Einsatzmöglichkeiten für Ihre heimische Multimedia-Landschaft, für die Nutzung in Büros und in der Veranstaltungstechnik. Im Ratgeber erhalten Sie wichtige Informationen über die Audio/Video Funkübertragung und Tipps, wie Sie das passende Modell für Ihre Zwecke finden.

So funktioniert die Audio-/Video-Funkübertragung

Sender und Empfänger eines Funkübertragungsmoduls für Sat-TV

Audio-Video-Funksets bestehen immer aus einem Sender und einem Empfänger. Die Übertragung der Bilder und Töne erfolgt über eine Verbindung des Senders des Funksets mit Medienquellen wie Receiver, Audiogeräten, DVD-Playern, Blu-Ray-Playern oder anderen AV-Geräten. Das Wiedergabegerät wird innerhalb der Reichweite mit dem Empfänger des Funksets verbunden. Nun können Bild- und Tonsignale zwischen Sender und Empfänger problemlos per Funk als elektromagnetische Wellen übertragen werden.

Die Audio-/Video-Funkübertragung funktioniert wireless, also drahtlos auch durch Wände und Decken hindurch. Benötigt werden nur die Kabel für die Stromversorgung der Endgeräte auf beiden Seiten.

Welche Frequenzen für Audio-/Video-Funkübertragungen gibt es?

Bei Funkübertragungssystemen werden die A/V-Frequenzen als elektromagnetische Funkwellen übertragen. Die Qualität des Übertragungssignals zwischen Sender und Empfänger des Funksets hängt vom Frequenzbereich ab. Audio/Video-Funkübertragungssysteme nutzen mehrheitlich 2,4 GHz oder 5,0-5,8 GHz Sendeleistung.

Frequenzbereich 2,4 GHz

Die 2,4 GHz Video-Funkübertragung bietet den Vorteil, dass sie eine stabile Verbindung selbst durch Wände und Decken hindurch aufbaut. Dadurch können Sie diesen Frequenzbereich problemlos in mehreren Zimmern und auch in Gebäuden mit mehreren Etagen für die kabellose Videoübertragung nutzen. Zu beachten sind hier allerdings Interferenzen mit anderen Systemen, die auf Funk basieren, wie beispielsweise WLAN, Mobilfunk, Funkwecker, Babyphone und ähnliche. Durch Frequenzüberlagerungen können Störungen in der Bild- und Ton-Qualität entstehen. Dafür sind drahtlose Funkübertragungssysteme mit 2,4 GHz preiswerter in der Anschaffung als solche mit 5,0-5,8 GHz.

Frequenzbereich 5,0 - 5,8 GHz

Diese Systeme sind zwar etwas kostenintensiver, dafür bieten sie dank modernster Technologien eine höhere Bildqualität durch präzisere Signalübertragung. Ein weiterer Vorteil ist die starke Anti-Interferenz-Fähigkeit, also die geringe Störanfälligkeit für konkurrierende Funkfrequenzen. Sollten dennoch einmal Störungen auftreten, können Sie als Nutzer am Gerät den Kanal ändern, um nach einem freien Funkkanal zu suchen. Allerdings sind 5,0-5,8 GHz-Funkmodule weniger gut als 2,8 GHz-Modelle bei der Durchdringung baulicher Hindernisse wie Decken oder Wänden und daher besser für freie Flächen und große Räume geeignet.

Praxistipp

2,8 GHz-Frequenzen können bauliche Hindernisse besser überwinden, 5,0-5,8 GHz-Funkmodule sind dafür beim Einsatz in Bereichen mit überlagernden Funkwellen durch zum Beispiel WLAN-Netze in Bürokomplexen und Mietshäusern überlegen.

 

Andere Frequenzbereiche

20 kHz sind für Videosignale zu wenig. Mit diesen Geräten können nur Audiosignale, zum Beispiel für Lautsprecher kabellos übertragen werden. 60 GHz sind unüblich, aber hilfreich für die verzögerungsfreie Übertragung von hochauflösenden HDMI-Signalen.

Die Vorteile einer Audio-/Video-Funkübertragung

Die Funkübertragung von A/V-Signalen bietet viele Vorteile:

  • Es müssen keine Kabel zwischen Medienquelle und Wiedergabegerät verlegt werden. Das erspart Aufwand und Kosten.
  • Die Funkübertragung funktioniert sowohl mit analogen als auch mit digitalen Signalen. Angeschlossene AV-Geräte wie DVD-Player, Blu-Ray-Player oder Satelliten-Receiver können Sie weiterhin wie gewohnt bedienen.
  • Durch das Weglassen von Kabeln sparen Sie Platz und müssen keine Wände durchbohren. Außerdem entfallen Stolperfallen und unschöne Staubfänger.
  • Die Wiedergabegeräte können frei platziert werden. Das birgt viel ästhetischen Gestaltungsspielraum: Sie können beispielsweise einen Fernseher frei an die Wand hängen, während der zugehörige Receiver verborgen in einem Schrank steht.
  • Für das Ein- und Ausschalten der Funkmodule werden bei manchen Funksets separate Fernbedienungen mitgeliefert. Diese erweisen sich insbesondere dann als praktisch, wenn Sie Sende- oder Empfangsgerät an einer schlecht zugänglichen Stelle wie oben an der Decke oder hinter einer Wandverkleidung platzieren.  

HDMI-Funkübertragungssystem

Was gibt es bei der Auswahl von A/V-Funksystemen zu beachten?

Wählen Sie in den Filtern die gewünschten Eigenschaften für Ihr Funkübertragungssystem.

Auflösung

Die Auflösung der Bildsignale ist ein wichtiger Indikator für die Qualität der Videoübertragung. Als Standard gilt zunehmend die HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln. In unserem Shop sind auch höhere Auflösungen wie UHD bei der Funkübertragung erhältlich, die Sie zum Beispiel für große Kino- oder Konzertleinwände verwenden können.

Schnittstellen

Die vorhandenen Schnittstellen an den Funkmodulen bestimmen, welche Geräte Sie anschließen können. Die Schnittstellen am Eingang des Senders werden mit den Medienquellen verbunden, also zum Beispiel Receivern, DVD-Playern oder Computern. Die Übertragung per Funk benötigt keine Kabel und somit auch keine Anschlüsse. An der Ausgangsseite des Empfängers werden Wiedergabegeräte wie beispielsweise Fernseher, Beamer oder Radios angeschlossen.

Verfügbare Anschlüsse sind:

  • HDMI
  • USB
  • Cinch
  • DVI
  • VGA
  • SCART
  • SDI
  • Subwoofer
  •  Klemmanschluss

Funkübertragungssets mit speziellen Anschlüssen sowohl am Sender als auch am Empfänger können Sie über den Filter Kategorie auswählen.

Funksystem mit HDMI-Ausgang und Eingang

Reichweite

Die Reichweite für die AV-Funkübertragung ist eine Maximalangabe der Hersteller. Beachten Sie, dass Hindernisse wie Wände und Decken, aber auch Störsignale von anderen Funksystemen die Reichweite mindern und wählen Sie deswegen immer mehr Reichweite, als Sie tatsächlich benötigen.

Frequenz

  • 20 kHz –Mit dieser geringen Frequenz können nur Audiosignale mit geringer Reichweite übertragen werden, zum Beispiel für Lautsprecher.
  • 2.4 GHz –Funkmodule mit dieser Frequenz können bauliche Hindernisse gut überwinden, dafür sind sie etwas störanfällig für überlagernde Funkfrequenzen.  
  • 5 GHz bis 5,8 GHz –Sind geeignet für den Einsatz bei überlagernden Funkfrequenzen zum Beispiel durch WLAN-Netze und Mobiltelefone. Allerdings ist die Reichweite durch Wände hindurch geringer.
  • 60 GHz –Gehen durch alle Wände hindurch und können 4K-Signale für sehr hohe Auflösungen problemlos per Funk in den Nachbarraum übertragen.

Besonderheiten

Praktische Extras sind zum Beispiel Fernbedienungen für die einfache Steuerung der Funkmodule und variabel wählbare Frequenzbereiche, da Sie mit mehreren Kanälen auch mehr Chancen auf einen ungestörten Empfang haben, selbst wenn Sie mit diversen Wlan-Netzen, Smartphones etc. um freie Funkfrequenzen konkurrieren müssen.

Fragen und Antworten

Welche Alternativen gibt es zum Einsatz von Audio-Video-Funkübertragungs-Sets?

Die klassische Alternative zur Verwendung dieser Produkte ist Verlegung von Übertragungskabeln für AV-Signale, speziellen für Audio-Signale oder Video-Signale oder HDMI-Kabeln. Multimedia-Kabel gibt hier in unserem Shop

Eine zweite Variante ist Verteilung digitaler Signale über WLAN. Insbesondere neuere Geräte unterstützen die Integration ins Heimnetzwerk, was ein separates Funkübertragungssystem überflüssig macht. Allerdings sind nicht alle Signale leicht umformbar für die digitale Weiterleitung. Insbesondere analoge TV- und Radioprogramme lassen sich mit wesentlich weniger Aufwand per Funkübertragung mit den angebotenen Funksets zwischen AV-Geräten mit ihren speziellen Anschlüssen transferieren.

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein