Ratgeber

Audiokabel » Übertragung von Musik und Sprache

Audiokabel werden für die Übertragung von Musik und Sprache verwendet. Mittlerweile hat sich eine ganze Reihe unterschiedlicher Standards etabliert, angefangen vom einfachen 3,5-mm-Klinke-Stecker bis zum XLR-Stecker für den professionellen Bereich. In unserem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über gängige Kabel- und Stecker-Formate im Audiobereich sowie deren Einsatzgebiete.



Was ist ein Audiokabel?

Audio-Kabel ist ein Sammelbegriff für alle Kabel, die für die Übertragung von Tönen und den Anschluss einzelner Audiokomponenten verwendet werden. Eingesetzt werden solche Kabel unter anderem in der Veranstaltungs- und Tontechnik, aber auch bei der heimischen Stereo-Anlage.

Wurden früher noch hauptsächlich analoge Signale übertragen, gewinnt heute die Verarbeitung von digitalen Signalen zunehmend an Bedeutung.



Welche analogen Audiokabel gibt es?

Ein echter Klassiker unter den Audio-Kabeln ist der sogenannte Klinke-Stecker. Verbreitet sind hierbei der 6,35-mm-Klinke-Stecker sowie der "kleinere Bruder" mit 3,5 mm. Der große Klinke-Stecker wird zum Beispiel für den Anschluss von Musikinstrumenten oder hochwertigen Hifi-Kopfhörern verwendet.

Deutlich häufiger ist der 3,5-mm-Klinke-Stecker anzutreffen: Viele Handys, Tablets oder MP3-Player bieten eine entsprechende Buchse für den Anschluss eines Kopfhörers oder Headsets. Der kleine Klinke-Stecker wird darüber hinaus bei Computern für die Tonausgabe verwendet. Die meisten Soundkarten und jedes erhältliche Mainboard weisen die passenden Buchsen auf. 

Das Standard-Kabel für die Stereo-Tonübertragung in der Unterhaltungselektronik ist das Cinch- oder auch RCA-Kabel. Typisch für eine Verbindung mit Cinch-Steckern sind die roten und weißen Buchsen, die sich etwa an jedem AV-Receiver finden lassen. Dabei steht die Farbe Rot für den rechten Kanal, während weiß den Stecker für den linken Kanal markiert. Ein mit Cinch-Steckern versehenes Kabel überträgt die Stereo-Signale immer asymmetrisch, was die Technik störanfälliger macht.

Ein Einsatz in der professionellen Audio-Technik ist daher unüblich. Dort findet man meist Audio-Kabel mit XLR-Stecker. Der XLR-Standard hat den großen Vorteil, dass eine weniger störanfällige symmetrische Signalübertragung möglich ist. Ein weiterer Pluspunkt von XLR ist die Robustheit der Steckverbindung und die konstruktionsbedingte Resistenz gegenüber Schmutz. Verwendet werden solche Kabel vorwiegend, um Lautsprecher oder Mikrofone anzuschließen.



Welche digitalen Audiokabel sind erhältlich?

Die gebräuchlichsten Kabel für die digitale Signalübertragung im Audiobereich sind das Toslink- sowie das Koaxial-Kabel. Bei Die gebräuchlichsten Kabel für die digitale Signalübertragung im Audiobereich sind das Toslink- sowie das Koaxial-Kabel. Bei Toslink werden keine elektrischen Signale übertragen, sondern Lichtimpulse.

Das Glasfaserkabel ermöglicht eine Übertragung in Stereo und ist zudem immun gegenüber elektromagnetischen Feldern. Der Stecker eines Koaxial-Kabels sieht auf den ersten Blick wie eine Cinch-Steckverbindung aus.

Tatsächlich sind Stecker und Buchsen mit Cinch identisch, allerdings erfolgt die digitale Übertragung der Signale mittels elektrischer Impulse. Während eine konventionelle Cinch-Verbindung immer zwei Kabel für eine Stereo-Übertragung benötigt, ist bei einer Koaxial-Verbindung nur eines erforderlich. Mit XLR für AES/EBU ist ebenfalls eine 24-Bit-Digitalübertragung realisierbar.



Verschiedene Arten der Signalübertragung bei Klinke-Kabeln

TS-Klinke-Stecker Bietet lediglich die Möglichkeit für eine Übertragung von asymmetrischen Mono-Signalen.
TRS-Klinke-Stecker Es ist sowohl eine symmetrische als auch eine asymmetrische Monoübertragung möglich. Darüber hinaus kann mit einem solchen Stecker ein asymmetrisches Stereo-Signal verarbeitet werden. Erkennbar ist ein TRS-Modell an einem zusätzlichen Ring, der sich am Schaft des Steckers befindet.
TRRS-Klinke-Stecker Bietet grundsätzlich die gleichen Möglichkeiten wie TRS, allerdings gibt es noch einen Zusatzkanal für ein Mikrofon. Somit kann an einer passenden Klinken-Buchse beispielsweise ein Headset betrieben werden. Im Gegensatz zu TRS besitzen TRRS-Stereo-Klinke-Stecker noch einen zweiten Ring am Steckerschaft.


Was gibt es beim Kauf eines Audiokabels zu beachten?

Für den Einsatz in Tonstudios oder anderen professionellen Anwendungsgebieten sollten Sie nach Möglichkeit immer einem Kabel mit XLR-Stecker den Vorzug geben. Generell spielt bei einem Audio-Kabel die Qualität eine wichtige Rolle. Meiden Sie vermeintlich günstige Schnäppchen vom Wühltisch und investieren Sie besser ein paar Euro mehr für ein hochwertiges Kabel eines Markenherstellers.

Bei vielen Steckern haben Sie die Wahl zwischen geraden oder gewinkelten Modellen. Ein abgewinkeltes Modell erweist sich speziell bei beengten Platzverhältnissen als vorteilhaft. Je länger das Kabel, desto wichtiger wird die Abschirmung gegen Störsignale. Erhältlich sind Kabel mit einer Folienschirmung, einer Geflechtsschirmung oder einer Kombination aus beidem.

In vielen Fällen ist bei einer vorhandenen Verkabelung keine Neuanschaffung nötig, meist reicht ein passender Adapter schon aus. So finden Sie im Handel zum Beispiel Kupplungen, mit denen etwa Klinke- oder Cinch-Kabel einfach verlängert werden können. Ebenfalls praktisch sind Y-Adapter oder Y-Kabel: Damit ist es möglich, einen aktiven Subwoofer an einen Verstärker anzuschließen. Und natürlich gibt es eine Vielzahl von Adaptern, um Kabel mit unterschiedlichen Steckerformaten wie XLR und Klinke miteinander zu verbinden.



Unser Praxistipp: Biegeradien bei Glasfaserkabeln berücksichtigen!

Glasfaserkabel sind sehr empfindlich und wollen daher mit Vorsicht behandelt werden. Dazu gehört auch, dass ein solches Kabel nicht geknickt werden darf. Die Hersteller geben bestimmte Biegeradien vor, die zwingend eingehalten werden müssen. Ein Überschreiten des Biegeradius kann schnell einen Bruch der Faser zur Folge haben, der das Kabel unbrauchbar macht.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu Audiokabeln

Was sollte ich hinsichtlich der Länge eines Audiokabels beachten?

Ein Kabel im Audiobereich sollte nur so lang wie unbedingt nötig sein. Je länger das Kabel ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu hörbaren Beeinträchtigungen der Signalqualität kommt.

Wie lang dürfen Audiokabel maximal sein?

Die maximale Länge hängt vom Kabeltyp ab: Bei einem Stereo-Cinch-Kabel beträgt das Maximum 15 Meter, bei einem Kabel mit 3,5-mm-Klinke sind es 10 Meter. Digitalkabel, egal ob koaxial oder optisch, können dagegen eine Länge von bis zu 20 Metern aufweisen.
Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen