Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

DVD-Player » Noch lange nicht aus der Zeit gekommen

Obwohl Streaming-Anbieter ein nahezu unüberschaubares Angebot an Filmen bereithalten, erfreut sich die DVD nach wie vor großer Beliebtheit und konnte sich bislang ebenso neben der moderneren Blu-ray behaupten. DVD-Player haben daher nach wie vor ihre Daseinsberechtigung und bieten mittlerweile eine Vielzahl an cleveren Funktionen. Welche das sind und worauf beim Kauf zu achten ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.



DVD-Player bringen Unterhaltung in Ihr Zuhause

DVD-Player von heute haben mit den angestaubten Geräten von früher nicht mehr viel gemeinsam. Sie zeichnen sich durch eine zeitgemäße Ausstattung, umfangreiche, praktische Funktionen und ansprechende Designs aus. In Kombination mit hochauflösenden DVDs liefern sie eine hervorragende Bildqualität. In den letzten Jahren haben sich DVD-Player zu Multimedia-Geräten entwickelt. Sie sind nicht nur in der Lage, DVDs abzuspielen, sondern können auch Musikinhalte auf CDs wiedergeben und dank diverser Anschlüsse digitale Fotos von Kameras, USB-Sticks oder anderen Speichermedien anzeigen.



Vor- und Nachteile stationärer und tragbarer DVD-Player

Stationäre DVD-Player

DVD-Player sind in tragbarer oder stationärer Ausführung erhältlich. Stationäre Geräte können viele Medienformate wiedergeben und unterstützen bisweilen Tonsysteme wie Dolby Digital oder DTS, wodurch sie sich hervorragend für die Integration ins Heimkino eignen.

Sie kommen im Regelfall zusammen mit einer Fernbedienung, über die sie bequem gesteuert werden können. Bei stationären DVD-Playern handelt es sich ausschließlich um Abspielgeräte.

Zur Darstellung visueller Inhalte ist ein Monitor bzw. Fernseher oder Smart TV erforderlich.


Portable DVD-Player

Für die mobile Nutzung ist ein portabler DVD-Player ideal geeignet. Er ist bauseits mit einem Monitor zur Bilddarstellung ausgestattet und funktioniert daher ohne Fernseher. Abstriche muss man im Regelfall bei der Anzahl wiedergabefähiger Formate machen.

Außerdem ist die Bildschirmauflösung portabler DVD-Player nicht so hoch wie die moderner Fernseher. Da der Monitor jedoch meist überschaubare Abmessungen hat, fällt das nicht zwingend ins Gewicht. Gerade fürs Filmeschauen unterwegs ist die Bildqualität in der Regel vollkommen ausreichend.

Ist ein tragbarer DVD-Player mit einem HDMI-Port ausgestattet, kann er darüber an einen Fernseher angeschlossen werden.



Welche Formate können DVD-Player wiedergeben?

DVD-Player können DVDs, Video- und Audio-CDs wiedergeben und unterstützen gängige Bild-, Video- und Tonformate.

Dazu gehören die Standardformate für Video-CDs MPEG1 und MPEG2. MPEG2 ist auch unter der Bezeichnung SVCD (Super-Video-CD) bekannt. Teurere Geräte beherrschen übrigens auch MPEG-4 (Blu-Ray). 

Eine Weiterentwicklung der MPEG-Formate ist AVI. AVI-Dateien können nicht von jedem DVD-Player gelesen werden. Gerade ältere Geräte haben häufig Probleme mit der Wiedergabe. Unterstützt ein Player DivX, spielt er häufig auch AVI ab.

Was Bilddateien betrifft, zählt JPEG zu den am meisten verbreiteten Formaten.

Das Tonformat MP3 wird im Regelfall auch von allen DVD-Playern dargestellt. Nicht ganz so häufig vertreten sind AAC und LPCM.



Clevere Funktionen moderner DVD-Player

So gut wie jeder neuartige DVD-Player ist mit einem Fehlerkorrekturverfahren ausgestattet, das es ermöglicht, DVDs mit leichten Oberflächenbeschädigungen abzuspielen. Stellen, die aufgrund von Kratzern oder Flecken nicht mehr lesbar sind, werden quasi kompensiert, indem fehlende Daten mithilfe unterschiedlicher Techniken rekonstruiert werden. Auch bei vielen CD-Playern ist eine automatische Fehlerkorrektur Teil des Funktionsumfangs. 

Manche DVD-Player bieten darüber hinaus die Möglichkeit, DVDs zu brennen, was im Regelfall nur mit einem dedizierten DVD-Laufwerk möglich ist. Auch eine Aufnahmefunktion ist bei manchen High-End-Geräten enthalten. Viel Flexibilität bieten netzwerkfähige Player, die sich mit dem Internet oder heimischen Netzwerk verbinden und darüber auf weitere Inhalte zugreifen können, etwa auf das Angebot von Streaming-Anbietern oder gespeicherte Medien auf einer Netzwerkfestplatte. Via Fernbedienung können Apps angesteuert und Video-on-Demand-Plattformen genutzt werden.



Kaufkriterien für DVD-Player – worauf kommt es an?

Bei der Auswahl eines DVD-Players gilt es auf die unterstützten Wiedergabeformate zu achten. Während Standard-DVDs und -CDs sowie gängige Formate wie MP3 oder JPEG von so gut wie jedem Gerät gelesen werden können, sieht es bei Spezialformaten schon anders aus. Wenn Sie noch nicht genau abschätzen können, welche Dateitypen perspektivisch mit dem Player abgespielt werden, gehen Sie mit Geräten mit Multiformat-Wiedergabe auf Nummer sicher. 

Im Fall von Stand-Alone-Playern ist die Kompatibilität zum Fernseher von Bedeutung. Hier geht es in erster Linie um die richtigen Anschlüsse. Gängig sind die Anschlussarten Scart und HDMI. Der Scart-Anschluss ist mittlerweile nur noch selten zu finden. Grund dafür ist, dass via Scart-Kabel keine HD-Inhalte übertragen werden können.

So gut wie jeder moderne Player ist mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet. Das ist insofern vorteilhaft, als in den meisten Fernsehern oder Monitoren ohnehin eine HDMI-Schnittstelle integriert ist. Via HDMI können Videodaten in hoher Auflösung sowie Audio- und Netzwerksignale transferiert werden.

Legen Sie Wert auf eine gute Tonqualität, ist darauf zu achten, dass sich der DVD-Player in ein Soundsystem integrieren lässt. Zwar gibt es Geräte mit Surround-Sound-Funktion, die den Raumklang imitieren, anspruchsvollen Heimkinofans reicht das jedoch nicht immer aus. Um Tonformate wie Dolby Digital oder DTS wiedergeben zu können, muss der DVD-Player entsprechend kompatibel sein.

Als praktisch erweisen sich DVD-Spieler mit zusätzlicher USB-Schnittstelle. Hierüber können externe Festplatten oder USB-Sticks angeschlossen werden, um darauf gespeicherte Inhalte abzurufen. Darüber hinaus bietet ein USB-Anschluss die Möglichkeit, CDs zu rippen, also auf einem externen Medium zu sichern. Zwar ermöglicht USB 3.0 derzeit die schnellste Datenübertragung, für DVD-Player ist ein USB-2.0-Anschluss jedoch vollkommen ausreichend. HD-Inhalte können hierüber problemlos übertragen werden.



Unser Praxistipp: Upscaling-Funktion zur Optimierung der Bildqualität

Da DVDs im Regelfall Filme in SD-Auflösung enthalten, erweisen sich DVD-Spieler mit Upscaling-Funktion als praktisch. Beim Upscaling wird ein Video in niedriger Auflösung digital hochgerechnet, wodurch es ansatzweise HD-Qualität erreicht. An das echte HD-Format kommt man durch Hochskalieren zwar nicht heran, eine Verbesserung ist aber trotzdem sichtbar. Gerade wenn man einen Full-HD-Fernseher besitzt und gerne ältere DVD-Filme anschauen möchte, ist eine Upscaling-Funktion von Vorteil.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu DVD-Playern

Was ist der Unterschied zwischen einem DVD-Player und einem Blu-ray-Player?

Blu-ray-Player und DVD-Player ähneln sich in ihrer Funktionsweise, unterscheiden sich aber im Hinblick auf das Abspielmedium. Blu-ray-Discs haben eine höhere Speicherkapazität als DVDs und liefern Ton und Bild in HD-Qualität. Blu-ray-Player können diese Medien wiedergeben und sind darüber hinaus abwärtskompatibel. Das heißt, sie können auch zum Abspielen von DVDs und CDs genutzt werden.
 

Was ist DVD-Audio?

DVD-Audio ist eine Variante der DVD, die hauptsächlich zum Abspielen von Musik zum Einsatz kommt. Sie hat einen höheren Dynamikumfang als eine klassische Audio-CD und kann bis zu 6 digitale Tonspuren ohne Qualitätsverluste aufzeichnen. Zum Abspielen wird ein DVD-A-Player benötigt. Mit einem reinen DVD-Player ist die Wiedergabe nicht möglich.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung geben, werden wir die Technologien wie oben beschrieben verwenden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen