Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

LED-Lichtbänder » Dekorative Beleuchtung

Ob zu Hause, im Büro oder im Geschäft – LED-Lichtbänder werden in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Zweck der Objekt- oder Hintergrundbeleuchtung eingesetzt. Aufgrund ihrer flexiblen Beschaffenheit lassen sie sich auf vielfältige Weise anbringen.

In unserem Ratgeber erfahren Sie mehr über das Funktionsprinzip, Anwendungsgebiete und Eigenschaften von LED-Streifen.



Vorteile von LED-Stripes – Licht in einer neuen Form der Flexibilität

Effizient & kompakte Bauform

Die kompakte Bauform erlaubt es, die Leuchtmittel in schmalen und flachen LED-Lichtbändern unterzubringen. Ein LED-Strip bringt aber noch weitere Vorteile mit sich: Leuchtdioden gelten als äußerst effizient. Sie bieten eine hohe Lichtausbeute und weisen dabei einen geringen Stromverbrauch auf. Ihre Wärmeentwicklung ist gering, so dass die Stripes auf diversen Kunststoffen oder Holz aufgebracht werden können.

Weitere Informationen rund um die Energieeffizienzklassen finden Sie hier!

Flexibler Einsatz

Ein großer Vorteil von LED-Lichtbändern besteht in ihrer Flexibilität. Die gebündelte Lichtabgabe in eine Richtung ermöglicht es, sie als Objekt- oder Hintergrund-Beleuchtung einzusetzen. Auch die Länge der Stripes ist oftmals dem individuellen Bedarf entsprechend anpassbar. Viele Streifen können gekürzt oder verlängert werden. Die Montage der Leuchten gestaltet sich dank selbstklebender Rückseite ebenfalls unkompliziert. Oftmals ist auf der Rückseite ein doppelseitiger Klebestreifen aufgebracht. Ist der passende Montageort für die LED-Beleuchtung gefunden, wird die Schutzfolie vom Klebestreifen entfernt und der LED-Strip an der gewünschten Stelle aufgeklebt – ganz ohne Werkzeug.



LED-Streifen –  Einsatzbereich, Farbtemperatur, Anschluss und weitere Auswahlkriterien

Beim Kauf von LED-Bändern gilt es, den Einsatzbereich, Anschlussmöglichkeiten, Abmessungen, Betriebsspannung sowie die Farbe beziehungsweise Farbtemperatur zu berücksichtigen. Im Folgenden finden Sie nähere Ausführungen zu den wichtigsten Kaufkriterien.

Einsatzort: Innen- oder Außenbereich

Nicht alle LED-Lichtbänder können im Innen- und Außenbereich verwendet werden.

LEDs für den Außenbereich müssen Witterungseinflüssen standhalten. Bauteile wie das Band und Netzteil müssen vor Kälte, Feuchtigkeit und Nässe geschützt sein. Möchten Sie LED-Lichtstreifen im Außenbereich montieren, sollten Sie das vor dem Kauf berücksichtigen.

Nutzen Sie nur Lichtstreifen, die outdoortauglich konstruiert sind und beispielsweise über eine Silikonummantelung verfügen.

Im Innenbereich sollten Sie auf den Schutz vor Nässe oder Feuchtigkeit achten, sofern das LED-Lichtband in Küche oder Badezimmer angebracht werden soll. 

Die richtige IP-Schutzart gibt Aufschluss darüber, welche Stufe notwendig ist. 


Farbvarianten: Dimmbar, kaltweiß, warmweiß, bunt

Die Farbtemperatur von LEDs wird in Kelvin angegeben und reicht von Warmweiß (2.700 bis 3.300 Kelvin) über Neutralweiß (3.300 bis 5.300 Kelvin) bis hin zu Tageslichtweiß (ab 5.300 Kelvin). Einige Modelle sind sogar dimmbar.

Warmweiße LEDs

Warmweiße LEDs schaffen ein behagliches und entspanntes Ambiente

Sie eignen sich hervorragend für Wohnzimmer oder Schlafzimmer. Aber auch im gewerblichen Umfeld finden LED-Lichtbänder immer häufiger Anwendung, beispielsweise in der Gastronomie oder in Verkaufsräumen. 


Neutralweiße LEDs

Neutralweiße LEDs schaffen eine produktive Arbeitsatmosphäre und kommen besonders in Büros, Besprechungsrämen, Badezimmern oder in der Küche zum Einsatz. Wo Konzentration und Aufmerksamkeit gefordert sind, wird auf tageslichtweiße Lichtquellen gesetzt. Weißes Licht mit hohem Blauanteil eignet sich auch sehr gut für Schulungsräume.


RGB-LEDs

LEDs leuchten nicht nur in Weiß: RGB-LEDs bieten eine breite Farbpallette. Die Kombination von grünen, roten und blauen Leuchtdioden ermöglicht es, Licht in verschiedenen Farbnuancen wiederzugeben. Oft beherrschen RGB-LED-Streifen einen Farbwechsel. Im Regelfall werden Farbwechsel-LED-Streifen via Fernbedienung gesteuert.
 


Angeboten werden LED-Streifen mit verschiedenen Anschlüssen, etwa mit Lötanschluss, Stecker oder auch mit offenem Kabelende. Prüfen Sie die Betriebsspannung der Modelle, die für den individuellen Einsatzzweck in Frage kommen. Für eine optimale Ausleuchtung empfiehlt es sich, die Angaben zum Lichtstrom und zum Abstrahlungswinkel zu beachten.

Damit die Lichtbänder perfekt an die vorhergesehene Stelle passen, sollten Länge und Breite entsprechend ausgewählt werden. 

Des Weiteren ist beim Kauf von Lichtbändern mit LEDs ein Blick auf die folgenden Besonderheiten empfehlenswert: Neben dimmbaren Modellen gibt es LED-Lichtbänder mit verschiedenen Lichtmodi oder RGB-Farbwechsel, so dass über eine Fernbedienung die jeweils passende Lichtstimmung erzeugt werden kann. Lichtstreifen mit Touchschalter oder App-Steuerung sind ebenso erhältlich.



Unser Praxistipp: LED-Lichtband richtig zuschneiden

Viele LED-Streifen lassen sich mühelos kürzen oder verlängern. Beachten Sie jedoch, dass ein LED-Lichtband in mehrere Segmente unterteilt ist und daher nicht an jeder beliebigen Stelle gekürzt werden kann. Die Stellen sind in der Regel markiert, so dass Sie den Streifen zuschneiden können, ohne einzelne Gruppierungen zu beschädigen. In den meisten Fällen ist eine Schere dafür ausreichend.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu LED-Lichtbändern

Können alle LED-Bänder im Innenbereich genutzt werden?

Ja. Im Normalfall sind LED-Streifen genau wie LED-Leisten, die für den Außenbereich über eine bestimmte Schutzart verfügen, auch im Innenbereich verwendbar. Andersrum gilt das jedoch nicht! Ein LED-Lichtband oder eine -Leiste für den Innenbereich sollte keinesfalls draußen montiert werden. Für solche Zwecke müssen sowohl Netzteil als auch LED-Band entsprechend konzipiert sein.

Was bedeutet SMD?

SMD-LEDs sind kleine, flache LED-Chips. SMD steht für surface-mounted device und beschreibt, dass die LEDs direkt auf Leiterplatten gelötet sind. SMD-LEDs gibt es in verschiedenen Ausführungen.
 

Was ist in einem LED-Lichtband-Set inbegriffen?

Entscheiden Sie sich für ein Basis-Set, ist in der Regel alles enthalten, was Sie für den Betrieb benötigen.

Sämtliche Komponenten sind aufeinander abgestimmt.

Je nach Ausführung zählen zum Set neben dem Lichtband ein Netzteil, eine Fernbedienung und ein Fernsteuerempfänger. Für die Fernbedienung sind Batterien notwendig, die oftmals nicht im Lieferumfang inbegriffen sind.


Was sind LEDs?
LEDs begegnen uns mittlerweile überall: Egal ob Ampeln, Fernseher oder die Beleuchtung in privaten und geschäftlichen Räumen. Durch ihre lange Lebensdauer, ihre geringe Größe sowie die variantenreichen Formen und Farbspektren haben sich LEDs in kurzer Zeit gegenüber Glühbirnen, Halogen- und Energiesparlampen durchgesetzt. Hinter jeder LED steckt ein ganzes Stück Technik, die wir Ihnen in unserem Ratgeber kurz erklären. Jetzt mehr erfahren

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen