Fernsehprogramme und Spielfilme auch unterwegs schauen

Voraussetzungen für den mobilen Fernsehempfang

Wer auf die Lieblingsserie oder wichtige Fußballspiele nicht verzichten möchte, muss während der Ausstrahlung nicht mehr zuhause bleiben. Eine Vielzahl mobiler Geräte ermöglicht den Empfang auch unterwegs über eine Antenne und das neue DVB-T2-Signal. Achten Sie beim Kauf auf das grüne DVB-T2-Logo, das die Kompatibilität zu dem neuen Standard bescheinigt. Eine Alternative ist das Streamen von Fernsehprogrammen auf Smartphones oder Tablet-PCs über das Internet. Voraussetzungen dafür sind allerdings ein ausreichendes Datenvolumen und eine gute mobile Internetgeschwindigkeit, sofern kein WLAN-Hotspot in der Nähe verfügbar ist. Wenn Sie ein Fernsehgerät auf dem Campingplatz oder in einem Wohnwagen nutzen, ist mittels einer Parabolantenne und eines Receivers auch der Fernsehempfang über Satelliten möglich.

DVB-T TV Empfang in Ihrer Region

Wie gut der DVB-T Empfang in Ihrer Region ist und welche Antenne Sie dafür benötigen, finden Sie auf www.ueberallfernsehen.de. Die Programmvielfalt ist abhängig vom Standort.

1.  DVB-T Sender  | 2. DVB-T Empfänger

Welche Arten gibt es?

Für den mobilen Fernseh- und Filmgenuss gibt es folgende Geräte:

  • portable Fernseher
  • portable DVD-Player

Möchten Sie nur fernsehen, reicht ein portables Fernsehgerät aus. Tragbare DVD-Player haben allerdings oft auch einen TV-Tuner und sind damit vielseitiger einsetzbar.

Mobiles TV und portable DVD-Player – Wichtige Features für die Kaufentscheidung

Je nachdem, wofür ein tragbares Empfangs- oder Wiedergabegerät genutzt werden soll, sind bestimmte Merkmale wichtig, die Sie beim Kauf beachten sollten. Neben der Empfangsart sind das beispielsweise Anschlussmöglichkeiten für andere Geräte oder die Versorgung mit Energie. Praktisch sind Kombigeräte, das bedeutet DVD-Player mit eingebautem TV-Tuner.

Bildschirmdiagonale und Bildformat      

Mobile TV-Geräte und DVD-Player haben meistens Bildschirmdiagonalen zwischen 7 und 15 Zoll, gemessen von zwei sich diagonal gegenüberliegenden Ecken. Hiermit wird die Größe des Bildschirms bezeichnet, wobei der Wert in Relation zum Bildformat betrachtet werden muss. Abhängig von diesem können sich die Abmessungen des Monitors letztendlich unterscheiden: Ein Gerät mit dem Bildformat 4:3 hat andere Maße als eines mit 16:9. Werden Fernseher oder Abspielgeräte häufig transportiert, empfehlen sich kleinere Bildschirmdiagonalen von 7 bis 10 Zoll. Größere Monitore sind hingegen für die Nutzung in Wohnmobilen oder beim Dauercamping sinnvoll. Spielfilme werden in der Regel im Format 16:9 aufgenommen. Geräte mit diesem Bildformat geben sie daher ohne schwarze Streifen wieder.

Display

DVD-Player und tragbare Fernseher, die im Freien genutzt werden, sind häufig einem hellen Umgebungslicht ausgesetzt. Daher sollte das Display einen hohen Kontrast haben und eine gute Leuchtstärke bieten. Bei größeren Geräten ist zudem ein weiter Betrachtungswinkel ratsam, damit auch Personen, die seitlich auf den Monitor blicken, ein deutliches Bild sehen. Für die Nutzung im Auto sind Geräte mit mehr als einem Monitor empfehlenswert, um Mitfahrern auf den Rücksitzen den Filmgenuss zu ermöglichen.

Schnittstellen                                 

Portable Geräte mit verschiedenen Schnittstellen erlauben
wesentlich mehr Einsatzmöglichkeiten. Interessant sind besonders folgende
Anschlüsse:

· Ausgang für Kopfhörer oder mobile Boxen

· USB-Port zum Abspielen von Medien von einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder anderen Abspielgeräten

· Speicherkartenschacht zum Abspielen von Medien von einer SD Secure Digital Memory Card (SD-Karte, SDHC-Karte, microSD-Karte etc.) beziehungsweise einer Multimedia Card (MMC)

· HDMI-Port oder Videoausgang zum Anschluss des mobilen Gerätes bei Bedarf an einen größeren Fernseher

1. | DVB-T Sender
2. | DVB-T TV-WLAN Empfänger
3. | WiFi Verbindung
4. | Mobilgeräte mit DVB-T TV-Stick  

Stromversorgung

Die portablen TV-Geräte und DVD-Player haben in der Regel einen integrierten Akku, der über ein USB- oder ein Stromkabel aufgeladen wird. Gebräuchlich sind Lithium-Ionen-Akkus, die im Vergleich zu Nickel-Cadmium-Akkus nur einen geringen Kapazitätsverlust (Memory-Effekt) haben. Bei Geräten, die auch im Auto genutzt werden, sollten Sie darauf achten, dass der Netzbetrieb und der Anschluss über ein 12-Volt-Kfz‑Anschlusskabel an den Zigarettenanzünder möglich sind.

Weitere Eigenschaften

Abhängig vom Einsatzzweck können folgendeFeatures von Bedeutung sein:

· dreh- oder neigbarer Monitor

· Befestigungen für Autokopfstützen inklusive

· eingebaute Lautsprecher

· ein eingebauter FM-Transmitter, über den das Tonsignal an das Autoradio gesendet wird, sodass es über die KFZ-Lautsprecher wiedergegeben werden kann

· Fernbedienung

· DVB-T Antenne

Mobiles TV und portable DVD-Player – Wichtige Features für die Kaufentscheidung

Wer auf die Lieblingsserie oder wichtige Fußballspiele nicht verzichten möchte, muss während der Ausstrahlung nicht mehr zuhause bleiben. Eine Vielzahl mobiler Geräte ermöglicht den Empfang auch unterwegs über eine Antenne und das neue DVB-T2-Signal. Achten Sie beim Kauf auf das grüne DVB-T2-Logo, das die Kompatibilität zu dem neuen Standard bescheinigt. Eine Alternative ist das Streamen von Fernsehprogrammen auf Smartphones oder Tablet-PCs über das Internet. Voraussetzungen dafür sind allerdings ein ausreichendes Datenvolumen und eine gute mobile Internetgeschwindigkeit, sofern kein WLAN-Hotspot in der Nähe verfügbar ist. Wenn Sie ein Fernsehgerät auf dem Campingplatz oder in einem Wohnwagen nutzen, ist mittels einer Parabolantenne und eines Receivers auch der Fernsehempfang über Satelliten möglich.

1. | DVB-S Anschluss
2. | Netzwerktuner SAT to IP
3. | WLAN-Router
4. | WiFi Verbindung  

Mit Ihrem Smartphone, Tabletoder Notebook zuhause alle freien SAT Programme nutzen

Um DVB-S (Satelliten Fernsehen) auf Ihren mobilen Endgeräten nutzenzu können, benötigen Sie einen entsprechenden Netzwerktuner (SAT toIP). Dieser Netzwerktuner wandelt eingehende SAT Signale inInternetdaten um.

Mit einem WLANRouter in Ihrem Netzwerk können Sie je nach Reichweite dann auchim Garten SAT-TV auf Ihrem SmartphoneTablet oder Notebook ansehen. Für Ihre mobilen Endgeräte verwenden Sie Smartphone- undTablet-Apps wie z. B. Elgato, DVB Viewer, Watch TV Pro, etc.

Unser Praxistipp

Nicht alle DVD-Player können DVDs aus der ganzen Welt abspielen. Grund dafür ist der Ländercode, der durch die Filmindustrie eingeführt wurde. DVDs mit dem Ländercode 1 (USA und Kanada) können daher meistens nicht auf Geräten abgespielt werden, die beispielsweise nur den Ländercode 2 (unter anderem Europa) unterstützen. Es gibt allerdings DVD-Player, die mittels Steuerungsbefehlen über die Fernbedienung freigeschaltet werden können.

   

FAQs: Häufig gestellte Fragen zu mobilem TV und portablen DVD-Playern

Kann man auf einem Smartphone auch ohne Internetzugang fernsehen?

Ja, das ist möglich. Es gibt hierfür kleine DVB-T-Receiver mit Antenne, die über den Micro-USB-Port mit einem kompatiblen Smartphone oder einen Tablet-PC verbunden werden können. Wichtig ist es, dass der Mini-Receiver bereits DVB-T2 beherrscht und es eine passende App für Ihr mobiles Gerät gibt.

Warum spielt der portable DVD-Player Filme von einem USB-Stick nicht ab?

Das kann am Wiedergabeformat der auf dem Stick gespeicherten Filme liegen. Häufig werden Filme auf dem Computer im Format AVI gespeichert, viele DVD-Player können dieses aber nicht lesen, sondern benötigen Dateien im Format MPEG, beispielsweise MPEG-4. Um die Filme dennoch abspielen zu können, müssen sie auf dem Computer mit einer geeigneten Software, zum Beispiel Video Converter Ultimate, konvertiert werden.

Kann man an einen tragbaren DVD-Player eine Playstation anschließen?

Das funktioniert, wenn der DVD-Player einen HDMI-Port oder andere Eingänge für Videosignale hat.

Fazit: So kaufen Sie das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse

Ob am Strand, beim Camping oder bei langen Autofahrten – dank der mobilen Abspiel- und TV-Geräte müssen Sie auf das Schauen Ihrer Lieblingsfilme oder wichtiger Events nicht verzichten. Vor dem Kauf sollten Sie sich allerdings Gedanken über den späteren Einsatzzweck machen, um das Gerät genau nach Ihren Wünschen nutzen zu können. Achten Sie bei mobilen TV-Geräten außerdem auf den aktuellen DVB-T2-Standard, da es sonst zu unangenehmen Überraschungen kommen kann.

SAT Netzwerktuner

Mit dem Multituner wird jede Steckdose zur Antennendose.

WLAN-Router

Mit einem Router wird die gemeinsame Nutzung Ihrer Internetverbindung im ganzen Haus ermöglicht.

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein