Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihren Online-Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten, zu Analysezwecken und um die Ihnen angezeigte Werbung zu personalisieren.
In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Cookies wir verwenden und wie Sie Ihre Präferenzen einstellen können.

Wissenswertes zu PC-Aufrüstkits

PC-Aufrüstkits sind perfekt aufeinander abgestimmte Hardware Komponenten zur Nachrüstung von Funktionen an Computern. Mit einem solchen Aufrüstkit können Sie Ihren vorhandenen Rechner upgraden, was meistens um einiges kostengünstiger ist als die Anschaffung eines komplett neuen PCs.
PC-Tuning-Komponenten gibt es für Gaming-, Media- und Officeanwendungen. Es handelt sich um kombinierte Komplettbausätze aus mehreren, aufeinander abgestimmten PC-Komponenten.

Wie funktionieren PC-Aufrüstkits?

Durch ein PC-Aufrüstkit können ältere PCs auf ein deutlich höheres Leistungsniveau gebracht und um moderne Steckplätze ergänzt werden. Durch Erweiterung der Hardware-Komponenten lassen sich beispielsweise mehr Arbeitsspeicher, bessere CPU-Kühlung oder komplett neue Mainboards installieren.

Die Anforderungen an PCs übertreffen einander in immer kürzeren Abständen. Um auf dem neuesten Stand zu bleiben und aktuelle Software für Games, Multimedia und Officeprogramme nutzen zu können, führt ab einem gewissen PC-Alter kein Weg an neuen Bauteilen vorbei. Neue Hardware erhält man entweder, indem man einen komplett neuen PC kauft - oder man sichert sich den Leistungsschub kostengünstiger und einfacher durch ein Aufrüstkit, welches nur die betroffenen Komponenten aktualisiert.

Durch die Installation von kompletten Bausätzen mit aktueller Hardware der Markenhersteller können Sie einen bestehenden PC individuell upgraden und noch lange auf dem jeweils aktuellen Stand der Technik weiter nutzen.
Die umfangreichen Bausätze für PC-Tuning beinhalten häufig: 

  • Mainboard (oft mit Onboard-Grafikkarte)
  • Prozessor
  • Arbeitsspeicher
  • CPU-Kühler
  • Passender Kabelsatz
  • Treiber

Da die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten in einem Kit durch die Markenhersteller für PC-Bauteile selbst erfolgt, entfällt eine Menge Aufwand bei der Auswahl zueinander passender Bausteine. Dennoch gibt es hinsichtlich der gewünschten Erweiterungen einige Auswahlkriterien zu beachten.

Welche PC-Aufrüstkits gibt es?

Bei der Auswahl des richtigen Tuning-Kits für Ihren PC können Sie individuelle Schwerpunkte für die Nachrüstung Ihres PCs setzen.
Abhängig vom Ziel des Upgrades werden PC-Tuning-Kits unterschiedenen in Bausätze für Gaming, Media oder Office.

Während es beim Tuning für Gamer und Multimedia-Anwender oft um Leistungssteigerung und bessere Grafik geht, benötigen Officeanwendungen zuweilen neue Treiber und externe Schnittstellen.

Abbildung: Erweiterung der Anschlüsse durch ein Office-Upgrade-Kit

Abbildung: Media-Kit samt Kühlungskomponente

Vorteile der PC-Aufrüstkits

  • Die Fertigbausätze enthalten perfekt aufeinander abgestimmte Hardware-Komponenten, im Vergleich zur Einzelnachrüstung von Grafikkarten, Arbeitsspeichern, Prozessoren etc.

  • Bestehende Komponenten des PCs (Gehäuse, Laufwerke...) können einfach weitergenutzt werden. 

  • Das Upgrade mit einem Tuning-Kit ist wesentlich günstiger als die Anschaffung eines neuen PCs.

Wie werden PC-Aufbaukits installiert?

So erzielen Sie eine individuelle Leistungssteigerung Ihres PCs:
Bei den Aufrüstkits sind alle Komponenten bereits fertig montiert. Sie müssen nur noch in Ihren PC eingesetzt, also im PC-Gehäuse mit den richtigen Anschlüssen verbunden werden.
Die mitgelieferte Umbauanleitung führt auch Nicht-Profis Schritt für Schritt zum erfolgreichen Austausch von PC-Komponenten durch die Upgrade-Hardware.
Die Treiber für die neuen PC-Bauteile installieren sich entweder beim Anschalten des PCs von selbst oder sind im Internet als Downloads der Hersteller verfügbar.

Hinweis:

Beachten Sie, dass eine etwaige Garantie auf Ihren PC erlöschen kann, wenn Sie Bauteile austauschen.

 

Unser Praxistipp:

Wenn Sie ein generelles Upgrade wünschen oder die Zeit sparen möchten, sich im Detail mit der Kompatibilität einzelner Bauteile zu beschäftigen, dann ist ein Aufrüstkit genau das Richtige für Sie. In einigen Fällen genügt es alternativ, nur Einzelbauteile wie beispielsweise einen Arbeitsspeicher oder eine Grafikkarte auszutauschen. Separate PC-Komponenten finden Sie hier in unserem Shop

So finden Sie das passende Aufrüstkit für Ihren PC

Anhand dieser Fragen finden Sie heraus, welches Kit Sie benötigen:

1. Was ist Ihr Ziel?

Ist Ihnen die Onboard-Grafikkarte besonders wichtig oder sollen später ohnehin zusätzliche Grafikkarten nachgerüstet werden? Möchten Sie den Prozessortyp von AMD auf Intel wechseln? Wie viele Kerne und welche Taktung soll es sein? Wie viel Leistung möchten Sie? Benötigen Sie zusätzliche Anschlüsse für Multimedia-, Office- oder Spielezubehör?

2. Wie viel Leistung möchten Sie?

Wie viel Power Sie brauchen und möchten, sollten Sie sich nicht nur anhand der anderen PC-Bauteile und Ihres Anwendungsprofils festlegen, sondern auch unter dem Gesichtspunkt der Kosten-Nutzen-Effizienz abwägen.

Für alle Bauteile gilt: Von Beginner-Level bis Luxusklasse gibt es alles. Aufrüstkits unterscheiden sich in Mainboard, Prozessortyp (Intel oder AMD), Taktung, Anzahl der Kerne und vielem mehr.

3. Halten Ihre bestehenden Komponenten mit?

Prüfen Sie im Vorfeld genau, ob die Bestandteile des PC-Aufrüstkits in Ihren PC passen:

  • Ist im Gehäuse des PCs ausreichend Platz für die neuen Komponenten?
  • Passt die Mainboard-Größe (Formfaktor)?
  • Sind alle notwendigen Anschlüsse und Steckkartenplätze (v.a. PCI-Schnittstellen für Grafikkarte) für das Aufrüstkit vorhanden?
  • Halten Monitor und andere Eingabe-/Ausgabehardware noch mit und haben sie die passenden Anschlüsse?
  • Bringt das Netzteil des PCs ausreichend Leistung für alle Komponenten?
  • Funktionieren alle Bauteile problemlos mit Ihrem Betriebssystem?

Servicetipp: Sind Sie unsicher, welches PC-Kit Sie wählen sollten? Keine Sorge, das geht vielen Leuten bei komplexer Technik so. Wir lassen Sie nicht allein. Wenden Sie sich online an unser Service-Team oder suchen Sie die Fachberater in einer unserer Filialen vor Ort auf. Zusammen mit dem IT-Berater Ihres Vertrauens gelingt die Auswahl passender Nachrüst-Komponenten für Ihren PC.

Die Komponenten und Anschlüsse im Überblick

CPU

Entscheiden Sie sich für ein System mit Intel oder AMD Prozessor und wählen Sie, mit wie vielen Prozessorkernen Ihr neues System arbeiten soll, vom Single-Core bis hin zum Hexa-Core steht Ihnen alles zur Auswahl.

 

Anschlüsse

Auf jedem Mainboard befinden sich USB-, PS2-, SATA-, IDE-, LAN- und Audioanschlüsse. Je nach Tuning-Kit können sich darüber hinaus eSATA-, USB 3.0-, FireWire-, DVI-, VGA- und HDMI-Anschlüsse auf dem Mainboard befinden.

 

Grafik

Je nach Modell steht Ihnen bereits eine integrierte onBoard Grafik zur Verfügung, über welche Sie Ihren Monitor direkt am Mainboard anschließen können. Sollte keine onBoard Grafik vorhanden sein, rüsten Sie einfach eine Grafikkarte über einen PCI-Express x16 Steckplatz nach.

 

Boards, CPUs

Kleiner Formfaktor - Volle Leistung
Leistung und Energieeffizienz auf kleinstem Raum! Das nur 17 x 17 große Mainboard ist die platzsparende Allroundlösung für Ihre Mulitmedia-, Office-, Multitasking-, Internet und Spiele-Anwendung.

 

Steckplätze

Erweitern Sie Ihr System mit Steck- und Grafikkarten über die Mainboardsteckplätze. Auf jedem Tuning-Kit befindet sich mindestens ein PCI-Express x16 und ein PCI-Steckplatz.

 

Schneiden Sie die Leistung des Prozessors genau auf Ihre Ansprüche zu. Wählen Sie zwischen bereits fertig verbauten, tausendfach in Mini-Notebooks bewährten Intel Atom Prozessoren oder bestücken Sie Ihr Mini-ITX Board mit Ihrem Wunschprozessor einfach selbst. Je nach Ausführung lassen sich schnell getaktete PC- oder Notebook-Arbeitsspeicher verbauen.

Eine Grafik befindet sich bereits on Board und kann bei Mini-ITX Boards mit PCI-Express x16 Steckplatz sogar noch mit einer leistungsstärkeren Grafikkarte weiter aufgerüstet werden. Um die Mini-ITX Mainboards möglichst platzsparend einzusetzen sind sogar spezielle Mini-ITX-Gehäuse verfügbar. Sie können aber auch ganz einfach Ihr bestehendes PC-Gehäuse, ausgelegt für ATX oder Micro-ATX, weiter nutzen.

 

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja