Reiseadapter: Unterschiedliche Steckersysteme überbrücken

Ob USA, Australien, England, China oder Neuseeland: Reisestecker, Reiseadapter oder Steckeradapter überbrücken unterschiedliche Steckersysteme. Sie ermöglichen es Ihnen, etwa auf Reisen in andere Länder eigene elektrische Geräte wie Smartphone, Föhn oder Rasierapparat zu benutzen.

Mit Reiseadaptern weltweit elektrische Anschlüsse herstellen

Andere Länder, andere Steckertypen – dieser Umstand macht den Anschluss elektrischer Geräte im Ausland manchmal kompliziert. Die Steckdosen sind in vielen Ländern anders aufgebaut als zu Hause, sodass Sie Ihre mitgebrachten Elektrogeräte nicht verwenden können. Der Eurostecker vom Smartphone-Netzteil passt nicht in die Steckdose vor Ort und auch für das Anschlusskabel Ihres Notebooks findet sich keine geeignete Buchse. Sie benötigen dann für die mitgeführten Geräte einen Adapter.

Reisestecker – auch Reiseadapter, Adapterstecker, Reisestecker, Steckdosenadapter oder Travel Adapter genannt, verbinden einen Stromstecker mit einer nicht kompatiblen Landessteckdose. Die Adapter stellen die elektrische Verbindung von Geräten mit einem landestypischen Stecksystem an Steckdosentypen mit anderem Stecksystem her. So können Sie Ihre Elektrogeräte auch international verwenden.

Ein Reisestecker ist ein wichtiger Begleiter auf Ihren Reisen ins Ausland, ohne den Sie nicht auf Geschäftsreise gehen oder in den Urlaub fahren sollten. Mit einem handlichen Reiseadapter bedienen Sie die verschiedenen Steckdosen in internationalen Reiseregionen. Sie schließen damit netzabhängige Elektrogeräte wie Haartrockner, Computer, Leuchten und Ventilatoren ebenso wie Mobilgeräte an die unterschiedlichsten Steckdosentypen an.

Nicht nur auf Fernreisen sind Reisestecker unentbehrlich. Auch innerhalb von Europa treffen Sie auf Dienstreisen etwa nach England, Malta, Zypern, Italien und der Schweiz auf Stromanschlüsse, in die gängige Eurostecker und Schutzkontakt-Stecker nicht passen.

Im Ausland gekaufte Geräte wie Leuchten, IT-Komponenten oder Unterhaltungselektronik lassen sich mithilfe eines Reisesteckers oft problemlos hierzulande einsetzen. Dadurch sparen Sie sich die mitunter beträchtlichen Kosten für die Umrüstung der Geräte auf den Euro- oder Schuko-Stecker oder den Nachkauf entsprechender Original-Anschlusskabel.

Auf Messen, Konferenzen und bei Veranstaltungen ist es ein zuvorkommender Service, Reiseadapter für internationale Gäste bereitzuhalten, die damit ihre mitgebrachten Geräte am hiesigen Stromnetz betreiben können. Auch Hotelbetreiber, Reiseveranstalter und Seminarzentren unterstützen ihre Besucher durch das Bereitstellen von Reise-Adaptern.

Zu den bekanntesten Herstellern von Reisesteckern zählen Ansmann, Bachmann, Brennenstuhl, Goobay, Hama, Kaiser, Q2 Power und Skross.

Welche unterschiedlichen Reisestecker gibt es?

Reisestecker sind grundlegend in zwei Ausführungen erhältlich: Reiseadapter in einfacher Bauform machen einen bestimmten Steckertyp mit einem anderen Steckdosentyp verwendbar, sind also auf bestimmte Länder begrenzt. Solche einfachen und sehr günstigen Reisestecker sind eine gute Wahl, wenn Sie bevorzugt in ein bestimmtes Land reisen und genau wissen, welchen Anschluss Sie dort benötigen.

Flexibler sind Sie mit einem Multi-Reiseadapter. Diese besser ausgestatteten Reisestecker verbinden einen oder mehrere Stecker mit mehreren Steckdosentypen und sind daher in vielen Ländern einsetzbar.

Eine universelle Stromversorgung auf internationalen Reisen versprechen Weltreiseadapter oder World Adapter mit Steckern, die in mehr als 150 Ländern passen. Damit gehen Sie auf Nummer sicher, denn diese Komfortmodelle lassen sich unter anderem in USA, England, Italien, Schweiz, China und Australien verwenden. Für Geschäftsreisen in verschiedene Länder und auf Rundreisen sind Weltadapter die beste Wahl.

Weltadapter bieten häufig einen praktischen Zusatznutzen: USB-Anschlüsse. Modelle mit fest im Reisestecker verbauten USB-Ports oder flexibel als Zusatzmodul nutzbaren USB-Ladebuchsen ermöglicht das komfortable Aufladen Ihrer USB-Geräte wie Smartphones und Kameras direkt am Reiseadapter. Es ist kein zusätzliches USB-Ladegerät nötig. Sie benötigen lediglich das zum jeweiligen Gerät gehörende USB-Anschlusskabel.

Wie funktioniert ein Reiseadapter?

Die Handhabung eines mobilen Steckdosenadapters ist überaus einfach und intuitiv.

  1. Bereiten Sie den Reiseadapter falls nötig durch Ausklappen oder Zusammenstecken der mitgelieferten Teile so vor, dass er auf die jeweilige Steckdose passt.
  2. Verbinden Sie den Adapter mit der entsprechenden Steckdosenbuchse. Dazu stecken Sie den Adapter einfach mit der Hand in die Steckdose, ohne die Kontakte zu berühren.
  3. Zum Abschluss stecken Sie noch den Anschlussstecker des gewünschten Elektrogeräts in den Adapter.

Entfernen Sie den Stromnetzadapter nach Benutzung wieder aus der Steckdose. Bringen Sie den Reisestecker nach Gebrauch wieder in seine Ausgangsposition.

So finden Sie den richtigen Steckertyp für Ihr Reiseziel

Richten Sie die Wahl Ihres Reisesteckers nach den Geräten, die Sie mitnehmen möchten, und der Region, die Sie bereisen. Achten Sie dabei sowohl auf die Input-Steckdose wie auch auf den Ausgangsstecker.

Weltweit gibt es 15 unterschiedliche Steckerformen, die von A bis N klassifiziert sind. In Deutschland üblich sind der runde Schuko-Stecker vom Typ F für dreipolige Geräte und der flache Eurostecker vom Typ C für zweipolige Elektrogeräte, der in nahezu allen europäischen Ländern und auch im Nahen Osten funktioniert. Wählen Sie aus der nachfolgenden Tabelle den benötigten Steckertyp und die unterschiedlichen Netzspannungen aus, um zu herauszufinden, welcher Reisestecker sich für Ihre Zwecke eignet.

Reiseziel Steckertyp Netzspannung
Deutschland C und F 230 V
Australien

I

230 V
Brasilien 110 V bis 240 V
China  A, C, I und G 220 V
England, Wales,
Schottland, Nordirland

G

230 V
Frankreich E und C 230 V
Italien   L, C, F und E 230 V
Mexiko

A und B

110 V bis 135 V
Russland  

C und F

230 V
Spanien C, F und L 230 V
Südafrika DM, C und J 220 V bis 250 V 
Türkei

F und C

230 V
USA A und B 120 V für Kleingeräte

Ist Ihr Reiseziel nicht dabei? Diese Karte zeigt alle Länder mit den jeweiligen Steckertypen:

Wichtige Auswahlkriterien für Reiseadapter und Reisestecker

Achten Sie beim Kauf eines Stromadapters auf die folgenden Ausstattungsmerkmale:

Bauform

Durch die vielen Anschlussstecker sind manche Modelle stachelig und nicht so leicht im Gepäck zu verstauen. Beim Packen ist ein wenig Sorgfalt ratsam, denn durch die hervorstehenden Teile könnten andere empfindliche Gepäckstücke, Kleidung oder Geräte wie ein Tablet im Koffer oder der Tasche Schaden nehmen.
Platzsparender sind klappbare Modelle, bei denen sich die Anschlüsse während des Transports umlegen, versenken oder drehen lassen. Das Aus- und Einklappen kann mitunter ein wenig fummelig sein, gelingt mit etwas Übung aber mühelos.
Mehrteilige Modelle zum Zusammenschieben sind besonders robust. Sie bestehen aus einem Hauptteil, in das Sie den für das Wunschland benötigen Anschlussstecker schieben.
Adapterstecker-Sets bestehen aus mehreren eigenständigen Reisesteckern. Sie wählen den für das Ziel der anstehenden Geschäftsreise benötigen Adapter aus dem Set aus. Sind Sie nicht sicher, welchen Adapter Sie vor Ort benötigen, kommen alle Reisestecker ins Gepäck.

Maximale Belastung

Reiseadapter und Steckdosenadapter sind für die meisten elektronischen Geräte bis zu 1.840 W bei 230 V und 880 W bei 110 V geeignet. In der Produktbeschreibung ist die maximale Belastbarkeit des jeweiligen Modells angegeben. Benutzen Sie keine Geräte mit dem Adapter, die mehr Strom benötigen.

 

Kindersicherung

Bei Reisesteckern mit integrierter Kindersicherung verschließen Kunststoffplättchen die Kontakte der Steckdose.

 

Zubehör / Extras

Eine Transporttasche oder ein Stoffbeutel schützt den Adapter vor Staub und Verschmutzung. Vorteilhaft ist eine im Lieferumfang enthaltene Tasche vor allem bei mehrteiligen Modellen, die so immer ordentlich zusammengehalten werden.

 

Prüfzeichen

Zuverlässige Reisestecker tragen ein CE-Zeichen, sind TÜV-geprüft und mit einer Schutzleiterfunktion ausgestattet. Diese Merkmale stellen sicher, dass es weder mit dem Stecker selbst noch mit Ihren Geräten Probleme geben kann.

 

Integrierte Sicherung

Modelle mit integrierter Feinsicherung zum Überlastschutz sorgen für umfassende Sicherheit der mit dem Stromadapter verbundenen Geräte.

 

Benötigen Sie einen Reisestecker mit Spannungswandler?

Die Netzspannung ist international sehr verschieden, mal sind es 110 V wie in den USA, anderenorts sind 230 V wie in Deutschland üblich. Ein Reisestecker wandelt üblicherweise keine Spannung um. Prüfen Sie daher vor Reiseantritt, ob Ihr Gerät die Netzspannung im Reiseland unterstützt und für das jeweilige Stromnetz geeignet ist. Orientieren Sie sich dabei an der Voltangabe des Geräts, das Sie verbinden möchten. Diese muss mit dem örtlichen Stromnetz übereinstimmen. Welche Spannung ein Gerät benötigt, ist auf dem Gehäuse aufgedruckt oder steht in der Betriebsanleitung.

Smartphones, Tablets, Notebooks, Kameras, Navigationsgeräte, elektrische Zahnbürsten und viele weitere moderne Geräte besitzen elektronische Universalnetzteile, die Spannungsunterschiede automatisch ausgleichen.

Für Geräte ohne automatische Umschaltung der Netzspannungsbereiche benötigen Sie einen Reisestecker mit integriertem Transformator, sofern sich die Netzspannung am Reiseziel vom Gerätestandard unterscheidet.

 

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein