Ratgeber

TV-Halterungen » Neigbar und schwenkbar statt starr und unflexibel

Fernsehgeräte sind mittlerweile ein unverzichtbarer Bestandteil in der modernen Geschäftswelt. Denn auf einem immer dynamischer werdenden Markt müssen auch Firmen immer kreativer agieren und schneller reagieren.

Demzufolge müssen bei einer wichtigen Besprechung nicht immer alle Teilnehmer unbedingt persönlich anwesend sein. Oftmals sind die Zuschaltung per Video und ein großer Monitor bzw. Fernseher die bessere, weil effizientere Lösung.

Aber auch Präsentationen sind verständlicher und einprägsamer, wenn sie auf einem großformatigen Bildschirm gezeigt werden. Das gilt für langjährige Geschäftspartner ebenso wie für neu zu gewinnende Kunden.

Um das erreichen zu können, müssen die vorhandenen Fernseher perfekt positioniert oder auch flexibel genutzt werden. Wir zeigen Ihnen, wie diese Herausforderungen mit schwenkbaren TV-Halterungen oder praktischen Rollständern elegant zu meistern sind.



Was ist eine TV-Halterung?

Damit ein Fernseher auf einem ebenen Untergrund aufgestellt werden kann, legen die Hersteller ihren Geräten einen kleinen Standfuß bei.

Allerdings entspricht dieser Aufbau oft nicht den Anforderungen der nutzenden Personen. Sei es, weil keine geeignete Fläche zum Aufstellen vorhanden ist oder der serienmäßige Standfuß nicht die erforderliche Stabilität und Kippsicherheit bietet.

Für eine Montage des Fernsehers an der Wand ist ein Standfuß von Haus aus nicht brauchbar.

Aus diesem Grund werden die unterschiedlichsten TV-Halterungen angeboten, die für die jeweilige Montagesituation oder die geplante Anwendung den besten Halt garantieren.



Welche Vorteile bieten TV-Halterungen?

Ein TV-Halter hat die Hauptaufgabe, einen Fernseher sicher und zuverlässig in seiner Position zu halten. Dabei soll allen Personen im Raum ein optimaler Blick auf den Bildschirm gewährleistet werden. Darum bestehen die Halterungen zum Teil aus beweglich gelagerten Elementen, die neigbar und schwenkbar sind. Dadurch kann der Fernseher auf den optimalen Blickwinkel ausgerichtet werden.

Ein weiterer Vorteil ist der geringe Platzbedarf. Mit einer Wandhalterung kann ein Fernsehgerät sehr dicht vor der Wand montiert werden. Standfüße und Rollwagen nehmen noch die Anschlussleitungen mit auf, sodass die Optik nicht durch ein chaotisches Kabelwirrwarr gestört wird.

Bei einem Rollwagen reicht es dann oftmals schon aus, nur die Stromleitung abzustecken und schon kann die komplette Einheit inkl. Videoplayer und Chromebox in einen anderen Raum geschoben werden.



Welche unterschiedlichen Halterungen gibt es?

Je nach Einsatzzweck muss ein Fernsehgerät unterschiedlich montiert oder aufgestellt werden. Deswegen gibt es auch verschiedene Halterungen, die für die jeweilige Aufgabe optimal geeignet sind.

TV-Wandhalterungen

Die wohl größte Gruppe der TV Halterungen sind die TV-Wandhalterungen. Sie ermöglichen eine Montage des Bildschirms direkt vor der Wand. 

Der große Vorteil bei der Wandmontage ist, dass der TV sicher befestigt ist und weder kippen noch umfallen kann.

Zum Teil sind die Wandhalter schwenkbar und neigbar und lassen eine individuelle Ausrichtung des Fernsehers zu. 

So kann der optimale Blickwinkel leicht eingestellt werden. Zudem ist der Raum unterhalb des Fernsehgerätes frei und kann individuell genutzt werden.


TV-Eckhalterungen

Eine Sonderform der Wandhalterungen stellen die Eckhalterungen dar. Bei Eckhaltern spielt neben dem Gewicht auch die Größe des zu tragenden Fernsehers eine wichtige Rolle.

Dies ist logisch, denn je größer der Fernseher, desto größer ist auch der Abstand zur Ecke. Und je größer der erforderliche Abstand zur Ecke, desto ausladender muss die Eckhalterung sein.

Halterungen für große Fernseher werden deshalb auch nicht direkt in der Ecke montiert. Diese Halter haben für jede Wandseite eine eigene Montageplatte.


TV-Deckenhalter

Eine TV-Deckenhalterung bietet sich in erster Linie bei hohen Räumlichkeiten oder auch in Tagungsräumen an.

Ein von der Decke abgehängtes TV-Gerät ist dann von jedem Teilnehmer sehr gut einsehbar.

Die meisten TV-Deckenhalterungen sind neigbar, schwenkbar und drehbar, wodurch sie sich die TV-Geräte perfekt ausrichten lassen.

Aber auch für Mansarden-Büros mit Dachschrägen sind TV-Deckenhalter hervorragend geeignet.


TV-Rollwagen

TV-Rollwagen sind die perfekte Lösung für den flexiblen Einsatz eines Fernsehers.

In der Praxis muss dann nicht jedes Besprechungszimmer mit einem eigenen LCD-Fernseher im XXL-Format ausgestattet werden.

Es reicht ein Gerät mit Rollwagen aus, das man dann ohne große Probleme in den jeweiligen Raum schieben kann.

Zudem bieten die TV-Rollwagen teilweise auch Ablagemöglichkeiten für SAT-ReceiverCD-PlayerVideorecorder oder eine Chromebox.


TV-Standfüße

TV-Standfüße bieten sich dann an, wenn ein Fernseher frei im Raum stehen soll.

Dafür ist der originale Standfuß oftmals zu klein, zu niedrig oder zu instabil.

Bevorzugte Einsatzorte für Standfüße sind z.B. Eingangsbereiche von Firmengebäuden oder Hotels und auch Tagungsstätten.

Die so aufgestellten Fernseher zeigen dann Bilder, Präsentationen oder auch Videos. Aber auch für Messestände haben sich Standfüße in unterschiedlichen Höhen bestens bewährt.



Was muss bei der Auswahl einer TV-Halterung beachtet werden?

Montagemöglichkeit des Fernsehers

Bevor eine TV-Halterung ausgewählt werden kann, muss zunächst die Montagemöglichkeit am LED-Fernseher geprüft werden. Die meisten Flachbildschirm-Fernseher haben dazu in der Rückwand spezielle Bohrungen mit Innengewinde. Der Abstand der Bohrungen zueinander ist im VESA-Standard festgelegt. Wenn in den technischen Unterlagen des Fernsehers z.B. VESA 100 angegeben ist, sind die Bohrungen quadratisch angeordnet und der Abstand beträgt 100 mm. Steht dort VESA 300 x 200, so beträgt der horizontale Abstand der Befestigungslöcher 300 mm und der vertikale Abstand 200 mm. 
 

Aufbauort oder Aufstellort festlegen

Um die passende Halterung zu finden, muss zuerst überlegt werden, wo der LED-Fernseher aufgestellt oder montiert werden soll. Wenn der Aufbauort festgelegt wurde, steht auch automatisch die Art der Halterung fest.
 

Größe und Gewicht des zu tragenden Fernsehers

Wenn die Art der Halterung feststeht, muss geprüft werden, wie schwer der Fernseher ist. Denn das Gewicht des LED-Fernsehers darf nicht größer sein, als die maximale Traglast der Halterung. Bei Eckhalterungen darf zum Gewicht auch die maximale Bildschirmgröße nicht überschritten werden.
 

Aufbau- und Montagemöglichkeit

Speziell bei Wandhalterungen muss die Wand stabil genug sein, um eine sichere Montage zu gewährleisten. Betonwände oder Ziegelmauern sind dafür bestens geeignet. Leichtbauwände aus Gipskartonplatten sind eher weniger geeignet. Hier sollte mit einer Fachkraft gesprochen werden, inwieweit eine Verstärkung erforderlich bzw. machbar ist. Aber auch die Aufstellung mit einem TV-Standfuß muss entsprechend sicher sein. Besonders dann, wenn im Aufstellbereich öffentlicher Publikumsverkehr stattfindet.
 

VESA-Norm der Halterung

Wenn ein passender Halter gefunden wurde, muss geprüft werden, ob die VESA- Angaben des Halters zur VESA-Zahl des LCD-Fernsehers passen. In der Regel gibt es hier so gut wie keine Probleme, da die Hersteller der Halter ihre Produkte sehr flexibel auslegen. Durch verschiebbare und verstellbare Schienen wird eine große Vielzahl von unterschiedlichen VESA-Maßen unterstützt. Trotzdem sollte aber in jedem Fall die Kompatibilität von Halter und LCD-TV im Vorfeld geprüft werden. Unserem Ratgeber zu den Monitor-Halterungen können Sie bei Bedarf weitere Informationen zum VESA-Standard entnehmen.



Häufig gestellte Fragen zu der TV-Halterungen

Warum wird bei einem TV-Wandhalter immer die Größe des Fernsehers angegeben?

Eigentlich spielt die Größe des Fernsehers bei einer TV Wandhalterung eine untergeordnete Rolle, solange das maximal zulässige Gewicht nicht überschritten wird. Dabei ist es unerheblich, ob die Wandhalterung schwenkbar und neigbar ist oder nicht. Die Angabe der Bildschirmdiagonale dient vornehmlich zur Orientierung, für welche Gewichtsklasse der Halter ausgelegt ist. Es muss aber immer die maximale Belastbarkeit der TV-Wandhalterung mit dem tatsächlichen Gewicht des Fernsehers verglichen werden.
 

Wieso gibt es bei TV-Haltern so große Unterschiede im Preis?

Der Preis einer TV-Wandhalterung hängt in erster Linie von der Funktionalität ab. Wenn eine Wandhalterung starr ist, wird sie zu einem günstigen Preis angeboten. Wenn eine TV-Wandhalterung schwenkbar und neigbar ausgeführt ist, muss der Hersteller weit mehr Aufwand betreiben, was sich dann im Preis widerspiegelt. Zudem ist es auch entscheidend, wie hoch eine Wandhalterung belastbar ist. Je mehr Gewicht eine TV-Wandhalterung tragen können muss, desto massiver muss sie aufgebaut sein. Im Gegensatz zu einer Wandhalterung, die hinter dem TV-Gerät versteckt ist, spielt bei Standfüßen und Rollständern auch noch das Styling eine wichtige Rolle. Hochwertige Materialien und ein gelungenes Design machen sich ebenfalls mit einem höheren Preis bemerkbar.
 

Ist es aufwändig, eine Wandhalterung zu montieren?

Grundsätzlich nicht. Aber ein gewisses Grundverständnis für Mechanik und etwas handwerkliches Geschick sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Wichtig dabei ist, dass die Wand immer mit einem Leitungssucher gescannt wird, um das Anbohren von Leitungen aller Art zu vermeiden.
 

Kann auch ein Curved-TV an einer TV-Wandhalterung montiert werden?

Bei einem Curved-TV ist die exakte Ausrichtung extrem wichtig, damit die Vorteile des gewölbten Bildschirms in vollem Umfang genutzt werden können. Aus diesem Grund bietet sich die Montage per TV-Wandhalterung geradezu an. Allerdings sollte die Wandhalterung drehbar und neigbar sein. Damit ein Curved-TV auch an der Wandhalterung montiert werden kann, müssen die seitlichen Arme der VESA-Halterung beweglich sein, sodass sich die Fernsehhalterung an die Wölbung des Fernsehers anpassen kann.
 

Darf man eine TV-Wandhalterung bis zur maximalen Gewichtsgrenze auslasten?

Ja, grundsätzlich darf ein TV-Wandhalter bis zum max. Gewicht belastet werden. Selbst wenn er schwenkbar und neigbar ist. Das Einplanen einer „Sicherheitsreserve“ in Bezug auf das Gewicht ist im Regelfall nicht erforderlich.