Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Wissenswertes zu Universal-Sensormodule

Universal-Sensormodule haben nicht nur Sensoren, sondern haben auch die Technik für die Aufzeichnung und computergestützte Auswertung der Daten mit an Bord. In unserem Shop finden Sie Temperatur- und Feuchtemess-Systeme, ebenso wie Software für den professionellen Einsatz und Schaltmodule für die automatisierte Weiterverarbeitung Ihrer Messergebnisse.

Was können Universal-Sensormodule?

Universal-Sensormodule dienen der computergestützten Auswertung und Weiterverarbeitung von Messdaten. Die angeschlossenen Sensoren erheben die aktuellen Werte und übertragen sie über standardisierte Kabel-Verbindungen wie beispielsweise USB an einen Rechner, der mithilfe entsprechender Software das aktuelle Monitoring sowie Auswertungen und Statistiken realisiert.

Die smarte Weiterverarbeitung der Messdaten gelingt mit Schaltmodulen, an deren Ausgängen elektrische Verbraucher angeschlossen werden können. Beispielsweise können beim Feuchte-Monitoring oder bei der Leakage-Detection automatisch Heizgeräte und Trockner hinzugeschaltet werden, nachdem der Sensor ein entsprechendes Ereignis erkannt hat. Auch die Lichtsteuerung kann mithilfe solcher Messtechnik automatisiert werden.


Unser Praxistipp:

Die Einsatzgebiete von Sensor-Systemen für die smarte Analyse und die elektronische Steuerung von Prozessen sind universell. Für Ihre Spezifikationen können Sie sich Ihre Messtechnik mit den benötigten Sensor-Arten, Software und Schaltmodulen individuell zusammenstellen.


Dazu werden Universal-Sensormodule verwendet

Sensor-Module für die computergestützte Messtechnik und Datenauswertung finden vielfältige Anwendung, vor allem im gewerblichen Bereich und in der Smart-Home-Steuerung.

Einige Beispiele sind:

  • In der Gebäudetechnik messen und optimieren die computergestützten Systeme meist Temperatur und Luftfeuchtigkeit, aber auch andere Faktoren wie beispielsweise Helligkeit und CO2-Gehalt, um eine umfassende Datenbasis für das Facility Management zu generieren und automatisierte Optimierungen im Rahmen von Smart-Home-Lösungen zu veranlassen.
  • Auf Baustellen und für Gutachter-Tätigkeiten kommen Sensor-Module mit Feuchtefühlern zum Einsatz, um Datenreihen beispielsweise über die Holz- oder Putzfeuchte zu erstellen.
  • In Server-Räumen, Bibliotheken, Museen und Archiven sorgen Temperatur- und Feuchtesensoren für den Schutz der empfindlichen Güter vor ungünstigem Raumklima.
  • Bei der gewerblichen Produktion, Verarbeitung, Lagerung und Logistik sind Sensoren und Auswertungssoftware häufig im Einsatz, beispielsweise um die zulässigen Rahmenbedingungen für den Umgang mit Lebensmitteln fortlaufend zu kontrollieren.
  • In industriellen Anlagen werden Sensormodule zur Überwachung und Steuerung der laufenden Prozesse und zu Zwecken des Qualitätsmanagements eingesetzt.

Diese Universal-Sensormodule gibt es

Universal-Sensormodule

Universal-Sensormodule beinhalten neben den benötigten Sensoren für die Erhebung von Messwerten auch die Schnittstellen für die Datenübertragung und Software für die Aufzeichnung und Auswertung. Beispielsweise können Sie mit einem Temperatur-Feuchtemess-System die Situation vor Ort erfassen und durch den Anschluss an einen Computer mithilfe von Software weitere Schritte simulieren.

Tipp: Sensormodule gibt es mit Temperatur- und Feuchtefühlern, Leakage-Sensoren und Lichtfühlern. Sensoren für andere Messwerte können über Schaltmodule hinzugefügt werden, sofern die Schnittstellen der Mess-Technik und die Software zur Auswertung die entsprechende Erweiterung unterstützen.

Abbildung: Universal-Temperaturmess-Modul, Inhalt: Software und ein Temperatursensor


Universal-Schaltmodule

Abbildung: Universal-Schaltmodul mit acht Ausgängen

Universal-Schaltmodule initiieren die automatisierte Steuerung von Geräten auf Basis der Messdaten. Dazu haben sie genormte Anschlüsse, die entweder direkt mit den Sensoren/ Messfühlern oder mit einem PC am Eingang verbunden werden. Auf der programmierbaren Platine werden die eingehenden Signale im Rahmen der Schaltung in die gewünschten Ausgangssignale umgewandelt, um angeschlossene Verbraucher elektronisch zu steuern.

Beispielsweise können Sie mithilfe des Schaltmoduls Lüfter, Trockner, Türschließer und ähnliche automatisiert in Betrieb nehmen, wenn die Sensoren am Eingang eine vermehrte Feuchtigkeit oder Kondenswasser festgestellt haben. Oder Sie schalten mithilfe eines Sensor-Moduls weitere Beleuchtung hinzu, wenn ein Lichtfühler unzureichende Sichtverhältnisse in Ihrem Schaufenster oder auf einem Außenbereich detektiert hat.

Tipp: Die Einsatzmöglichkeiten der Schaltmodule sind nahezu unbegrenzt. Sie reichen vom Baugewerbe und Facility Management über das gewerbliche Monitoring zum Beispiel zur Temperatur- und Feuchteüberwachung in Lager-Räumen bis hin zur Überwachung von industriellen Anlagen.


Software für Sensoren

Die Software PROFILAB EXPERT ermöglicht umfangreiche Steuer- und Regelmöglichkeiten für Ihre Messtechnik sowie automatisierte Reaktionen auf die Daten aus den Messungen. Die grafische Bedienoberfläche stellt die Messwerte verschiedener Sensoren zusammen. Auch ohne Programmierkenntnisse lassen sich logische Verknüpfungen und Statistiken über die Messwert-Historie erstellen.

Tipp: Erweitert durch ein Universal-Schaltmodul am Ausgang Ihres PCs können die Daten aus der PROFILAB-Software die Steuerung weiterer Prozesse mithilfe angeschlossener elektrischer Komponenten und Geräte initiieren.

Abbildung: Bedienoberfläche der PROFILAB EXPERT 4.0 Software


Das gibt es bei der Auswahl von Universalsensormodulen zu beachten

Hinweis zur Auswahl von Sensoren: 

Abhängig vom Einsatzort müssen die Sensoren nicht nur für den geschützten Innenbereich, sondern auch für Feuchträume oder Außenbereiche zugelassen sein. Das heißt, Sie benötigen in solchen Bereichen eine höhere Schutzart, also einen IP-Code, der den Schutz vor eindringendem Wasser und die Berührungssicherheit gewährleistet.

Bei der Auswahl von Universal-Sensormodulen und Zubehör kommt es selbstverständlich auf Ihren konkreten Einsatzzweck an. Je nachdem, was Sie vorhaben, benötigen Sie ein System, dass die benötigten Sensoren-Typen in ausreichender Anzahl unterstützt und natürlich einen passenden Anschluss für die jeweilige Datenübertragung aufweist.

Für die Kompatibilität mit Ihrer vorhandenen Messtechnik und Ihren Rechnern sind passende Anschlüsse entscheidend - sowohl am Eingang als auch am Ausgang von Sensoren, Messgeräten, Rechnern und Schaltmodulen. In der Regel handelt es sich um standardisierte Steckverbindungen wie RS485, RS232, RJ12 und USB für die Datenübertragung via Kabel.

Als elektronische Parameter für die Integration in ein Messumfeld sind die Betriebsspannung und die Art der Stromversorgung relevant für die praktische Einsatzfähigkeit.

Tipp: Einige Universal-Module können um abweichende Messgeräte und Datentypen erweitert werden.

Bei der Auswahl von Software sollten Sie darauf achten, dass diese alles darstellen und auswerten kann, was Sie für Ihr Datenmanagement benötigen.  

Hinweis: Weitere Informationen über die Einsatzmöglichkeiten finden Sie im Datenblatt und der Bedienungsanleitung zum jeweiligen Produkt.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen