JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

pH-Messgeräte

vorherige
  • 1-24 von 40 Ergebnissen
vorherige

 

pH-Messgeräte: die elektronischen Indikatoren zur Bestimmung des pH-Wertes

Um pH-Werte sicher und effizient zu bestimmen, braucht es die passenden pH-Messgeräte, die es für ganz verschiedene Einsatzbereiche gibt. Wie Sie ein pH-Messgerät für Ihre individuellen Bedürfnisse finden und worauf Sie beim Kauf der pH-Meter achten sollten, erfahren Sie im Ratgeber.


pH-Messgeräte für private, berufliche und schulische Sektoren

Was ist ein pH-Messgerät?

pH-Messgeräte zeigen den sogenannten pH-Wert einer Lösung an. Das geschieht nicht über Säure-Base-Indikatoren, sondern mittels elektrochemischen Weg, weshalb das pH-Messgerät ein elektronischer Indikator ist. Der pH-Wert ist der Maßstab für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung, denn er gibt an, wie aggressiv oder gefährlich beispielsweise eine Säure oder eine Lauge ist. Oft werden pH-Messgeräte auch als pH-Meter bezeichnet.

Welche pH-Messgeräte gibt es?

Handmessgerät Handlich zu bedienen, praktisch zu verstauen und kompakte Funktionalität – ein pH-Handmessgerät ist der komfortable Allrounder für den privaten und beruflichen Gebrauch.
Mess-Sticks Gut geeignet für Messungen in Aquarien oder Schwimmbädern. Des Öfteren werden die Mess-Sticks mit Temperaturkompensation ausgestattet, um genaue Messungen auch bei unterschiedlichen Temperaturen durchführen zu können.
Digitale Messgeräte Diese pH-Messgeräte eignen sich optimal für den Einsatz im beruflichen und schulischen Bereich, da sie sehr zuverlässig und genau sind. Oft haben sie auch eine auswechselbare Mess-Elektrode, was einer dauerhaften Benutzung zu Gute kommt.  
Boden Messgeräte Wie der Name schon vermuten lässt, gibt es spezielle pH-Messgeräte, die ausschließlich für die Anwendung im Boden oder in Pflanzenerde geeignet sind. Hier wird meist auf eine robustere pH-Elektrode gesetzt.
127745_RB_02_FB.EPS_1000.jpg


Worauf muss man beim Kauf von pH-Messgeräten achten?


Einsatzbereich

  • Beruflicher Gebrauch: Ob im Labor, in der Industrie oder im Schwimmbad, all diese Einsatzbereiche erfordern ein professionelles pH-Messgerät. Genauigkeit und Zuverlässigkeit sind ausschlaggebende Kaufkriterien, denn eine falsche Messung kann fatale Folgen haben und im schlimmsten Fall sogar gesundheitliche Schäden.
  • Privater Gebrauch: Da ein pH-Messgerät mit passender Leistungsfähigkeit eine gewisse Summe kosten kann, lohnt es sich zu überlegen, ob für Ihren privaten Gebrauch auch Teststreifen genügen würden, beispielsweise beim Prüfen des pH-Wertes im Aquarium oder im privaten Swimmingpool.

Handhabung, Ausstattung und Funktion

  • Kalibrierung: Es gibt pH-Messgeräte mit 1- oder 2-Punkt Kalibrierung. Egal, für welche Kalibrierung Sie sich entscheiden, es sollte immer schnell und unkompliziert durchführbar sein.
  • Messbereich: Je kleiner der Messbereich, desto genauer ist die Messung.
  • Genauigkeit: Eine Abweichung von maximal ±0.02 pH ist in Ordnung.
  • Batterie (Lebensdauer): Ein schneller Energieverbrauch kann zu einem verfälschten Ergebnis führen, bei kostengünstigeren Geräten ist das leider manchmal der Fall. Also lieber ein paar Euro mehr investieren, wenn Sie sich auf Dauer ein pH-Messgerät zulegen möchten.
  • Temperaturkompensiert: Wenn Sie mit Ihrem pH-Meter nicht nur den pH-Wert, sondern auch die Temperatur messen möchten, sollte Ihr Gerät mit einem zusätzlichen Temperaturfühler ausgestattet sein. 
  • Auswechselbarkeit: Da die Elektroden der pH-Messgeräte nach einer gewissen Zeitspanne anfangen im Messwert abzuweichen, ist es vorteilhaft, wenn Sie sich für ein Gerät entscheiden, bei welchem Sie die Elektroden im Fall der Fälle austauschen können, anstatt ein ganz neues pH-Meter kaufen zu müssen.

Pflege, Aufbewahrung und Wechsel

  • Pflege: Damit die pH-Messgeräte möglichst lange gute Dienste leisten, ist es sehr wichtig, sie regelmäßig zu pflegen und zu eichen. Außerdem sollten pH-Meter wegen der empfindlichen Elektroden richtig aufbewahrt werden, um zuverlässige Daten zu liefern. 
  • Aufbewahrung: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das pH-Messgerät aufzubewahren. Zum Beispiel in pH-reguliertem Wasser können Sie die abgespülte Elektrode optimal lagern, wenn sie gerade nicht in Benutzung ist. Im Lieferumfang mancher Geräte ist aber auch eine Aufbewahrungslösung enthalten, in welcher Sie das pH-Meter sicher aufbewahren können.
  • Wechsel: Bei bester Pflege können die Elektroden der pH-Messgeräte bis zu 6 Monate halten. Sobald Sie merken, dass sich kleine Abweichungen bei den Messwerten einschleichen, sollten Sie die Elektrode auswechseln. Hier lohnt es sich, bereits vor dem Kauf nachzuschauen, was eine Wechsel-Elektrode kostet, denn auch diese „Folgekosten“ könnten für Sie ein Ausschluss- oder Kaufkriterium sein.
     

Einsatzgebiete von pH-Messgeräten

pH-Messgeräte haben ein breites Anwendungsgebiet, denn sie werden überall dort gebraucht, wo es wichtig ist, den pH-Wert zu bestimmen, wie zum Beispiel in industriellen und medizinischen Bereichen, in der Aquaristik und in Schwimmbädern sowie in Laboratorien, aber auch im schulischen Bereich, beispielsweise im Chemie Unterricht. Im heutigen Alltag gewähren pH-Messgeräte Sicherheit bei täglichen Anwendungen: Kosmetikprodukte, Shampoo, Reinigungsmittel & Co. werden beispielsweise vor dem Verkauf auf ihren pH-Wert geprüft, um unbedenklich verkauft werden zu können. Auch in Schwimmbädern – ob öffentlich oder privat – ist es sehr wichtig, den pH-Wert sowohl im Außen- als auch im Innenbereich zu bestimmen. Der pH- Wert im Wasser gibt nämlich an, wie sauer oder alkalisch es ist. Im Schwimmbad sollte der Wert zwischen 7 und 7,4 liegen. Jede Angabe, die davon abweicht, beeinflusst die Qualität des Wassers und kann Ihre Gesundheit gefährden.
 

650867_BB_00_FB.EPS.jpg

Geschichte der pH-Messgeräte

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist die Messung des pH-Wertes in Laboratorien, industriellen und medizinischen Unternehmen zu einer sehr wichtigen und notwendigen Analysemethode avanciert.
Die technischen Voraussetzungen zur Herstellung von pH-Messgeräten wurden schon sehr früh geschaffen. 1935 wurde bereits das erste pH-Meter mit Glaselektroden zur Messung von Säure-Konzentrationen entwickelt, aber erst 1940 wurde das erste pH-Meter mit Wasserstoffelektroden patentiert.
 

FAQs: Die häufigsten Fragen zu pH-Messgeräten

Wie funktioniert ein pH-Messgerät?
Das am Häufigsten verwendete Messprinzip zur pH-Wert Bestimmung funktioniert mittels einer Glaselektrode. Sie besteht aus einem spezifischen pH-selektiven Glas, welches mit Feuchtigkeit oder Wasser reagiert und an der Oberfläche eine sehr dünne, unsichtbare wasserhaltige Quellschicht bildet. Diese Schicht ist ebenfalls pH-selektiv und reagiert mit den H-Ionen der zu messenden Lösung. Sie ist ein durchlässiges Hindernis, das die H-Ionen passieren und alle anderen Ionen nicht passieren lässt. Das Ergebnis – niedriger, neutraler oder hoher pH-Wert – können Sie schließlich im Display der pH-Messgeräte ablesen.

Wie oft muss man ein pH-Messgerät kalibrieren?
Im Idealfall werden pH-Messgeräte vor jedem Einsatz kalibriert. Wenn Ihnen das zu umständlich ist, können Sie es einfach wie folgt handhaben: vor der ersten Messung, danach im Abstand von 14 Tagen, nach dem Reinigen, wenn ein Messfühler ausgetrocknet ist oder, wenn die Messwerte abweichen.

Welches pH-Messgerät ist für das Aquarium geeignet?
Ein geeignetes pH-Messgerät für Ihr Aquarium sollte nicht nur mit einem wasserdichten Gehäuse, sondern auch mit einem wasserresistenten Display ausgestattet sein. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die pH-Meter zusätzlich mit einem Temperaturfühler ausgestattet sind, um auch in unterschiedlichen Wassertemperaturen messen zu können. Es gibt zum Beispiel sehr gute Modelle für diesen Einsatzbereich von HANNA.


Fazit: So kaufen Sie die richtigen pH-Messgeräte

Um das für Sie passende pH-Messgerät zu kaufen, kommt es schlicht auf den individuellen Verwendungszweck an. Je nachdem, wofür das pH-Meter gebraucht wird, werden Sie schon bei der Geräteform – Handmessgerät, Mess-Sticks oder ein spezielles Gerät zur Bodenmessung – selektieren. Außerdem, und das ist für viele Nutzer ein ausschlaggebendes Kaufkriterium, sollten Sie sich über „Folgekosten“, wie eine auswechselbare Mess-Elektrode, vor dem Kauf erkundigen. Denn hier variiert die Preisspanne stark, von 20 bis hin zu 80 Euro.