JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

Schichtdicken-Messgeräte

vorherige
  • 1-24 von 39 Ergebnissen
vorherige

Schichtdickenmessgerät – nie mehr zu dick auftragen

Ganz schön dick aufgetragen? Ob dem tatsächlich so ist, erfahren Sie durch eine Schichtdickenmessung per Schichtdickenmessgerät. Diese Geräte messen für Sie auf Metallen, Holz, GFK, Beton, Glas und Kunststoff die Schichten aus Lack, Farbe, Zink oder anderen Materialien. Bestellen Sie Schichtdickenmessgräte online und sorgen Sie in der Qualitätskontrolle für präzise Messungen.

Sie tüfteln gerne an Autos? Sie lackieren, eloxieren, verzinken oder galvanisieren mit Leidenschaft? Vielleicht sind Sie auch professionell in der Industrie tätig. In jedem dieser Fälle kann Ihnen ein Schichtdickenmessgerät gute Dienste leisten. Die Messung ist ein Verfahren der Oberflächenmesstechnik. Beschichtungen beeinflussen die Eigenschaften und die Funktion einer Oberfläche und des gesamten Gegenstands. Vor allem bei dünneren Beschichtungen ist neben der Beschichtungsqualität die Einhaltung einer bestimmten Schichtdicke relevant. Die optimale Schichtdicke gibt es für jedes Material und jeden Zweck. Mit einem Schichtdickenmessgerät können Sie die Stärke von Beschichtungen auf Eisen, Stahl und nichtmetallischen Oberflächen messen und die Schichten gegebenenfalls an die optimalen Werte anpassen. Vor allem im Labor, aber auch in der Industrie und insbesondere der Automobilindustrie ist die Schichtdickenmessung in einem Messbereich zwischen Nanometern und Millimetern ein relevantes Qualitätskontroll- und Prozessoptimierungsverfahren. Die Messungen eröffnen Ihnen Einsparpotenzial bezüglich des Rohstoffeinsatzes und der Arbeitszeit. Wenn Sie nie wieder zu dick auftragen, unterstützen Sie die Nachhaltigkeit, steigern die Produktionseffizienz und sparen bare Münze. In Zeiten der Rohstoffknappheit ist unseren Technik-Experten vom Conrad Online Shop jedes Einsparpotenzial eine Freude. Deshalb lassen wir uns gerne von Ideen wie dem Schichtdickenmessgerät begeistern und haben zahlreiche Produkte aus der Schichtdickenmessung im Sortiment. Wenn Sie ein Schichtdickenmessgerät kaufen und Ihre Effizienz steigern möchten, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Berührungslose Schichtendickenmessgeräte sparen die Extra-Schicht

Beschichtete Oberflächen werden durch den Kontakt mit einem Gerät beschädigt und müssen nochmal beschichtet werden. Das würde Ihnen in Sachen Effizienz und Nachhaltigkeit nicht nutzen. Daher arbeiten Schichtmessungsgeräte berührungslos. Das Gerät kommt nicht mit der Oberfläche in Kontakt. Das Schichtdickenmessgerät gibt es zu diesen Voraussetzungen in verschiedenen Grundausführungen. Eine davon ist das optische Schichtdickenmessgerät, das mit transparenten Schichten, Interferenz oder Triangulation arbeitet. Zahlreiche weitere Verfahren stehen zur Schichtdickenmessung zur Verfügung, so zum Beispiel die Wirbelstromprüfung für nicht-leitende Schichten wie Lacke oder Farben auf Nichteisen-Metallen. Durch eine Spule wird in der Beschichtung ein Wirbelstromfeld generiert, das durch ein Magnetfeld abhängig von der Schichtdicke in bestimmtem Maß auf die Spule zurückwirkt. Die Ultraschallprüfung arbeitet dagegen mit dem Prinzip der Schallausbreitung. Die Oberfläche wird Ultraschallwellen ausgesetzt, die je nach Schichtdicke in bestimmter Menge reflektiert werden. Bei der magnetinduktiven Methode für nicht-leitende Schichten auf FE-Metallen wird dagegen ein Magnetfeld erzeugt, das einem magnetischen Untergrund angenähert wird. Die Magnetfeldveränderungen sind vom Abstand zwischen Sonde und Untergrund abhängig, der wiederum der Schichtdicke entspricht. Auch die Kapazitätsmessung an isolierenden Schichten ist eine Schichtdickenmessung und erfolgt mittels kapazitivem Sensor. Das Prinzip der Durchstrahlung und Absorption durch Röntgenstrahlung kommt bei der Schichtdickenmessung in der Folien- und Papierherstellung zum Einsatz. Die Messung von Radioisotopen ist dagegen ein verbreitetes Verfahren der Asphalt-Dickenmessung. Lassen Sie sich von Conrads Online Sortiment in Sachen Schichtdickenmessung inspirieren und stöbern Sie sich durch bahnbrechende Technik und visionäre Software-Ideen.

Schichtdickenmesser kaufen - Schicht für Schicht zum richtigen Gerät

Bevor Sie im Online Shop ein Schichtdickenmessgerät bestellen, müssen Sie Ihre Ansprüche bestimmen. Soll es ein Schichtdickenmessgerät für Zink sein, ein Schichtdickenmessgerät für Lacke oder eines für Kunststoffe? Welchen Messbereich und welche Sonde benötigen Sie? Welche Art Display wünschen Sie sich und welche Software darf es sein? Nehmen Sie Kontakt mit Conrad auf und lassen Sie sich in Sachen Produkte, Software, Messbereich und Display beraten.

  • Schichtdickenmessgeräte zur Messung auf Stahl und Eisen eignen sich meist zur Messung von Lacken, Farben und anderen Beschichtungen. Einige Hersteller sprechen bei diesen Geräten von F-Modellen (F für magnetisches Ferrum).
  • Schichtdickenmessgeräte auf NE-Metallen sind in der Regel zur Schichtenmessung aus Lacken, Farben und anderen Beschichtungen auf nichteisenhaltigen Metallen wie Aluminium in der Lage. Bei dieser Klasse handelt es sich um die nichtmagnetische N-Klasse.
  • Ein FN-Schichtdickenmessgerät misst Lack-, Farb- und andere Beschichtungsschichten auf Stahl, Eisen und nichteisenhaltigen Metallen. Diese Geräte sind eine kombinierte Klasse.
  • Schichtdickenmessungen auf nichtmetallischen Werkstoffen findet besonders oft mit Ultraschall-Messgeräten statt.

Egal, ob Sie mit einem mechanischen oder digitalen Schichtdickenmessgerät Parkett, Eisen oder Aluminium bearbeiten möchten, ob Sie eine Sonde für wenige µm oder mehrere Millimeter benötigen – Conrad nimmt Ihre Wünsche Schicht für Schicht auf und liefert Ihnen die passenden Geräte für Ihre Ansprüche ins Haus. Kaufen Sie online Schichtdickenmessgeräte mit verschiedensten Messbereichen, unterschiedlichen Display-Ausführungen, Extras, wie dem integrierten Glanzmesser oder vielfältigen Software-Lösungen. Unsere Schichtdickenmessgeräte sparen Ihnen bei Beschichtungsarbeiten die verpönte Extra-Schicht.