JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Unterwegs Videos schauen, shoppen, E-Mails verschicken, Fotos teilen – Smartphones erheitern und erleichtern das alltägliche Leben ungemein. Das gilt auch für Senioren-Smartphones, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind. In Sachen Funktionen und Apps stehen sie anderen modernen Smartphones in nichts nach. Wissenswertes zum Kauf, der Einrichtung und Individualisierung der smarten Alleskönner erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wissenswertes zu Senioren Smartphones

Senioren-Smartphone - Ein hilfreicher Begleiter im Alltag

Smartphone mit abnehmbarer Tastatur und sensitiven Eingabestift

Ein Handy für Senioren richtet sich speziell an Menschen mit feinmotorischen Bewegungseinschränkungen, nachlassendem Hörvermögen und/oder beeinträchtigter Sehkraft.

Im Hinblick auf die Funktionsweise geht ein Senioren-Smartphone im Vergleich zum einfachen Handy einige Schritte weiter: Neben der Möglichkeit zu telefonieren und SMS zu verschicken, sind die smarten Varianten internetfähig, mit zusätzlichen Features und berührungsempfindlichen Bildschirmen, also Touchscreens, ausgestattet.

Ein Smartphone für Senioren bietet zum Beispiel große Tasten, eine Auswahl spezieller, gut wahrnehmbarer Klingeltöne sowie integrierte Notruftasten. Eine intuitive Bedienung und übersichtliche Menüführung erweisen sich als vorteilhaft, wenn es darum geht, die nützlichen Begleiter in vollem Umfang zu nutzen.

Die Vorteile der modernen Geräte liegen klar auf der Hand und auf manche Funktionen möchte heutzutage kaum noch jemand verzichten: Mobiles Internet, Messaging-Dienste zur Kommunikation mit Freunden und Verwandten und Apps für den individuellen Bedarf sind genauso wichtig wie ein guter Klang bei Telefonaten oder eine möglichst lange Akku-Lebensdauer.

Kurzum: Senioren-Smartphones bieten all das, was herkömmliche Varianten auch bereithalten – nur in übersichtlicherer Gestalt und seniorengerechtem Design.

Besonderheiten und Vorteile seniorengerechter Smartphones

In unserem Shop bieten wir speziell für die ältere Generation Geräte mehrerer Hersteller an. Alle Modelle haben gemeinsam, dass sie den Bedürfnissen von Senioren entsprechend konzipiert sind.

4.5 Zoll großes Smartphone mit vereinfachter Menüführung
  • Großes Display: Handys und Smartphones für Senioren punkten mit einem großen Bildschirm (zumeist ab 4,5 Zoll) und einer gut lesbaren Schrift. Ein großes Display spielt im Allgemeinen für alle Nutzer mit schwächerem Sehvermögen eine wichtige Rolle.

  • Einfache Bedienung, simple Menüführung: Das Menü zeigt eine kleine Auswahl der wichtigsten Funktionen an. Um zusätzliche Features zu nutzen, reichen wenige Befehle in Form von Wischbewegungen aus. So gelangt man im Handumdrehen zur gewünschten Anwendung. Manche Modelle unterscheiden zwischen personalisiertem und App-Bildschirm, einige merken sich favorisierte Features oder bieten Tasten für kürzlich verwendete Anwendungen.

  • Assistenten und vorinstallierte Apps: Neben der Bedienungsanleitung stellen Start-Assistenten (in Form von Software) eine praktische Unterstützung bei der Einrichtung des neuen Smartphones dar. Einige beliebte Apps sind bereits vorinstalliert, weitere können über die Stores von Apple (iOS), Google (Android) und Co. heruntergeladen werden.

  • Notruffunktionen: Wichtig sind einfach zu betätigende Notruffunktionen am Gerät. Beim Drücken der Notruftaste werden vorab eingespeicherte Nummern automatisch angerufen.

  • Lautstärkeeinstellungen: Die Klingeltöne eines Mobiltelefons für Senioren sollten deutlich hörbar sein. Die Lautstärke des Tons beim eingehenden Anruf lässt sich separat auf die Bedürfnisse des Nutzers einstellen. Gleiches gilt für die Lautstärke von Telefongesprächen und wiedergegebener Medien (Videos oder Musik).

  • Hörgerätekompatibilität: Ist das Gerät für Rentner mit analogem Hörgerät gedacht, ist die Kompatibilität mit Hörgeräten ein wichtiger Faktor. Verfügt das Mobiltelefon nicht über jene Kompatibilität, können beim Telefonieren unangenehme Störgeräusche auftreten.

Worauf ist beim Kauf dieser Smartphones zu achten?

Vor der Anschaffung eines speziellen Geräts sollte geprüft werden, ob ein einfaches Handy für Senioren genügt. Das ist beispielsweise der Fall, wenn es nur zum Telefonieren und Verschicken von Nachrichten dienen soll. Wer auf Internet und Apps nicht verzichten möchte, braucht ein Smartphone. Vor dem Kauf gilt es zu definieren, welche Features es haben sollte. Muss das Modell mit Hörgeräten kompatibel sein? Dann ist ein genauer Blick auf die Produktdetails zu empfehlen. Bei Handys und Smartphones, die mit Hörgeräten problemlos verwendet werden können, finden Sie entsprechende Angaben dazu, meist unter HAC (Abkürzung aus dem Englischen: Hearing Aid Compatible) aufgelistet. Wichtig ist außerdem die Notruftaste am Seniorentelefon: Einige Modelle bieten die Möglichkeit, Notruf-SMS mit entsprechender Angabe zur GPS-Position zu versenden. Liegt Ihnen diese Möglichkeit am Herzen, sollten Sie beim Kauf gezielt danach schauen.

Rückseite eines Handys mit einer 5 Megapixel Hauptkamera

Eine gute Kamera ist ebenfalls ein Kaufkriterium: Um besondere Momente für immer festhalten und mit Freunden und Verwandten teilen zu können, sind viele smarte Handys für Senioren mit hochwertigen Haupt- und Frontkameras ausgestattet. Achten Sie nicht nur auf die Auflösung (Angabe in Megapixel), sondern auch auf vorhandene Foto- und Videofunktionen, die dabei helfen, die Aufnahmen zu stabilisieren, optimal zu beleuchten und zu bearbeiten.

Ein ganz wichtiger Faktor ist die Bedienbarkeit. Wer speziell nach Handys für Senioren sucht, legt höchstwahrscheinlich Wert darauf, dass das Gerät leicht zu bedienen ist. Ob Android, iOS oder Windows als Betriebssystem für das Seniorenhandy besser geeignet ist, ist im Wesentlichen eine Frage der persönlichen Vorlieben und Erfahrungswerte. Weitere Auswahlkriterien betreffen beispielsweise den Prozessor, den internen und erweiterbaren Speicher, Display-Auflösung und -Größe sowie separat erhältliches Zubehör.

Einige Senioren-Smartphones werden inklusive Ladestation geliefert. Damit ist es möglich, das Telefon zu Hause wie ein gewöhnliches Festnetztelefon in die Basis zu stecken und zum Telefonieren Lautsprecher zu verwenden.

Nicht zuletzt stellt sich die Frage nach dem Smartphone-Tarif. Soll das Handy mittels Prepaid-Tarif beziehungsweise einer Prepaid-Karte benutzt werden oder muss ein Vertrag mit Flatrates her? Ein Vergleich der angebotenen Tarife lohnt sich, um auf Dauer Geld zu sparen – nicht nur bei der Anschaffung.

FAQ - häufig gestellte Fragen zu Senioren-Smartphones

Senioren-Smartphone in der Ladestation mit angepassten Menü

Brauchen ältere Menschen grundsätzlich spezielle Smartphones?

Personen älteren Semesters brauchen nicht zwingend smarte oder einfache Seniorenhandys. Je nach persönlichen Vorlieben, technischem Verständnis und gesundheitlichen Gegebenheiten können auch reguläre Smartphones einwandfrei geeignet sein. Für den einen oder anderen ist ein Senioren-Smartphone aber die bessere Wahl. Zwar lassen sich beinahe alle Mobiltelefone zumindest etwas seniorentauglicher einrichten, doch wenn Sehkraft, Hörvermögen oder Feinmotorik nachlassen, kann es durchaus sinnvoll sein, ein speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnittenes Gerät anzuschaffen – sofern der Senior das möchte. Mitunter genügen einfache Handys beziehungsweise Seniorenhandys, andernfalls empfiehlt sich die Anschaffung eines Senioren-Smartphones mit Android oder iOS. Das kommt ganz auf den persönlichen Anspruch und die gewünschten Funktionen an.

Was ist bei der Einrichtung eines neuen Smartphones für Senioren zu beachten?

In der Bedienungsanleitung finden Sie alle wichtigen Informationen, die zur Einrichtung notwendig sind – ganz egal, ob Sie sich für ein simples Seniorenhandy oder ein Smartphone mit Android oder einem anderen Betriebssystem entscheiden. Darüber hinaus erweisen sich vorinstallierte Start-Assistenten als eine nützliche Unterstützung. Grundsätzlich sind alle Modelle so konzipiert, dass die Einrichtung problemlos vonstattengeht und von dem Nutzer eigenständig durchgeführt werden kann. Eine leichte Bedienung steht im Mittelpunkt. Hilfreich dabei ist ein kontrastreiches und großes Display, auf dem Anweisungen gut zu erkennen sind.

Nach oben