JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Toner


 

Detailreich gedruckt: Farbintensive Toner

Finden Sie mit den Tipps im Ratgeber schnell und einfach den passenden Toner für Ihren Laserdrucker. Praktische Tipps auch rund um den Tausch und die Pflege Ihres Laserdruckers – für optimale Ergebnisse.

Was ist ein Toner?

Für Laserdrucker und Multifunktionsgeräte sind Toner in Farbe (CMY) oder Schwarz (K) sowohl als kleine, als auch als große Nachfülleinheiten erhältlich. Mit Originaltonern der Druckerhersteller und kompatiblen Tonern stehen viele verschiedene Modelle zur Wahl. Vor allem müssen die Toner zum verwendeten Gerät passen, damit ein fehlerfreier Druck möglich wird. Neben Tonern sind auch weitere Teile wie Trommeleinheiten oder Transferbänder erhältlich, die jedoch nicht mit jedem neuen Toner getauscht werden müssen.

toner1.jpg

Welche Toner gibt es?

Schwarzer Toner Der gängige schwarze Toner in einer Einzelkartusche unterscheidet sich nicht zwangsläufig in seiner Ausführung für Mono- oder Farb-Laserdrucker. Viele Modelle sind für einige Geräte geeignet. Jedoch sind Tonerkartuschen für schwarzen Toner aufgrund des hohen Verbrauchs meistens in verschiedenen Größen erhältlich.
Farbige Toner Farbige Toner gibt es hauptsächlich in den drei gängigen Farben Cyan (Blau), Magenta (Rot) oder Yellow (Gelb). Die farbigen Tonerkartuschen werden in Kombination mit einer eigenen Trommeleinheit genutzt. Je nach Hersteller und Drucker kann die Intensität der Pigmentierung variieren.

Worauf muss man beim Kauf von Tonern achten?

Der passende Toner für den Drucker

  • Geeignet für das gewünschte Drucker-Modell (Hersteller)
  • Passende Farbe: CMYK
  • Reichweite nach zu erwartendem Druckaufkommen
  • Originaltoner oder kompatible, wiederaufbereitete Variante

Extras und Sonderfunktionen

  • Rücknahme des leeren Tonerbehälters durch den Hersteller oder über andere Rücknahmesysteme
  • Umweltfreundliche Toner und Materialien
toner4.jpg

Kurz erklärt: Toner und Trommeleinheit

Jeder Laserdrucker bringt anstelle von Tinte pulverförmigen Toner auf das Papier auf. Im Inneren des Druckers wird die Trommeleinheit zunächst komplett elektrostatisch geladen, die zu bedruckenden Bereiche belichtet und damit dort die Ladung der Trommel wieder neutralisiert. An diesen Stellen haftet dann beim Durchlauf der negativ geladene Tonerstaub. Nun wird das zu bedruckende Papier positiv geladen und beim anschließenden Kontakt mit der Trommel überträgt sich der Toner auf das Papier. Zuletzt läuft das Papier durch beheizte Rollen und das Druckbild wird damit auf dem Papier fixiert. Der eigentliche Toner ist das schwarze (K) oder farbige (CMY) Pulver, das beim Drucken auf dem Papier landet. Wie beim Druck mit dem Tintenstrahldrucker werden auch hier viele winzige Punkte eng nebeneinander zu bunten Bildern und Schriften kombiniert.

Kostengünstig und schnell: Laserdrucker mit passendem Toner

In vielen Büros aber auch auf privaten Schreibtischen sind Laserdrucker bereits eingezogen. Sie eignen sich aufgrund ihrer hohen Druckgeschwindigkeit besonders gut für den Druck von großen Textdokumenten, aber auch von farbigen Seiten auf leichtem Papier (z. B. 80 g/m²). Für viele Mono- Laserdrucker sind deshalb besonders große Tonerkartuschen in Schwarz erhältlich, die für 1000 und mehr Seiten ausreichend Toner-Material enthalten. Durch die großen Kapazitäten reduzieren sich die Druckkosten enorm und der Wartungsaufwand für Tonerwechsel wird entsprechend geringer. Auch Farbdruck gelingt bei aktuellen Geräten in einer hochwertigen Qualität. Großer Vorteil gegenüber Tintenstrahlgeräten ist hier das brillante und kontrastreiche Ergebnis, das sogar auf herkömmlichen Standard-Papieren erzielt werden kann.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Tonern

Wie viele Seiten kann ein Toner drucken?


Die Reichweite einer neuen Tonerkartusche hängt nicht nur von der Menge des Inhalts ab, sondern auch vom gewünschten Einsatz. Die Angaben der Hersteller richten sich deshalb immer nach einer Standardseite mit einem bestimmten Anteil an bedruckter Fläche (Deckung). Als Richtwert gelten meist durchschnittliche Textseiten im Format DIN A4 und einer Seiten-Deckung von ca. 5 Prozent.

Wie tauscht man einen Toner aus?


Ist der Toner aufgebraucht, kann bei allen Geräten meist in wenigen Schritten die Tonerkartusche getauscht werden. Dafür wird der alte Toner aus dem Drucker genommen. Die Gebrauchshinweise zum Drucker geben die Handgriffe vor. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass evtl. ausgetretener Tonerstaub nicht aufgewirbelt wird. Ist der neue Toner eingesetzt, sollte ein Testdruck gestartet werden, um die fehlerfreie Funktion zu überprüfen.

Wie kann man eine alte Tonerkartusche entsorgen?


Viele Drucker-Hersteller bieten für leere Tonerkartuschen der eigenen Marke eine umweltgerechte, kostenlose Rücknahme an. Ebenfalls interessiert an Leergut sind die vielen Recycling-Partner, welche die Kartuschen über Sammelboxen-Systeme der Wiederaufbereitung zuführen. Hersteller kompatibler Verbrauchsmaterialien bringen diese nach Prüfung und Instandsetzung erneut in den Handel. Dies bringt nicht nur Vorteile für die Umwelt, sondern damit lässt sich meist auch viel bei den Druckkosten einsparen. Ist im Umfeld keine Sammelbox verfügbar, können leere Tonerkassetten auch bei den meisten Wertstoff-Sammelstellen vor Ort abgegeben werden.

Fazit: So kaufen Sie den passenden Toner

Das wichtigste Auswahlkriterium für den Toner ist die beschriebene Kompatibilität mit Ihrem Gerät. Ist die entsprechende Kartusche in der benötigten Farbe gefunden, sollte auch schon bekannt sein, wie groß das Druckaufkommen und damit die benötigte Reichweite des Toners sein wird. Besonders der am häufigsten gebrauchte schwarze Toner ist bei vielen Geräten in Versionen mit besonders großer Seitenreichweite erhältlich.Wer einen Original-Toner wählt, entscheidet sich auch immer für die sicherste Variante beim Verbrauchsmaterialkauf. Sowohl die Mechanik, als auch das enthaltene Tonerpulver ist für den jeweiligen Drucker speziell entwickelt worden und liefert bis zur letzten Druckseite die vom Hersteller versprochenen und garantierten Druckeigenschaften. Bei den kompatiblen Verbrauchsmaterialien sollte die Wahl immer auf vertrauenswürdige Marken fallen, welche mit eigener Forschung, Entwicklung, Materialprüfung punkten, um eine vergleichbar gute Qualität sicherstellen zu können. Nur so ist die Investition sicher und auch kein Druckerausfall zu befürchten.