JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

In jedem elektronischen Gerät kommen elektrische Leitungen zum Einsatz - gerade wenn diese zwischen bewegte Maschinenteile verbaut werden, benötigen sie oft einen besonderen Schutz: Dazu werden Zugentlastungen verwendet. Was genau eine Zugentlastung ist und wie diese richtig zum Kabelschutz eingesetzt wird, zeigen wir Ihnen in unserem Expertenwissen.

Wissenswertes rund um Zugentlastungen

Was ist eine Zugentlastung?

Eine der einfachsten Komponenten zum Kabelschutz: die Zugentlastungsklemme.

Unter dem Begriff Zugentlastung werden unterschiedliche Schutzvorrichtungen meist aus Kunststoffen, wie Polyamid für Kabel, elektrische Leitungen und Schläuche zusammengefasst, die das jeweilige Verbindungselement vor Beschädigung durch eine zu hohe Zugbelastung oder vor Kabelbruch schützt. Die einfachste Form der Zugentlastung besteht dabei aus einer Klemmvorrichtung, mit der das Kabel mechanisch fixiert und so vor zu starker Beanspruchung gesichert wird. Zugentlastungen können dabei für einzelne, aber auch für mehrere Leitungen gleichzeitig verwendet werden. Dazu werden sogenannte Zugentlastungsleisten genutzt, die je nach Bedarf mehrere Befestigungsmöglichkeiten bieten. Die Montage dieser Leisten findet meist an Hutschienen und in größeren Settings, etwa industriellen Schaltschränken, statt.

Neben den einfachen Schutzsystemen gibt es noch eine Reihe ausbaufähiger Modifikationen und Varianten der Sicherungsmöglichkeiten: So können die Zugentlastungen aus Komponenten wie zum Beispiel Kabelverschraubungen, Biegeschutzen oder Knickschutztüllen bestehen und in Kombination mit Klemmen und weiteren Applikationen verwendet werden. Auch spezielle Kabeldurchführungen können zur Zugentlastung eingesetzt werden. So kommen sie in verschiedenen Bereichen zum Einsatz.

Wie funktionieren die Schutzvorrichtungen und wofür werden sie benötigt?

Zugentlastung aus Polyamid mit Spirale als Knickschutz.

Die Funktionsweise von Zugentlastungen ist recht simpel: Durch die Anbringung des Schutzes und die damit verbundene physische Fixierung wird die Leitung vor zu hoher Zugbelastung oder sogar vor dem Ablösen vom jeweiligen Maschinenteil gesichert. Die optionalen Erweiterungen wie Biege- und Knickschutz schützen vor Kabelbruch, vor allem am Ansatz. Kabeldurchführungen und -verschraubungen sichern dagegen beispielsweise die Kabelisolation vor Beschädigung durch scharfe Kanten, können aber auch gerade im Fall von Durchführungen mit weiterem Zubehör zur Abdichtung der Kabel bei der Einführung in ein Gehäuse dienen.

Zugentlastungen werden immer dann benötigt, wenn Kabel flexibel bewegbar sein müssen oder eventueller Spannung ausgesetzt sind. So sind sie in der industriellen Herstellung unerlässlich, wenn Leitungen beispielsweise mittels einer Energiekette in ständiger, regelmäßiger Bewegung sind und daher fixiert und gesichert werden müssen. Andererseits besitzt fast jedes elektronische Handgerät oder Werkzeug im Haushalt eine Zugentlastung, die zumeist die Kabel zum Netzanschluss davor schützen, herausgezogen zu werden.

Welche unterschiedlichen Zugentlastungen bietet Conrad an?

Im Conrad-Onlineshop erhalten sie für jeden Einsatzbereich die richtige Zugentlastung: So gibt es einfache Lösungen mit einer simplen Klemme oder Kabelschelle, aber auch Befestigungen, die mehrere Komponenten nicht nur zur Anbringung, sondern auch zum weiteren Schutz der Kabel verbinden. Diese unterschiedlichen Varianten sollten bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden, da sie möglicherweise beim Bewältigen gleich mehrerer Aufgaben helfen. Dazu gibt es unterschiedliche Arten beim Aufbau der Bauteile: Die Klemme, die einfach am Bauelement verschraubt wird, ist auch hier die simpelste Möglichkeit. Daneben bietet Conrad aufwendigere Klemmen, bei denen Ober- und Unterseite verschraubt werden oder gleich Varianten, bei denen die Leitung durch einen festgeschraubten Klipp fixiert wird. Wichtigster Aspekt beim Kauf sollte jedoch der Klemm-Durchmesser sein. Die Angabe bezieht sich auf den Durchmesser der Leitung, der mindestens erfüllt sein muss, damit die Entlastung auch funktioniert, der aber andererseits auch maximal erreicht werden darf, damit das gesicherte Element nicht beschädigt wird.

Zugentlastungen sind kleine Bauteile, die eigentlich immer Verwendung finden, wenn Kabel fixiert werden müssen und die damit einen enormen Beitrag zur sicheren Funktionsweise von elektronischen Geräten leisten. Mit den vorgestellten Know-how ist es für Sie jedoch kein Problem mehr, die richtige Zugentlastung für Ihre Aufgaben zu finden und anstehende Probleme zu lösen.

Nach oben