JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Druckerpatronen

 

 

Druckerpatronen für viele Hersteller und Modelle

Finden Sie mit den Tipps aus dem Ratgeber [Ankerlink] schnell und zielsicher die richtige Druckerpatronenlösung für Ihren Tintenstrahldrucker. Ob Hochglanz-Fotodruck oder Textdokument – die passende Druckerpatrone sorgt für ein optimales Ergebnis.

Was ist eine Druckerpatrone?

In klassischen Tintenstrahldruckern liefern Druckerpatronen die Farbe, die beim Drucken auf das Papier kommt. Neben der CMYK -Farbpalette aus Cyan (Blau), Magenta (Rot), Yellow (Gelb) und Key (Schwarz) bringen einige Hersteller für brillanten Fotodruck noch weitere Farben ins Spiel. Sowohl Original-Druckerpatronen der Hersteller, als auch kompatible Modelle können in vielen Druckern verwendet werden. Mittlerweile sind auch nachfüllbare Tintentanks, Druckerpatronen und besonders sparsame Konzepte, zum Beispiel für Office-Lösungen, erhältlich.

Welche Druckerpatronen gibt es?

Einzelpatronen Einzelpatronensysteme ermöglichen den schnellen Austausch einer einzelnen Druckfarbe im Tintenstrahldrucker. Sowohl die gängigen CMYK -Patronen als auch weitere Farben (z. B. für Fotodruck) können als Einzelpatrone eingesetzt werden. Je nach Gerät und Kapazität können die Patronen in verschiedenen Größen verfügbar sein und nach Bedarf genutzt werden. Besonders für schwarze Druckerpatronen bietet sich eine größere Füllmenge an, da diese besonders häufig zum Einsatz kommen
Kombipatronen Kombipatronen (Cyan, Magenta und Gelb in einer Patrone) finden sich häufig in Einstiegsgeräten und enthalten bei den meisten Varianten auch gleich den Druckkopf. Als praktisches Set (Schwarz und Farbe) sind sie außerdem meist deutlich kostengünstiger.
Nachfülltinte Für einige Druckerpatronen können Nachfülltinten erworben werden. Meistens wird die Tinte hier mit einer Spritze aus den gelieferten Gefäßen direkt in die Druckerpatrone gefüllt. Zuvor muss die Patrone jedoch einmalig zum Nachfüllen durch mitgeliefertes Zubehör vorbereitet werden (Bohren/Nachfüllhalterung etc.). So kann anschließend mit den vorhandenen Patronen mit einer deutlichen Kostenersparnis gedruckt werden. Bei der Wahl der Nachfülltinte sollten Sie aber auf Qualitätsprodukte setzen, die zum einen eine vergleichbare Tinten- und Farbqualität sicherstellen, zum anderen über eine für den Kunden verständliche Anleitung verfügen. Nur so ist sicheres Befüllen ohne Verschmutzung von Kleidung, Möbelstücken etc. möglich! Bei korrekter Anwendung ist auch keine Gefahr für die Druckerhardware zu erwarten. Nachfülltinte zu verwenden eignet sich jedoch in den meisten Fällen nur für Vieldrucker, bei denen es nicht unbedingt um optimale Farbtreue und Lichtbeständigkeit geht, denn hier müssen meist Abstriche zum Original und kompatiblen Patronen akzeptiert werden.

Worauf muss man beim Kauf von Druckerpatronen achten?

Eignung für den Drucker

  • Tintenpatrone oder Nachfülltinte
  • Einzelpatrone oder Kombipatrone
  • Kompatibilität mit dem Druckermodell: Für Patronen aller Art und Nachfülltinte
  • Passende Größe für das zu erwartende Druckaufkommen
  • Gewünschte Farbe
patronen1.jpg
Um verstopfte Druckdüsen im Vorfeld schon zu vermeiden sollten deshalb folgende Ratschläge beachtet werden:
  • Bei sehr langen Standzeiten des Gerätes sollte zwischendurch ein Testdruck gestartet werden. Dies hält die Druckdüsen am effektivsten frei. Die anfallenden Tinten-Kosten sind meist wesentlich geringer als bei einem möglichen Druckerdefekt.
  • Drucker nicht komplett vom Netz trennen - die meisten Geräte erkennen auch im Standby-Modus, wie lange schon kein Druckvorgang mehr gestartet wurde und können so Reinigungsaufwand und -zyklen beim nächsten Einschalten optimieren. Zudem startet der Drucker frisch am Netz auch meistens ein Intensivreinigungsprogramm, welches jedes Mal viel Tinte verbraucht und so die Seitenreichweiten der Patronen deutlich reduziert. 
  • Aufstellort des Druckers sollte beachtet werden: In der Nähe von Heizungen oder Fenstern sind ungünstige Bedingungen und können ein Verstopfen durch z.B. Wärmeeinwirkung deutlich beschleunigen

Brillanter Foto-Druck mit starken Farben

Wer zum Tintenstrahldrucker greift, freut sich meist über den brillanten Fotodruck, den die Druckertinten mit passendem Fotopapier ermöglichen. Einige spezialisierte Fotodrucker bieten deshalb nicht nur gängige Farbpaletten an, sondern können noch weitere Nuancen (z. B. Grau), Glanzoptimierer oder stärker pigmentierte Foto-Tinte aufnehmen. Insbesondere Schwarz-Weiß-Druck profitiert von zusätzlicher Grautinte im Gerät, um ein weiteres Spektrum an Grauabstufungen wiedergeben zu können. Zusätzliche Farben bei hochwertigen Geräten erweitern den Farbraum und verbessern damit das Druckergebnis.

Kostengünstiger Office-Druck auch mit Tintenpatronen

Auch im Office-Alltag können Tintenstrahldrucker eine kostengünstige Lösung sein. Als Multifunktionsgeräte mit hohen Druckgeschwindigkeiten meistern sie zahlreiche Herausforderungen. Für diese Geräte bieten die Hersteller besonders große Druckerpatronen. Solche Geräte sind insbesondere in Kreativbereichen oder überall dort gefragt, wo Farbdrucke zum Arbeitsalltag gehören. Für den schnellen Ausdruck von Textdokumenten sind dann die wählbaren Tintenspar-Optionen geeignet.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Druckerpatronen

Wie tauscht man eine Druckerpatrone?
Der Tausch einer Druckerpatrone ist bei modernen Druckern nur eine Frage weniger Handgriffe. Die Gebrauchshinweise der Hersteller führen Schritt für Schritt durch den Wechsel. Wichtig ist, dass die neue Druckerpatrone genau und ohne Verwackeln eingesetzt wird, sodass keine Beschädigung im Gerät und ein optimales Druckergebnis erreicht werden kann. Nach dem Tausch sollte ein Testdruck durchgeführt oder modellabhängig auch eine Druckkopfausrichtung gestartet werden.

Wie entsorgt man leere Druckerpatronen?
Leere Druckerpatronen können durchaus recycelt werden. Einige Hersteller bieten deshalb die Rücksendung der leeren Druckerpatronen an. Ist die Druckerpatrone vollständig unbrauchbar, kann sie in häufig aufgestellten Sammelboxen und bei entsprechenden Entsorgungsstellen (Wertstoff-Sammelstellen) abgegeben werden.

Was kosten Druckerpatronen?
Der Preis von Druckerpatronen hängt in erster Linie vom Hersteller und der Größe (Füllmenge) der Patronen ab. XL-Versionen bieten deutliche Ersparnis bei den Druckkosten. Schwarze Tinte ist grundsätzlich günstiger als farbige Tinte. Eine günstige Variante sind kompatible Druckerpatronen, die bei regelmäßigem oder höherem Druckaufkommen deutliches Sparpotenzial ermöglichen. Marken-Druckerpatronen sind zwar in der Regel teurer, jedoch perfekt an die Funktionen des Druckers angepasst. Sie erreichen in der Regel die beste Farbtreue sowie Lichtbeständigkeit und sind auch bei längeren Standzeiten der Geräte nicht so empfindlich im Bezug auf das Eintrocknen der Druckdüsen.

vogel1.jpg

Fazit: So kaufen Sie die passende Druckerpatrone

Ein Blick auf den Drucker verrät bereits vor dem Kauf, um welches Modell es sich handelt. Mit der entsprechenden Bezeichnung und dem Namen des Herstellers lassen sich schnell geeignete Druckerpatronen finden. Ob es eine Einzelpatrone oder ein Kombi-Set sein soll, entscheiden zum einen der Bedarf und zum anderen die bisherige Ausstattung. Wird eine Farbe stärker verbraucht, zum Beispiel, weil sie im Briefkopf enthalten ist, kann diese mit Einzelpatronen schnell immer wieder nachgefüllt werden. Welche Größen (Standard/XL) für das Druckermodell geeignet sind, kann in den Gebrauchshinweisen herausgefunden werden. Druckerpatronen mit schwarzer Tinte sollten meistens in der größtmöglichen Variante eingesetzt werden, da sie am häufigsten verwendet wird. Drucken Sie viele Farbdokumente oder Fotos, so ist das auch bei den Farben sinnvoll. Wer allgemein sehr viel druckt und auch den Arbeitsaufwand nicht scheut, kann zu Nachfülltinten und entsprechenden Sets greifen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Druckerpatronen und die Druckköpfe noch intakt sind und ein sauberes Druckbild liefern.
Hinweis: Es kann in Einzelfällen dabei zu Kompatibilitätsproblemen zwischen den Tinten der verschiedenen Hersteller oder auch zwischen Tinte und Drucker kommen. Grundsätzlich sind daher die Druckerpatronen der Druckerhersteller oder kompatible Varianten zu bevorzugen.