JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Druckschalter und Drucktaster

Druckschalter und Drucktaster werden verwendet, um einerseits eine zeitweilige elektrische Verbindung zwischen einer Stromquelle und einem Gerät herzustellen oder andererseits die bestehende Verbindung zeitweilig oder dauerhaft zu trennen ...

        

                    

Was sind Druckschalter/Drucktaster?

Druckschalter und Drucktaster werden verwendet, um einerseits eine zeitweilige elektrische Verbindung zwischen einer Stromquelle und einem Gerät herzustellen oder andererseits die bestehende Verbindung zeitweilig oder dauerhaft zu trennen. Dabei sorgt die Konstruktion dafür, dass die spannungsführenden Schaltkontakte von den Bedienelementen berührungssicher getrennt sind.

Druckschalter und Drucktaster können sichtbar verbaut sein, so dass sie von Menschenhand bedienbar sind. So zum Beispiel als Lichtschalter, als Taster für relaisgesteuerte Beleuchtung oder als Ein- und Ausschalter von Haushaltsgeräten oder Elektrowerkzeugen, somit auch in Handgriffe verbaut oder als Fußschalter konstruiert.

Unsichtbar verbaute Druckschalter und Drucktaster kommen zum Beispiel als End(ab)schalter, Alarmkontakte oder Sicherheitstaster in elektrischen Geräten, an zu sichernden Türen, Fenstern und an Öffnungen von Geräten aller Art zum Einsatz.

Schaltzustände bei Druckschaltern und -tastern

Druckschalter und Drucktaster sind zum Teil mit Signalelementen ausgestattet, die den Schaltzustand beziehungsweise die Betriebsbereitschaft anzeigen. Das können Leuchten, Leuchtdioden oder akustische Signalgeber sein. Spezielle Modelle können in einer Schaltposition verriegelt werden. Druckschalter behalten die geschaltete Position bei, bis ein weiterer Druck auf den Schalter den nächsten Schaltvorgang auslöst.

Drucktaster halten oder lösen die elektrische Verbindung nur so lange, wie die Taste betätigt wird. Es gibt es auch mehrstufige Positionen, die durch Drucktiefe realisiert werden. Zum Auslösen des Schaltvorganges ist ein definierter Mindestdruck auf das Schaltelement auszuüben, um den Betätigungsweg zurückzulegen.

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal von Druckschaltern und Drucktastern ist die Beschaffenheit der eigentlichen Kontakte, die maßgeblichen Einfluss auf die Lebensdauer hat. Hier wurde bei Conrad für eine hochqualitative Auswahl gesorgt.

Alle Druckschalter und Drucktaster haben spezielle, meist genormte Einbaumaße, in denen Gehäusedurchbrüche, Abstände von Schraublöchern oder Leiterplatten-Raster, Montageuntergründe und die Schaltwege beschrieben sind. Runde Druckschalter und Drucktaster besitzen Abschrägungen oder Nasen zur Sicherung gegen Verdrehen bei der Montage im Gehäuse. Genaue Auskunft geben die jeweiligen Datenblätter der Produkte.

Unterscheidung der verschiedenen Druckschalter und Drucktaster

Bei Conrad werden im Geschäftskundenshop Druckschalter und Drucktaster nachfolgender Kriterien angeboten:

  • maximaler Schaltstrom: von 0,0015 Ampere bis 20 AmpereSchaltspannung: von 1,5 Volt bis 400 Volt
  • Farbe des Leucht-/Signalmittels: neun unterschiedliche Farben sind verfügbar
  • Typ des Leuchtmittels: Glimmlampe, Glühlampe, LED oder Neonlampe
  • Material: 13 Metall- oder Kunststoffvarianten
  • Schutzart: Von IP40 (geschützt gegen den Zugang mit einem Draht) bis IP69K (staubdicht, vollständiger Berührungsschutz und geschützt gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung)
  • Art des elektrischen Anschlusses
        - AMP-Superseal: geeignet für den Einsatz in der Automobil-Industrie, der Landwirtschaft sowie der Maschinenbau-Industrie, bis             IP67
        - Flachband: Ausführung als platzsparendes Leiterband
        - Flachstecker für Kabelschuhe
        - Kabel: herausgeführtes Kabel mit offenem Ende
        - Lötanschluss als Pin oder Öse, auch gewinkelt
        - Print: zur Verwendung auf Leiterplatten
        - SMD/SMT: zur Verwendung bei industrieller Bestückung
        - Schnellanschluss per Klickverschluss
        - Schraubanschlusso Snap-in: Anschluss-Befestigung in dafür vorgesehenen Aufnahmen
  • Schaltstellungen: Diese unterscheiden sich nach der Anzahl der verfügbaren Ein-/Aus-Schalterstellungen (bis maximal 4)
  • Ausgewählte Besonderheiten:
        - Folientaster kommen in elektronischen Geräten wie Audio-/TV-Anlagen oder Fernbedienungen zum Einsatz, um flache
          Bauformen zu ermöglichen.
        - Fuß-/Grobhandtaster sind gut sichtbar und einfach zu bedienen, oft als Havarie- oder Notfall-Abschaltung.
        - Griffschalter sind in Handgriffe eingelassen, um zum Beispiel ein Werkzeug gleichzeitig zu schalten und zu führen.
        - Sensorschalter/Piezotaster: Der Schaltvorgang wird kapazitiv durch Berühren ausgelöst. Diese Funktion ist zum Beispiel
          auch mit OP-Handschuhen gewährleistet.
        - Schnappschalter halten nach Tastendruck die Schaltposition, vergleichbar mit einem Kugelschreiber.
        - Tastkonverter konvertieren das Signal eines Tasters in die Ein/Aus-Funktion eines Schalters, zum Beispiel zur Steuerung
          von Relais oder Leuchtmitteln.
        - Türklappenschalter werden zum Beispiel im häuslichen Bereich zum Schalten von Beleuchtungen in Schränken (Hausbar)
          verwendet.
        - Vandalismus-Schutz: Damit sind besonders Druckschalter und Drucktaster für den öffentlichen Raum ausgestattet.

Für Druckschalter und Drucktaster sind Umwelt-Grenzwerte laut Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates vom 8. Juni 2011 zu beachten. Die nicht amtliche Bezeichnung lautet RoHS(2) und wird bei Conrad als ein Auswahlkriterium im Shop angeboten.Mit großen Stückzahlen sind sehr günstige Einkaufspreise erzielbar. Bei Conrad gibt es Druckschalter und Drucktaster in Packungen mit bis etwa 3.000 Stück.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Druckschalter und Drucktaster

Welche Sicherheitshinweise sind beim Umgang mit Druckschaltern und Drucktastern zu beachten?

  • Einbau und Wartungsarbeiten erfordern Fachwissen, daher dürfen Arbeiten nur durch qualifizierte Fachkräfte erfolgen.
  • Vor dem Beginn von Einbau- oder Wartungsarbeiten ist es zwingend erforderlich, die Stromversorgung zu trennen, gegen versehentliches Wiedereinschalten zu sichern und die Wirksamkeit der Abschaltung zu prüfen.
  • Im Betriebszustand ist ein Schutz gegen versehentliches Berühren zu gewährleisten.
  • Bei Funktionsstörungen oder Beschädigungen müssen Druckschalter und Drucktaster sofort von der Versorgungsspannung getrennt und gegen weitere Verwendung gesichert werden.

Ausgewählte Hersteller und Marken

Apem ist ursprünglich ein französisches Unternehmen. Es wurde 1952 von Jean Rogero in Montpezat de Quercy gegründet und produziert unter anderem Industrieschalter. 

DECA Switchlab wurde 1988 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem international anerkannten asiatischen Hersteller von elektrischen Schaltern und Präzisionsklemmen für den industriellen Einsatz.

Diptronics Manufacturing, gegründet 1985, ist ein Hersteller von diversen Schaltern. Seit 1993 befindet sich die Produktion in China.

LNT Automation, gegründet 1999, ist ein Systemanbieter für professionelle Lösungen in EMS und Glaseingabesystemen mit Sitz in Nellmersbach bei Stuttgart.

Miyama Electric ist ein japanischer Schalter-Produzent mit Sitz in Tokio.

Rafi entwickelt, konstruiert, produziert und vertreibt seit mehr als 100 Jahren leistungsstarke Lösungen für die Mensch-Maschine-Kommunikation – von einfachen Tasten bis hin zu hochkomplexen Touchsystemen. Firmensitz ist in Berg/Ravensburg.

SCI ist die Kurzform von Shin Chin Industrial. Das Unternehmen mit Sitz in Taiwan entwickelt und produziert diverse Schalter seit 1953.

TE Connectivity ist ein in 150 Ländern und in vielen Sparten agierendes Unternehmen. Der Firmensitz befindet sich in Schaffhausen in der Schweiz.

TRU COMPONENTS ist eine Conrad-Eigenmarke.

Würth Elektronik ist eine Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Niedernhall (Hohenlohe). Die Niederlassung für elektronische und elektromechanische Bauelemente befindet sich in Waldenburg.

Nach oben