JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Finden Sie im Ratgeber viele praktische Tipps und Informationen rund um Funksteckdosen. Stromsparen und Steuerung über Apps sind mit diesen Geräten möglich. Auch klassische Funk-Fernbedienungen sind erhältlich.

Funksteckdosen für den Innen- und Außenbereich

Was ist eine Funksteckdose?

Was ist eine Funksteckdose?

 

Funksteckdosen sind praktische Zwischenstecker, die als Schalter für Elektrogeräte oder Beleuchtung eingesetzt werden. Über eine Funk-Fernbedienung oder eine passende App lässt sich die Funksteckdose mühelos schalten. Das angeschlossene Gerät wird dann mit Strom versorgt. Durch die komfortable Bedienung und die Vielseitigkeit von Funksteckdosen können sie als Alltagshelfer aber auch als Bestandteil von Stromspar- oder Sicherheitskonzepten eingesetzt werden. Programmierbare Schaltzeiten oder variable Timer ergänzen die Standard-Funktionen ebenso wie Bluetooth-Schnittstellen und kompatible Cloud-Lösungen oder Smart Home-Konzepte.

Welche Funksteckdosen gibt es?

Funksteckdose / Funk-Schalter
Als praktischer Zwischenstecker können Funksteckdosen und Funkschalter für alle Schutzkontakt-Steckdosen nachgerüstet werden. Als Set aus Fernbedienung und einer oder mehreren Funksteckdosen bzw. Funkschaltern werden sie in vielen Haushalten genutzt. Moderne Varianten sind über WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone über eine App steuerbar. Hier lassen sich (je nach Modell) feste Zeiten programmieren oder zufällige Schaltzeiten wählen. Größere Sets und Einzelgeräte sind erhältlich.

Funk-Schalt- und Messsteckdose
Zwei Funktionen vereinen Funksteckdosen, die nicht nur zum Schalten, sondern auch zum Messen eingesetzt werden. Wie klassische Funksteckdosen können sie über eine Fernbedienung oder auch über eine App gesteuert werden. Durch die integrierte Messfunktion können darüber hinaus der Stromverbrauch beobachtet und (je nach Modell) weitere Daten ausgelesen werden.

Funksender
Ein Funksender, der in Kombination mit Funksteckdosen genutzt werden kann, kommuniziert in erster Linie auf einer gemeinsamen Frequenz ein Signal. Dieses gibt der Funksteckdose das Kommando An- oder Ausschalten. So lässt sich mit einem Fingerdruck die Funksteckdose steuern. Je nach Modell können Funksender an Wänden angebracht und wie ein Lichtschalter betätigt werden. Bei entsprechender Reichweite werden alle Funksteckdosen im Haus mit einem Sender bedient.

Funk-Fernbedienung
Funk-Fernbedienungen werden für viele Geräte wie Hi-Fi-Technik oder elektrische Rollläden eingesetzt. In Kombination mit Funksteckdosen erleichtern sie die Bedienung. Mit einem Fingerdruck werden alle über Funksteckdosen versorgten Geräte sofort vom Strom genommen und somit ausgeschaltet. Je nach Modell senden Funk-Fernbedienungen ein Signal über eine Frequenz oder lassen die Belegung mehrerer Kanäle zu, die separat geschaltet werden können.

Gateway
Ein Gateway stellt die Kommunikationszentrale für alle Funksteckdosen innerhalb der Reichweite dar. Es ist als stationäres Gerät einsetzbar, das wiederum von überall über das Internet angesteuert werden kann. Ein Knopfdruck in der App und schon sendet das Gateway an alle Funksteckdosen ein Signal zum Ein- oder Ausschalten. Diese Lösungen sind besonders für Beleuchtungskonzepte oder Energiesparprogramme geeignet.

Worauf muss man beim Kauf von Funksteckdosen achten?

Für den Einsatzzweck geeignet

  • Anzahl der Kanäle 
  • Reichweite: Wichtig für die Bewegungsfreiheit im Haus bzw. die Erreichbarkeit der Steckdose
  • Geeignet für Außen- und/oder Innenbereich
  • Schutzart nach IP-Skala: Für Schutz vor Spritzwasser, Regen und Staub
  • Maximale Schaltleistung: z.B. 1000 Watt
  • Sendefrequenz: Häufig genutzt wird die Frequenz 433 MHz
  • Stromverbrauch

Die passende Ausstattung

  • Max. Schaltleistung 3680 W
  • Stromversorgung der Fernbedienung: Anzahl und Typ der Batterien
  • Kompatibel mit Smart Home-Geräten
  • Steuerung durch passende Apps
  • Messfunktion und Protokoll: z.B. für die Überwachung des Stromverbrauchs
  • Alarmfunktion, Benachrichtigungen über E-Mail

Technische Extras

  • Programmierbare Schaltzeiten oder Timer
  • Zufallsfunktion: z.B. zum Schutz vor Einbrüchen bei längerer Abwesenheit
  • Schnittstellen: Bluetooth, WLAN
  • Anzeige LED
  • Kinderschutz

Mit Funksteckdosen effektiv und bequem Strom sparen

Der Stromverbrauch in Haushalten hängt nicht nur davon ab, wie lange Radio oder PC eingeschaltet sind, sondern auch davon, wie intelligent mit Beleuchtung und Geräten im Stand-by umgegangen wird. Funksteckdosen können in Stromspar-Konzepten eine gute Unterstützung sein, da sie zentral alle Energieverbraucher von der Stromquelle trennen und so auch den geringen Stromverbrauch im Stand-by unterbinden. Mit programmierten Zeiten führen Funksteckdosen diese Schaltungen sogar automatisiert durch. Funksteckdosen bieten sich generell für alle Geräte an, deren Verkabelung an schwer zugänglichen Stellen versteckt ist.

Funksteckdosen als Teil von Smart Home Lösungen

Voller Zugriff auf die Hauselektronik und alle wichtigen Geräte – das versprechen Smart Home-Konzepte. Funksteckdosen können mit einer entsprechenden Steuerung über Apps oder aus dem Internet harmonisch in solche Konzepte eingebunden werden. So lassen Sie unter anderem bei längerer Abwesenheit helles Licht in verschiedenen Räumen zum Schutz vor Einbrüchen erstrahlen. Auch bei technischen Problemen kann damit schnell eingegriffen werden.

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Funksteckdosen 

FAQs: Die häufigsten Fragen zu Funksteckdosen

 

Wie installiert man eine Funksteckdose?
Funksteckdosen können (bei entsprechender Stecker-Bauform) in gängige Schutzkontakt-Steckdosen gesteckt und anschließend als Stromversorgung für Elektrogeräte eingesetzt werden. Eine Installation ist nur für Funksteckdosen notwendig, die über Apps oder aus dem Internet angesteuert werden.

Welche Geräte kann man an eine Funksteckdose anschließen?
An eine Funksteckdose können alle Geräte angeschlossen werden, deren Leistung die maximale Schaltleistung der Steckdose nicht übersteigt. Da die Funksteckdose die Geräte vollständig vom Strom trennt, sollte bei Geräten mit Programmierung (z.B. Digitalradios, Wecker etc.) beachtet werden, dass die Einstellungen unter Umständen ohne Stand-by nicht mehr genutzt werden können.

Wie lässt sich die Reichweite von Funksendern und Funksteckdosen erhöhen?
Grundsätzlich spielt nur die Sendeleistung der Funk-Fernbedienung, des Gateways oder des Funksenders eine Rolle. Wie hoch die Reichweite des gewählten Gerätes ist, wird vom Hersteller angegeben. Grundsätzlich kann eine Störquelle (z.B. ein weiterer Sender auf gleicher Frequenz) oder ein großes Hindernis (z.B. Wände aus Stahlbeton) die Reichweite einschränken.

Fazit: So kaufen Sie die passende Funksteckdose

Vor dem Kauf von Funksteckdosen sollte feststehen, wo und wofür sie genutzt werden. Für den Außenbereich (z.B. für die Gartenbeleuchtung) sind nur spezielle Funksteckdosen mit entsprechender Schutzart geeignet. Auch die Reichweite des Senders oder der Fernbedienung ist entscheidend. Große Gärten und weitläufige Häuser können besonders große Reichweiten erfordern. Aus dem gewünschten Einsatz ergibt sich auch, ob alle Geräte gemeinsam oder auch einzeln angesteuert werden sollen. Für die Steuerung von einzelnen Funksteckdosen in einem Verbund ist entweder eine Funkfernbedienung mit mehreren Kanälen oder eine geeignete App nötig und auch die Funksteckdosen sollten für diese Art der Steuerung geeignet sein. Wer nicht nur eine einzige, sondern mehrere Funksteckdosen im Haus einsetzen möchte, kann deshalb zu geeigneten Sets greifen, die unter Umständen auch noch weiter ergänzt werden können. Auch Gateways ermöglichen als stationäre Geräte eine zentrale Steuerung.

Nach oben