JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de

Handkreissägen

vorherige
  • 1-24 von 39 Ergebnissen
vorherige

Handkreissäge - das Sägen fest in der Hand

Wie die Kreissäge trennt die Handkreissäge spanend Holz, Metall, Kunststoff und Naturstein. Eine Kreissäge besitzen Sie. Brauchen Sie da eine Handkreissäge? Ja, denn Handkreissägen sind flexibler. Sie führen die Handkreissäge über das Werkstück und nicht das Werkstück über die Säge. Werden Sie bei spanenden Holzarbeiten flexibler und bestellen Sie bei Conrad eine Handkreissäge von Bosch, Makita oder anderen Qualitätsherstellern.

Wenn Sie eine Handkreissäge kaufen wollen, lernen Sie zwei Hauptformen kennen. Die Pendelhaubensäge entspricht der klassischen Handkreissäge. Davon ist die Tauchsäge zu unterscheiden. Ihre Grundplatte lagert beweglich. Im Ruhezustand ragt das Sägeblatt nicht nach unten heraus. Erst beim Schnitt drücken wir das Sägeblatt aus der Maschine. Beide Arten der Handkreissäge enthalten einen Elektro-Motor, ein Sägeblatt, einen geschützten Einschalter und eine Führungsplatte. Bei konventionellen Handkreissägen liegen die Sägeblattdurchmesser zwischen 110 und 190 Millimetern. Ihre Schnitttiefe liegt zwischen 40 bis 70 Millimetern. Die Sägeblätter der Maschinen sitzen platzsparend an der Antriebswelle. Ein Rohr bläst Späne zur Seite oder saugt sie ab. Trotz dieser Gemeinsamkeiten bestehen zwischen der Pendelhaubensäge und der Tauchsäge Unterschiede. Auch Sonderausführungen stellt Conrad Ihnen vor.

Die richtige Handkreissäge in der Hand - Pendelhaubensäge oder Tauchsäge?

Bei Conrad erhalten Sie geführte und ungeführte Pendelhaubensägen und Tauchsägen, mit oder ohne Akku, im konventionellen oder Mini-Format. Unsere Produkte besitzen bis zu 1600 Watt Leistung. Die Sägen stehen in konventionellen Maßen von 190x30 oder 190x16 und geringeren Abmessungen wie 110x22 zur Verfügung.

  • Pendelhaubensäge: Hier sitzen Sägeblatt und Motor fest auf der Führungsplatte der Maschine. Das Sägeblatt trägt eine schützende Abdeckung und der Unteranteil trägt als Schutz die Pendelhaube. Sobald wir das Werkzeug über ein Werkstück führen, wird dieser Schutz zurückgeschoben. Nach dem Sägen befördert eine Feder die Pendelhaube wieder zurück.
  • Tauchsäge: Bei dieser Säge können wir das Sägeblatt und den Motor nach unten absenken. Sozusagen taucht das Sägeblatt ins Werkstück ein und vollzieht einen Tauchschnitt. Aus diesem Grund können Sie Tauchsägen zum Ausschneiden des Werksstücks nutzen. Pendelhaubensägen sind dazu eher ungeeignet.
  • Mini-Handkreissägen: Sie besitzen kleinere Sägeblätter als konventionelle Handkreissägen. Das macht sie handlicher, leichter, flexibler und präziser. Kleine Sägeblätter haben Durchmesser von 50 bis 85 Millimetern und ihre Schnitttiefe liegt bei zehn 10 bis 25 Millimetern. Leistungstechnisch bieten die Minis zwischen 300 und 1800 Watt. Sie werden als Präzisionskreissägen eingesetzt, entsprechen einer Sonderform der Tauchkreissäge und besitzen einen verstellbaren Tiefenanschlag oder eine Laserführung für die Bearbeitung von Holz und anderen Materialien.
  • Handkreissäge mit Führungsschiene: Grob ein Stück Holz ablängen können Sie auch führungslos aber millimetergenau wird es mit verschieden langen Führungsschienen. Die Schiene fixieren Sie mit Schraubzwingen und das Sägeblatt bewegt sich beim Sägen exakt an der Linie entlang, wo es eine saubere und gerade Sägekante herstellt. Professional-Schienen besitzen einen Splitterschutz, um das Ausfransen zu verhindern.
  • Akku-Handkreissäge: Die Arbeit mit solchen Geräten macht Sie flexibler. Sie müssen während des Sägens nicht mehr darauf achten, bloß nicht das Kabel zu treffen. Mittlerweile hat sich der Lithium Ionen Akku durchgesetzt, der eine Spannung von rund 18 Volt mitbringt.

Achten Sie beim Kauf von Handkreissägen neben der Leistung, der Schnitttiefe, der Leerlaufdrehzahl, den Maßen und der Betriebsart immer auch auf das Zubehör. Neben der Führungsschiene können zum Zubehör bestimmte Akkus, Kabel oder Extras wie einstellbare Schnitttiefe oder ein verstellbarer Schnittwinkel gehören. Lassen Sie sich von unserem Sortiment inspirieren und bestellen Sie die Handkreissäge Ihrer Wahl online.

Verstellbare Schnitttiefe und justierbarer Schnittwinkel - einschneidende Kaufkriterien

Wenn Sie bei Conrad eine Handkreissäge günstig kaufen möchten, vergleichen Sie die Produkte unseres Sortiments und entscheiden Sie sich anspruchsgerecht. Wählen Sie für Ihre Handkreissäge Bosch oder andere namenhafte Hersteller und profitieren Sie von fabelhafter Qualität.

  • Handkreissägen mit einstellbarem Schnittwinkel sind zu Gehrungsschnitten fähig. Bei einem Gehrungsschnitt beträgt der Schnittwinkel nicht 90 Grad. Die Sägeblattneigung können Sie bei Handkreissägen mit einstellbarem Schnittwinkel über Befestigungsschrauben von 0 bis 45 Grad verstellen. Profi-Sägen bieten zusätzlich eine Hinterschnitt-Funktion.
  • Handkreissägen mit verstellbarer Schnitttiefe tragen einen Hebel, über den Sie die Verbindung zwischen Säge und Führungsschiene lockern und anziehen können. Über dieses Prinzip regulieren Sie die Weite, mit der das Sägeblatt aus dem Gehäuse austritt. Indem Sie die Schnitttiefe verstellen, passen Sie die Handkreissäge an die Stärke des Werkstücks an und reagieren auf die spezifische Beschaffenheit von Holz, Metall, Kunststoff und Stein.

Bestellen Sie Handkreissägen online und profitieren Sie von individueller Lieferung und wunschgerechtem Versand. Sie zögern? Dann nutzen Sie den Conrad-Service und lassen Sie sich von unseren Technik-Experten, die immer eine gute Idee auf Lager haben, beraten. Conrad gibt Ihnen die richtige Handkreissäge für Ihre Belange in die Hand.