JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.de
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

In der Kategorie Micro-Glühlampen und Miniatur-Lampen finden Sie wenige Millimeter große Leuchtmittel. Aufgrund ihrer Beschaffenheit und der kleinen Maße können diese Lampen überaus vielseitig eingesetzt werden...

Wissenswertes zu Micro-, Miniatur-Lampen

Wofür werden Micro- oder Miniatur-Lampen verwendet?

In der Kategorie Micro-Glühlampen und Miniatur-Lampen finden Sie wenige Millimeter große Leuchtmittel. Aufgrund ihrer Beschaffenheit und der kleinen Maße können diese Lampen überaus vielseitig eingesetzt werden. Man findet sie in vielen industriellen Bereichen, im Fahrzeugbau ebenso wie in der Medizintechnik. Sie unterscheiden sich hinsichtlich der verwendeten Materialien, der Technik und ihrer elektrischen und optischen Daten.

In der Regel kommen Micro-Glühlampen und Miniatur-Lampen als Universal-Lampen in der Elektronik zum Einsatz; sie werden beispielsweise zum Einlöten in Leiterplatten genutzt. Sie haben spezielle Kunststoffkörper, die für eine perfekte Justierung während des Lötvorgangs ausgelegt sind. Zudem finden sie im Modellbau Verwendung. Optimale Abmessungen machen die Kleinstlampen interessant für den Bau von Signalen, Warnbaken, Verkehrsampeln, Straßenlicht, Hausbeleuchtung und Modellbau-Positionslampen. Aufgrund ihres geringen Stromverbrauchs sind sie ideal für elektronische Anzeigen geeignet. 

Welche Arten von Micro- und Miniatur-Lampen gibt es?

Die erste Unterscheidung ist die nach der Größe der Leuchtmittel:

  • Micro-Glühlampen sind bis 2 x 12 mm groß
  • Miniatur-Glühlampen sind 5 x 18 mm groß

Je nach Verwendungszweck unterscheiden sich die Micro-Glühlampen und Miniatur-Lampen in ihrem Aufbau und Design. Es gibt Subminiaturlampen mit Sockel, Glühlämpchen mit Drahtenden, Microlampen mit Gewindefassung, Lampen mit Anschlusskabel oder Stecklämpchen.

Je nachdem, welche Anforderungen der Anwender an die vorgesehene Beleuchtung stellt, ergeben sich unterschiedliche Einsatzparameter. Diese Kaufkriterien sollten daher beachtet werden:

  • Stromaufnahme
  • Spannung
  • Lichtstärke
  • Abmessungen
  • Kolbenformen
  • Verhalten gegenüber Erschütterungen und Schocks
  • Lebensdauer
  • Anschlussdrähte und Sockel
  • Qualitätsmerkmale des Lampenkolbens
  • Färbung

Für internationale Anbieter und Dienstleister für Lampensysteme eignen sich international genormte Standardlampen. Sie können länderübergreifend genutzt und verbaut werden.

Aufbau von Micro- und Miniatur-Lampen

In dieser Größe kommen nur Glühfadenlampen zum Einsatz. Die Bestandteile:

Wendel

Der Wendel ist der Glühfaden und bestimmt die lichttechnischen und mechanischen Daten der Lampe. Dabei spielt vor allem der Durchmesser eine entscheidende Rolle. In der Regel besteht er aus Wolframdraht.

Stromzuführungen

Je Lampe gibt es zwei Stromzuführungen, das sind Kupfermanteldrähte. Die Standard-Elektroden der Lampen haben einen Durchmesser von 0,20 bis 0,25 mm.

Halterdrähte

Bei zu langem Wendel werden Halterdrähte als Verstärkungsmaßnahme in die Perle eingeschmolzen.

Perle

Die Glasperle wird um die Stromführungen herum geschmolzen und sorgt für einen gleichmäßigen Elektrodenabstand.

Sockel

Die meisten Lampen verfügen über einen Sockel. Die Sockel sind international genormt und ermöglichen das Auswechseln der Glühlampen ohne Lötvorgang beziehungsweise Hilfswerkzeuge. Andere Lampenversionen nutzen galvanisch verzinnte Anschlussdrähte. Sie sind leicht zu löten und nach DINA 40046 und MIL-T-10727 hergestellt. 

Welche Kriterien sind bei der Auswahl einer Micro- oder Miniatur-Lampe wichtig?

Lebensdauer und thermische Einflüsse:

Mit zunehmender Lebensdauer erfolgt eine Verfärbung der Glaskolbeninnenwand. Die Wendel- und Glaskolbentemperaturen beeinflussen den Drahtquerschnitt. Einige Hersteller verwenden Glasfüllungen, die das Abdampfen des Wolframdrahtes verringern und somit die Lebensdauer erhöhen.

Als Faustregel gilt: Die Lebensdauer einer Lampe mit niedrigerer Spannung bei gleicher Verlustleistung und gleicher Lichtstärke ist höher als die einer Lampe mit höherer Spannung.

Empfindlichkeit gegen mechanische Belastung:

In manchen Umgebungen wirken Vibrationen und andere mechanische Belastungen auf die Leuchtmittel. Ist das im Einsatz zu erwarten, sollten Lampen mit niedriger Spannung und hohen Strömen gewählt werden.

Einbau:

Verzinnte Anschlussdrähte ermöglichen einen Einbau durch das Lötverfahren. Nach dem Einlöten empfiehlt es sich, die Lampen zu fixieren, um Belastungen vorbeugend zu vermeiden. Für einen optimalen Fixpunkt eigenen sich Kunststoffhülsen, Distanzstücke, aber auch Kleberstoffe.

Nennspannung:

Die Nennspannung gibt an, welche Spannung die Lampe für den Normalbetrieb benötigt und während des Betrieb gehalten wird. Je nach Typ sind Micro- und Miniatur-Lampen für Nennspannungen von 1,5 V bis 60 V ausgelegt. Micro-Lampen für Kraftfahrzeuge haben beispielsweise eine an das Bordnetz angepasste Nennspannung von 12 V oder 24 V.

Leistung:

Die Leistung von Lampen wird in Watt angegeben. Die Wattzahl gibt den exakten Wert der Stromaufnahme wieder und bestimmt die Lichtstärke nur zum Teil. Entscheidend ist der Wirkungsgrad der Lampen. Zur Verdeutlichung: Eine 100-Watt-Lampe wandelt nur 5 Watt in Licht um. Der Rest wird als Wärme an die Umgebung abgegeben. Weil sich Miniatur- und Micro-Lampen größtenteils nur als signalgebendes Element eignen, haben sie kleinere Leistungen als die „großen“ Glühlampen. Für Autoschlüssel mit Signalleuchten werden zum Beispiel Miniatur-Lampen mit 0,09 W eingesetzt.

 

Lebensdauer von Kleinstlampen

Die Mini-Leuchtmittel sind grundsätzlich nicht weniger langlebig als die „großen“ Varianten und erreichen in der Regel Tausende von Betriebsstunden, wenn sie korrekt betrieben werden. Der Einsatz unter Belastung (etwa Vibration), in heißen oder kalten Umgebungen oder unter Gleichstrom statt Wechselstrom kann die Lebensdauer deutlich reduzieren. Lebensdauerangaben von Herstellern beziehen sich immer auf Laborbedingungen und können daher nur als Vergleichswerte dienen. Achten Sie in jedem Fall darauf, Beschädigungen bei der Montage zu vermeiden.

Fazit

Micro- und Miniatur-Glühlampen sind Spezial-Leuchtmittel, deren Einsatz durch ihre Abmessungen bestimmt ist. Dank ihres geringen Platzbedarfs bieten sie in der modernen Elektronik sowohl in Industrie als auch im Haushalt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Spannung, Strom und Leistung sind grundlegende Parameter für die Wahl eines Leuchtmittels. Jedoch spielen für den Einbau dieser speziellen Lampen weitere Daten wie die Beschaffenheit des Sockels, Anschlüsse, Beanspruchungen durch Temperaturen und Erschütterungen sowie die Farbe eine Rolle. Internationale Normen erleichtern das Auswechseln und dienen als Richtwerte.

Nach oben