Ratgeber

Eaton xComfort » Drahtloses System fürs Smart Home

Eaton xComfort ist ein drahtloses System für die Hausautomatisierung. Es ermöglicht eine einheitliche Überwachung und Steuerung der Gebäudetechnik im Innen- und Außenbereich.

Die auf den nachträglichen Einbau abgestimmte Smart-Home-Lösung deckt die Funktionsbereiche Komfort, Sicherheit und Energiemanagement ab. In unserem Ratgeber fassen wir das Wichtigste über das Funksystem xComfort von Eaton zusammen.



Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living.

Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Eaton xComfort kurz vorgestellt

Eaton fokussiert sich auf Technologien und Dienstleistungen im Sektor Energiemanagement und weist ein breites Portfolio auf, das vom Elektrobereich über die Hydraulik und den Fahrzeugbau bis hin zur Luft- und Raumfahrt reicht. Mit xComfort hat Eaton eine Smart-Home-Lösung für Haus, Wohnung und Kleingewerbe geschaffen.xComfort bietet die Möglichkeit einer besonders schnellen und einfachen Gebäudeautomation. Die Systemkomponenten kommunizieren per Funk miteinander und nutzen dazu das 868,3-MHz-Frequenzband.

Dadurch ist eine weitestgehend störungsfreie Sendeleistung und eine große Reichweite sichergestellt. Das Frequenzband ermöglicht eine Reichweite von 30 bis max. 50 Metern innerhalb von Gebäuden. Die einzelnen Komponenten arbeiten batteriebetrieben. Da das Senden von Signalen nur wenige Millisekunden in Anspruch nimmt, ist mit einer langen Batterielebensdauer zu rechnen. Eaton gibt eine maximale Haltbarkeit von 10 Jahren für Taster und 5 bis 7 Jahren für Temperatureingänge, Binäreingänge sowie Fernbedienungen an. Ein ständiger Batteriewechsel ist daher nicht erforderlich.



Vorteile von xComfort

Die von Eaton eingesetzte Drahtlostechnik ermöglicht eine staub-, schmutz- und beschädigungsfreie Installation des Systems sowie eine ebenso einfache Erweiterung bei steigenden Anforderungen. Eaton xComfort macht die bestehende Elektroinstallation mit Funksender und Funkempfänger nachträglich smart. Schaltaktoren finden unsichtbar in Schalt- und Installationsdosen Platz.

Das funkbasierte xComfort ist modular aufgebaut. Es steht ein breites Sortiment aufeinander abgestimmter Sensoren und Aktoren zur Verfügung, die sich flexibel kombinieren lassen. So entsteht eine maßgeschneiderte Gebäudeautomation, die Sie ganz nach Ihren Wünschen realisieren. Sie können mit einer kleinen smarten Lösung starten und nach Bedarf komplexe Automatisierungswünsche in Wohnung, Haus oder Gewerbe in die Tat umsetzen.

Das Besondere an dem drahtlosen System xComfort: Neben Einzelkomponenten zur individuellen Zusammenstellung der Smart-Home-Lösung bietet Eaton smarte Startersets an, sogenannte Go-Wireless-Pakete, die es für verschiedene Smart-Home-Bereiche gibt. Diese sind vorprogrammiert und – wie bei Funkkomponenten üblich – kabellos zu installieren. Zur Inbetriebnahme sind keinerlei Programmierkenntnisse erforderlich. Auch die Montagearbeiten sind schnell erledigt, denn die Funkschalter kleben Sie einfach an Wände oder andere Oberflächen. Dank Batteriebetrieb sind keine Zuleitungen erforderlich.

Die xComfort-Serie dient der Steuerung von Licht, Beschattung und Heizung. Außerdem ist eine Gefahrenwarnung sowie die Überwachung des Energieverbrauchs und gegebenenfalls erzeugter Energie durch Photovoltaikanlagen realisierbar.



Einrichtung des Smart-Home-Systems von Eaton

Als Funkbus ist xComfort ausgesprochen benutzerfreundlich. Im Basic-Mode verbinden Sie die Systemgeräte durch einfaches Betätigen der Programmiertaste und des gewünschten Tasters.

Im Comfort-Mode nehmen Sie detaillierte Komforteinstellungen vor. Dazu gehören Timer, Astrofunktionen, Temperatursteuerungen, die Einrichtung von Zonen, Alarmmodi und die Automatisierung über Szenen. Für den Comfort-Mode benötigen Sie einen Computer und die kostenlose xComfort-Einstellungssoftware.

Umfangreiche Projekte, die von Grund auf selbst zusammengestellt werden, richten Fachkräfte mithilfe eines Konfigurationstools ein. Die Software xComfort MRF dient der Planung und zugleich der Dokumentation des Systems, um spätere Anpassungen und Änderungen im Haus oder Gewerbe ohne Komplikationen zu verwirklichen.

Eine integrierte Help-Funktion informiert über die Möglichkeiten, die die Sensoren, Aktoren und intelligenten Geräte bieten. Zugleich überprüft das Tool den korrekten Verbindungsaufbau zwischen beteiligten Komponenten.



Steuerungsmöglichkeiten von Eaton xComfort

Bei xComfort haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Bediengeräten. In Ergänzung zu den Funk-Drucktastern bietet Eaton Funkfernbedienungen mit 1, 2 oder 12 Kanälen an

Die Gratis-App xComfort Smart Home Controller für Android und iOS macht Ihr Smartphone in Kombination mit dem xComfort-Bridge-Modul zur Universal-Fernbedienung. Sie können den Status einzelner Komponenten einsehen und Beleuchtung, Beschattung, Temperatur und mehr regulieren.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Szenarien zu erstellen, die Ihnen im Alltag zu Hause noch mehr Komfort bescheren. Der Controller wird via LAN-Kabel mit Ihrem WLAN-Router verbunden.

Für die Go-Wireless-Pakete steht der Installations-Controller xComfort Bridge zur Auswahl, der im Zusammenspiel mit der App für iOS und Android die Einrichtung und Steuerung sehr einfach gestaltet. Die Bridge kann auf Tischen, Kommoden und ähnlichem platziert oder an einer Installationsdose sowie an 55-mm- oder 68-mm-Schaltern befestigt werden. Zur Nutzung aller Funktionen muss die Bridge mit Ihrem lokalen WLAN-Router verbunden werden.



Eaton xComfort kaufen -  die wichtigsten Komponenten im Überblick

Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Komponenten vor, die für xComfort erhältlich sind:

Der xComfort Controller und der Smart Home Controller ermöglichen eine komplikationslose Steuerung aller verbundenen Komponenten, auch via Smartphone, Tablet oder PC. Die xComfort Bridge ist der neueste Controller, der mit der speziell hierfür entwickelten App und den Go-Wireless-Paketen den Einstieg in die Welt des Smart Home sehr nutzerfreundlich gestaltet.

Mithilfe verschiedener xComfort Kommunikationsschnittstellen binden Sie Produkte von Drittanbietern ein. Router verbessern die drahtlose Kommunikation beziehungsweise die Funkreichweite. Zur Steuerung vor Ort können Bediengeräte wie Funktaster genutzt werden. Damit regeln Sie Aktoren oder aktivieren festgelegte Szenen.

Als lokale Bedieneinheit kommt der xComfort Room Controller Touch zum Einsatz, der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit anzeigt. Auch ist es möglich, darüber die Temperatur zu regeln oder den Controller alternativ als Sensor für ein anderes smartes Gerät zu verwenden. Zur Automatisierung von Heizungen werden Heizkörperthermostate angeboten, die auch zur zonenbasierten Klimasteuerung herangezogen werden.

Eine breite Palette an Sensoren hat Eaton ebenfalls im Portofolio. Unter anderem gibt es Luftqualitäts-, Feuchte-, Leckage- und Temperatursensoren sowie Rauch- und Bewegungsmelder. Bewegungsmelder können Sie so in Ihr System integrieren, dass sie zugleich die Raumbeleuchtung und Raumtemperatur regeln. Tür-/Fensterkontakte von Eaton tragen zur Energieeinsparung und mehr Sicherheit bei.

Daneben gibt es eine ganze Reihe an Aktoren. Schaltaktoren schalten unterschiedliche Verbraucher im Bereich Licht, Pumpen, Lüftung und mehr. Dimmaktoren finden als Dimmer Verwendung, während Heizungsaktoren und Multi-Heizungsaktoren für elektrische Heizungen beziehungsweise Flächenheizungs- und Kühlsysteme konzipiert sind. Wasserführende Heizungen machen hingegen Heizkörperthermostate notwendig. Zur Steuerung von Jalousien und Rollläden sind Jalousieaktoren erforderlich.

Zur schnellen Einrichtung der Gebäudeautomation dienen Go-Wireless-Pakete. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Smart-Home-Startersets von Eaton xComfort vor:

Mit Wireless Switch All schalten Sie Licht und andere Verbraucher in Ihrem Zuhause oder Betrieb besonders bequem. Dazu nutzen Sie den drahtlosen Taster, der an jeder beliebigen Stelle betrieben werden kann. Der Schalter erweist sich vor allem dann als praktisch, wenn bereits vorhandene Schalter aufgrund ungünstiger Platzierung schwer oder gar nicht erreichbar sind.

Wireless Second Switch hilft, Beleuchtung oder Geräte von mehreren Schaltstellen aus zu regulieren. Dieses Paket wird ergänzend zu bereits installierten Schaltern herangezogen.

Das Paket Wireless Motion Switch bindet bei der Regulierung von Leuchten und Geräten den Bewegungsmelder mit ein.

Um die Beleuchtung zu dimmen, kommt Wireless Dim All zum Einsatz. Geeignet ist das Dimmer-Paket für alle Leuchtmittel, die dimmbar sind. Über den Taster, der an jeder beliebigen Stelle zu befestigen ist, dimmen Sie die Beleuchtung stufenlos.

Das Wireless Heating Heizungspaket ermöglicht es, die Raumtemperatur zu regeln. Das Funk-Raumthermostat ist flexibel platzierbar. Das Starter-Kit ist für Heizpaneele, Heizfolien und Heizkabel geeignet und kann bei Bedarf – wie alle anderen Go-Wireless-Pakete – erweitert werden.

Wireless Shading dient der Beschattung. Elektrisch betriebene Rollläden, Jalousien und Markisen werden mithilfe des Jalousieaktors und Funk-Tasters komfortabel gesteuert.

Das Starterset Wireless Ventilation ermöglicht die (Fern-)Steuerung der zentralen Lüftung. Platzieren Sie den Funkschalter an einfach zu erreichender Stelle, um darüber die Belüftung nach Wunsch anzupassen



Unser Praxistipp: Routing zur Reichweitenverbesserung

Zu Übertragungsstörungen bei funkbasierten Automationssystemen kommt es insbesondere dann, wenn die Reichweite durch massive Hindernisse wie Wände oder Decken eingeschränkt ist. Eaton umgeht das Problem durch xComfort Routing. Im Comfort-Mode können zur Reichweitenverbesserung Router hinzugefügt werden, die die Funksignale weiterleiten. Modelle mit integrierten Logikfunktionen können darüber hinaus kleine Aufgaben erfüllen.



FAQ – häufig gestellte Fragen zur xComfort-Serie von Eaton

Ist das Funk-System xComfort auch zur Anwesenheitssimulation geeignet?

Ja. Durch zufällige Lichtsteuerung können Sie mithilfe von xComfort Ihre Anwesenheit vortäuschen.
 

Gibt es verschiedene Modi zur Steuerung angebundener Komponenten und Systemgeräte?

Ja, die gibt es. Unter anderem können Sie den Abwesenheitsmodus nutzen, um Verbraucher automatisch abzuschalten. Auch ist es möglich, bei bestimmten Ereignissen eine Benachrichtigung aufs Smartphone zu erhalten.
 

Wie kann mithilfe von xComfort Energie eingespart werden?

Es stehen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung, um Energie und Strom einzusparen. So können beispielsweise Heizungen über das Funk-System so geregelt werden, dass die gewünschte Temperatur nur dann erreicht wird, wenn es tatsächlich vonnöten ist. Des Weiteren lässt sich einstellen, dass Geräte bei Abwesenheit automatisch abschalten. Außerdem ist es möglich, den Energiebedarf angebundener Verbraucher zu überwachen und die Leistung von Photovoltaikanlagen zu kontrollieren. Mittels diverser Sensoren und Aktoren stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten offen, um Vorgänge in Ihrem Zuhause energieeffizienter zu gestalten.

Weitere Ratgeber zu Smart Home