Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

evohome Funk-Heizungssteuerung: mehr Wärmekomfort – geringere Heizkosten

Smart heizen leicht gemacht: Die evohome Funk-Heizungssteuerung misst und regelt die Temperatur innerhalb einzelner Zonen und ermöglicht es, die Heizkosten um bis zu 30% zu reduzieren. Alle Informationen über das Heizungssteuerungssystem von Honeywell Home erfahren Sie in unserem Ratgeber.



Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living.

Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Smarte Heizungssteuerung mit Honeywell evohome

Mehr Wärmekomfort, geringere Heizkosten: Honeywell evohome stellt eine intelligente und energiesparende Lösung zur Heizungssteuerung dar.

Die Temperatur wird von Zone zu Zone so geregelt, wie Sie es wünschen. Den Gang zum Thermostat oder Heizkörperregler können Sie sich sparen. 

Die flexible Funk-Heizungssteuerung regelt Heizkörper und Fußbodenheizungen und lässt sich leicht nachrüsten, ohne in den Heizkreislauf eingreifen zu müssen. Aus diesem Grund eignet sich die smarte Heizungssteuerung evohome beziehungsweise evohome Wi-Fi (mit integriertem Wi-Fi) perfekt für Bestandsbauten und Mieteinheiten.

Da alle zugehörigen Geräte von Honeywell Home via Funk miteinander kommunizieren, müssen keine aufwendigen Umbauten vorgenommen werden.

Ebenfalls praktisch: Weitere Komponenten wie zusätzliche Thermostate können bei Bedarf einfach hinzugefügt werden. Das Nachrüsten ist denkbar einfach.

Zum Funken nutzt die evohome Heizungssteuerung das 868-MHz-Frequenzband. Da vergleichsweise wenige Geräte bzw. Anwendungen das 868-MHz-Signal verwenden, kommt es seltener zu Störungen und Beeinträchtigungen.



Geringere Heizkosten durch dynamische Temperaturregulierung

Über das evohome Zeitprogramm können Einstellungen für bis zu 12 Zonen und 7 Tage vorgenommen werden. Das ermöglicht ein energieeffizientes und sparsames Heizen, ohne die Heizung manuell ein- oder ausschalten zu müssen.

Abhängig von der individuellen Konfiguration kann in jedem Raum die Temperatur individuell geregelt werden – rund um die Uhr, passend zu Ihrem Lebensrhythmus.

Die Einstellungen nehmen Sie mithilfe des umfangreichen Zeitprogramms vor. Das System registriert, wie lange es dauert, bis die einzelnen Zonen die gewünschte Temperatur erreicht haben.

Folgendes Szenario ist beispielsweise möglich: Während nachts die Räume kühl bleiben, sind morgens – pünktlich mit dem Klingeln des Weckers – Küche, Badezimmer und Wohnzimmer wohltemperiert. Wenn Sie das Haus verlassen, werden die Heizungen heruntergefahren. Kurz vor Ihrer Rückkehr fahren sie wieder hoch, damit die Räume richtig temperiert sind, sobald Sie das Haus betreten.

Das Honeywell evohome Heizungssteuerungssystem konfigurieren Sie individuell. Eine Zone kann einem oder mehreren Räumen entsprechen und benannt werden.

So besteht die Möglichkeit, mehrere Schlafzimmer als eine Zone zu deklarieren und diese als Einheit zu steuern. Auf dem Farb-Touchscreen des Honeywell Bediengeräts stellen Sie die Wunschtemperatur für jede Zone ein und nehmen alle weiteren Einstellungen für die smarte Heizungssteuerung vor. Durch eine bedarfsgerechte Regelung Ihrer Heizung beugt Honeywell evohome dem unnötigen Verbrauch von Wärmeenergie vor. Es wird nur dann geheizt, wenn es erforderlich ist.

In nicht genutzten Räumen oder Zonen bzw. bei Abwesenheit wird die Temperatur gesenkt – beide Maßnahmen helfen dabei, Heizkosten zu sparen. Um bis zu 30 Prozent verminderte Energiekosten stellt Hersteller Honeywell in Aussicht.

Gut zu wissen: 

Die evohome Funk-Heizungssteuerung erkennt offene Fenster und reagiert darauf. Wird zum Beispiel der kabellose Honeywell Heizkörperregler HR92 als Komponente verwendet, ist die Fenster-Funktion von Hause aus aktiviert. Bei schnell sinkender Raumtemperatur detektiert der Regler, dass ein Fenster geöffnet ist, und schließt das Heizkörperventil für 30 Minuten. Bei Bedarf kann die Dauer auf 60 oder 90 Minuten erhöht oder die Fenster-Funktion deaktiviert werden.



Volle Kontrolle über die evohome Funk-Heizungssteuerung via App

Ist das Honeywell Touchscreen-Bedienteil nicht zur Hand, weil Sie etwa gerade unterwegs sind, kann das evohome System via App gesteuert werden.

Hierfür wird die App „Total Connect Comfort“, die für Tablets und Smartphones mit Android oder iOS erhältlich ist, und ggf. das Honeywell-Internet-Gateway benötigt.

So können Sie jederzeit spontan in das Geschehen eingreifen und beispielsweise den Heizvorgang später starten, falls Sie noch länger außer Haus sein werden.



Kompatibel mit Amazon Alexa, Google Assistant und mehr

Die evohome Funk-Heizungssteuerung ist in der Lage, mit weiteren Smart-Home-Geräten beziehungsweise -Systemen zu kommunizieren. 

In Verbindung mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant können Sie das System mittels gesprochener Anweisung steuern. Sagen Sie „Alexa, reduziere alle Zonen um 3 Grad“, regelt Honeywell evohome die Heizleistung entsprechend herunter. Möchten Sie alle Räume via Google Assistant auf 21 Grad erwärmen, sagen Sie einfach „Ok Google, stelle die Temperatur auf 21 Grad“.

Über IFTTT können Sie die Heizungssteuerung noch weiter an Ihre Bedürfnisse anpassen – die Möglichkeiten im Smart-Home-Verbund sind ausgesprochen vielfältig.



Das müssen Sie beim Kauf von evohome-Systemen und -Komponenten beachte

Wenn Sie sich für das evohome System von Honeywell Home als smarte Funk-Heizungssteuerung entscheiden, können Sie entweder zu einem Starter-Paket des Herstellers oder einem individuell konfigurierten evohome-Paket greifen.

Die Basis-Pakete enthalten alles, was Sie für den Start in die Welt der intelligenten Heizungssteuerung benötigen.

Neben dem Honeywell evohome Touchscreen-Bediengerät inklusive Tischhalterung mit Spannungsversorgung gehören zum Honeywell-Paket mehrere Heizkörper-Funk-Thermostate. Benötigen

Sie eine Steuerung für Ihre Fußbodenheizung, sind je nach Räumlichkeiten ein Fußbodenregler, ein Funk-Raumfühler, eine externe Antenne sowie ein Themoantrieb nötig.

Als weiteres praktisches Zubehör ist ein Relais-Modul zur Schaltung von Ventilen, Heizpumpen, Boilern und mehr erhältlich. Teil der Honeywell evohome Produktserie ist außerdem ein digitaler Temperaturwähler inklusive Raumfühler, der für die Wandmontage geeignet ist und gute Dienste in Kombination mit den Fußbodenreglern leistet.

Das separat erhältliche Gateway ist nur ein Muss, wenn Sie Ihre Heizung via App steuern möchten und eine älteres evohome-Starter-Paket ohne Wi-Fi nutzen.

Bei evohome Wi-Fi (Starter-Paket oder individuell konfigurierte Kombination) ist – der Name lässt es erkennen – Wi-Fi bereits integriert. Nach der Einrichtung können Sie also direkt die App verwenden.

Möchten Sie das Bediengerät an der Wand befestigen, ist eine Wandhalterung zur Unterputzmontage empfehlenswert.

Berücksichtigen Sie, dass die Panels je nach Ausführung unterschiedliche Abmessungen haben. Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Wandhalterung für ein Bediengerät mit Wi-Fi oder ohne Wi-Fi konzipiert ist.

Übrigens sind für das Bedienteil verschiedene Blenden verfügbar. Beabsichtigen Sie, die Bedieneinheit optisch in das bestehende Interieur zu integrieren, können Sie zum Beispiel die silberfarbene oder schwarze Front kaufen.



Unser Praxistipp: Economy- und Abwesenheitsmodus zur Heizkostensenkung

Im Economy-Modus der Honeywell evohome Funk-Heizungssteuerung können Sie noch mehr Heizkosten sparen. Die Temperatur wird hier für einen Zeitraum von 1 bis 24 Stunden in allen Räumen um 3 °C gesenkt. Anschließend kehrt die Heizung zum normalen Zeitprogramm zurück.

Falls Sie mehrere Tage verreisen, aktivieren Sie den Abwesenheitsmodus. Er senkt die Raumtemperatur im ganzen Haus für einen Zeitraum zwischen 1 und 99 Tagen auf 15 Grad. Die Urlaubsschaltung reduziert den Energiebedarf und in Folge die Heizkosten und verhindert gleichzeitig ein Auskühlen der Räume. Wenn Sie wieder vor Ort sind, beenden Sie den Abwesenheitsmodus per Knopfdruck.

Darüber hinaus stehen weitere Modi zur Verfügung, die primär dem Komfort dienen. Dazu gehört beispielsweise der Ausnahmetag-Modus. Hierüber können für einen Tag neue Regelungen erstellt werden, ohne diese im regulären Zeitprogramm explizit ändern zu müssen. Entscheiden Sie sich beispielsweise spontan, einen Tag im Home Office zu verbringen statt im Büro, können Sie die Heizung mithilfe des zentralen Bediengeräts für diesen Ausnahmetag unkompliziert anders regulieren.



FAQ – häufig gestellte Fragen zur evohome Funk-Heizungssteuerung

Wie werden die Honeywell evohome Komponenten mit Energie versorgt?

Einige Komponenten, beispielsweise das zentrale Bediengerät, müssen an das Stromnetz angeschlossen werden. Zu diesem Zweck liegt ein Netzteil bei. Das Bedienteil verfügt über wiederaufladbare Akkus. Andere Honeywell evohome Komponenten, darunter der elektronische Heizkörperregler, beziehen ihre Energie über Batterien.
 

Was ist der Unterschied zwischen evohome und evohome Wi-Fi?

Das neuere evohome Wi-Fi verfügt über integriertes Wi-Fi, so dass es direkt mit dem drahtlosen Netzwerk Ihres Smart Homes verbunden werden kann. Verfügen Sie über das zentrale Bediengerät ohne den Zusatz Wi-Fi, benötigen Sie ein Gateway, wenn Sie das System mit dem Internet verbinden und beispielsweise die App nutzen möchten.
 

Kann die Temperatur auch ohne zentrales Bediengerät beziehungsweise Smartphone und Tablet reguliert werden?

Ja, trotz des Smart-Heating-Konzepts ist nach wie vor eine manuelle Regelung über das Thermostat möglich. Befinden Sie sich in einem Raum, in dem Sie die Temperatur erhöhen möchten, können Sie entsprechende Anpassungen direkt am Heizkörper-Thermostat vornehmen.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung geben, werden wir die Technologien wie oben beschrieben verwenden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen